GoldenTurtle

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    6.347
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    116

GoldenTurtle last won the day on 21. Februar

GoldenTurtle had the most liked content!

7 User folgen diesem Benutzer

Über GoldenTurtle

  • Rang
    Tee-Experte
  • Geburtstag

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Keine Angabe

Letzte Besucher des Profils

13.824 Profilaufrufe
  1. Stimmt. Bei CNNP z.B. gibt es ja Tochtergesellschaften, die manchmal gewisse Fladen normaler Nummerntees für sie produzieren, und das sieht man manchmal sogar optisch dem Fladen an, vielleicht ist es in diesem Fall das Selbe, sowas kann schon sein. Was ich eh nicht raffe ist das hart / weich pressen bei Xiaguan. Wenn man meint, ein Grundmuster bei der Verarbeitung hinsichtlich der Materialqualität zu erkennen, scheint ein anderer Fall wieder dagegenzusprechen. Man müsste den Tee fast mal verkosten.
  2. Verschiedenes an Keramik-Detailwissen: Und hier ist noch was :
  3. Hammer Chillout-Set fürs Wochenende: Irgendwie muss man echt wieder Ruhe finden, ich habe das Gefühl die Gesellschaft ist so rastlos, daueraktiv, und wenn gerade keine Hektik ist, depressiv. Wünsche euch auf jeden Fall eine ruhe- und friedenfindende Teerunde.
  4. Hmm, sieht für mich aus wie eine Fälschung, schau mal, über das goldene Band müsste wie beim Neifei eines Fladens etwas Tee darübergepresst sein:
  5. Hi! Xiaguan hat 2014 ein Jin Si Grade produziert?!? Wusste ich gar nicht ... Nur mal nebenbei: Lässt der sich gut auseinandernehmen, oder ist der knüppelhart gepresst??
  6. Heute hat mir mein 75-jähriger Gartennachbar, ex-Hardcore Kaffeetrinker, den ich seit etwa 2 Jahren wie ein Teemaskottchen mit Tee "bearbeite", seine erste eigene Teekreation vorgeführt. Es war wirklich nett und ich hatte meinen Spass. Ich möchte dazu anmerken, dass er vor 2 Jahren noch absolut nichts mit Tee anfangen konnte und z.B. für stark gezogenen Gyokuro schon sehr interessante Bezeichnungen herausgefunden hatte, aber das ist schon eine Weile her. Heute hat er mir eine Art indischen Chai gebrüht, den er seit zwei, drei Wochen täglich trinkt, mit Assam und Roiboos, keine Gewürze dazugekocht, sondern in einem Vodkaauszug grosszügig hinzugetröpfelt, wo er alle diese Gewürze, Zimt etc. darin gezogen hatte, quasi eine Essenz hergestellt. Noch etwas Milchpulver hinzu, aber kein Zucker, und es war lecker, geschmacklich nachhaltig, und irgendwie sättig ihn dieses Gebräu ziemlich tief, so dass er generell weniger (und dazu gar nichts) nascht, er habe schon 2kg abgenommen in kurzer Zeit ohne Anstrengung - um das geht es zwar nicht, aber für ihn ein schöner Nebeneffekt.
  7. Ach, es zeigt so ernüchternd den Selbsbetrug in Beziehungen, wie man sich den Partner zu Beginn stets gutzumalen versucht, aber dieser Putz bröckelt leider meistens sehr bald und was zurückbleibt ist leider oft nur die blanke Selbstbezogenheit. Und dieses Buch ist so gut darin, diese selbstbezogene, eigentlich freibeuterische und alles Gute vergessende Art der Menschen aufzuzeigen. Ich denke schon, dass mit solchen Titeln an der Zukunft gearbeitet wird, dass die Menschen lernen, einfühlsamer zu werden, darum liebe ich dieses Buch ja auch, aber trotzdem hasse ich es, weil es mich immer wieder so schmerzt.
  8. Dieses gute Buch ... ich hasse es. @topic: Schlink - Die Frau auf der Treppe Ein in dieser Hinsicht ähnlicher Kandidat, den ich gestern beendet habe. MMn sogar ein grosses Buch, das aber ebenfalls viele zu ertragende Aspekte aufweist. Da ist viel Schweres, Frust, Irrwege, falsche Ideale & Co. kompakt enthalten. Ein guter Tee dazu hat gut getan, trotzdem ein grosses Buch. Man wächst ja wahrscheinlich mit am meisten an Herausforderndem, wie Tee unter der Frühlingssonne.
