Zum Inhalt springen

Teest

Probanden
  • Gesamte Inhalte

    5
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Oh! Tee-Tabubruch-Vorschläge! Muss ich doch gleich mal teesten... ;-> Und damit's nicht so ganz ins Off-Topic abgleitet: Ja, innen plastikfreie elektrische Wasserkocher zu finden, ist wirklich nicht einfach. Ich erinnere mich an die Suche. Ich hab damals (ist aber noch nicht so lange her) mehr Webseiten zum Thema "Wo finde ich einen Wasserkocher ohne Plastik-Wasser-Kontakt?" als tatsächliche Modelle gefunden. Und die wirklich vorhandenen waren alle in der Ottoni-Preisklasse oder sogar noch teurer. Es gab sehr viele "Falschmeldungen", wo sich dann bei näherem Hinsehen herausgestellt hat
  2. Gar nicht (daran hab ich jetzt gar nicht gedacht). Bevor ich angefangen habe, meinen eigenen Tee anzubauen, hab ich mich nie um die Feinheiten (Grüntee nicht mit kochendem Wasser aufgießen etc.) gekümmert. Jetzt mache ich es so, dass ich das kochende Wasser in meine Thermoskanne gieße (auch plastikfrei!) und damit meine Tasse aufgieße (mit den frischen Teeblättern drin, reicht für mehrere Aufgüsse). Dann stimmt die Temperatur ungefähr, und für mich ist das gut genug. Profis, die die Temperatur messen müssen, müssten dafür dann wohl ein Zusatzthermometer o.ä. verwenden. Im Wasserkocher ist kein
  3. Guckt mal bei Ottoni ( https://ottonifabbrica.com/en/15-electric-kettles ) , die sind innen plastikfrei (auch Deckelinnenseite, Filtersieb, Maximal-Wasserstandsanzeiger usw., es gibt innen auch keine Kunststoffdichtungen wie bei vielen Glas-Wasserkochern). Ich hab seit Jahren den Alice Nero (von Ottoni) und bin damit sehr zufrieden.
  4. Dass die Pflanze von Lubera eingegangen ist, ist ja schade - das klang auf https://www.lubera.com/at/gartenbuch/das-lubera-tee-projekt-p1357 und https://www.lubera.com/at/shop/camellia-sinensis-fresh-t_produkt-2279115.html wirklich so, als hätte sich da jemand besondere Mühe gegeben und als sei das eine für österreichische/deutsche Verhältnisse besonders geeignete und optimierte Teesorte, und außerdem konnte man da auch schön große, mehrere Jahre alte Pflanzen kaufen. (Sind aber zur Zeit laut Webseite nicht lieferbar - das ist mir jetzt auch schon bei mehreren Händlern/Züchtern aufgefallen.) W
  5. Dann schreib ich doch jetzt auch mal was: Ich hab seit ein paar Tagen jetzt auch Tee-Zimmer-/Balkonpflanzen, und zwar explizit zur Sebstversorgung und nicht etwa zur Deko. (Ob das auf lange Sicht klappt, ist noch die Frage. Bis jetzt wachsen sie aber super!) Ich hätte beinahe auch bei Baldur gekauft. Ich bin neugierig auf Erfahrungsberichte mit "den Finnen" ( www.teabyme.fi , da kommen die von Baldur angebotenen Pflanzen ja her). Ich bin aber dann bei einem anderen Onlineshop gelandet. Eigentlich hatten die Tee von www.blu-blumen.de auf der Webseite abgebildet. Der Tee war aber dann
×
×
  • Neu erstellen...