Winkla

Neue-Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    90
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Winkla

  • Rang
    Tee-Trinker

Letzte Besucher des Profils

2.026 Profilaufrufe
  1. Lang lang ists her. Da ich außer Tee trinken noch regelmäßig in der Kletterhalle stehe ab und an versuche einen Go Spieleabend beizuwohnen und 3 Schicht arbeite habe ich für das Online sein nicht so viel Zeit. Aber hier mal meine weiteren Eindrücke die ich die letzten Wochen gewonnen habe. Pu Erh Das erste Probepäckchen ist leer, das zweite leider noch nicht angefangen. Warum? Ich finde Pu Erh hat einen interessanten geschmack, mich hat aber leider nur ein einziger so richtig geflasht. Der rest war so naja, für mich gewesen. Noch dazu schmeckt jede lagerung jeder Jahrgang immer alles einfach anderst. Und dieses dauerhafte rumprobieren und schauen kann auch anstrengend sein. Vielleicht lag es auch daran das die Proben jetzt nicht die teuersten waren, aber ich bin momentan mit Grünem und Oolong Tee beschäftigt genug das ich den Pu Erh nicht vermisse. Nannuoshan Yunsi: Ein absolutes Highlight einen Tee der mir richtig gut schmeckt trotz der Milde die dieser mit sich trägt. Da ich inzwischen herausgefunden habe das ich eher auf Kräftigeren geschmack stehe. Anji Bai Cha, Xinyang Maojian, Guzhu zhi Sun Superior Ich muss leider sagen das ich all diese Tees als zu Mild bzw. mit zu wenig geschmack empfinde. Entgegen der Empfehlung gieße ich diese inzwischen mit 90°C auf bei einer Ziehzeit von meist lang über dem Empfohlenen. Yutaka Tee Sehr freundlicher Herr der mir direkt auch mehrere Probepäckchen mitgeschickt hat ein großes danke dazu. Ich habe auf der Seite gelesen das einige Tees von einer Familie stammen die bis vor kurzem ausschließlich Gyokuro gemacht haben. Da ich inzwischen leider kaum noch den Geschmack von Gyokuro mag waren die bisher probierten Senchas nicht ganz so meines da diese sehr stark an den Geschmack von Gyokuro heran kamen. Auch hier habe ich entgegen der Empfehlung 60 - 70 Grad Wasser genommen auf nur 3g in 150 - 200ml. Und dies auch kürzer ziehen lassen. So hat der Tee für mich dann einen ganz guten Geschmack erreicht. Es ging um Azuma Sencha und Kazuo Watanabe Tamaryokucha. Jetzt gleich wird noch der Kazuo Watanabe Sencha verkostet. Oolong Diese Proben sind inzwischen alle verbraucht. Hier habe ich den Tie Guan Yin als sehr gut empfunden und werde mich in dieser Sorte demnächst mal weiter umschauen. Mein nächste bestellungen werden sich dann wahrscheinlich wieder in richtung Steintees und starker Röstung beziehungsweise Dämpfung bei Sencha Orientieren. Da ich es doch etwas Kräftiger und Vollmundiger mag. Mich wundert es immer noch das es Leute gibt die es schaffen bis hier her zu lesen und sie das auch noch interessiert
  2. Wie schon erwähnt habe ich leider nicht so viel Zeit um täglich meine neu gewonnen Erkenntnisse weiter zu geben. Aber dafür existiert ja jetzt dieses Thema, um dies in geballter Form zu tun Die verkostungen gingen in den letzten Tagen weiter trotz meiner abstienz im Forum. Korrigieren muss ich mich beim Dong Ding, diesen hatte ich nur in der schlechteren Qualität so wie von Nannuoashan probiert. In der höherwertigen Qualität von Teavivre hat er mir dann doch ganz gut gefallen. Pu Erh Menghai Golden Buds 2009 Dieser Tee hatte wieder diesen erdig tonig geschmack den ich aus meinen aller ersten beiden Pu verkostungen hatte. Diesmal wieder gut schmeckend und wohltuend :). Fengqing ancient Tree 2014 Das Problem an dem längeren nicht Schreiben, äußert sich hier. Ich weis nur noch das er mir Schmeckt aber auch keine besonderheit darstellte. Fazit: Pu Erh Tee hat einen ganz eigenen Geschmack sehr schwer mit anderen Tees zu vergleichen, da hier auch noch jeder Pu Erh stark anders Schemcken kann. In meiner ersten Sampler Packung für 14$ hat sich bei mir aber nur einer Rauskristalisiert. Der so gut war das ich ihn wieder kaufen würde. Ich bin von dieser Teesorte nicht abgeneigt, aber wie weit sie mich noch begleiten wird, weis ich noch nicht. Da jedes Sampler 2x vorhanden war spiele