Zum Inhalt springen

GoldenTurtle

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    9.734
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    39

Reputationsaktivitäten

  1. Haha
    GoldenTurtle hat eine Reaktion von Toko erhalten in dünnwandige Teetasse   
    Ich empfehle mal ganz spontan diese: https://white2tea.com/product/road-2-nowhere-teacup/
    Schnieke ... und preiswert ... momentan zwar gerade vergriffen, aber Geduld gehört zum Teetrinken.



  2. Like
    GoldenTurtle hat eine Reaktion von Toko erhalten in Suche kleine mini (Kirschholz-)Teedose   
    Du meinst wohl 1-2 Jahrzehnte? 🤣
    Spass beiseite, ich empfehle dir folgendes:
    Tea-Exclusive hat bei vielen Tees eine Metalldose mit dabei, die für die kurz- bis mittelfristige Teelagerung sehr geeignet ist, und auch für deine Zwecke von der Grösse her ideal sein dürfte. Die kannst du, wenn leer, dann selbstverständlich auch mit anderen Tees befüllen (wenn du das dann noch möchtest).

    Ich empfehle dir mal den, der ist nicht zu teuer und dürfte dennoch für dich eine Horizonterweiterung sein.
    Und damit du gleich zwei Dosen hast, nimm den am besten auch gleich dazu.
    PS: Ich empfehle dir beim Grüntee 60°, beim Weisstee 70°.
    PPS: Emei Mao Feng ist zudem einer der chinesischen Grüntees, der mMn mit am meisten Umami aufweist.
    PPPS: Wenn du dich bei dem Händler hier zuerst für den Newsletter anmeldest, kriegst nen Rabattcode für 15% auf die erste Bestellung.
    PPPPS: Aber Achtung, solltest du bisher nur sehr billige Tees trinken, stellen die von mir empfohlenen Tees ein Risiko dar, dass du an deinen bisherigen Tees deine Freude verlierst und nur noch solch gehobenere Qualitäten trinken möchtest.
  3. Like
    GoldenTurtle hat eine Reaktion von Toko erhalten in Bonsai   
    @theroots, @VanFersen, @RobertC & Co. ...
    Etwa die Hälfte dieser netten Arte Doku über "Standhafte Bäume" geht um Bonsais ... man sieht wie ein echter Könner von einem japanischen Bonsaigärtner einen ca. 500 Jahre alten Wachholder-Bonsai radikal umstrukturiert, sehenswert mMn:
    https://www.arte.tv/de/videos/065298-002-A/ein-traum-von-baum/
    Noch online bis 3. Juli ...
  4. Like
    GoldenTurtle hat eine Reaktion von Toko erhalten in Yixing & Grüntee - das traditionelle Gespann   
    Ich bin etwas skeptisch, Yixing ist es mMn nicht, es hat eine Lackierung, und Yixings haben sowas nicht.
    PS: Zum Thema Yixing hatten wir neulich aber eine interessante Diskussion, ein Teefreund hat in einer Yixing einen Maojian Grüntee gebrüht, weshalb ich ihn dann etwas fragend gemustert habe, was dann aber rauskam ist, dass traditionell Yixing Teekannen eigentlich nur für Grüntee und irgendwann dann auch für Rottee verwendet wurden, aber die heutig so hippe Verwendung für Oolong und Pu'Er eigentlich als neumodischer Firlefanz zu betrachten ist, wobei viele "Teekenner" im Westen aber steif behaupt würden, dass für Grüntee Yixing gar nicht passt wegen der Porösität der Kannen und so. So schnell kann aus einem neumodischen Trend das Denken entstehen, etwas sei schon immer so gewesen.
  5. Haha
    GoldenTurtle hat eine Reaktion von Roberts Teehaus erhalten in Welcher Tee ist das?   
