Rene

Neue-Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    101
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Rene

  1. Gerade gaiwanisiere ich einen Zhu Ye Qing von 2017. Das Zeug muss langsam mal weg, da der Geschmack langsam an Frische verliert
  2. Und heute bekam ich dieses wunderbare Paket:>> Mit der Gaiwanisierung wurde unverzüglich begonnen :>
  3. @PaulDie Wahl viel auf diesen, da ich den Namen in einem deiner Beiträge gelesen habe:> Und Grüße zurück nach Osthessen :> Durchaus ein feiner Tee:>>
  4. So eben vergaiwanisiere ich Rou Gui Old Style (Meister Chen) vom Teehaus Schnorr.
  5. @Paul Könntest du bitte kurz den "AtongStyle" erläutern?:> Es soll auch ein Einstieg in diese Tees sein, deswegen scheint meine Wahl die Richtige gewesen zu sein :>
  6. Heute gab es Zealong Dark von TKK. Da ich heute neuen Sencha erwerben wollte, pilgerte ich ins Teehaus Schnorr und erwarb dort auch noch den von Paul genannten Tee, bin sehr gespannt auf diesen. Hatte die letzten Tage mal ein wenig über Chen gelesen und dachte mir, dass ich mal einen Tee dieser Art probieren sollte. :>
  7. Heute gab es einen Menghai Puerh aus dem Jahre 2006 (Chadao) und gerade Amber Ooolong (TKK), war noch eine Probe von der Teezui.
  8. Ich hatte die Box auch mal vor ca. 2-3 Jahren für einige Monate bezogen und die Qualität der darin enthaltenen Tees war durchaus ok. Der Preis von 9,99€ für 75 g. Tee inkl. Versand ist auch ok. Als Einstieg in den losen Tee fand ich die durchaus in Ordnung, da man ein bisschen in der Welt der Aromen unterwegs ist. Heutzutage würde ich allerdings meine Finger davon lassen, da ich Tees mit künstlichen Aromen als minderwertig betrachte.
  9. Seit heute Vormittag ist der Yiwu Gushu Herbst 2012 von dKdT im Gaiwan und er wird nicht müde, obwohl ich so beim 16 Aufguss bin.
  10. Hallo Elli, es war dieser hier, er ist preisgünstig und gut: Artikelnr.916 Shincha Sencha 100g in Tüte
  11. Gerade vergaiwanisiere ich einen Long Jing 2016 4 g/80ml/80 c
  12. Werte Kommune, auch ich fand, dass es ein erhabenes Teegelage war. Parallelverkostungen, Tee in allen Formen, Farben, Größen und Geschmäckern. Einige sehr gute Sachen und auch einige interessante Sachen, wobei nichts dabei war, was mir so überhaupt nicht gemundet hat. Sehr schön die Leidenschaft zum Tee auch mal teilen zu können. Sonst bekommt man ja meistens mitleidige Blicke, wenn man voller Eifer von diesem Hobby berichtet. Besonders gut fand ich den deutschen Tee. Es waren durchweg gute Teilnehmer und gute Gespräche. Mit besten Grüßen Rene
  13. Und für mich geht es nach diesem 1. sehr schönen Tag wieder in die Heimat um morgen früh wiederzukehren. Bisher sehr gute Tees und sehr gute Menschen.
  14. Ich kann auch ein kleines Teeboot/Teetisch mitbringen. Und falls noch Bedarf besteht 5-6 30 ml Teeschalen und eine kleine Ausschankkanne.
  15. Von heute morgen bis jetzt: 1. Shincha von Maiko 2. Yiwing Lao Hong (Roter Tee) 3. 2014 Huangpian (White2Tea) 4. Long Jing
  16. @Tobias82 War der Herbe der von 2015? Den 2015 fand ich im Vergleich zum 2014 auch schwieriger zu handhaben, da er recht schnell eine angenehme Bitterkeit entwickelte, welche m.E. nach beim 2014 fehlte. Ich bin auf den 2016 gespannt, falls es ihn gibt.
  17. Welche Bezugsquellen gibt es denn für Meeresoolong, da ich ihn auch sehr gerne trinke. Aber die einzige Bezugsquelle die ich kenne, ist dKdT.