ich gerade mit dem Gedanken diese hier Intern weiter zu geben. Da ich mit novh vielen weiteren Sorten in nächster Zeit zu tun haben werde. Da warte ich aber noch bis die zweite Packung auch leer ist Oolong Tie Guan Yin Dieser hat mir, wie schon beim Longjing, in der etwas billigeren Variante um einiges besser gefallen. Floraler milder würde ich es bezeichnen. Die andere Probe war mir zu Bitter und zu wenig Geschmack um die Bitterniss. Da ich hier aber noch etwas habe, werde ich diesen nochmal mit etwas kühleren Wasser aufgießen um mal zu schauen was Passiert. Grüntee Biluochun Habe ich von Nannuoshan erhalten. Empfand ich am anfang sehr Mild mit wenig Geschmack. Obwohl ich mich schon an die Empfehlung von 80 Grad gehalten habe. Erst nach etwas rumexperementieren habe ich festgestellt, das dieser ruhig schon im ersten Gang 1-2 Minuten Ziehen kann. Bei Späteren aufgüssen hatte ich sogar bis zu 4-5 Min. Dann bekommt dieser Tee eine leichte aber nicht zu Starke Bitterniss mit viel Geschmack ausenrum. Freue mich hier schon auf die Superior Variante Desweiteren habe ich von meinem Opa auch einen Grün Tee geschenkt bekommen. Er trinkt auch gerne Grünen Tee aus Japan. Aber eher so das was man in Normalen läden bekommt Aber dieser war eigentlich richtig Gut. Es ist ein Aromatisierter Sencha mit Mago geschmackt. Schmeckt dadurch erfrischend und die Mango schmeckt man gut raus. Aber sie störrt nicht. Der Typische Sencha geschmack ist immer noch vorhanden und wird kaum bis wenig von der Mango überdeckt. Doch leider bin ich selbst absolut kein Fan von Mango Geschmack Gerade eben wurden 2 Senchas und ein Tamaryokucha von Yutaka Tee. Da dieser hier die ersten 2018er da hat Außerdem habe ich mich durchgerungen mal einen Wettbewerbsmatcha von Yutaka zu kaufen. Der wohl unter den besten 4 im Nationalen Wettbewerb war.
  3. Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    Heute Mittag dachte ich mir Probierst du jetzt mal einen dieser Guzhu Zi Sun Cha Bing von @nannuoshan. Habe ich was den ganzen tag bzw. Nachmittag von. Während ich diesen Bing am Anfang als doch recht Neutral im Geschmack empfand, schlägte dieser immer mehr in etwas um was mir nicht Schmeckte. Vielleicht einfach zu viel davon Getrunken oder es war nicht meins.
  4. Mal schauen wie lange dieser Wahn anhält Dieses WE wird leider eher wenig Tee getrunken werden. Bin die ganze zeit unterwegs. Ja ich war auch mal ein absoluter verfechter eines abendlichen Banchas xD Aber inzwischen kann ich dem gar nichts mehr ab.
  5. Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    Sorry aber dieses Teei erinnert mich gerade einfach absolut an die "Hunde" von Super Mario xD
  6. Viele haben bestimmt mitbekommen das ich in letzter zeit sehr viel an verschieden Sorten koste. Da ich bis vor kurzem fast nur auf Japanischen Tee war. Da ich nicht immer täglich schreibe und größere zusammenfassungen nicht so gut in den "Welcher Tee ist heute in eurer Tasse" thread passen. Erzähle ich euch hier meinen einstieg in die Teewelt auserhalb Japans Da ich auch nicht bereit bin jegliche preise zu bezahlen war ich am anfang lange auf der Suche nach einem Geschäft das meiner Meinung nach für angemessene Preise Tee da hat. Fündig wurde ich dann durch ein Forenuser @Stiefelkante , bei dem Shop Teavivre. Bestellt wurden 2 Pu Erh probe sets mit insegesmt 10 verschiedene Pu Erh Proben jede ist aber 2x vorhanden. Dann habe ich noch einige mir empfohlene Oolongs bestellt. Diese wurden jeweils in einer Preiskategorie bestellt die ich von Japanischem Tees gewöhnt bin (ca.15€/100g) und einmal in einer höheren. Damit ich vergleiche ziehen kann wo bei mir der Mehrwert zum Preis aufhört. Die zwei Pu Erh Sets https://www.teavivre.com/puerh-tea-sample-packs.html https://www.teavivre.com/featured-puerh-cake-assortment.html Desweiteren wurde folgendes bestellt Longjing Dong Ding Tie Guan Yin Lao Cong (gab es nur in einer Qualität) Da Hong Pao (gab es nur in einer Qualität) Außerdem wurde bei @nannuoshan eine bestellung für die Tees 2018 aufgegeben um mal wirklcih hochwertiges zu Kosten. Hier nochmal ein Großes