Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'gongfu cha'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Tee-Mischungen, Tee-Arten + Tee-Sorten
    • Schwarzer Tee
    • Grüner Tee
    • Oolong Tee
    • Pu-Erh Tee + Heicha Tee
    • Weißer Tee + Gelber Tee
    • Aromatisierter Tee
    • Kräutertee + Früchtetee
    • Rooibos Tee, Honigbusch Tee + Mate Tee
    • Sonstige Tees
  • Tee-Utensilien + Tee-Zubehör
    • Teeutensilien + Teezubehör allgemein
    • Tee-Aufgussgefässe
    • Tee-Trinkgefässe
    • Wasserzubereiter + Wasseraufbereiter
    • Teemaschinen, Teekocher + Teeautomaten
  • Tee-Zubereitung + Tee-Rezepte
    • Tee-Zubereitung + Tee-Rezepte allgemein
    • Grüntee, Oolong und Pu-Erh Tee Zubereitung
    • Matcha Tee Zubereitung + Rezepte
    • Element Wasser
    • Tee Getränke Rezepte
    • Kochen + Backen mit Tee
  • Tee-Themen
    • Allgemeines zu Tee
    • Tee-Anfänger und Einsteigerfragen
    • Informationsquellen, Literatur, Medien + Veranstaltungen
    • Gesundheit, Medizin + Wissenschaften zum Tee
    • Tee-Bestellungen, Versand + Zoll
    • China, Japan, Indien und andere Teeländer
    • Tee-Anbau + Tee-Pflanzen
    • Teezui - Die Tee-Convention
  • Tee-Handel + Tee-Händler
    • Tee-Tauschbörse
    • Tee-Kleinanzeigen
    • Tee-Marktplatz
    • Händler-Informationen
    • Tee Geschäfte, Läden + Shops
    • Händlerforum
  • Sonstiges
    • Neu hier? - Vorstellungen
    • Off-Topic Plauderecke
    • Informationen + Support
    • TeeClub
  • Hessen's Themen
  • OpenAir Tea festival in Prag 18. 8. 2018 – 19. 8. 2018's Tee festival in Prag 2018

Kategorien

  • Getränke
  • Zubereitung
    • Teemaschinen
  • Kultur
  • Herstellung
  • Geschirr + Besteck
  • Firmen
  • Gesundheit + Wissenschaft
  • Sonstiges

Kategorien

  • Infos

Kalender

  • Tee-Kalender
  • Tee-Ernten
  • Hessen's Termine

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse


7 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo zusammen, man spricht so oft von "Gongfu-Tee" und ähnlichem. (Bitte sagt nicht, chinesische Teezeremonie...) Ich hab aber den Eindruck, dass das ein sehr unscharfer Begriff ist, dessen unterschiedliche Verwendung öfter mal Missverständnisse verursacht. Also würd ich mal herumfragen wollen, was ihr so darunter versteht. Ein Hinweis: Mir gehts weniger darum, die eine, wahre Definition zu finden, sondern eher, das Spektrum zu erfragen, zu sehen, was gehört definitiv dazu, was darf auf gar keinen Fall... es wird immer Abweichungen geben, das gehört dazu und macht auch viel des Spaßfaktors aus Achja: Gongfu Cha ist keine Teezeremonie (forumsinterner Link) Ich wollte mehr dazu schreiben, aber bevor der andere Thread zu voll wird, lasst uns an dieser Stelle hier über die Bedeutung von Gong Fu Cha sprechen
  2. Hallo zusammen, schon länger stolper ich immer wieder über diesen Begriff, den ich höchst unzutreffend finde. Also hier mal das gesammelte Argument. Natürlich ist dies eine Einladung zur Diskussion . Ich behaupte also: *Trommelwirbel* Gong Fu Cha ist keine "Chinesische Teezeremonie". Dieser Begriff ist unzutreffend, irreführend und bei genauerem Hinsehen sinnlos. Warum? Weil eine Zeremonie etwas ganz bestimmtes ist: La source: https://www.duden.de/rechtschreibung/Zeremonie Man hat also durchaus feste Abläufe, und grade die Videos auf Youtube demonstrieren auch das Wiederholen ganz bestimmter, nicht unbedingt nötiger Handlungen. Das hat schon etwas rituelles. Dennoch: Im Gegensatz zum japanischen Cha No Yu, das eine völlig andere Angelegenheit ist und hiermit nicht vermischt werden soll, wird bei der Gongfu-Methode mit einer bestimmten Technik Tee zubereitet. Und während dies durchaus spirituelle Konnotationen haben kann, siehe den Global Tea Hut-Stil, und die verliebten Arrangements der Taiwaner, ist Feierlichkeit und der Aspekt einer Religiosität in sehr vielen Fällen überhaupt nicht präsent. Somit sollte man besser von der Gongfu-Methode sprechen, oder, wenn es sein muss, von der chinesischen Art, Tee zu machen, nicht aber von einer Zeremonie. Natürlich hat es Gründe, warum der Begriff beliebt ist: Er klingt mystisch, irgendwie geheimnisvoll, nach östlicher Weisheit und meditativen Ritualen. Und wie so vieles, das mit diesen Eigenschaften gepusht werden soll, ist's Blödsinn.
  3. Teeseminar für Privatkunden

