Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'chashifu'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Tee-Mischungen, Tee-Arten + Tee-Sorten
    • Schwarzer Tee
    • Grüner Tee
    • Oolong Tee
    • Pu-Erh Tee + Heicha Tee
    • Weißer Tee + Gelber Tee
    • Aromatisierter Tee
    • Kräutertee + Früchtetee
    • Rooibos Tee, Honigbusch Tee + Mate Tee
    • Sonstige Tees
  • Tee-Utensilien + Tee-Zubehör
    • Teeutensilien + Teezubehör allgemein
    • Tee-Aufgussgefässe
    • Tee-Trinkgefässe
    • Wasserzubereiter + Wasseraufbereiter
    • Teemaschinen, Teekocher + Teeautomaten
  • Tee-Zubereitung + Tee-Rezepte
    • Tee-Zubereitung + Tee-Rezepte allgemein
    • Grüntee, Oolong und Pu-Erh Tee Zubereitung
    • Matcha Tee Zubereitung + Rezepte
    • Element Wasser
    • Tee Getränke Rezepte
    • Kochen + Backen mit Tee
  • Tee-Themen
    • Allgemeines zu Tee
    • Tee-Anfängerfragen und Einsteigerfragen
    • Informationsquellen, Literatur, Medien + Veranstaltungen
    • Gesundheit, Medizin + Wissenschaften zum Tee
    • Tee-Bestellungen, Versand + Zoll
    • China, Japan, Indien und andere Teeländer
    • Tee-Anbau + Tee-Pflanzen
    • Teezui - Die Tee-Convention
  • Tee-Handel + Tee-Händler
    • Tee-Tauschbörse
    • Tee-Kleinanzeigen
    • Tee-Marktplatz
    • Händler-Informationen
    • Tee Geschäfte, Läden + Shops
    • Händlerforum
  • Sonstiges
    • Neu hier? - Vorstellungen
    • Off-Topic Plauderecke
    • Informationen + Support
    • TeeClub
  • Hessen's Themen
  • OpenAir Tea festival in Prag 18. 8. 2018 – 19. 8. 2018's Tee festival in Prag 2018

Kategorien

  • Getränke
  • Zubereitung
    • Teemaschinen
  • Kultur
  • Herstellung
  • Geschirr + Besteck
  • Firmen
  • Gesundheit + Wissenschaft
  • Sonstiges

