Katori

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    368
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über Katori

  • Rang
    Tee-Liebhaber
  • Geburtstag 04.12.1984

Letzte Besucher des Profils

2.428 Profilaufrufe
  1. Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    Ich habe grade in meiner Tasse Mankichi Watanabes Shimadori Kabusecha. Dieser Kabusecha mundet mir sehr gut, eigentlich wollte ich schon um einiges früher meinen Eindruck zu dem Tee schildern, es kam mir leider immer völlig unerwartet etwas dazwischen, Besuche unangemeldeter Natur und ein zahnoperativer Eingriff 🙄 Hm unmittelbar jetzt kann ich mein Empfinden auch nur sehr schwer tarsnportieren, ich bin bei meiner Freundin zu besuch und sie telefoniert seit gefühlten 3 Stunden und wiederholt ständig am Laptop eine Anamnese. Just hab ich aber eine leichte fruchtige Süße im Mund, der Teeaufguß sollte eigentlich für sie sein, aber nun wollte sie nicht. Im Übrigen meint sie von Grüntee müde zu werden. Hat dazu jemand möglicherweise ein wenig Hintergrundwissen? Achja, der Shimadori ist wirklich ein sehr leichter Kabusecha, da hatte ich schon mal einen ziemlich kräftigen, bloß weiß ich nicht mehr, welcher das war wer leichte Tees nicht mag sollte den nicht kaufen.
  2. @Tobias82 das klingt ganz gut, Seidentofu ist auf jeden Fall super, ich glaube eine vlt. gute Kombination ist dazu Futuro Melone aber nur vielleicht, das teste ich mal.
  3. Ich muß ja sagen das ich sowas sehr mutig, aber toll finde, deine videos werde ich mir ansehen bin gespannt, aber ich werd es mir bei einer Tasse oder 2en ansehn, da muss ich noch ein paar Tage warten, oder aber TKK vollbringt Wunder, und ich kann morgen Tee zubereiten und trinken.
  4. Irgendwo habe ich auch mal aufgeschnappt, wie Tofu hergestellt wird, ich hab das nur grob in Erinnerung, aber da dachte ich mir auch nur, ui, das ist aber simpel, das kannst du auch mal ausprobieren. Tofu mag ich am liebsten ordentlich mariniert glaub ich. So extrem viele Experimente hab ich aber noch nicht gemacht, den man in den Kaufhäusern bekommt, der ist ungleich richtig gutem Tofu. Ich wette das selbstgemachter zumindest die Tofus aus nicht-asiatischer Herstellung toppt. Mit was für früchten hast du denn versucht? Roh hab ich Tofu auch schon gegessen, aber das war fad
  5. @Tobias82 das klingt gut vor allem ohne irgendein Instantfertigsuppengewürztütchen
  6. Bester Shincha aus Japan?

    Mein liebster war der Sencha Yamakai von Yuuki-cha.com, leider haben sie den Yamakai nichtmehr im Sortiment, für schlappe 11 Teuros war der unschlagbar für mich.
  7. @Tobias82 danke schön, diesen Thread hier hatte ich natürlich gesehen, aber "Kochen" fand ich halt nicht Heute habe ich wie gesagt ein Curry gemacht, das kommt bei mir mehrmals die Woche in die Schüssel. Mein Rezept sah heute 2 Maß Vollkornreis vor, der hat die Nacht über gewässert, und dann hab ich ihn gewaschen, bis das Wasser nicht mehr so trübe war. Dann ging er in den kleinen Cuckoo mit 3 Maß Wasser. Zwischenzeitlich habe ich meine Gemüse vorbereitet, Brokkoli, Karotte und Paprika und ein gutes Stück Ingwer. Zuerst aber kam der Tofu dran, den hab ich angebraten, es ist aber ein recht spezieller Tofu mit der Konsistenz von Brühwürfeln, und der Geschmack des Tofu ist auch fast genau so intensiv, leider ist das nicht unbedingt mein Fall, in diesem Fall. Den Tofu habe ich nicht selber gemacht, der ist aus einem asiatischem Lebensmittelmarkt ( Beta bei Stuttgart,der hat so gut wie alles), und wird in einem Keramikfäßchen, in einer Plastiktüte verkauft. Es handelt sich dabei um Shanghai Tofu, in einer würzigen roten sämigen Sauce, gerochen hat das auch alles sehr gut, aber geschmacklich ist mir das zuviel des Guten. Tofu wollte ich aber tatsächlich auch mal selber versuchen herzustellen, so arg schwer wird das nicht sein.
  8. Ärgernis des Tages