    @goza Google Übelsetzungen aus dem Chinesischen sind stets für etwas Unterhaltung zu haben. 👍
     
     
  6. Like
    GoldenTurtle hat eine Reaktion von Toko erhalten in Anfänger Kursus 1: Was/Wie ist ein 'Guter Tee'?   
    Ich habe seinen Beitrag noch nicht ganz komplett durchgelesen, aber für mich fehlt so wie es aussieht der allerwichtigste Punkt überhaupt:
    Tut mir der Tee persönlich, dem Teebauern und der Umwelt auch von einer ganzheitlichen, vollumfänglichen Perspektive aus gesehen gut oder nicht.
    Weiterführendes (ich gebe aber zu, nicht immer ganz leicht verständlich)
  7. Like
    GoldenTurtle hat eine Reaktion von Toko erhalten in Grüntee bitter   
    @SoGen 😁😉👍
    Nimmt mich wunder, mit welcher Empfehlung es ihr am besten gefallen wird!
    80° ist halt der verbreitete chinesische Ansatz zu Grüntee, meiner Meinung nach aber etwas für Leute, die bereits an Bitterkeit gewöhnt sind. Wenn man Bitterkeit liebt und die Teequalität stimmt, kann man auch mit kochendem Wasser dahinter.
    Aber meine 60° mit 1,5g/dl und 90, 60, 120 Sekunden sind für Anfänger meist ein Volltreffer.
  8. Like
    GoldenTurtle hat eine Reaktion von Toko erhalten in Qualität vs. Optik bei grünen Tees   
    Liebe Teefreunde
    Es gibt ja Händler die bei der Selektion ein sehr starkes Gewicht auf die Optik der Tees legen,
    ebenso Teebauern, die bei der Produktion sich sehr darauf ausrichten.
    Die Kernfrage des Themas ist:
    Kann einem diese Oberflächlichkeit Streiche spielen oder ist man gut damit beraten, auf ein makelloses Erscheinungsbild zu achten?
    Da nehmen wir doch gerade mal ein konkretes Beispiel:

     @SoGen Du als erfahrener und besonders hingegebener Grünteeliebhaber ... was würdest du rein von der Optik über diesen Anji Baicha sagen?
    PS: Auf dem Bild gibt es viel zu lesen, es ist geradezu ein Roman! 😅
  9. Haha
    GoldenTurtle hat eine Reaktion von Toko erhalten in Röstung / Trocknung / Endverarbeitung japanischer Grüntees   
  10. Thanks
    GoldenTurtle hat eine Reaktion von Toko erhalten in das richtige Teewasser ( Österreich)   
    Uuuh, ich hab ne Top-Seite für Österreich gefunden: https://www.wasservergleich.at/vergleich.html
    Das von Diz empfohlene Gasteiner könnte von den Werten sehr gut für Sheng und Oolong hinkommen.
    Aber für filigranen Grüntee und Hochland Oolong könnte das noch einiges weichere Wasser von LebensQuell deutlich besser geeignet sein.
    Für alten Sheng, Shou und stark geröstete Oolongs könnte das etwas kräftigere Wasser von der Waldquelle auch definitiv einen Versuch wert sein.
  11. Haha
    GoldenTurtle hat eine Reaktion von Teepavillon erhalten in Dongpian -- Winterstücke   
    Dass Wintertees generell nur leicht oxidiert werden kann ich so nicht bestätigen, es kommt zum einen drauf an wer es macht, wenn der natürlich immer nur leicht oxidiert wie es trendy ist, ist klar, dass der es auch so im Winter macht, oder auch wenn es sich um einen Hochland Wulong handelt, dieser wird tendenziell von allen kaum bis eher leicht oxidiert, egal ob Frühling oder Winter, aber genau von Atong habe ich auch mehrere Tiefland Winterstücke, die jetzt nicht sooo grün sind, hingegen kann ich aber bestätigen, dass sie alle tendenziell etwas leichter geröstet zu sein scheinen, d.h. ich erinnere mich keinen stark gerösteten Winter Wulong je getrunken zu haben. Atong wartet während dem Rösten auf einen ganz spezifischen Geruch in der Luft - wenn der kommt weiss er, jetzt ist gut. Möglicherweise wartet er je nach Höhenlage und Kultivar auf einen unterschiedlichen Geruch, denn er weiss ja, was er durch die Röstung aus dem Tee herauskitzeln möchte, und das ist je nach Höhenlage und Kultivar, und möglicherweise eben auch je nach Jahreszeit etwas unterschiedliches.