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse


Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Wohnort


Interessen

54 Ergebnisse gefunden

  1. Es gibt ja bereits ein Grünteebox Thema , also warum nicht eins für die Dancong Box welche ja hier im Forum auch zahlreich bestellt wurde. In der Box: Honey Orchid: Strong flavour and sweet taste. White Leaf: Earliest harvest and thick sweetness. Dark Leaf: Fresh sweetness and thick mouth feeling. Ginger: Thin sweetness and slight ginger spicy. Duck Shit: Thick sweetness and complexity. Almond: Moderate sweetness and a bit almond nut taste Chicken Case: Floral sweetness from a rare variety. Shuixian: The original, thick sweetness in your mouth. Wolong: A floral TGY like Dancong 40yrs old bushes. Orange: Thick complex sweetness, altitude ~950m. 8 Buddha: Complex sweetnes grown on more than 100yrs old trees. Songzhong: Harvested from abvoe 300yrs old treas and offspring of the erliest plants at Wudong Mt., ~1.150m. Welche hattet ihr bereits ? Welche mögt ihr am liebsten? Empfindet ihr den Geschmack bei manchen Tees anders als beschrieben? Legt einfach mal los Ich hatte bisher nur 3 Stück (Proben) Diese waren der 8 Buddha , Chicken Case und einen an den ich mich leider nichtmehr erinner. Den 8 Buddha empfand ich als sehr lecker , Der Chicken Case war nicht so mein Fall (erinnert eher an gewürze , kräuter , brühe.. irgendwie komisch)
  2. Genial Michael,da hast ne Bombe kreiert!!Der Cake riecht schon so frisch als ob es gerade gepflückt worden wäre,ohne diversen und schlechten Gerüche,wie und nach frischer Gemüse!!Und dann der erste steep,hmm sehr gut,im Geruch und im Geschmack,die frische ist immer allgegenwärtig!Man merkt schnell das der Sheng länger ziehen muß,also nichts mit flash aber trotzdem,egal wie lange man ihn ziehen lässt absolut keine Bitterniss,angenehm und easy zu trinken.Der finish ist ja mal genial,sehr langhaltende dicke gemüsige süße und was mir noch aufgefallen ist,gegen Ende der Session nimmt da nimmt das Gemüsige etwas mehr ab und überlässt seinen Platz der Süße!! Ich glaube ich gebe ihn mir heute nochmal das war richtig #teaporn Zubereitet im 130ml Jianshui mit ca 7,5g Tee
  3. Hier das Thema zur Aktuellen Box von Chashifu. Wer wird sie alles bestellen? Ich Freue mich ganz besonders darauf. So wies klingt ging echt ne menge Arbeit in das "sourcen" der Tees. Es gibt ne Box mit 8 x 10g und 8 x 25.
  4. Der 2012 Dashu Feng Guan Mini Cake ist schon ein phänomenaler Sheng.Viel Power,nicht so extrem wie der Dashu Padian (ebenfalls von @Cha-Shifu) aber der Feng Guan hat sein eigenes Geheimnis der erkundigt und erforscht werden will.Und ich kenne ihn... Tolle Blätter,toller Geruch des trockenen Cakes,sehr frisch und verführerisch.Man kann ihn gleich beim ersten steep schon spüren,es ist als ob er nicht in den Magen läuft sondern direkt in den Kopf und wer wissen will wie es sich anfühlt #teahigh zu sein,bitte schön nur zuschlagen,nach dem dritten steep ist man schon angkommen im "outta space",man gleitet vor sich ihn und lässt sich nur noch tragen.Der Feng Guan ist noch am Anfang,seines Weges,er wird richtig Bombe und das sagt er bei jedem Schluck,irgendwann verlierst du dich in mir und wirst in die tiefen des Tees einsteigen!!!Noch tiefer?? Geschmack ist richtig komplex,so wie ich schon sagte,er sein Geheimnis und will erforscht werden,würzig und zugleich fruchtig.Herb ist er ja,aber mit so einer tollen Note das es den gesammten Mundraum füllt und ein Taubheitsgefühl hervorruft das es nur noch geil ist!!Das ist der stärkste qi den ich je hatte,liest sich ja schmutzig der Part Und ne tolle Kuperfarbe hat er auch Zubereitet im 80ml Zhuni mit 5,5g Tee,da ich normalerweise Sheng 6,5g - 7g/100ml genieße denke ich geht das in Ordnung.Zu 90% meiner Tees werden heiß bei 97° aufgekocht und werden direkt abgegossen. Das ist der Feng Guan und jeder sollte ihn schon probiert haben,ist sein Geld mehr als Wert. Danke an @Cha-Shifu für die tolle Qualität,da passt einfacht alles!
  5. Vom Album Utensilien

  6. Jianshui Steinerde ist ein wunderbares Material nicht nur fuer Teekannen sondern auch fuer Gaiwane Klassischer in der rot-braunen Optik, 150ml oder auch auf Wunsch in kleiner bis zirka 120ml oder groesser bis max. 200ml von Meister Zeng zu 49€ inkl. Holzbox und Versand: oder in moderner Form, schwarz mit 150ml, ebenfalls Meister Zeng zu 45€ inkl. Holzbox und Versand: Freue mich auf deine PN.
  7. Die Box enthält folgende weiße Tees Baihao Yinzhen - fragrant needles only Mudan - fresh green leaves Shou Mei brick - sweet portioned pieces Lao Bai Cha cake - Aged for over 5 years
  8. Gestern spät in der Nacht,ich denke die Session war um 2am zu ende,den Golden Flower Fuzhuan Pole 2012 of Shan Xi probiert!!Es war mein erster Fu Cha und es war eine positive Bereicherung um meinen Tee Horizont zu erweitern! Zubereitet habe ich ihn mit 4g in meiner neuen Kanne 150ml zum probieren.Werde mal mit der Dosierung noch spielen!!! Der trockene Pole riecht richtig lecker,kein muff aber dafür angenehm,frisch und ganz leicht nach Kräuter! Der Tee selbst ist hervorragend,genauso frisch wie es riecht war auch der Geschmack plus mild und süß ohne Ende und alles abgrundet mit einer tollen Farbe!! Nach der Session bin ich mit einem smiley ins Bett gegangen
  9. Jackie Estacado