dankeschön für die zusammenstellung eines Probesets. So wie dem beiliegenden Zettel wie ich gewisse Tees am besten aufgieße. Zu Temperatur und Ziehzeiten angeht halte ich mich momentan ziemlich genau an die vorgaben aus den jeweiligen Shops. Da ich es mir momentan noch nicht zu traue das selbst in die Hand zu nehmen. Deswegen werde ich hierzu nicht so viel Schreiben Als dann die bestellung von Teavivre da war habe ich als erstes die kostenlos beigelegt Probe probiert das war der Ripende Cube Tuocha Mini Break 2006. Dazu habe ich schonmal was geschrieben. Aber nochmal kurz Zusammengefasst. Auch wenn ich anfänglich das gefühl hatte das Stinkt und wie kann man das freiwillig trinken war ich doch recht schnell sehr angetan von dem Tee. Obwohl ich immer noch der meinung bin das dieser nicht der beste einstieg für jedermann wäre Die ersten Pu Erh verkostungen Danach wurde der Menghai Palace Ripened Pu erh Cake Tea 2008 gekostet. hier muss ich sagen er schmeckte ähnlich wie Tuocha bloß weniger vielfalt teilweise nur eine einzige geschmacksrichtung die mir gar nicht zusagte. Obwohl der Geschmack ähnlich war. Diese verkostung wurde dann von mir frühzeitig abgebrochen. Fengqing Old Tree Raw Pu Erh 2013 Wunderschöner Pu. Erinnerte mich beim trinken irgendwie an Wald und Wiese. Hatte einen anflug von Anis oder Minze auch wenn das nicht wirklich den Geschmack beschreibt wüsste es aber nicht besser zu beschreiben. Vielleicht einfach Frische? Freue mich hier schon auf die zweite Probe die noch vorhanden ist Fengqing Arbor Tree Ripened Pu Erh 2010 Ich muss gestehen ich weis es gar nicht mehr genau. Ich empfand ihn als gut/trinkbar aber nicht herausstechend besonders. Kann mich auch kaum an ihn Erinnern obwohl es nur ein paar tage her ist. Also weder im guten noch im schlechten sinne. Longjing und Oolong Longjing Diesen Tee habe ich an zwei Tagen in Zwei Qualitäten probiert. Was mich hier sehr erstaunte war das der über doppelt so Teure Tee schlechter Schmeckte wie der Billige. Die Tees kosten ca. 18€/100g und 40€/100g. Der Billige hatte viel mehr tiefe vielfalt und war lange nicht so langweilig und kaum schmeckend wie der Teure. Da ich aber jedes Sampler nochmal habe mal schauen was dabei rauskommt. Vielleicht Heißer aufgießen? zum Longjing im allgemeinen. Mich hat der Tee sehr positiv überrascht wie ähnlich er einem Japanischem Sencha Schmeckt und gleichzeitig völlig anders mit gefühlt mehr Tiefe. Denke gerade da werde ich mir demnächst mal etwas mehr holen. Dong Ding. Dieser Tee hat mir in beiden Quälitäten nicht sehr groß gefallen. Es war ziemlich geschmacklos, würde ich sagen. Vielleicht bin ich aber einfach noch nicht da angekommen, um alle herauszuschmecken. Da mir häufiger die etwas kräftigeren Tees besser Schmecken. Bei den anderen habe ich oft das gefühl von "ich Trinke heißes Wasser". Erst der Dong Ding von Nannuoshan hat mir gezeigt das es auch mit mehr geschmack geht. Aber dieser war mir trotzdem etwas zu leicht. Werde mich wohl mal auf die stärker gerösteten Oolongs fokussieren. Da Hong Pao Wie war das mit dem stärker geröstet Dann kam gestern nämlich mein bisheriger lieblinge der Oolongs in die Schale. Dieser gab es auch relativ billig auf Teavivre und ich war gespannt was diese Qualität zu bieten hatte. Auch wenn er lang nicht so gut war wie den wo ich mal von diekunstdestees hatte. Hat er mir schon besser geschmeckt wie alle drei Dong Ding. War etwas kräftiger im Geschmack und hatte eine leichte bitterkeit die ich angefangen habe zu mögen. Aber natürlich machte er Geschmacklich nicht so viel her. Nach 3 Runden war dann auch schon gefühlt Schluss. Respekt an die, die bis hierhin alles gelesen haben und sich für mein Geschreibe interessieren Was gibt es noch zu sagen? Ich trinke jetzt das zweite Longjing Sample und zwar die Schlechtere bessere Qulität xD PS: Bei mir gibt es vom Set Up eher weniger bilder da es immer gleich aussieht. Glasgaiwan mit meiner Schildkröten Schale besitze sonst nur noch eine Kyusu die ich für Sencha nutze so wie eine Matcha Schale für Matcha (Wer hätte es gedacht )
  7. Ziehzeiten für Tee