    Kaputt machen würde ich so nicht sagen.
    Vergleichen wir es mit einer traditionellen, ultrastarken Yancha Röstung (Seide-Karamell). Hier wird aus dem Tee etwas anderes gemacht als er ist. Der ursprüngliche Tee ist hierbei eigentlich gar nicht so wichtig. Man könnte es auch so machen.
    Atong versucht aber durch die Röstung die vorhandenen Geschmäcker zu betonen, auszumalen, quasi Schnörkel rundherum zu ziehen.
    Ich würde deshalb sagen, einem Wintertee mit fragilen, zarten Aromen und leichterem Körper entspricht einfach eine leichte Untermalung (Röstung), eine anständige Oxidation hingegen kann aber durchaus auch mal passen bei tieferen Lagen.
  12. Thanks
    GoldenTurtle hat eine Reaktion von Michael Hofmann erhalten in Malziger Assam   
    Das muss für mich auch echt nicht unbedingt sein im Hongcha, und es hat auch wenig mit der Varietät zu tun, viel mehr mit der Produktionsweise.
    Ich empfehle mal aus Yunnan verschiedene Rottees zu probieren.
    Ich hab zwar lol seit etlichen Jahren nichts mehr neues von TG getrunken, aber der hier könnte was anständiges sein.
  13. Thanks
    GoldenTurtle hat eine Reaktion von Michael Hofmann erhalten in Pu-Erh Einstieg   
    Wichtig zu beachten:
    Der Ansatz auf die Schnelle zu finden was einem bereits schmeckt ist meiner Meinung nach ein Denkfehler.
    Es ist ein Einstieg in eine ganz andere Teewelt - wie wenn man vergleichsweise zuvor immer nur beim Italiener gegessen hat und plötzlich beim Mexikaner gelandet ist.
    Es braucht auch Zeit, die man auch sich selbst geben muss, um sich an ganz andere Geschmäcker zu gewöhnen, in sie einzutauchen und diese schätzen und lieben zu lernen.
    Aber viele Menschen sind so: sie mögen nur was ihnen von Kindesbeinen an eingeflösst wurde - meinen für neues offen sind, wollen in Wahrheit aber immer nur das, was sie auf Anhieb bereits schon mögen. Quasi was sie schon mögen, bevor sie es kennen. Und landen somit stets beim Altbekannten und Altvertrauten, beklagen sich möglicherweise aber über Eintönigkeit des Lebens. Und das nur, weil sie die Phasen des Kennenlernens, des sich an etwas gewöhnens, des schätzen und lieben lernens überspringen wollen - wobei man auch diese Phasen geniessen könnte.
    Um noch ein weiteres Beispiel zu machen: Ein alter Freund der Familie hat in der Eisdiele wohl Jahrzehnte lang immer nur das gleiche Eis gegessen. Die Angst vor Enttäuschung war zu gross, etwas anderes dann letztlich vielleicht doch weniger gemocht zu haben und dann wehmütig daran zurückdenken zu müssen, wie sehr man doch das Altbewährte wieder einmal genossen hätte. Ist es falsch? Nein! Muss man neues entdecken? Nein!
  14. Thanks
    GoldenTurtle hat eine Reaktion von Michael Hofmann erhalten in Pu-Erh Einstieg   
    Genau! Das habe ich dir aber auch keinesfalls vorgeworfen, sondern war mehr erklärend generell gemeint.
    Dir wollte ich damit Geduld und Ausdauer ans Herz legen, es braucht auch bei guter Qualität Zeit, sich in diese Welt einzufinden.
