skyman

Neue-Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    13
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Tee in Worms kaufen

    Hab dir gerade eine PM geschrieben, hat sich überschnitten....
  2. Tee in Worms kaufen

    Was heist "und mich"? Hast Du auch einen Laden?
  3. Tee in Worms kaufen

    Hallo, ich bin gerade in Worms. Kann man hier irgendwo in der Nähe guten Tee kaufen?
  4. Danke! Das bestätigt meine Vermutung sehr anschaulich!
  5. Hallo Forum, ein Arbeitskollege reist im Februar nach China. Er hat mich gefragt, ob er mir Tee mitbringen soll. Grundsätzlich ja, dann stellte sich mir die Frage: Ja aber welchen? Mein Kollege hat von Tee überhaupt keine Ahnung, meine Erfahrung ist auch noch sehr begrenzt. Meine Fragen an die Experten: Gibt es eine Empfehlung wie "wenn er schon dort ist, dann muss er unbedingt Tee X und Tee Y mitbringen" ? Oder anders herum ausgedrück: Verpasse ich eine Gelegenheit, wenn ich mir nichts mitbringen lasse? Bernd
  6. Vielen Dank für die vielen Tips! Ich werde gleich mal Wasser aufsetzten :-) Schönen Sonntag noch!
  7. Hallo TeeTalk Forum, gibt es "Richtwerte" für die Menge des Tees bezogen auf das Wasservolumen? Eine Angaben 2EL / Ltr, wie häufig zu finden, ist mir zu wage, da ich meistens 200 - 250 ml Tee aufgieße und EL nicht gleich EL ist. . Grammangaben gibt es zwar auch häufig, die variieren von Tee zu Tee mitunder auch sehr stark..... Mir ist klar, das jeder Tee mit eigenem Charakter ein individuelles Optimum von Tee / Wasser Verhältnis, Ziehzeit und Temperatur hat, die man wahrscheinlich für sich selbst herausfinden muss. Gibt es aus eurer Erfahrung heraus eine Basis für einen guten Startpunkt von dem aus man sich weitertasten kann? Wie geht Ihr vor, wenn Ihr einen Tee ohne "Bedienungsanleitung" habt? Sorry wenn meine Fragestellung naiv erscheint, aber ich bin noch blutiger Anfänger..... Schönes Wochenende! Bernd
  8. Neuling aus Krumbach / Schwaben

    Vielen Dank für die herzliche Aufnahme hier im Forum. Ich bin hellauf begeistert, wieviele spannende Dinge es hier zu entdecken gibt. Bernd
  9. Ich hatte ca. 250 ml Wasser verwendet Oh, ich dachte, bei der Teeherstellung wäre würde eine Fermentation ablaufen. Wieder was gelernt, Danke!
  10. Wie gesagt bin ich ziemlich unerfahren und fange gerade erst an, mich für Tee zu begeistern. Ich habe hier noch einen China Milky Oolong und einen Bio Yunnan Black Moonlight, beide finde ich sehr lecker und ergiebig. (5-6 Aufgüsse) Den Butterfly of Taiwan habe ich mit einem TL bei ca. 90°C 2 min ziehen lassen. Ich werde das mal mit 2 TL wiederholen, mal schauen, ob es dann besser wird. Im Internet habe ich für den Butterfly folgendes Bild gefunden: Das sieht schon deutlich anders aus, als das, was ich in meiner Tüte finde :-(
  11. @Cha-Shifu: Honig kann ich leider keinen raus schmecken. Alles in allem finde ich den Geschmack sehr flach. Das mag durchaus daran liegen, dass ich noch keine große Erfahrung und Routine in der Zubereitung habe, bei anderen Tees schaffe ich aber ein deutlich vielfältigeres Geschmackserlebnis. @Key: das MHD ist von Hand mit 12/2016 auf einen Aufkleber geschrieben
  12. Servus zusammen, Ich bin neu hier und wollte mich auch kurz vorstellen. Mein Name ist Bernd, ich wohne in Krumbach Schwaben, bin 48 Jahre alt und mich hat vor 14 Tagen spontan der Tee Virus gepackt. Als ich über Euer Forum "gestolpert" bin habe ich mir gedacht: Da bist Du richtig! Ich freue mich, von Euch noch viel lernen zu dürfen und viele Tips und Tricks zu finden. Bis dann und schönes Wochenende noch! Bernd
  13. Hallo zusammen, ich bin ziemlicher Teeanfänger und versuche gerade, das Thema Tee für mich zu entdecken. Hier im Forum bin ich auch neu angemeldet und möchte mich auch gleich mit einer Frage an die Tee Experten wenden. Von einem Bekannten habe ich einen Tee geschenkt bekommen: Taiwan Oolong Butterfly of Taiwan. Nach allem, was ich jetzt im WWW so über Oolong im Allgemeinen und über diesen Tee im speziellen gefunden habe, sind mir Zweifel gekommen, ob das, was auf der Tüte steht auch tatsächlich drin ist. Warum ich Zweifel habe? Fast alle Blätter scheinen durchfermentiert zu sein, wobei eh kaum Blätter sondern nur Blattschnipsel zu sehen sind. Darüber hinaus hat der trockene Tee nahezu keinen Geruch, der aufgegossene hat einen ganz leichten Geruch nach, na ja, nach Tee :-) Passt das Bild zu dem beschriebenen Tee? Ich würde mich sehr über Eure Kommentare freuen! Bernd
  14. diverse Bilder