GoldenTurtle

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    8.003
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

11 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über GoldenTurtle

  • Rang
    Tee-Experte

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Keine Angabe

Letzte Besucher des Profils

17.665 Profilaufrufe
  1. Philosophie am Teetisch

    Also dann will ich gleich mal etwas zur Entmystifizierung beitragen. Die Namen übertreffen eigentlich immer ihren tatsächlichen Gehalt, vergleichsweise, es gibt auch wunderbare Tees von "bedeutungslosen" Dörfern ohne teegeschichtlich so wohlklingende Namen. Schön, wenn man diese findet. So, dann hätte ich das auch mal gesagt. Wichtiger ist fast noch, dass sonst alles stimmt, inkl. Klima. Von gleichen Dörfern hatte ich schon beinahe miserable, als auch wunderbare Tees. Aber diese Mystifizierung von grossen Namen ist genau auch so etwas, worein man fällt, wenn man Dingen einen zu hohen Stellenwert im Leben gibt. Man strebt immer nach noch mehr und noch mehr, weil man eigentlich so leer ist.
  2. Philosophie am Teetisch

    Haha, ich wollte es in diesem Fall nun echt nicht mehr an die grosse Glocke hängen, sondern verkleinern, aber ich sehe das bringt auch nichts! Ich hatte mir zuvor überlegt etwas anderes zu trinken um demütiger zu sein, weil da kommt man einfach nicht drumherum es zumindest ein wenig zu erwähnen was man trinkt bei euch Teebegeisterten , aber dann dachte ich zur Feier des Jubiläums und zu diesem Post ... Gut, es ist nicht Meng Song in Menghai, sondern Man Song (Gong Cha) in Yibang, der alte Kaisertee. Und er war zugegeben echt gut.
  3. Philosophie am Teetisch

    Das ist spannend, erkläre das doch! 👍 Haha, du alter Gauner! 😂 Ich hatte erst gerade vor etwas Tee zu spenden für "unser" Künstlerphilosophenteehaus in Havanna von meiner Exfreundin, die armen Künstler zahlen ihr dort glaub ich eh nix, gut ich glaube es geht auch mehr um Community untereinander, und dafür ist Tee natürlich schon auch nett. Ah ja wenn jemand von euch mal zufällig dort ist, schreibt mir doch und ich schicke euch gerne die genauen Koordinaten. Ich denke es ist noch immer nicht wirklich offiziell, keine Ahnung wegen Genehmigungen und so, halt richtig Künstler Underground. 😁
  4. Philosophie am Teetisch

    Anlässlich meines 8000. Beitrages (tatsächlich! 😂) und in gewisser Weise auch als Zustimmung zu Cel's Beitrag in diesem Thema möchte ich dieses neue Thema nutzen, um sehr persönlich auf Anima's Frage einzugehen. Es sind für mich sehr wichtige Lektionen, die ich u.a. im Umgang mit Tee gelernt habe. Selbstverständlich dürfen und sollen auch alle anderen ihre persönliche Teetisch Philosophie hier beitragen, das könnte interessant werden! 👍 Also ich trinke nach wie vor sehr gerne guten Tee, aber er spielt bei mir heute bewusst eine untergeordnete Rolle. Weshalb? Ich habe mich damit als auch mit vielem anderen oft vor Mitmenschen zu profilieren gesucht, weder aus Ablehnung noch aus Mangel an Zuneigung, sondern weil ich selbst oberflächlich war und oft nur Selbstsüchtiges oder Anerkennung, Respekt u.ä. von den Menschen wollte, die Menschen selbst mich aber gar nicht wirklich tiefgehend interessierten. Und deshalb ich auch gar nicht richtig und echt auf sie einging. Aber ich habe gelernt, man soll die Menschen lieben und nicht die Dinge - Dinge geniessen ja, aber nicht das Herz daran hängen. Die Unersättlichkeit, immer noch mehr und noch mehr von etwas haben zu wollen ist ein starkes Anzeichen dafür, dass man diesbezüglich im Leben die Prioritäten falsch gesetzt hat. Ich habe (deshalb) von früher her ein dermassen durchgeknalltes Teelager, dass ich wahrscheinlich erst wieder in 20 Jahren neuen Tee brauche. Zur Feier meines 8000. Beitrages möchte ich auch gerade deshalb ein nur knapp trinkbares Teelein aufgiessen, 18er msg, zu dem ich neulich nicht gekommen bin, von dem ich geschätzt nur etwa 30g besitze. Diesem habe ich temporär eine eigene Yixing Kanne als Lagerstätte gewidmet, bis ich diese evtl. mal verkaufe, wenn es sich ergibt. Aber ... wir brauchen und können uns die Liebe der Menschen gar nicht erkaufen - wir können sie nur lieben (nicht begehren, das ist nur wieder egoistisch und oberflächlich). Die echte Liebe ist der einzige Schatz der sich vermehrt, wenn man ihn verschenkt. Ich habe über deine Signatur nachgedacht Anima. Aber man kann diese echte, reine Liebe auch nicht einfach ins eigene Herz zaubern und andere Menschen auf Knopfdruck so sehr und rein lieben. Für mich entspringt sie im Geliebtsein von Gott, aber um das zu erleben, um Ihn wirklich zu finden, das ist eine Reise. Ich glaube ein wichtiger Teil dieses Weges, der zum diesem wahren Leben führt, ist für seine Mitmenschen das zu tun, was man sich selbst wünschte, dass sie es für einen tun würden, und wie Peterson brillant übersetzt, "... and grab the initiative." Das Leben wird so von Herzen viel erfüllter, als nur stets auf den eigenen Vorteil und Genuss bedacht zu sein. In dem Sinne, prost 😁
  5. Welchen Tee kann ich exzessiv trinken?