    Bei Yu bist du grundsätzlich an einer guten, wenn auch nicht gerade an der günstigsten Adresse.
    Mein richtiger Einstieg in die Pu Welt war ebenfalls mit Tees von Yu vor etwa 7 Jahren.
    Yu bietet mehrere Vorteile, einerseits achtet auf eine ruhige Wirkung der Tees, andererseits produziert er den Tee freundlich (von verschiedenen Aspekten her), was u.a. darauf zurückzuführen ist, dass er darauf achtet, dass er gut durchgewokt ist, was für den Magen gut ist, besonders bei jungem Sheng.
    Zu dem gelinkten Schnupperpaket von Yu folgende Anmerkungen: der 11er Bulang Shou gefällt mir persönlich nicht so, und der 16er Bingdao Shou ist von Yu?!? Junger Guafengzhai Sheng von ihm hingegen genau das Richtige für Anfänger. Anstelle des Schnupperpakets würde ich mir eher mal nur 50g davon zutun, schade dass Geli davon keinen ganzen Fladen mehr zu haben scheint. Der Yiwu 2008 ist meiner Erfahrung nach wieder eher für Fortgeschrittene, für Anfänger war der oft nicht so zugänglich, ich selbst mag ihn unterdessen aber sehr. Und einen Fladen davon ist meiner Meinung nach auch kein Fehler, da hast du die schöne, wilde Wuliang Würze aber mit moderner Verarbeitung (nicht so smoky wie früher von dort), dafür kombiniert mit dem auf diese Weise besser zur Geltung kommenden Frischetouch junger Shengs.
  15. Thanks
    GoldenTurtle hat eine Reaktion von Michael Hofmann erhalten in Pu-Erh Einstieg   
    Den Shou empfehle ich noch beiseite zu lassen. Wenn du ja beim Sheng den Einstieg gefunden hast, wird sich erfahrungsgemäss dein Geschmack dort immer breiter machen, in verschiedene Richtungen ausweiten, möglicherweise wirst du ein Bitterkeits-Fanatiker wie doumer, möglicherweise sagen dir mit der Zeit mehr und mehr reifere Sheng-Nuancen zu (der Yiwu 08 ist am Rande bemerkt noch lange nicht reif), und von dort schaffen manche Abenteurer dann den Sprung in die Shou-Welt. Irgendwo dazwischen, quasi Grenzgänger zwischen den Welten, sind noch solche Fu Zhuan Heicha aus Hunan. Mir ist dieser, um Joscht mit dem Begriff etwas zu ärgern, etwas wenig komplex, aber er hat eine schöne Süsse, die meiner Einschätzung nach einem Anfänger sehr gut schmecken könnte.
    PS: Zu solchen Fu Zhuan kam mir folgender Film ins Gedächtnis. 😁

  16. Haha
    GoldenTurtle hat eine Reaktion von Adriana erhalten in Nilgiri   
    Beim dem Durst von Klaus inzwischen wahrscheinlich Abwasser und Kompost, möglicherweise bereits neue Erde, auf dem Klaus irgendwas unanständiges anpflanzt.
  17. Thanks
    GoldenTurtle hat eine Reaktion von Diz erhalten in Diskussion zu Abkürzungen und Tiernamen   
    Mensch, das genervte Smiley von Anima, dann auch noch ein trauriges Smiley von Lateralus ... ich hab erst vor 2, 3 Tagen etwa 2 Stunden Zeit investiert um die Abkürzungsliste zu ergänzen und zu korrigieren ... aber kein Funke von Dankbarkeit ... immer nur Unzufriedenheit ... und wenn ich einmal wieder ein Name erwähne (der obendrein auch noch kürzlich ausführlich diskutiert wurde), den ich noch zu erfassen vergessen hatte, dann ist gleich Staatstrauer angesagt. Findet ihr nicht, dass ihr ein ganz kleines bisschen übertreibt?