    Ja bei Japanischen Tees nutze ich weder Waage noch Stopuhr das wird nach gefühl und augenmaß gemacht. Damit komme ich super zurecht. Jetzt habe ich aber ziemlich viele Samplers von Teavivre bekommen um mal die Welt der Pu Erhs, Oolong und China Grün Tee zu schnuppern. Da ich hier noch gar keine Ahnung habe wie lange ich welchen Tee ziehen lassen sollte nehme ich die Ziehzeiten die auf Teavivre beschrieben sind. So entstand auch diese Frage hier.
  8. Überall werden Ziehzeiten angeben, variert und probiert. Aber im Gegensatz zu normalen Teebeuteln die wir einfach innerhalb von einer Sekunde entfernen können, brauchen unsere Kännchen meistens etwas länger. Ich brauch bei meiner Kyusu ca. 250ml ( wird meistens nur zur hälfte gefüllt) 5-10sek. bis diese sich entleert hat. Wenn ich dann noch tropfen rausschüttel (ich hoffe ihr wisse was ich meine) kommen noch mal 5-10 Sekunden hinzu. Wenn ihr euch jetzt strikt an eine vorgegeben Zieh zeit halten wollt. berechnet ihr dies mit ein. Oder fangt ihr zu dem Zeitpunkt an auszuschenken?
  9. Matcha-Schale, wie wichtig?