  18. Werte Kommune, gestern entdeckte ich im Internet eine neues Teehaus in Frankfurt mit dem Namen "L'âme des thés". Klingt sehr französisch und ist es auch ein wenig, aber dieses Teehaus wird von 2 Koreanerinnen geführt. Adresse: L'âme des thés Europa-Allee 125 Frankfurt Angebot: ca. 60 Tees im Ausschank, Speisen (Salate und Sandwiches), Yuzutee (dazu unten mehr) Verkauf von Tees der Firmen: P&T, Le Benefique, Thé Nor, Compagnie Colonale Öffnungszeiten: Mo-Do 09:00~20:00Freitag 11:00~20:00Samstag 09:00~20:00Sonntag 13:30~18:30 Ich war eben mal dort gewesen, da er bei mir um die Ecke ist, die Einrichtung ist sehr geschmackvoll, eine sehr gute Mischung aus Verkaufsraum und Verkostungsraum (ca. 20 Sitzplätze), war auch sehr gut besucht. Zu den Preisen der Tees kann ich nicht viel sagen, da diese Tees zwar sehr hochwertig aussehen, aber nicht in mein Beuteschema passen. Ich probierte einen Yuzu"tee" (Schale der Yuzu, Honig, Zucker in kaltem Sprudelwasser gelöst) dieser wird nur dort ausgeschenkt und nicht verkauft. Er schmeckte sehr erfrischend und hatte eine herbe, zitronige Süße. Die anderen Tees auf der Teekarte waren sehr vielfältig, von puren echten Tees bis zu "Tees".Es wird auch Teegeschirr verkauft. Ich denke, dass dort ein Besuch lohnenswert ist, da dort alles sehr liebevoll gemacht ist. Webseite ist derzeit offline, sonst erreichbar unter http://lamedesthes.com/ Mit besten Grüßen Rene
  19. Salve, so eben habe ich den 1. Teil der diesjährigen Ernte eingefahren. Alle vier Tees stammen aus dem ChaDao, wo ich eben war. Weitere werden in den nächsten Wochen folgen.
  20. Gerade trinke ich meinen ersten Kabuse-Cha (Marimo) aus meiner Kyusu. Bisher hatte ich nur einmal Kabuse-Cha, aber der war vermahlen(Keiko) und das ist auch schon 2 Jahre her. Geschmacklich mundet er gerade recht gut, bisschen Umami ohne Bitterkeit.
  21. @ Entchen19 Das ist ein relativ einfaches, aber schönes Tonsieb mit Nylon als Filter:>
  22. Salve, und hier ein Bild meiner neuen Yixing-Kanne aus dem ChaDao. Ich benutze sie für Shengs. Die Grobkörnigkeit und die fühlbare Textur des Tones gefallen mir sehr gut. In Verbindung mit dem geschwungenen Henkel und Griff der Tasse eine sehr formschöne Kanne. Die andere Yixing-Kanne ist auch aus dem ChaDao, die als Upgrade einen Schwebemodus hat und den Tee selbstätig eingießt.
  23. Ich war gestern auch dort gewesen :> Sehr schöner Teeladen, allerdings bin ich fast dran vorbei gelaufen, da derzeit ein Baugerüst davor steht, aber am Schaufensterinhalt erkannte man ihn. Viel Auswahl und es wirkt nicht überfrachtet. Schöner kleiner Laden, mit sehr freundlichen Verkäufern und einer sehr guten Teeauswahl, was Grüntees und "Exoten"-Tees angeht. Erworben habe ich dort einen Marimo Kabuse-Cha, einen Zealong Dark (riecht sehr schön nach Kakao) und einen Gabalong. Am meisten freue ich mich auf den Zealong :>>>
  24. Von heute morgen bis eben gab es einen Laopaka (dKdT) 5g. 100 ml Gaiwan. Kräutriger Geschmack, bittert nicht, wenn man ihn vergisst und der Geschmack bleibt ohne Höhe- bzw. Tiefpunkte relativ konstant über die Aufgüsse hinweg, Und nun vergaiwanisiere ich einen Huang Guan Yin vom ChaDao, welchen ich bei meinem Einkauf letzte Woche dort erstanden habe.