    Nixing 150ml von Cha-Shifu

    Vom Album Utensilien

    vor dem brennen
  10. Die Zebra Box enthält folgende "roten" bzw "schwarzen" Tees Hong Biluo - red version of the famous Biluo Chun Bao Ta Dianhong - handcrafted red Yunnan needles Jin Jun Mei - selected small red Fujian needles Qimen Hong - Mingqian aka pre Qingming harvested "Keemun" Black tea Wow Chashi hehe ist der geil macht voll #teahigh!! Shou Mei Brick Tolle fruchtige süße,genau mein DIng!! Zweiter Tee aus der Zebra Box und somit gleich Platz Eins!
  11. Nach vielen Teerunden am Pu-erh Stammtisch in Hangzhou und Unterstuetzung von Herrn Kong (Dayi) & Herrn Chen (CNNP), freut es mich Euch ein besonderes Probenset anzubieten: 6x 40g trocken gereifte Pu-erh Spezialitaeten von 2005 Speziell fuer Euch meine werten teetalk.de Kollegen, lege ich auf Wunsch eine Holzgriff Pu-erh Nadel bei, siehe Bild. Link: Produktdetails & Bestellung
  12. Cha-Shifu

    Schon mal jemand probiert?

    Vom Album abgefahrene Sachen

    © cha-shifu

  13. Liebe Teetalker, heute stelle ich eine weitere Grünteeart vor, die mehr und mehr der Nachfrage an Longjing weichen muss. Ähnlich wie die Qiandao Yinzhen, http://www.jadequell.de/teeladen/teeauswahl/silbernadel-knospen sieht sich der Xiangtee direkter Verdrängung durch Longjing Tee ausgesetzt. Die geringe Bekanntheit, lässt nur kleine Preise zu und dementsprechend geringe Gewinne, wohingegen sich mit Longjing Tee, selbst wenn er von ehrlichen Verkäufern als Zhejiang Longjing verkauft wird, weit mehr Gewinn erzielen lässt, als mit dem ebenfalls sehr nussigen Xiangtee. Sonntagnachmittag ergab sich kurzfristig die Möglichkeit eine meiner Teemeisterinnen zum Grünteeeinkauf auf den berühmten ZheNan Teemarkt in Songyang zu begleiten. Kurz vor Mitternacht angekommen, ging es um halb sieben auf den Markt und Mittags zum Zhoushan Berg, wo wir eine befreundete Familie besuchten, die gerade den Xiangtee für den Markt vorbereitete. Xiangtee wird traditionell Charcol geröstet (graue Apparatur), dass verleiht im den namensgebenden Duft. Nach dem Waschgang hat es nussigen Duft mit klar grün-gelbliche Ausgussfarbe. Geschmacklich kommt dieser Grüntee sehr konstant über die 6 Aufgüsse, bemerkenswert ist das cremige Nussaroma bei leicht herben Abgang, typisch Gebirgstee. Leider wird das Material häufig zu Lishui Longjing verarbeitet wegen des nussigen Aromas, eben lukrativer... Dieser Grüntee war meiner Frau und mir neu, aber haben ihn bereits ins Herz geschlossen wegen des nussigen Aromas, der traditionellen Charcol Röstung (wenn auch gering im Geschmack) und weil wir die herbe Frische von Bergtees mögen. Es grüßt Euer ChaShifu! Doku: flickr.com/photos/119133635@N07/sets/72157643347110753/
  14. Liebe Teetalker, hier stelle ich meine Grüntees vor, die ich in den vergangenen Wochen bis vergangen Montag, 7.4.2014 Qingming, nach über 1000km Bergstraßen, unzähligen Gesprächen mit Teebauern und Händlern auftreiben konnte für Qingmingernten Interessierte. Da ich an sich keinen kommerziellen Hintergrund hatte, aber just zum Qingming Wochenende im Form teilweise raue Töne zu lesen waren, habe ich mich entschlossen hier am Marktplatz Spritkostenanteile zu erstehen, gegen kleine Mengen frischen Flugtee, hoffentlich informative Artikel und ansprechender Fotos. Von den bisher vorgestellten Tees und den noch folgenden ~ 5 