Zum Inhalt springen

seti17

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    3.099
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

3 Benutzer folgen

Über seti17

  • Rang
    Tee-Kenner

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Männlich

Letzte Besucher des Profils

16.503 Profilaufrufe
  1. Es geht um die Galerien. Nach meinem Weggang habe ich natürlich begonnen, die Ordner, Bilder, Hintergründe zu löschen. Zu meiner Überraschung und aus mir unerfindlichen Gründen funktionierte das öfters nicht, wie ich ärgerlicherweise später feststellen musste. Daraufhin habe ich sie als "privat" markiert, um sie - so der Gedanke - dann wenigstens nicht allgemein sichtbar zu haben. Ich habe nun mehrfach versucht, die verbliebenen Fotos/Ordner der Galerie zu löschen. Es nervt, wenn man dann mitgeteilt bekommt (apropos: Danke an M., A. und andere für die Informationen!), dass sie offenbar eben ni
  2. @Key Danke für die Mail und das Nicht-Weitergeben der Adresse, wobei ich glaube, dass diese auch nicht mehr gültig ist @Steve Entschuldige bitte nochmal, die PN habe ich irgendwie übersehen Wie vielleicht einigen aufgefallen ist bin ich nicht mehr im Forum aktiv - weder aktiv noch passiv. Ich möchte diesmal auch nicht an der TTB teilnehmen
  3. Ein guter Anfang, Fersi. Darf ich ein paar kleine Anmerkungen machen? Nimm bitte keinen normalen Weißkohl nächstes Mal, Spitzkohl ist dem Original wesentlich näher. Eigentlich gehört da Yamaimo mit hinein, allerdings ist mir schon klar, dass das hier viele eklig finden, macht aber einen großen Unterschied in der Konsistenz. Backpulver ist da kein Ersatz. Tenkasu sind da auch hilfreich. Und du meinst sicher nicht Kombu, das isst man nicht einfach so, sondern Aonori. Kombu braucht man für Dashi. Ich habe heute verschiedene Mochi gemacht - so lecker. Normales japanisches Essen gab
  4. @Mocha: Fleißig! Ein recht pilz- und misolastiges Mittagessen: Bambussprossen, mit Kräuterseitlingen gefülltes Schweinefleisch in einer Knoblauch-Miso-Sauce, Austernpilze, Reis, Misosuppe. Obwohl ich doch so gerne Fleisch & Co. rolle und packe gab es diese hier soweit ich mich erinnere länger nicht: Reis, Karotten/Enoki/Zuckerschoten/Spinat, Kiriboshi-Daikon, Misosuppe (Okra und Zwiebeln) und die Rollen aus Fleisch und Aburaage (frittierte Tofutaschen). Heute ist Hina Matsuri und natürlich gab es auch passenden Süßkram zum Tee, leider ist mir ers
  5. Da mich mehrere Leute nun schon gefragt haben, wo ich den abgeblieben bin und Ähnliches... Mich gibt es noch aber ich habe momentan einfach keine Lust auf das Forum, 'cause diverse reasons Ich freue mich aber über die Nachfragen, falls man das so sagen kann? * Nun, ich wollte mich nur kurz melden und da es hier ums Essen geht - ein paar Bilder habe ich. Leider vergesse ich es oft einfach, da alles, was ich zeige, ja nur mein gewöhnliches Essen ist. Leider stellte ich gerade fest, dass ich keine passenden Wagashibilder habe, nur solche mit Geschirr und so Dann eben wann anders. Heu