    @Tobias82 prinzipiell kann ich gerne in dem topic was dazu schreiben, aber ich weiß nicht wo es ist.
  9. Ärgernis des Tages

    Der Tofu den ich grad zubereitet hatte, ich glaub der ist eher als Suppeneinlage gedacht, grundgütiger, ist das würzig. Ergo hätte ich eher eine Suppe kochen sollen, anstatt des Reis-Gemüse-Tofu-Curries. Und ich werd nie wieder so Tee-nachlässig sein, die Abstinenz macht kein Tee-Trinker mit!
  10. Ärgernis des Tages

    Ich melde mich im Froum zurück, das ich es in Ärgernis des Tages schreibe, liegt nur daran, das ich mich darüber ärger, so lange nicht mehr hier gewesen zu sein!
  11. Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    Ohayou gozaimasu, ich wage es kaum auzusprechen, aber ich trinke einen Hong Cha, welcher ein User mal in größeren Mengen vom Aldi für seine Großmutter kaufen wollte, und zwar ohne Zucker. Mir erschliesst sich jetzt erst recht, wie man den trinken kann, bei mir ist es gerad akuter Tee-Mangel, aber boah was unausgewogeneres an Geschmack gibt es wohl nur selten.
  12. Wasser zur Teezubereitung, welches nehmt ihr?

    @Manfred mir ist übrigens eingefallen, dass ich doch eine Erfahrung zu dem Brita habe, und zwar hat ein Bekannter eine bei sich zu Hause, um sein Leitungswaser zu filtern, macht er immer, dabei ist das Wasser für meinen Geschmack ohne den Filter besser, ich kann mich leider nicht mehr genau erinnern, aber das Wasser hatte irgend einen komischen Geschmack wo sich mir die Nackenhaare aufstellten. Ihm ging es bei der Filterei auch nur darum, mögliche Verunreinigungen herauszufiltern, die womöglich vom Wasserwerk übersehen wurden, aber naja das ist utopisch anzunehmen, das man mit einem Brita auch Medikamentenrückstände beseitigen würde.
  13. Da gegen will ich nur sagen, das man auf keinen Fall seine mit Wasser gefüllte Plastikflasche in die Sonne stellen soll. Wirkt zwar tödlich auf Bakterien, aber so gehen auf alle Fälle Stoffe des Kunsstoffes in das Wasser über. Bei einem Blindtest würde ich wohl auch kläglich scheitern, welches Wasser aus der Glas oder PET Flasche wäre, gesetzt dem Fall es wäre dasselbe Wasser. Ps. ich trinke generell nur Wasser ohne Kohlensäure, ausser ab und zu mal eine Flasche Staatlich Fachinger, aber da ist die Kohnelsäure eh schon drin und sehr dezent feinperlig. Würde ich aber auch nicht für meine Tee verwenden das Wäserchen. Ich bedanke mich erstmal um deine wirlich guten Antworten und zieh mich hier erstmal zurück.
  14. @Manfred ja das stimmt schon, mich stört ja schon das die Glasflaschen mit einem Plastikinlay versehen sind. Was mein Wasser betrifft, so wundert mich das umso mehr, als ich die Werte mit dem vorrigen verglichen habe. Hier mal aus der Wikipedia ein Auszug.
  15. Wasser zur Teezubereitung, welches nehmt ihr?

    Ich bin ratlos, zuvor bekam ich das Wasser https://www.harzenergie.de/de/Privatkunden/Wasser/Trinkwasseranalysen/wasseranalyse-osterodeamharz.pdf welches wirklich sehr gut schmeckt, aber das hier https://www.harzenergie.de/de/Privatkunden/Wasser/Trinkwasseranalysen/Trinkwasserqualitaet/Analyse2017-OHA-Freiheit.pdf ist so anders, obwohl es etwas weniger Calcium haben soll. Naja, ich kaufe bald ne 5L Flasche von der Eulenburg, also auch nur wenn mir das schmecken sollte, es ist sogar levitiert ^.^ ;D