Mathi

Neue-Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    11
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Mathi

  • Rang
    Tee-Interessierter

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Keine Angabe

Letzte Besucher des Profils

1.436 Profilaufrufe
  1. Also die ShuiPing hat 130ml ist von Chenshi Chinatee, wie gesagt war junger Puerh drin NP lag bei 74 €. Die kleinere ist eine 100ml XiShi Zini von Peter von puerh-sk ist noch unbenutzt, NP war 70 €. Die weißen/hellblauen Tonschalen sind vom Teehaus Köln müssten so um die 130 ml haben denke ich aber auch das gucke ich nochmal nach. Die weißen Teedosen sind die Mei Xue Tea Caddie Dosen von Taiwan Tea Crafts in Taller Blue und Smaller Blue haben 24 Dollar und 26 Dollar gekostet. Ich kann kein Koffein mehr zu mir nehmen, deswegen muss ich leider aufhören, und für einen Ingwer oder Minz-Tee zwischendurch lohnt sich das ganze Equipment nicht.
  2. Liebes Forum, nachdem ich mich lange Zeit sehr gerne und intensiv mit Tee beschäftigt habe löse ich nun meine gesamte Sammlung auf. Ich fände es schön wenn sie einem Liebhaber oder einer Liebhaberin gefallen, deswegen poste ich hier. Abholung in Köln, preislich kommen wir sicherlich auf einen Nenner, Versand lässt sich bestimmt auch einrichten. Eines der Tonkännchen ist noch nagelneu, in dem anderen war junger Puerh, in dem japanischen nur Sencha. Die Sachen sind alle entweder aus China/Taiwan importiert oder aus den namhaften Online-Shops und ein paar Tees von Volker aus Köln und vom Berliner Teesalon sind auch dabei. Liebe Grüße Mathi
  3. Hab's auch gerade erhalten. Vielen Dank miig!
  4. Super miig, vielen Dank für die Organisation!
  5. Heute morgen gab's erstmal den Shincha Yabukita aus Shizuoka, schön viel Umami und Frucht! Dann einen Lan Hua Xiang (Guandong) vom Kölner Teehaus und jetzt etwas 2006 Daxueshan Sheng von Chenshi zusammen mit The Ancient Tea Horse Road von Jeff Fuchs auf dem Kindle. Kein schlechter Tag
  6. Würde mich auch mit 4 x 25 g anschließen.
  7. Das mit den Preisen stimmt natürlich, aber dennoch sind die beiden Shengs von Chris solide fand ich. Den Mengku Daxueshan hab ich auch noch mitbestellt und den 2012 Dayi Dragon Pole Shu, der ist wirklich großartig, auch wenn ich noch nicht viel gereifeten Pu erh getrunken habe. Bin allerdings momentan eher auf Oolong Entdeckungsreise, gibt noch sehr viel zu erforschen . Hatte letztens einen Li shan vom Berliner Teesalon, der war sehr frisch und blumig. Und einen Dian Hong, auch vom BT, da merkt man dass es in Yunnan auch super Schwarztee gibt!
  8. 2011 Bulang Shan Gushu vom Teehaus Köln. Mein allererster Puer Tee, bin begeistert. Demnächst werd ich mal den taste of pu und spring of menghai bei chenshi-chinatee bestellen, dann kann der Einstieg in die Puer-Welt losgehen.
  9. Hallo liebes Teeforum! nach ein wenig stillem Mitlesen wollte ich mich auch kurz vorstellen. Ich setze mich seit einigen Wochen etwas ernsthafter mit der schönen Welt des Tees auseinander und habe hier durchs Forum schon einiges dazu gelernt und Shopping Inspirationen geholt. Bin 24 und komme aus Köln. Momentan sind ein paar Oolongs im Regal, der Asatsuyu und ein paar chinesische Grüntees, also noch deutlich ausbaufähig. Das Teezubehör wächst auch exponentiell, aber das lässt sich wohl nicht vermeiden. Liebe Grüße Mathias
  10. Hey Leute, habe vorhin zufällig auf der Homepage des japanischen Kulturinstituts Köln folgende Veranstaltung gefunden und wollte hier kurz darauf hinweisen: http://www.jki.de/veranstaltungen/lesung-vortrag/-a4f3dbfc34.html https://www.facebook.com/events/554581701298606?aref=22&_ft_ (Facebook Event) War selber noch nie dort aber hört sich ganz interessant an und Kaikado ist wohl auch allen hier ein Begriff Liebe Grüße Mathi