  6. Nach dem Brown Sugar von @Jackie Estacado hatte ich die Tage danach irgendwie z.T. sehr untypischen Shu-Hunger, ich lechzte quasi nach dieser spezifischen vollmundigen Cremigkeit. Zum Glück habe ich eine Kiste mit diversen Proben und Kleinmengen und dabei einiges an Shu Und sonst so? Nach einem LBZ, der schier nicht enden wollte habe ich z.B. eine Zusammenstellung von Schwarztees aus Georgien herausgeholt und angetestet. Bin angetan und was ich besonders interessant finde ist die Variabilität der Tees, bislang waren sie alle sehr unterschiedlich, das habe ich so nicht erwartet. Und bei B
  7. Jetzt habe ich auch Appetit auf Brot Mein Wagashi und -zutatenverbrauch ist ziemlich hoch So halb hatte ich geplant, Kuromame ama-ni (süße schwarze Sojabohnen) und Tsubuan (rotes Bohnenmus) gleichzeitig zu machen. Gerade bei Anko muss man sehr aufpassen, 'nebenher machen' ist nicht drin und es ist eine langwierige Angelegenheit. Bohnen jeglischer Couleur kann man zudem ja nicht spontan machen. Aber dann fiel mir ein, dass ich nur einen großen Topf habe, der andere große Topf ist noch im alten Haus. Hmm, muss ich unbedingt mit ein paar anderen Sachen noch holen. Also nur Tsubuan heut
  8. Ja, das ist auch eher meine Erfahrung mit der Aufgussfarbe Bin bisher recht angetan von diesem etwas bäuerlich wirkendem Aussie-Sencha und denke, es hat sich für mich gelohnt ihn zu probieren bzw. mal wieder einen außer-japanischen Versuch zu starten.
  9. @Jackie Estacado: Die Schale habe ich auf seinen Bildern bewundert - woher soll man wissen, dass man die kaufen kann. Man muss wohl wirklich explizit nachfragen.
  10. @teekontorkiel: Ich würde das Blatt eher als rustikal bezeichnen, es sieht etwas 'unordentlich gerollt' aus, aber ich verstehe was du meinst. Die entspannten Australier eben Laid-back and easy-going dudes Entrollt sehen sie schon 'besser' aus. Die nachfolgenden Aufgüsse waren, wie du schon sagst, dunkler. Den ersten Aufguss hatte ich relativ kurz ziehen lassen. Dem Blattgut nach zu urteilen wurde er außerdem eher kurz gedämpft, was ich so nicht erwartet habe und mich sehr positiv überrascht hat. Dies trägt natürlich auch zu einem hellen Aufguss bei. Geschmacklich: sehr schön! Sehr
  11. Heute ist wieder einiges an Nachschub gekommen, neben einem kleinen Kuchen und weiteren Tees habe ich mal aus Neugier Shincha aus Australien mitbestellt Ich habe bislang keinen vernünftig schmeckenden chinesischen Sencha gehabt und kaufe keine chinesischen "Japan-Grüntees", aber nachdem ich auch viel über den Teeanbau in Australien las... Sieht ganz gut aus: Verwendet wurden die Kultivare Sayamakaori, Yabukita und Okuhikaori. Oktober = australische Shincha-Zeit 1. Aufguss.
  12. Yup, aber danach wurde ich nicht gefragt Der eine Berliner Shop hat auch welche. Gibt immer mehr Quellen, kann aber nicht für alle sprechen.
  13. Ich scheine heute entweder zu wenig (kann nicht sein) oder zu viel (kann auch nicht sein ) Tee getrunken zu haben, da ich gerade am Überlegen bin, welche Quelle Muss der Stress sein oder so. Meinst du die Bezugsquelle des Daejak aus der TTB? Der ist von hier: http://what-cha.com/brands/Korea.html Sind leider oft schnell weg da. Ansonsten schau mal bei Morning Crane vorbei. Andere Korea-Tees habe ich von tea-pals bekommen, wurden also nicht online oder so verkauft. Hier ist das mit den Erntezeiten:
  14. Ach so! Was mir noch einfällt: Bancha z.B. kaufe ich nicht, aber die späteren Ernten in Korea sind richtig gut IMO. Natürlich anders als die frühen Ernten, aber auf einem guten Niveau.
×
×
  • Neu erstellen...