Manfred

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    623
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    8

Manfred last won the day on 17. Februar

Manfred had the most liked content!

2 User folgen diesem Benutzer

Über Manfred

  • Rang
    Tee-Wissensdurstiger
  • Geburtstag 10.11.1950

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    Jülich
  • Interessen
    Tee, Klavier spielen, Garten, Reisen, lesen

Letzte Besucher des Profils

2.623 Profilaufrufe
  1. Also, Deine Fragen zeigen, daß Du noch überhaupt keine Vorstellung davon entwickelt hast, welcher Tee Dir schmeckt. Das hilft es wenig, wenn Du 20 Euro für 100 g ausgibst (das ist eigentlich schon eine ganze Menge, aber noch lange nicht teuer), und dann schmeckt er Dir nicht. An Deiner Stelle würde ich geringere Mengen kaufen und mich durchprobieren. Probiere ruhig auch den von Edeka, aber auch eher 30 g als 100 g. Wenn er Dir schmeckt, ist es gut, wenn nicht, hast Du eine Erfahrung gemacht.
  2. Naja, ich frage mich, ob die Tasse wirklich soooo wertvoll ist. Vermutlich kostet die Reparatur mehr als die Tasse.
  3. Für mich gilt, am liebsten möchte ich den Tee vorher probieren können. Das hilt mehr all 1000 Worte. Daher finde ich es in Taiwan und China so schön, daß man zuerst im Geschäft probiert, ehe man kauft. Das geht in Deutschland auch in einigen Geschäften. Aber man muß natürlich in der Nähe sein. @teekontorkiel hatte @Joaquinseinerzeit für die Teezui sehr großzügig Proben mitgegeben, obwohl sie selber damals selber gar nicht teilnahmen. So habe ich die Firma kennen- und schätzengelernt.
  4. Ich würde es zwar nicht genau so beschreiben, aber im wesentlichen gibst Du Dir die Antwort ja schon selber. In der Kanne mit dem Sieb am Ausgang kann das Wasser die Teeblätter besser umspülen und das Aroma wird stärker. Auch können dann die Teebläter nicht so aufquellen, daß sie "eingeklemmt" werden.
  5. Auch von mit alle guten Wünsche!
  6. Na, inzwischen scheint ja die Namensfindung wichtiger zu sein als die vor Wochen angekündigte Verkostung. Mich hätte mehr interessiert, was die anderen Verkoster zu der Kreation sagen.
  7. Oh, das war mir nicht bekannt. Dann wünsche ich Marco auch alles Gute!
  8. Na, der hat aber seit über zwei Jahren nichts mehr geschrieben. Vielleicht ist er auf Rotwein umgestiegen?
  9. Ich habe dem bisher Geschriebenen wenig hinzuzufügen. Aber: wirf das Teeei (Tee-Ei) lieber weg. Wenn Du gerne guten Tee kennenlernen willst, dann müssen sich die Teeblätter ausdehnen können und vom Wasser umspült werden. Das Sieb in Deiner Glaskanne ist besser und für schwarzen oder kleinblättrigen Tee sicher geeignet. Für andere Tees würde ich empfehlen: tu die Blätter in die Kanne und benutze dann beim Eingießen ein Teesieb (so mache ich es persönlich meistens nicht) oder benutze ein Baumwollnetz für die Teeblätter. Dann kommt das Wasser gut an die Teeblätter.
  10. Auch von mit herzlichen Glückwunsch! Manfred
  11. LILA???? Sind wir im selben Film? Die Kanne, die ich gezeigt habe, hat eine bläuliche Farbe, Du könntest sagen blaugrün, genau wäre seladon-Farbe. Aber schau mal, 200 ml für eine Person scheint mir gut zu sein.
  12. @Raxes: Mit diesem Set liegst Du auch gut im Preis, und die Kyusu ist leicht zu reinigen. Es ist für eine Person perfekt, wenn man die Thermoskanne nebendran stellt.
  13. @Teelix: ja, durch unser Treffen war ich in der Tat motiviert, das Set und einen Kabusecha (Kabuchecha Nr. 1) von Keiko zu kaufen. Leider war ich dann recht enttäuscht von dem Tee. Weder mit meinem normalen Brita-Wasser, noch mit Volvic war der Geschmack annähernd so gut wie in der Chennong Tea Lounge. Daher habe ich zwei weiter Kabusecha dazugekauft. Ich möchte mich mit der Bewertung aber noch zurückhalten, bis ich mehr damit ausprobiert habe und evtl. auch noch einmal in der Chennong Tea Lounge den dortigen "Kabuse" probiert kabe.
  14. Ich habe selber kürzlich bei @teekontorkielein sehr schönes Set, bestehend aus eine Kyusu und einer in der Größe dazu passenden Schale erworben. Da die Kyusu ca 200 ml faßt, könnte man auch mehrere kleinere Schälchen dazu benutzen, wenn es für mehrere Peronen gedacht ist.