Zum Inhalt springen

GoldenTurtle

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    10.043
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    64

GoldenTurtle hat zuletzt am 4. August gewonnen

GoldenTurtle hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

4 Benutzer folgen

Über GoldenTurtle

  • Rang
    Tee-Meister

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Keine Angabe

Letzte Besucher des Profils

23.243 Profilaufrufe
  1. @Toko Ja, die Glattgestrichenen hab ich zuvor ja auch erwähnt - das ist die saubere, natürliche Methode - und bei den von dir geposteten Bildern sieht das Resultat auch natürlich aus! Ich hab einfach den Verdacht, dass es neben diesem natürlichen Weg (der wie du schreibst "Eine extrem aufwändige Prozedur, die i.d.R 2x durchgeführt werden muss.") noch eine Abkürzung durch eine Beschichtung gibt, um ein optisch ähnliches Resultat auf wesentlich einfachere und schnellere Weise zu erhalten. Ganz genau so ein Fall, sehr ähnlich ist meine Vermutung! Stimmt, das muss miteinberech
  2. doumer kanns nicht lassen und bringt notorisch Yixing ins Spiel. 😅😋 Dazu ist für gewisse möglicherweise erschreckend einmal festzuhalten, dass ich aus relativ zuverlässiger Quelle gehört habe, dass auch bei Yixing Kannen gerne getrickst wird, dass bspw. dem Ton Farbe beigemischt wird u.ä. Das soll nichts gegen deine Yixing heissen - die Unterseite des Deckels ist beim Brand i.a.R. wesentlich weniger exponiert, genau wie auch die Unterseite der Kanne, und das führt selbstverständlich zu natürlichen Unterschieden. Deine Yixing-Erwähnung erinnert mich jedoch daran, dass ich weiterzubohren h
  3. Zum Glück nicht, das hört sich schauderhaft an.
  4. Frage an die Japanspezialisten @seika und @theroots: Was ist das für eine Beschichtung, mit denen scheinbar viele Tokoname Kyusu nach dem ersten Brand bestrichen werden? Hier ein leicht erkennbares Beispiel (dort, wo der Deckel aufsitz wurde die Beschichtung weggelassen, resp. mit aufgesetztem Deckel wurde einfach überall darübergemalt): Das Ziel dieser Beschichtung ist klar: dunkler, glänzender, glatter, hochwertiger wirkend Die Frage dabei ist jedoch: ist dies vielleicht ein falscher Weg, eine Abkürzung, um künstlich die Optik einer sehr hochgebrannten Tokoname zu immitier
  5. Das Thema hat auch mal wieder genug geschlafen! Als @seti17 und mocha noch hier waren, wäre so etwas nicht passiert. Habe heute das erste Mal Kimchi selbstgemacht, mehr oder weniger nach diesem Rezept: https://biancazapatka.com/de/veganes-kimchi-rezept/ Es entwickelt sich nun zwei Tage, aber bereits die Herstellung hat mir echt Spass bereitet, darum empfehle ich es auch euch bereits einmal. Bildquelle: Die obengelinkte Rezept-Veröffentlicherin ist ebenfalls Food-Fotografin
  6. Hach, die Zeitung ist bestimmt seriöser als so manche Teehändler-Story.
  7. @doumer So unterschiedlich entwickeln sich Trinkgewohnheiten ... mich stört es z.B. nicht, in solch einem Fall auch in einer 1,5dl Kanne mal nur 4, 5g aufzugiessen ... bei manchen Tees ergibt das sogar vorteilhafte Dynamiken - klar ist man schneller durch, aber ich mag es einfach, auch vom geschmacklichen Resultat her, wenn der Tee Platz hat sich zu entfalten, zu schwimmen, zu tanzen.
  8. @SoGen Mit Paul ist nicht gut über Ostfriesentee spassen ... während andere mit Milch aufgezogen wurden, hatte Paul wahrscheinlich bereits Ostfriesentee im Fläschchen.
  9. Irgendwie bin ich von den so kleinen Kannen weggekommen, auch für mich alleine - da muss es mindestens 1dl sein, damit es pro Aufguss auch etwas zu trinken gibt. 😅 PS: Das soll aber nichts gegen das Kännchen heissen - ich finde es optisch sehr gelungen, ja gar aussagekräftig und gewiss eine Bereicherung für jede Teerunde. 👍 Hast du damit schon Tees getestet? Betonte es auf eine auffällige Weise gewisse Nuancen?
  10. @Toko: Ja das ist wirklich unglaublich, und nur wegen dem Heilung versprechenden Märchen - aber für solch Hoffnungen sind einige Leute bereit Geld zu zahlen ... und andere wiederum schlagen aus solch Hilfesuchenden Kapital ... ich schrieb ja auch; "weit bedenklicher". Ich weiss jedoch nicht, worauf sich Diz' Antwort bezog, deshalb meine Nachfrage.
  11. Dies kann man auch als Hohn auf die Männer verstehen, dass Frauen geschickter, schneller und sorgfältiger sind ... es hört sich vielleicht wie ein Scherz an, aber es gab mal Vergleichstests, wobei (erfahrene) Pflücker und Pflückerinnen in männliche und weibliche Teams aufgeteilt wurden, wobei die Pflückerinnen stets gewannen. PS: Weit bedenklicher ist jedoch dies (@Diz 🙈).
  12. Ja, Rareness 5 z.B. ordne ich auch in die Kategorie klare, reine, ruhige, wohltuende Wirkung ein und nicht in die benebelnde, zudröhnende Kategorie. PS: Hast du dir damals vom 06er gs Bingdao von David, den ich vor ein paar Beiträgen erwähnte, einen geschnappt? Sonst geb ich dir bei demnächst anstehender Gelegenheit davon ein Muster mit dazu - und hoffe, dass die Drogenhunde am Zoll nicht darauf anspringen. 😅 @topic: Noch ein gestriger Schnappschuss einer erneuten Runde mit dem wilden 13er Wuliangshan von Yu: Ja, es hat tatsächlich eine geöffnete Teeblüte (womit keine Fälsch
  13. Ich finde Shengs die frontal einfahren und eigentlich in die Drogenkategorie fallen auch gar nicht das Mass der Dinge. Ich persönlich bevorzuge meditative Tees. Neulich hatte ich ja mal wieder den 06er gs Bingdao in der Tasse, den David vor ein paar Jahren mal einem alten chinesischen Bingdao-Sammler abgeluchst hat - das ist der Schlimmste von allen - bei einem Sampletausch kann ich dir ja mal was davon abgeben, wenn dir mal nach einem richtigen Tritt in den Hintern ist, der ist schlimmer als der 16er Bosch und der 16er Slumbering Dragon zusammen. In meiner kürzlichen Selektion gibt es aber
  14. Nachtrag @doumer: Danke für deine Aufmerksamkeit wegen dem Jahrgang! 👍 Zur Wirkung: Interessant, da unterscheiden sich unsere Auffassungen ein wenig - ich hab den Sheng ja gestern verkostet und fand ihn klar aber schon sehr chillig, zur Ruhe einladend. Ich meinerseits bin ja froh, dass die Lagernote reiner, klarer, unbeeinträchtigter ist als dienjenige der Malaysia Lagerung von David - es interessiert mich nach wie vor was die genaue Geruchs-Ursache war, aber das ist wohl eines der bestgehütetsten Geheimnisse von EOT ... ich tippe darauf, dass sich das frühere Lager eingemietet im Hi
×
×
  • Neu erstellen...