T-Tester

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    918
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

7 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über T-Tester

  • Rang
    Tee-Wissensdurstiger

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Keine Angabe
  • Wohnort
    Bad Abbach

Letzte Besucher des Profils

6.147 Profilaufrufe
  1. 15% Rabatt auf das gesamte Sortiment

    Das ist ja mal ne Ansage. Bei allen Shops, wo ich sowas gelesen habe, war ich spätestens nach dem Probieren enttäuscht, selbst unter Berücksichtigung, dass es nicht auf meinen Geschmack ankommt. Übrigens passen die meisten Bilder nicht zur Beschreibung. Auch wenn heute noch Fasching ist , solltest du das beheben. Beispiel: Im Spinattee sind auf dem Bild viele rote Teile, als Zutaten gibst du aber Mate, Spinat, Schwarzen Pfeffer an. Nach der Beschreibung müsstest du ihn Matetee nennen.
  2. Es gibt ja auch Waagen, da kann man den Timer ausblenden. Also beim Kaffeefiltern mit und beim Tee ohne Timer verwenden. (Wenn Geld keine wesentliche Rolle spielt, welche mit Smartphoneverbindung wie die Acaia Pearl oder Lunar z.B.)
  3. Alles Gute an Luke

    Was kann ich jetzt noch weiteres wünschen? Eine entspanntere TeeZui vielleicht? Und weiterhin ein glückliches Händchen mit den Keramiken!
  4. Tee aufwärmen - ein Frevel?

    Unser @TeeStövchen ist unverzichtbar! Zum Thema: Tee habe ich auch noch nicht aufgewärmt, allerdings schon oft mit heißem Wasser verdünnt, solange noch abgekühltes Wasser und die Blätter noch in der Kanne waren (Kröti nennt das wohl Mondkuss, altersbedingt gefällt mir Grandpa-Style besser).
  5. Original Ostfriesentee von Bünting Tee

    Dazu eine aktuelle Meldung: http://www.der-postillon.com/2018/01/auba.html
  6. Guten Abend aus dem Ruhrpott

    Willkommen auch von mir und lass dich überraschen, wie viel Geld dir das neue Hobby in einem Jahr wert ist...
  7. Guck mal auf die Menüleiste des Teetalk: gleich neben "Forum" findest du "Blogs". Daneben haben einige Teetalker ihre eigenen Blogs vorgestellt: die Suche mit dem Stichwort Blog einige Treffer, und dass du Krötis Signatur ignorierst, stimmt bedenklich. Und man glaubt es kaum, es gibt schon einen Thread über Blogs
  8. Guten Rutsch in das Jahr 2018

    Gutes Neues und übertreibt es nicht mit den Vorsätzen wie die Dame aus Jülich: http://www.der-postillon.com/2017/12/vorsatz.html
  9. Diese Artikel fassen den Begriff Tee wohl weiter als wir, Rot-, Honigbusch, Kamille und ähnliches sind für uns keine Tees, sondern nur teeähliche Aufgussgetränke. Die aus der Teepflanze Camellia sinensis gewonnenen Tees (Grüntee, Schwarztee, natürlich auch weißer Tee, Gelber Tee, Pu Erh, Oolong) haben Tannin, auch z.B. Weintrauben und Granatapfel, viele andere Pflanzenteile, die man mit heißem Wasser übergießen kann, nicht.
  10. Ich nehm das jetzt mal als Kurzvorstellung. Also herzlich willkommen im Teeforum. Erlaube mir eine Frage: Hast du auch schon guten Kaffee und Schwarztee probiert? Ich meine, bei schlechtem Kaffee liegt der Tassenpreis um die 5 ct, bei Supermarktschwarztee eher darunter. Der Grüntee, die du tauschst, noch dazu bei einmaligem Aufguss, kostet ein Vielfaches.
  11. Manfred hat Geburtstag

    Alles Gute auch von mir!
  12. Die oder vielmehr den Prototypen hast du namentlich nicht erwähnt. Auch ein Wissenschaftler ist ja nicht in jeder Disziplin gleich gut, und mancher merkte, dass er bei Gesundheitsthemen mit eigenen Websites und befreunden Shops seinen Titel besser vermarkten kann. Ja, den hast Du wahrscheinlich gar nicht gemeint, sondern eher die üblichen Forumsdiskussionen, wo sich Laien mit mehr oder weniger fundierten Ansichten austauschen. Das ist ein übliches menschliches Verhaltensmuster, in jede Diskussion verhärten die Fronten bei dogmatischem Auftreten. Es hilft nichts, wenn man jemanden überzeugen will. Mit Humor kommt man oft besser zum Ziel - vorausgesetzt, er ist nicht ausschließlich auf Kosten der Gegenseite.
  13. So richtig falsch ist ja auch weniges, was er schreibt. Nur unvollständig und damit irreführend. Ergänzend zu den Hinweisen von @digitalray Wenn Dr.S. den Tee für seine Inhaltsstoffe richtig auskochen lässt (100° Wasser über mehrere Minuten), befinden sich nach dem Entfernen der Blätter mehr Inhaltsstoffe im Wasser in der Tasse als wenn ich denselben Weißen Tee eher mit 70° und unter 2 Minuten brühe. Es kommt also bei mir weniger darauf an, welche Inhaltsstoffe im Aufgussmaterial stecken, sondern vielmehr, wie vollständig ich diese extrahiere. Noch dazu denke ich, dass ein Großteil der Wirkung von Koffein, das ich aufgenommen habe, verpufft, der menschliche Körper gewöhnt sich da schnell an eine gewisse Dosis. Mir ist bisher keine Untersuchung/kein Test über Koffein oder andere Inhaltsstoffe bekannt, bei dem die Tees so zubereitet werden, wie man sie des Geschmacks wegen zu Hause zubereitet.
  14. Shop Neueröffnung und 10 € Gutschein

    "Für diesen Tee werden im Frühjahr nur junge Knospen gepflckt - daher ist der Silbernadeltee der einzigen Tee weltweit, für die nur junge Knospen verwendet werden:" Das ist unlogisch, und nur ein Beispiel für schlampig übersetzten Text. Eure Gebindegröße ist für mich unattraktiv - ist aber wohl Teil des Konzepts und Kalkulationsgrundlage. Dass man vom Artikel im Shop nicht mehr auf die Beschreibung des Artikels kommt, rundet den Eindruck ab, dass ich einfach nicht zur Zielgruppe gehöre.