  18. Sad
    GoldenTurtle hat eine Reaktion von Lateralus erhalten in Diskussion zu Abkürzungen und Tiernamen   
    Ah ja, der ist ja noch nicht in der Liste, der vom KTM, aber über den hatten wir es doch erst vor ein, zwei Wochen - habt ihr den etwa schon wieder vergessen?!?
  19. Like
    GoldenTurtle hat eine Reaktion von miig erhalten in Lagerfähigkeit von weißem und gelbem Tee   
    Aaah, von sollte kann doch hier keine Rede sein, das sind lediglich persönliche Präferenzen.
    Die Einen sind halt scharf auf die Konservierung der Frischearomen,
    andere stehen mehr auf die Aromen einer Luft- und Feuchtigkeitsexponierten Lagerung/Entwicklung.
    Für mich persönlich stellt enganliegender und dicht geflochtener Bambus (oder natürlich auch das Bambusblatt um den Tong herum) wie im Pu'Er Lagerthema ausführlich geschildert den bestmöglichen Mittelweg zwischen Konservierung UND Entwicklung dar.
  20. Like
    GoldenTurtle hat eine Reaktion von hats erhalten in Diskussion zu Abkürzungen und Tiernamen   
    Ich möchte es in diesem Thema genau erklären, weshalb ich gewisse Codenamen oder Abkürzungen verwendet habe.
    Erstens: Gewisse wie bspw. gs habe ich wie neulich detaillierter ausgeführt ganz bewusst verwendet, um bestimmte, bereits bestehende Hypes nicht noch zusätzlich zu fördern, aber ich halt dennoch hin und wieder gerne darüber sprechen wollte.
    Zweitens: Abkürzungen wie der Gallier finde ich persönlich einfach aberwitzig, wenn ich einen Tee von Glen mache denke ich auch für mich; ein Tee vom Gallier, mal schauen was der Gallier wieder in Yunnan treibt, ob er wohl endlich den Zaubertrank gefunden hat, o.ä.
    Drittens: Dass Neulinge dann nicht genau wissen worum es geht, das fand ich auch manchmal witzig, aber nicht auf herablassende Weise - ich hab es mir viel mehr auch für sie spassig vorgestellt, eine Art Detektivaufgabe, z.B. bei Katy M. habe ich neulich sogar absichtlich Spuren gelegt, damit man es herausfinden kann - ich bin es mir gewohnt vom Umgang mit den Kindern, Rätsel zu machen, und die Kinder mögen das auch sehr. Aber um anzugeben, darum geht es eigentlich nicht, es war einfach Spass und Unterhaltung.
  21. Like
    GoldenTurtle hat eine Reaktion von Shibo erhalten in Die 3 wichtigsten Merkmale eines wirklich guten Shengs   
    Moin Teefreunde
    Es wird ja viel mit grossen Worten verkauft; berühmte Dörfer, alte Bäume - doch was ist wirkliche Qualität im Sheng?
    Die Beobachtung von Entwicklungen in der Shou-Branche brachten mich darauf, mehrere der wichtigsten Punkte einmal niederzuschreiben:
    Bei dieser Aufzählung fehlte lediglich noch der 3. Punkt: Die Vollmundigkeit
    Also:
    - einen mundwässernden Effekt
    - die wiederkehrende Süsse, und
    - die Vollmundigkeit, eine gaumenauskleidende Aromatik
    Betrachtet doch bei der nächsten Runde mit einem Sheng diesen einmal aus jenen Gesichtspunkten.
