theroots

Super-Moderatoren
  • Gesamte Inhalte

    5.820
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    3

Alle erstellten Inhalte von theroots

  1. Schon selbst zum Grill verkommen oder lässt es sich noch aushalten?
  2. Ein weiterer Tag, eine weitere Schale. Es handelt sich wohl um Iga-yaki, obwohl ich mich da eher wenig auskenne. Die Markierung auf dem Fuss und der Holzbox ist etwas widersprüchlich, daher lässt sich schwer etwas dazu sagen. Auf jeden Fall sehr schöne Details bei der Glasur mit hübschen Farbverläufen sowie Einschlüssen. Liegt allerdings etwas schwer in der Hand.
  3. Nach einigen Kaltaufgüssen inzwischen beim Nodoka Matcha von Ippodo angelangt. 🌶️
  4. theroots

    iga_chawan_00.jpg

  5. theroots

    iga_chawan_01.jpg

  6. theroots

    iga_chawan_02.jpg

  7. theroots

    iga_chawan_03.jpg

  8. theroots

    dohachi_karatsu_00.jpg

  9. Mit der Auswahl von gestern und heute werde ich dein Glauben nicht weiter erschüttern können, die exotischen Modelle spare ich mir noch auf.. 😄 Gestern auf dem Tisch: Raku Chawan, wobei ich mir leider hierzu nicht mehr notiert habe (vielleicht wusste der Verkäufer auch nicht mehr). Das Siegel werde ich bei Gelegenheit auf jeden Fall noch übersetzen lassen. Eine wie ich finde sehr hübsche Schale neueren Datums, wobei die Fotos dem Farbenspektrum leider nicht gerecht werden. Heutige Wahl: Kyō-yaki Chawan von Takahashi Dohachi IV (1845 - 1897), ein eher etwas kleineres Modell (Reiseschale?) mit floralem Dekor. Hier in Kombination mit einer Chaire, welche von der bekannteren zweiten Generation stammt. Letztere hatte ich vor einer ganzen Weile ja bereits hier vorgestellt.
  10. theroots

    raku_chawan_00.jpg

  11. theroots

    raku_chawan_01.jpg

  12. theroots

    raku_chawan_02.jpg

  13. theroots

    raku_chawan_03.jpg

  14. theroots

    dohachi_00x.jpg

  15. theroots

    dohachi_01x.jpg

  16. theroots

    dohachi_02x.jpg

  17. Ich meinte die Antwort auf die Frage nach dem „Warum“ wäre immer noch ausstehend? 😄 Falls es auf einem Vergleich basiert: Meine anderen Schalen sind zwar in der Regel schlicht, bei zeitgenössischen Stücken suche ich hingegen den „Kontrast“.
  18. Nachfolgende Chawan hat sich inzwischen etabliert und ist daher kein Neuzugang mehr, umso mehr aber ist sie ein paar Worte wert. Sie stammt von Ikeda Shogo (1976), welcher sich v.a. auf Oribe-yaki spezialisiert hat, daneben aber einen ganzen Strauss an weiteren Techniken pflegt. Bei ausladender Dekoration scheiden sich ja bekanntlich die Geister. In der Regel bevorzuge ich auch schlichtere Designs. Dennoch ist die Schale perspektivisch sehr clever gemacht und nicht zuletzt die Analogie zum Teeweg des auf der Innenseite verewigten Motivs hatte mich überzeugt. Diese offenbart sich insbesondere bei der Benutzung der Chawan, wenn der Weg von Schluck zu Schluck mehr freigelegt wird. Eine weitere Chawan von Ikeda Shogo hatte ich übrigens hier vorgestellt. Zudem freue ich mich aktuell auf einen etwas kleineren Zuwachs, für den ich nun doch über ein Jahr Ausschau halten musste, welcher momentan aber noch im Japan lieg. Dazu hoffentlich bald mehr.
  19. theroots

    Ikeda Shogo_02.jpg

  20. theroots

    Ikeda_Shogo_03.jpg

  21. theroots

    Ikeda Shogo_04.jpg

  22. theroots

    Ikeda Shogo_05.jpg

  23. theroots

    Ikeda Shogo_06.jpg

  24. theroots

    Ikeda_Shogo_07.jpg