  9. Nein, kann man nicht bei ST beziehen. Ihr seid auch immer gut drauf, einen beständig dumm anmachen. Wenn ihr meint, dass alles auf Taobao authentisch ist, dann viel Spass. Ah, leckt mich doch, ich vergeude hier eh nur meine Zeit.
  10. Hihi, du Scherzkeks den Link sieht man doch direkt bei den von mir geposteten Bildern. Die Tonart sei schon seriös, habe neulich mit mlc darüber gesprochen, kennt sie und hat sogar so eine Kanne, sei aber schon eher selten. Das ist ein guter Einwurf, dem müssen wir mal nachgehen, ob das dort auch so gemacht wird. Also was ich bei der Yixing Tonherstellung nicht gesehen habe, dass Sand irgendwann noch beigemengt wird, sondern er bereits Teil des zuvor in unterschiedlichen Mahlgraden gemahlen Tones zu sein scheint, aber ich muss da mal bei den Kennern nachfragen.
  11. Kleine Notiz am Rande: Zumindest die ersten beiden von mir vorgestellten Baumkannen stammen aus Xiamen, nicht aus Yixing. Aber: Der Ton ist trotzdem gut, wie gesagt, sehr hoch gebrannt und ziemlich glatt, gut um problemlos verschiedene Teesorten darin aufzubrühen, Tee schmeckt 1A. Er scheint mir sogar noch etwas dichter zu sein als Jianshui. Und ja, selbstverständlich nicht glasiert innen. Ich muss aber eh mal noch anmerken, dass die Yixing-Konzentration aka Hype meiner Meinung nach fast so etwas wie Willkür ist - unterdessen kenne ich Kannen aus verschiedenen Gebieten in China und muss sagen, dass für mich rundherum gute Exemplare vom einem Ort absolut vergleichbar von der Güte des Resultats her sind mit denen eines anderen Ortes, nicht identisch, aber meist auch nicht weniger interessant. Es kann sein, dass Yixing nach oben die grössere Dichte an handwerklichen Skills hat, auch was ein aufkommendes Thema zu werden scheint in den ersten Schritten der Tonherstellung, die heutzutage gerne noch unterschätzt werden, aber grundsätzlich gibt es gutes und spannendes Grundmaterial mancherorts. Offtopic: Aber um doch noch ein Hoch auf Yixing anzustimmen ... ... zugegeben, ich bin immer noch interessiert, wie schwarzer King Kong Ton schmeckt - der heisst wirklich so - eine besondere, schwarze Zhu Ni Tonart, vielleicht habe ich die schon mal erwähnt, ich musste vielleicht wieder daran denken, weil wir evtl. schon in den nächsten Tagen so eine verkosten können, ich freue mich schon darauf. Sieht aus wie angemalt, ist es aber scheinbar wirklich nicht. Die Bilder sind von Felix Song aus Yixing.
  12. Sorry, Klaus hatte neulich so einen Matchabesen auf einer Bohrmaschine festgemacht.
  13. Mindestens eine Umsatzbeteiligung sollte für Klaus schon drin liegen!
  14. Ist i.d.R. ungeröstet, der Oolong ist darum aber auch nicht reifungsfreudig. Habe neulich ein gelagertes (11er oder so) Zhang Ping Hong Cha Kissen gekriegt, muss ich mir auch mal reinziehen, danke für die Erinnerung Komoreb, das wird wahrscheinlich auch nicht besser.
  15. Hahaha! @topic: Bin am Old Warrior Golden Melon Shou 2000 von CL ... neulich eine Probe davon gekriegt, naja, begeistert mich nicht sonderlich, kann man trinken, muss man aber nicht unbedingt. Ich wundere mich ernsthaftest über die Reviews auf der Seite. Die Leute haben wohl noch nie einen guten Shou gehabt, anders kann ich mir das ehrlich nicht erklären. Der Tee weist immerhin keinen Produktionsfehler auf, die Tatsache alleine ist für die Rezensenten wohl schon ausschlaggebend für Begeisterungsschübe, abgesehen davon ist der Tee für mich aber nicht wirklich interessant.