T-Tester

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    959
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

7 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über T-Tester

  • Rang
    Tee-Wissensdurstiger

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Keine Angabe
  • Wohnort
    Bad Abbach

Letzte Besucher des Profils

6.943 Profilaufrufe
  1. Bei solchen Aussagen würden mich die Beispielquellen interessieren. Die Wahrscheinlichkeit, dass es sich um Kräutertees handelt, wenn auf EHEC-Gefahr etc. hingewiesen wird, halte ich für hoch. Damit würde dann dein Paradoxon in sich zusammenfallen.
  2. Naja, hier ist nach Onlineshops gefragt, bei denen spielt die geografische Entfernung eigentlich keine so große Rolle. Die Einschränkung mit Deutschland macht es einfacher, sich nicht über irgend welche Sachmängel-Rechte im Vorfeld informieren (oder, wenn es außerhalb der EU ist, sogar um Zollformalitäten kümmern) zu müssen. Japanischen Grüntee kaufe ich ganz überwiegend bei Teekontor Kiel, chinesischen Tee bei ChaDao. Den Alltagstee fürs Büro, den ich meist wegen Ablenkung viel zu lange ziehen lasse, oft bei Paul Schrader - da genügt mir wegen fast schon gewohnheitsmäßigen Fehlern bei der Zubereitung ein recht einfacher, gefälliger Tee aus Ceylon.
  3. Wollen wir nett sein zu der Neuen. Frauke, kannst du da ein Bild davon posten? Immerhin ist der besagte Künstler erst 19 und es wäre ganz ehrlich eine Sensation, wenn was von ihm in der Anbauwand deiner Oma verstaubt.
  4. @frauke1 Die Verkäuferin auf Amazon ist zufällig dieselbe wie bei dem von dir genannten, zufällig entdeckten Shop. Komisch, wenn sie dann so ein Geheimnis draus macht.
  5. Hallo Frauke, Ich finde, die von dir gewählte Überschrift passt nicht zu deinem Post. Was ist für dich gut in Zusammenhang mit Teemischung? Geschmacklich gut? Schön anzusehen? Über die Zutaten hat glaube ich Quorton genug geschrieben. Ich will gar nicht auf den Unterschied zwischen Tee und teeähnliche Aufgussgetränke hinaus, aber - meinst du damit Türkischen Apfeltee? Oder eher den berüchtigten Rize-Tee?
  6. Happy BirthTEA für T-Tester

    Hallo, entschuldigt bitte die späte Antwort, ich musste noch ein bisschen mein Wahlergebnis verdauen und hoffe, jetzt wieder etwas mehr Zeit für Teegespräche zu finden.
  7. Interview mit mir

    [Bearbeitet durch miig] - bitte etwas Zurückhaltung bei den Formulierungen Das war ja auch nicht das einzige Interview in letzter Zeit, z.B.: https://www.apotheke.blog/oolong-weisser-tee-jasmintee-teesorten-aroma-teehaus/ Man beachte dort den Autor des Interviews, der identisch mit dem Interviewpartner ist. Es ist also nur eine neue Form der Werbung.
  8. Koreanischer Tee und Weiterbildung

    Komische Sprüche kamen doch eher von dir - Stichwort wäre da flache Hand. Wer erstmal die ganze Forengemeinschaft verächtlich macht, sollte nicht plötzlich für sich nur lobende Worte erwarten, das hat was von Narzissmus. Der Trigger ist eher deine höhnische Art. Mit der du Ratschläge zurückgewiesen hast- und nun mir das Internet erklären wolltest. Nice try ist hier wohl der falsche Begriff. Bei uns in der Gegend sagt man, wer austeilt, muss auch einstecken können. Und: Wesen eines Forums ist nunmal, dass die Leute auch ungefragt antworten. Das erklärt vielleicht dein Unwohlsein, wenn du dic him echten Leben gerne reden hörst und dir die anderen nur andächtig lauschen.
  9. Koreanischer Tee und Weiterbildung

    Ach Frau Nickel, wie man in den Wald hineinplärrt, so schallt es halt zurück. Das ist in vielen Lebenssituationen so. Und das, was ich mit #Echo sagen wollte - es erklärt unsere Wahrnehmung von Foren (nett oder eben weniger nett). Das mit dem Pinguin hast du weder beim Lesen, noch beim Sehen (wenn du dem Link gefolgt bist) verstanden. Es IST ein Synonym (also erst mal eine Floskel mit identischer Bedeutung) zu #shrug, nicht nur bei mir in der Arbeit. Klar, aber dann sollte man dort nicht versuchen, andere zu belehren - genauso ist es ja auch mit dem Teeverkaufen, wenn man bisher eher wenig damit anfangen kann.
  10. Koreanischer Tee und Weiterbildung

    hmm, das #shrug kenn ich als "mach mal den Pinguin", zusammen mit *irgendwasmit*gehen bleibt was tollpatschig-plumpes in Erinnerung. Es ist doch weiter nicht schlimm, wenn du das Geschäft nun doch nicht gründest, das mit den netteren Teeforen glaube ich nicht. #Echo
  11. Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    Och, da kann ich mithalten (morgens Irish Breakfast, jetzt Irish Afternoom von Bewley's) Aber dazwischen gab es richtigen Tee: Assam Towkok Top of the Season FTGFOP1 cl.spl.
  12. Cha Wang Shop

    Nein, ich war zu beschäftigt wegen Das kannte ich bisher nur umgekehrt.
  13. Ärgernis des Tages

    Mag sein, Joscht, aber der Unterhaltungswert des Forums würde sinken, und irgendwie scheint Fersi ja diese Shops mit einer Präzision zu finden, mit der er eine Stecknadel nicht nur im Heuhaufen, sondern auch im Getreidelager jederzeit in Sekunden finden würde.
  14. Basis Paket Japnischer Grüntee

    Hallo @Whasamodka und willkommen im Teetalk. Leider fand ich deinen Text, auch auf Grund der unorthodoxen Groß-/Kleinschreibung, schwer lesbar. Was meinst du mit Basis Paket? Ich würde eher empfehlen, sich selber die Tees rauszusuchen, und wenn es zum Kennenlernen ist, höchstens 50g-Packungen.
  15. Auch ich stelle mich vor (mit halbem Roman)

    Naja, die Hoffnung stirbt zuletzt. Du hast sicher schon gelesen, dass hier viele selber Tee importieren für den Privatgebrauch, aus Japan, China etc. - warum nicht auch aus Korea. Für mich als potentieller Käufer wäre nicht interessant, dass es die Ware so noch nicht in Deutschland gibt, sondern eher, was sie besonders macht im Vergleich zu den bereits verfügbaren Gütern. Du hast überwiegend Kräutertees aufgezählt, da gehöre ich nicht zur Zielgruppe, vielleicht ist das aber wirklich eine Marktlücke. Vorsicht beim Anpreisen mit gesundheitlicher Wirkung, die Versuchung ist da bei Kräutertees wohl größer als bei echten. Jedenfalls bleibe ich gespannt, was aus der Idee wird, und wünsche dir das nötige Durchhaltevermögen.