    Randbemerkung: Was viele nicht wissen, bei sehr weichem Wasser tritt dieser Effekt nicht auf.
  6. Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    Ach schön, seika ist wieder zurück in Kumamoto und trinkt immernoch fleissig japanischen Grüntee. Die Teewelt ist folglich in Ordnung.
  7. Eure "Arbeitspferde" für den Alltag

    Hihi, ein deutscher Henkel-Gaiwan!
  8. Musik-Ecke

    Ich höre in letzter Zeit gerne die ruhigen Sachen von Yiruma.
  9. Teejahr 2018

    Es wird ja teilweise effektiv so gelehrt (Douji Methode).
  10. Teejahr 2018

    Du machst noch 80°?!? Ach wie Irrlehren sich doch in allen Bereichen des Lebens durchzumogeln verstehen. Ich bin ganz klar zum Punkt gelangt, alle Shengs bei 96° zu machen - wenn einer damit nicht gut kommt, dann ist sein Pflückgut nicht geeignet jung getrunken zu werden. Und dann gehört er noch für Jahre in die Lagerkammer. Keine Eile, ich habe Geduld.
  11. Teejahr 2018

    Bitte erzähle, ich höre zu. Was geht dann in dir vor?
  12. Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    Und es ist schön dass man stets über das aktuelle Wetter bei doumer auf dem Laufenden gehalten wird. Diese beiden 14er Blue und Black Laos Shengs habe ich mir in den vergangenen Jahren bestimmt 20 Mal angeschaut, mindestens, stets gedacht hmm, das wär vielleicht noch was, aber letztlich nie was davon gekauft, nicht mal ein Sample. Oh nein, schon alleine das verspricht nichts gutes, so wie doumer das sagt. In der Schweiz hingegen könnte das bei der hiesigen Understatement Glorifizierung jedoch geradezu ausgezeichnet bedeuten. @topic Vielleicht trinke ich morgen ein Tröpfchen 18er msg, heute warens wieder durchwegs Kräutertees.
  13. Sammelbstellung ZSL Tea-Encounter

    Mmmmh, mein Lieblingsdorf auf dem Manzhuan! Yu sagte, dort kriegt man heutzutage vom ganz wenigen Gushu Material kaum was - die haben angeblich nur ganz wenige alte Bäume - Fälschungspotential erheblich. Kenne den knapp 10-jährigen von ihm. Ein aktuellerer von teapals hatte mich nicht aus den Socken gerissen. Bisher hat mich noch kein Tee von dem Dorf begeistert. Von dem Dorf kenne ich hingegen bisher nur anständiges.
  14. Teejahr 2018

    @KlausO Bist du etwa Maiko untreu geworden?!? Bei denen hast du doch jahrelang deinen Alltagsmatcha bezogen! Gewinnen hier etwa die Grünteetrinker wieder an Boden?!? @theroots dürfte das ja gefallen!
  15. Teejahr 2018

    Der gemeine Teebeuteltrinker von der Strasse würde sich damit nicht nur willkommener geheissen fühlen, sondern sich darunter wohl auch mehr vorstellen können - wenn auch eigentlich inkorrekt, so doch letzten Endes zutreffend! So versteht jeder was er soll in seiner Situation und kommt hoffentlich ans Ziel. Es ist wie ein Gleichnis.