    @matcha-welt Es gibt hier auch eine Vorstellungsrunde nicht böse gemeint aber das Problem ist immer: Neues MItglied schreibt unter einen Beitrag worum es geht ob man etwas kaufen soll oder nicht. Hat auch noch einen Link in der Fußzeile der ausschaut als ob man genau die Dinge verkaufen würde um die es gerade geht. Und natürlich hat man sich nicht Vorgesellt. Nach dem ich auf dem Link schon war weis ich das ihr nur eine reine Info seite seid, ohne Shop.
  10. Eure neuste Tee-Anschaffung

    Meine Bestellung von @nannuoshan ist da ich freue mich schon auf die erste Verkostung morgen
  11. Eure neuste Tee-Anschaffung

    @TeeStövchen Glückwunsch du hast gerade dem 100.000 Beitrag verfasst
  12. Grüner Tee China/Taiwan Saison 2018

    Also ich finde bei Cha-Shifu.com gerade nichts. Auf der Webseite sieht es so als gäbe es momentan gar keinen Grün Tee zu kaufen?
  13. Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    Dann kommt gleich noch ein Bericht von mir Da gegen 13 Uhr aufeinmal die Post mit einem Päckchen von Teavivre da stand musst ich jetzt noch ein Teestündchen einlegen um gleich mal meinen ersten Pu zu probieren . Habe als erstes das kostenlos beigelgte Sample Ripende Cube Tuocha Mini Break 2006 Probiert. Ich weis nicht ob das der Richtig einstieg für jederman in Pu Erh sein sollte. Mein erster Gedanke bei dem Geruch des gewaschenen Tees war "das soll ich Trinken" Doch die ersten aufgüsse waren sehr Zart bis es immer Erdiger wurde. I.wann schmeckte es genauso wie es Roch aber es Störte nicht mehr sondern wurde angenehm interessant und man wollte mehr Erfahren. Ich Würde den Geschmack als Erdig und nach lehm/ton schmeckend bezeichnen. Dieser Geschmack hat sich immer mehr verstärkt bis er ca. ab dem 5 Aufguss gleich blieb. Bis zur 7 bin ich gekommen, dann war es für mich heute genug Tee auch wenn bestimmt noch der ein oder andere Aufguss drin gewesen wäre. Aufgegossen mit ca 95C° 10, 15, 15, 35, 50, 80, 120 Empfehlung von Teavivre.
  14. Eure neuste Tee-Anschaffung

    Mein lieferung von Teavivre ist da. Und wunderhübsch verpackt. Insgesamt 10 verschiedene Pu erh Samples in ca 15g. Und ein paar Oolongs und Grün Tee Samples.
  15. Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    So heute war mein Erster Tie Quan Yin in der Schale. Gekauft wurde dieser in einem Asia Teeladen den ich vor kurzem hier in Karlsruhe entdeckt habe. Hat leider auch nur nicht eingepackten losen Tee. Aber da dort auch einiges an Teegeschir und Gong Fu Cha seminare angeboten werden, dachte ich das die Tees nicht so schlecht sein können Leider hatte dieser Tee wenig Ausdauer und war schon nach vll 4 Aufgüssen am Ende. Dafür konnte man ihn ziemlich lange Ziehen lassen ohne das er Bitter wurde. Habe den 5 oder 6 Aufguss vergessen dieser hat bestimmt 5-10 Min. gezogen und keinerlei bitterkeit. Bin leider nicht so gut im Geschmack beschreiben, fanden diesen aber doch eher etwas lasch und etwas Geschmacklos. Negativ aufgefallen ist auch das sehr viele Stängel im Tee vorhanden waren. Aufgegossen wurde mit ca 90 -95 C°