Zum Inhalt springen

Krabbenhueter

TeeClub
  • Gesamte Inhalte

    1.894
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    5

Krabbenhueter hat zuletzt am 29. Juni 2021 gewonnen

Krabbenhueter hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

2 Benutzer folgen

Über Krabbenhueter

  • Rang
    Tee-Kenner

Kontakt Methoden

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    bei Berlin ( wo die Sonne aufgeht )
  • Interessen
    https://krabbenhueter.blogspot.com/

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Der hat mir selber auch sehr gefallen: https://nan-yi-tee.de/epages/d3df5160-c9eb-4f2f-a0c5-c3e84249af1d.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/d3df5160-c9eb-4f2f-a0c5-c3e84249af1d/Products/6002
  2. Da stimme ich uneingeschränkt zu. Ich hatte gerade einen Wuyi Dahongpao auch ohne Nasskalten Vormittag zum Wärmen ...
  3. Heute nach langer Zeit mal wieder einen link zum neuesten blog von mir zum Thema. Neue Möglichkeiten mit anderen virtuell Tee zu trinke. Und in diesem Fall auf discord bei Gabriele von Nannuoshan: https://krabbenhueter.blogspot.com/2021/11/verabredung-zum-tee-in-heutigen-zeiten.html
  4. Für mich hat Gong Fu auch etwas mit Fleiß zu tun. Also eben diese 100 Sessions, die ich gießen werde um den Tee zu verstehen. Und das beruhigt mich auch wieder etwas. Denn ich habe noch viele Teesitzungen vor mir, in denen ich einfach den Tee gießen kann, um zu beobachten, ob und was er mir zu sagen hat.
  5. Angenommen ich habe zwei Pu, die vom Geschmack her ähnlich sind und mich beim Trinken begeistern, so dass ich sie regelmäßig trinken würde. (Blattgut, Verarbeitung wäre kein Problem) Der eine hat den doppelten Preis wie der andere. Was würde mich davon überzeugen, diesen Teureren in größeren Mengen zu kaufen. Könnte eine Geschichte ( Die Bäume haben Blick auf den Fluss oder was auch immer) mich überzeugen? Ist in dem Fall der Name, die Marke als Vertrauensbeweis wichtig oder eher konträre, weil ich lieber lokale Bauern unterstützen will. Wer würde mir denn deren Geschichte erzählen und wäre di
  6. Für mich ist der Punkt überschritten, wo ich versuchen kann, alles zu erfahren, alles auszuprobieren. Deshalb ziehe ich mich eher zurück und genieße den Tee, den ich in meiner Umgebung erreichen kann. Und da muss ich entsprechend auch vertrauen können, dass die Quellen wiederum wissen, was sie einkaufen. Der "angemessene Preis" ist für mich sehr schwierig zu erkennen. Aber bei den geringen Mengen, die ich wirklich verbrauche, ist die Menge, die ich kaufe und nicht verbrauche dann doch die eher problematische Größe. Ich habe mich nun oft dazu verleiten lassen, die angebotenen Puerhs
  7. Ja, das liest sich einfach. Und geschmacklich bin ich dabei. Nun ist nur noch zu erkunden, wie man sein Gefühl für den "angemessenen Preis" entwickelt?
  8. Welchen Rat würdest du einem unerfahrenen Teetrinker geben, der in seinem lokalen Teeladen entsprechende Tees angeboten bekommt? Gerade weil es sein könnte, dass die Fakes vielleicht "besser", angenehmer schmecken, als die Echten. Vielleicht geht es auch um Unsicherheit bezüglich der großen Vielfalt, die es nun gibt und dem Gedanken, dass man mit bekannten Namen, Marken, nicht so viel falsch machen kann. Dazu kommt dann noch Unwissen bezüglich der realen Preise und Verfügbarkeiten.
  9. Es geht mir wirklich nicht darum, die Geschichte in Frage zu stellen. Wenn ich es richtig verstanden habe, sagst du, dass man erkennen kann, dass das Hoz alt ist. Also wenn mir jemand dieses Stück in die Hand gibt, ohne die Geschichte dazu zu erzählen, ... Wie würdest du das beschreiben?
  10. Dazu hätte ich eine ehrlich gemeinte Frage: Ich bezweifle nicht den Wert des Stückes und den Wert der Arbeit des Künstlers um es zu schaffen. Gibt es für dich @Anima_Templieine Möglichkeit diesen Wert der Geschichte, die hinter diesem Stück steckt zu erkennen, ohne dass dir die Informationen dazu von jemandem mitgegeben wurde? Also, könnte man aus dem Stück selbst diese Geschichte erkennen, wenn man es so in den Händen hält ohne weitere Informationen zu haben?
  11. Vielen Dank @SoGen und @Toko, das fand ich sehr interessant. Denn für ein besonders "wertvolles" Kännchen würde es mir schon weh tun, wenn es nicht mehr hin zu bekommen wäre.
  12. Ich bin ja wegen einem anderen Thema bei discord und habe also schon reingesehen. Aber ich habe es auch schon bemängelt, dass trotz vielen Channels immer alles untereinander und oft auch durcheinander läuft. Da bin ich froh über unser strukturiertes Teeforum, wo man selbst nach Jahren noch Themen wiederfinden könnte.
  13. Wollte nur einmal fragen, ob längeres Auskochen in Wasser mit zwischenzeitlichem Wechseln des selben eine Möglichkeit wäre?
  14. Also ich habe das Gespräch vorhin geführt, heute am internationalen Tag des Tees. Und es hat mir sehr gefallen. Es wurde zwar zwischendurch in Richtung Alkohol abgewichen. Allerdings ist die Frage nicht wirklich in meine "wunde" Richtung geführt worden. Tee als soziales Zusammensein. Denn gerade heute, wo ich in der Stadt Teeläden besuchte und viel über Tee mich austauschen konnte. ist mir aufgefallen, wie schwer es mir fallen würde darauf zu verzichte. Viel mehr als auf das Koffein.
  15. @Getsomevielen Dank für deinen Beitrag. Ich hatte es etwas schleifen lassen aber schon auch darüber nachgedacht. Deshalb hatte ich diesen Freitag noch nicht den Claim versucht. Aber zum nächsten Freitag möchte ich mich nun endgültig vorbereiten. Es ist ja eben nicht so genau bekannt, wohin der Fragende mich bringen wird. Aber ich würde mir schon auch die frage stellen, ob es mehr ist und ob ich aufhören könnte. Das ist rein privat und hat keinen "wissenschaftlichen" Anspruch.
×
×
  • Neu erstellen...