zu vor-Qingming Grüntee, habe ich meist 500g gekauft, klar kann ich bei den Bauern nachkaufen, aber es wäre dann keine vor-Qingming Qualität mehr bis März 2015. Ich betreibe dies als Vorstellung regionaler Spezialitäten, ohne Homepage oder Shop via PN / Email, als quasi 400 Euro Job, um Spritkosten und das geschmacklich interessante Grünteespektrum weiter einführend abzudecken, im Gegensatz zu meinem geschäftlichen Absichten, die ich als Teilinhaber der Teekenner GmbH, mit Steuern, Zoll und ordentlichen Jahresabschluß, verfolge. Nun aber ab in den äußersten Nordwesten der Zhejiang Provinz, unweit des Dorfes meiner Schwiegereltern, dass selbstverständlich an Qingming besucht werden musste. Dort fuhr ich zum Huaizhu Berg mit wunderschönen Grünteeknospen Namens Qiandao Yuye. Mit Qiandao ist der 1000 Inseln See, Hangzhou gemeint, die Teegärten grenzen an Shexian, Anhui und Yuye bedeutet Jade Blatt. Qiandao Yuye stammt aus Teegärten mit einer Höhe bis über 1200m, wird maschinell geröstet und wird leider auch als “Longjing” verkauft, wobei ein Longjing weniger haariges und grünliches Blattgut hat, vom Geschmack mal ganz abgesehen. In die kleine heiß gespülte Yixing gebe ich die Jade Blätter, schüttle und ein blumiger, Richtung Akazienblüten Duft bereitet auf die erste leicht Jade grüne Infusion nach dem Waschgang vor. Weicher Gaumeneindruck mit frisch-herben Noten gepaart mit leicht Mandel süßen Abgang beschreiben die sechs fast konstanten Aufgüsse am besten. Mit dem 4. Aufguss wechselt Akazienblüten Duft in Richtung blumiges Heu, farblich tut sich nicht viel, wobei ich die Infusionszeiten auch steigere um mehr aus den Knospen herauszuholen. Yuye oder Jade Blatt ist eine weitere regionale Spezialität die dem Verdrängungswettbewerb mit Longjing und seiner höheren Bekanntheit bei entsprechenden Margen ausgesetzt ist. Geschmacklich bleibt mir die mandelartige Süße in Erinnerung, sowie dass optisch nahezu perfekte Blatt, trotz maschineller Verarbeitung. Hier die Eindrücke meiner Kamera: flickr.com/photos/119133635@N07/sets/72157643780734194/ Beste Grüße, ChaShifu
  15. Hallo Oolong Freunde, meine Frau und ich haben gerade sechs Dongding 凍頂 Oolong's parallel geschlürft und Notizen zum Aussehen, Geruch, Mundgefühl und natürlich dem Geschmack gemacht. Überblick: http://www.teetalk.de/gallery/image/1657-/ Nun, sind wir uns nicht einig was genau eigentlich einen klassischen Dongding ausmacht, ausser das dieser nach dem Bergnamen Dongding bei Lugu in Nantou, Taiwan benannt wurde, obwohl die Pflanze ihren Ursprung in Wuyi Shan, Nord-Fujian hat. Übrigens sind auf dem Bild nur aus Taiwan, aber es geht uns mehr um DEN TYPISCHEN Geschmack von Dongding ansich. 1. Auge: Ist Dongding eher stärker oder schwächer oxidiert? Ist das trockene Blattgut eher farblich gleichmässig oder eher wie bei TGY dunkel und hell gemischt? Sollen Stiele sichtbar sein und wie ist die optimale Kugelgröße? 2. Geruch: Eher frisch gebackener Duft oder mehr florale Süße? Sojanoten vs. Honig? 3. Mundgefühl: Leicht und spritzig vs schwer und dick? 4. Geschmack: Florale Süße vs. fruchtig Sauer? Schon mal besten Dank für eure Expertise und Engagement!
  16. Vom Album abgefahrene Sachen

    Quelle: Karori, S.M., Wachira, F.N., Wanyoko, J.K., Ngure, R.M., 2007. Antioxidant capacity of different types of tea products. Afr. J. Biotechnol. 6.

