Zum Inhalt springen

Charyu

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.665
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

2 Benutzer folgen

Über Charyu

  • Rang
    Tee-Kenner
  • Geburtstag 10.04.1961

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    Troisdorf
  • Interessen
    ● schwarzer/roter Tee
    ● chin. & jap. grüner Tee
    ● Uji Matcha
    ● mittel bis stärker gerösteter
    Wulong/Oolong (old Style)
    ● Shou Pu Erh
    ● masala Chay

Letzte Besucher des Profils

10.167 Profilaufrufe
  1. Hallo GT, ja, stimmt fast auf den Punkt. Hierzu: Einem angehenden Kardiologen an der UNI Klinik rutschte bei der Erstuntersuchung ein laut gedachtes "Eigentlich müssten sie schon tot sein" heraus. Er entschuldigte sich umgehend, auch wenn ich darüber lachen musste. Als ich noch am gleichen Tag 3 Stands gesetzt bekam, wurde mir erst so richtig bewusst, dass die Sache doch etwas ernster war. Es folgten Jahre der Rekonvaleszenz und ich muss nach wie vor kürzer treten. Tja, so kann's einem ergehen! Grüße, Charyu
  2. Mein Teeregal mit Arbeitsplatte. Eine gute Funktionalität für die Teezubereitung über den Tag hat das Ganze ja. An der Optik muss ich noch arbeiten. Über die Zeit such ich noch eine Kommode, die aber eine Tiefe von 60 cm haben sollte und so um die 90 cm Höhe. Maße, die man ehr bei Küchenschränken findet. Also nicht so einfach zu finden. Hab mich schon bei Wickelkommoden umgesehen. 😅
  3. Schön, dass Du Spaß am Erkunden von Tees hast. Von einem Sencha dieser Preisklasse erwartest Du etwas zu viel. 2 Aufgüsse sind da schon gut. Bei der Menge/ Einwaage solltest Du auch erwähnen auf wieviel mml Wasser Du diese verwendest. Ich würde da auch mit 60°C aufgießen. Allerdings 1,2g auf 100-120 ml Wasser. Ich würde eine Kyusu oder ein Shiboridashi zum Aufgießen verwenden. Mein Richtwert beim 1. Aufguss sind 60 Sek., Beim 2. Aufguss gieße ich das Wasser langsam auf, schwenke die Kanne einmal, gieße den Tee dann langsam in die Schale. Werden dann wohl 20 Sek. sein.
  4. CASO Turbo Heißwasserspender HW660, 2600 W, 40 - 100°C, 100-400 ml, heißes Wasser in Sekunden, effizient und energiesparend, schwarz Edelstahl Die Funktion ist im Video gut erklärt. Hervorragend geeignet für Gong Fu Cha, Teezubereitung nach Sencha Teezeremoniell, Matcha, etc. Wenn man Tee über den Tag trinkt und dafür nicht extra ein zeremonielles Tee Session durchführen möchte, ist dies eine bessere Alternative zu einem herkömmlichen Wasserkocher. Zumal wenn der alte Wasserkocher im Begriff ist, seinen Geist aufzugeben. Das Ding funktioniert wunderbar und er
  5. Hallo Tobias, nur falls dass wieder nicht klappen sollte, mit der PM. Ich schreibe fleißig, doch irgendwie geht es nicht durch die Pipeline.
  6. Um ein Gefühl für etwas zu entwickeln ist die Anwendung der entsprechenden Technik zu Anfang ganz hilfreich!
  7. OK, Danke! Dann hat mich nur die Kommunikation zwischen Euch Beiden verwirrt!
  8. 109 Sheng tea from Ban Koman -> Price is 75 Euro/cake 250 grammes 105 Red Tea from old trees -> price is 21 Euro for 50 grammes (losen Tee) Nochmal: hab ich das so richtig verstanden, oder ist der Rote Tee auch im cake erhältlich?
  9. Verdammt, Dao, Dein Gedächtnis ist doch sonst wie ein Sieb! Jetzt hat GT doch wieder eine Öse gefunden, bei der er sich mit seinem Überzeugungseifer in Bezug auf jungen Sheng einharken kann. Es gibt, "weiß Gott", genügend anderen Tee, der begeistern und überzeugen kann. Ich trinke auch gerne Shou, und gerade wenn er noch nicht voll ausgereift ist und diese, für Andere, Off-Tastes aufweist. Ist ja nun auch nicht jedermanns Sache. Aber im Bezug auf Pu erh wird hier im Forum mittlerweile recht unglaubwürdig gehyped! Klar, ein netter Tee, aber eben auch nur einer unter
  10. Kleine Korrektur: Chan heiße es in China, Zen in Japan. Dies ist die Linie, die es schon seit Buddhas Zeit gibt, und die den Schwerpunkt der Übung zur Erlangung der Erleuchtung auf die Meditation legt. Die Andere Linie setzt auf Wortreiche Diskusionsartige Auseinandersetzung zwischen Mönchen. Jeder lernt halt anders. Eine Religion ist der Buddhismus ursprünglich nicht gewesen. Er ist ganz eindeutig eine Philosophie! Was die Menschen daraus gemacht haben, in wie weit die Inhalte verfälscht wurden und in wie weit es das Verständnis von Buddhismus prägt, wenn man sich nur oberflächlich dami
  11. Ich kam jetzt nicht ins Netz, deswegen erst jetzt die Antwort: Ich würde was von dem roten Tee nehmen, der hat mir gut gefallen. ( Für Sheng bin ich ohnehin nicht zu haben. Dao hat mein Gesicht beim Trinken live erlebt. )
  12. Entschuldigung, sollte ich Dir irgendwie auf die Füße getreten haben. Trotzdem,schöne Teile, die Du da hast:
  13. @KlausO ich hatte Dir ja schon per PM geschrieben und meine eigene Verwirrung bezüglich dieses Punktes erklärt. Vermutlich ist es ein gängiger Weg, wenn sich einer der hier vertretenen Händler mal mit denen in Verbindung setzt und eine Handelsbeziehung aufbaut. Oder man setzt sich persönlich über ihre Seite mit denen in Verbindung und fragt nach.
×
×
  • Neu erstellen...