    Von diesen Aspekten aus gesehen kann einem viel klar werden, warum bspw. manche Shengs vergleichsweise günstig sind, weil deren Pflückgut z.B. wichtige Eigenschaften fehlen, deren Schwächen die Teefactories traditionell und gewisse Boutique Produzenten auch heute noch durch Blends auszugleichen versuchen. Es geht beim Blenden traditionell weniger um die Aromatik, als mehr diese 3 Punkte zu erreichen, wobei am ehesten Abstriche bei der Vollmundigkeit gemacht werden, weil diese zu erreichen bereits für sich alleine viel fordert in diversen Produktionsschritten (wie ich irgendwo mal hinsichtlich Oolong ausgeführt habe, das gilt grundsätzlich aber auch für Sheng Maocha) - alles 3 zusammen wäre ein perfekter Tee (die restlichen Aspekte ergeben sich von selbst, wenn diese 3 stimmen), aber das ist nicht ganz so leicht zu erreichen, wie ihr feststellen werded.
    Eure Gedanken dazu?
  22. Thanks
    GoldenTurtle reagierte auf Joaquin in Anregung: Abkürzungsverzeichnis für das Forum?   
    Der Titel lautet ja Tee-Abkürzungen. Dort werden neben üblichen Teeabkürzungen auch die vom TeeTalk eingebunden, weil beide Projekte ja auch miteinander verknüpft sind. 
    Werde mich dann mal dran machen und die dortigen Abkürzungen hier in das System als mouse-over einpflegen. 
  23. Thanks
    GoldenTurtle hat eine Reaktion von Toha0652 erhalten in Pu Erh Lagerung   
    Kann man so schon nicht sagen, das betrifft i.d.R. nur Shengs, die bereits fertig gereift sind, die man nun konservieren möchte, und dabei insb. solche, die in den Verkauf gehen.
  24. Like
    GoldenTurtle hat eine Reaktion von Shibo erhalten in Diskussion zu Abkürzungen und Tiernamen   
    Ehrlich und direkt ist das Beste, wenn kein verbittertes Herz dahinter ist.
    Das führt zu Uneinfühlsamkeit, und das wiederum zu noch weniger zwischenmenschlichem Gefühl, Nähe und Wohlwollen.
    Aber das hat natürlich mit dem Weg eines jeden einzelnen zu tun.
    PS: Ich stimme dir jedoch zu, dass es absolut lächerlich ist, wenn Menschen sich in einem spirituellen Schein ihrer Ehrlichkeit rühmen, dabei aber nur bitterböses herauskommt.
    Als Beispiel, ich weiss z.B. gar nicht wie der Bauer richtig heisst, ich kenne den nur unter dieser Bezeichnung, obwohl ich auch Tee von dem hab.
    Ob und wie jemand interpretiert ist ja jedem sein eigenes Bier ... ich finde die Diskussion dennoch gut, auch wenn sie sicher nicht die allereinfachste ist, aber schliesslich ist es etwas vom wertvollsten, besser aufeinander einzugehen zu lernen, deshalb habe ich oben meine scheinbar häufig missverstandenen Beweggründe auch mal ausführlich erklärt.
    Die Sache mit der automatisierten Anzeige von Abkürzungen etc. beim Darüberfahren halte ich noch einmal für eine gute Lösung zum einfacheren Verständnis, so gibt es mehr Klarheit, und man kann dennoch seinen Spass haben oder einfach nur in gemütlichen Abkürzungen schreiben.
  25. Haha
    GoldenTurtle hat eine Reaktion von Zip erhalten in Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3   
    Nachtrag:
    Der Shou ist wirklich nicht schlecht.
    Mal nachschauen was für Frechheiten Paul auf den Wrapper geschrieben hat:

    Sicher nicht komplex wie ein gereifter mineralischer GG Riesling aus Rheinhessen, viel eher wie eine liebliche Liebfrauenmilch, um in der Weinwelt Vergleiche zu stibitzen - einfach aber süffig, Sirup für Gourmets. So ein Tee zu haben ist aber auch nicht schlecht, es muss nicht immer komplex sein, zumindest für mich nicht. Schade habe ich seinen Shulloween Sale Anfang November verstreichen lassen, aber das hätte auch ein Griff daneben sein können, besser man sampled und kauft nur was einem gefällt.
×
×
  • Neu erstellen...