    © cha-shifu

  17. Lieber Pu-erh Liebhaber, in diesem Strang geht es um berühmte Pu-erhs von denen man nicht einmal wagt, auch nur zu träumen ein paar Brösel dieser Pu-erhs im eigenen Kännchen zu verkosten. Gero brachte mich auf die Idee, asl er am Rande den 88'er Qingbing erwähnte, hier http://www.teetalk.de/topic/2671-ist-gr%C3%BCner-sheng-puerh-sowas-wie-ein-wei%C3%9Fer-schimmel-daspferd/ 88'er Qingbing von Zhongcha Qingbing wurde 1988 in der Menghai (Nr.2) Tee Fabrik basierend auf 7542 gemischt mittels dicken Teeblättern im Inneren und oberflächlich mit schönen Knospen, 357g und zwar für nur 5 Jahre, von 1988 bis 1992, daher der Spitzname '88er Qingbing. Im Heqifang steht einer: und zwar ist dieser in einem groben Papier eingewickelt, dass ist die noch seltenere Variante des 88'ers, ist deshalb auch zu 52.000RMB ausgeschrieben... Cloud hat ein Vergleichsbild zw. normalen und groben Papier: fällt euch auch der Farbunterschied des 茶 - hell vs. dunkelgrün sofort auf? Weitere Infos zu diesem spannenden Produkt der Pu-erh Geschichte hat Cloud hier zusammen gestellt: http://www.cloudsteacollection.com/html/webart/webart008_e.html Welche weiteren Pu-erhs dieser Kategorie sind euch über den Weg / vor die Linse gelauffen?
  18. Hallo liebe Teetalker und Freunde des gepflegten Puer Geschmacks, auf meinem Weg zum kleinen Teetester Schein, habe ich bereits einige interessante Kontakte im Institut knüpfen können. Er hat bereits den mittleren Schein und zieht sich gerade die Vorlesungen zum großen Schein rein und über meine Puer Autoreisen von Hangzhou (knapp 10.000km - er hält mich für verrückt!) sind wir ins Gespräch gekommen über den originären Geschmack verschiedener Puer Anbau Regionen, motivierende These hinter dem Projekt "originärer Puer Geschmack": Wer zwischen Geschmäckern einzelner Anbaugebiete differenzieren kann, ist befähigt Blends nach Kundengeschmack zu mischen. Mit etwas Recherche, gepaart mit Notizen vom Institut und meinen gesammelten Proben und Eindrücken werde ich nun die Anbauregionen kurz vorstellen, zu denen ich über gute Kontakte zu Bauern, kleinen Fabriken und Händlern in den vergangenen 5 Jahren aufbauen konnte. Zu jedem Gebiet poste ich hier eine knappe Einleitung, die hoffentlich über regen Erfahrungsaustausch zu einer fundierten Einleitung in das jeweilige Gebiet mündet. Auf dem Markplatz stelle ich, wie gewohnt eine kleine Auswahl an gesammelten Tees je Region zum privaten direkt Einkauf zur Verfügung. Erster Teil - Puer aus Jinggu:
  19. Liebe Teekalker, wie und woher bekommt ihr eure Tee Expertise? Ein interessanter Träger von Shopnews, Wissen und Trends ist ein Email Newsletter. Ich habe mich in vielen eingeschrieben um mich mit dem Wissen Rund um Tee außerhalb meine Wahlheimat China auseinander zu setzen, interessant was, wann, wie und mit welchem Fleiß die Herausgeber jener Emails mir weiter helfen. Mich interessiert wie Ihr zu diesem Thema steht! Grüße, ChaShifu PS: Hatte heute einen kurzen knackigen und vorallem informativen Newletter in meinem Posteingang von teeherz.de zum Thema Inhaltsstoffe von Tee.