Zum Inhalt springen

Sungawakan

Neue-Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    164
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Sungawakan hat zuletzt am 31. Mai 2020 gewonnen

Sungawakan hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über Sungawakan

  • Rang
    Tee-Genießer
  • Geburtstag 31.01.1969

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    Marl
  • Interessen
    Lesen, Musik hören, Tee trinken, Wellensittiche, Kino, Dauerlauf, essen

Letzte Besucher des Profils

2.971 Profilaufrufe
  1. Ich habe den Text auf Word vorgeschrieben und hier hinein kopiert. Das daraus ein Bild wurde, war von mir nicht geplant. Hallo und vielen Dank für den schon lange angekündigten Test zur Temial-Teemaschine. 😉 Ich versuche mal mit meinen eigenen Worten auf einzelne Punkte der unterschiedlichen Tests einzugehen: 1. Joaquin: Zumindest wenn die Anzahl der Teetrinker je Haushalt nicht größer als zwei Personen ist, reicht der Wassertank eigentlich aus, es sei denn, die Teemaschine steht weit von der Wasserquelle weg und man muss zum Wasserholen Meter zurückl
  2. Ich finde das Fahren mit Pferdekutschen auch schön. Gut, dass es heute trotzdem andere Mittel der Fortbewegung gibt.
  3. Oder das Ganze so einfach gestalten, dass es sofort funzt und auch ohne QR-Code funktioniert. Oh, das gibt‘s ja schon.
  4. ??? Komischerweise wird mir das immer vorgeworfen. Warum auch immer. Was soll ich mit Geistern?
  5. Da ist kein Widerspruch, letztendlich habe ich die Zeit, die ich mit der Maschine eingespart habe, für das eigentliche Trinken und das Genießen des Geschmacks des Tees zur Verfügung.
  6. Warum im chinesischen und nicht im japanischen Stil? Wer die Zeit dazu hat, gerne, ich möchte guten Tee aber auch genießen, wenn ich die Zeit dafür nicht habe.
  7. Ich hatte den Eindruck, dass dieser Herr kein Freund des Temials ist... Außerdem ist das ja nicht der Hauptzweck, aber ein positiver Nebeneffekt.
  8. Wieso? Sie können doch für jeden Tee unterschiedliche Parameter abspeichern, einschließlich der Parameter für weitere Aufgüsse. Der Mehrwert besteht darin, dass ich, gleichbleibende Qualität des Tees und Wassers vorausgesetzt, immer den Tee erhalte, den ich mir wünsche. Neben anderen Dingen, wie zum Beispiel die Aufgüsse so zu programmieren, dass der Tee in dem Augenblick fertig ist, wenn ich nach dem Aufstehen und Duschen morgens in die Küche komme. Ich habe als Berufstätiger nun einmal nicht die Zeit für aufwändige Teezeremonien. Was möchte mir der Ersteller dieses Smileys damit sagen
  9. Also es gibt ja schon eine Teemaschine für losen Tee. Keine Ahnung, ob eine zweite auf dem Markt eine Chance hätte, wahrscheinlich nur über den Preis.
  10. Ist zwar nicht aus Sri Lanka / Ceylon, aber vom indischen Subkontinent: https://www.vahdam.de/products/vahdam®-kaiserlicher-weisser-himalaya-tee-loser-blatt-tee-25-tassen-50gr
  11. Bei folgende Buch handelt es sich zwar nicht um ein Buch über Tee, jedoch enthält es fünf Seiten über die Sprache der japanischen Teezeremonie. Da der Autor auch an japanischen Universitäten gelehrt und geforscht hat, gehe ich mal davon aus, dass es die wesentlichen Begriffe enthält. https://m.media-amazon.com/images/P/B08R86196Y.01._SCLZZZZZZZ_SX500_.jpg
  12. Wer von Studierenden schreibt, hat bei mir eh verloren. Obwohl mich Teemaschinen interessieren.
×
×
  • Neu erstellen...