    Vom Album Gong Fu Cha Settings

    Ich habe alles für ein Teeseminar mit Videoaufzeichnung vorbereitet und bin schon etwas aufgeregt, ob alles klappt.
  4. kanne-101-c.jpg

    Vom Album keramikgasse

    kleine teekanne (um 200 ml) - glasiert mit seladon - sehr schöne und dekorative craquelè / risse in der glasur | die kanne besitzt ein innensieb, und ist sehr gut für mehrfachaufgüsse von blatttees geeignet.
  5. Berlin - Arteasign

    Hallo an alle Teeliebhaber! Wir möchten hier unseren 'kunstvollen' Teeladen in Berlin Mitte in der Max Beer Str. 25 vorstellen. Unser Geschäft heißt Arteasign und wurde von Rosie Wang und Benjamin Witt gegründet. In dem Namen verstecken sich Art, Tea und Design. Hier gibt es das beste aus Taiwan und China für alle Sinne. Moderne chinesische Kunst für's Auge, beste Wulong-, Pu'er- und Weißtees für Geschmacks und Geruchssinn und allerlei andere schöne und praktische Dinge aus traditioneller Handarbeit und modernem Design, die das Leben bereichern und verschönen: in Handarbeit gefertigtes Porzellan, Yixing Teekannen, Kunsthandwerk verschiedener Minoritäten aus China von Projekten zum Schutze derer Handarbeit und Kultur und in reiner Handarbeit hergestellter Schmuck einer bekannten jungen Schmuckdesignerin aus China. Da dies ein Teeforum ist hier nun kurz zur Besonderheit unseres Teebereichs. Der Teebereich wird hauptsächlich von Benjamin Witt geführt. Er hat 15 Jahre in China und Taiwan gelebt und spricht und schreibt fließend Chinesisch. Er hat sich vor allem dem Studium der ursprünglichen Kampfkünste und Medizin gewidmet und sich darüber hinaus auch intensiv in das klassische Schrifttum eingearbeitet. Der Tee ist eine Leidenschaft, die ihn schon seit langem in seinem Leben begleitet. In Taiwan hat er das große Glück gehabt Chen Huantang (den viele unter dem Namen Atong kennen) kennen zu lernen und hat bei ihm mehrere Monate lang im Laden und auf den Teeplantagen bei der Teeherstellung mitgearbeitet. Auch in China hat er aus langjährigen eigenen Besuchen beste Kontakte direkt in die Anbauregionen von Weißen Tee und Pu'er Tee. Eine Teeliste findet ihr in unserem Webshop, welche sich im Frühjahr noch einmal wesentlich erweitern wird. Wir vertreiben Tee sowohl im Großhandel, als auch im Einzelhandel. Im Hinterraum befindet sich ein ansprechend eingerichteter Teeraum der einlädt zum verweilen und bei einer guten Tasse Tee im Buch zu schmökern oder das Internet zu nutzen. Egal ob Einsteiger oder Profi, jeder ist herzlich eingeladen unangemeldet zusammen am allgemeinen Teetisch die zum Verkauf stehenden Tees zu verkosten und sich über Tee auszutauschen, oder auch eigene Tees zum Gegenüberstellen mitzubringen. Neben den Tees im Angebot können besondere Wünsche im Bereich Wulong, Pu'er und Weißer Tee mit etwas Geduld fast alle erfüllt werden. Bei Interesse können auch Teeseminare angeboten werden, wobei ich mich hier - neben Grundwissen - auf das Fachwissen der Wulong-Tees und in gewissem Grad auch Pu'er spezialisiert habe. Unser Laden liegt in Berlin Mitte, Max Beer Str 25, einer ruhigen Seitenstraße zur Alten Schönhauser Alle. U2 Rosa Luxenburg Platz und U8 Weinmeisterstr sind gleich um die Ecke. S-Bahn Hackescher Markt auch nur 5' zu Fuß. Unsere - noch in Bearbeitung - Webseite ist arteasign.de Der Webshop mit teilweise auch ausführlichen Beschreibungen unter den einzelnen Artikeln arteasign.inventorum.com/ Google Maps http://<Bitte hier keine Kurz-URL-Dienste nutzen - Nutze die Original-URL>/maps/67rKD Facebook: facebook.com/arteasign Wir freuen uns auf euren Besuch und Anregungen zur Verbesserung! Rosie Wang und Benjamin Witt
  6. Riechbecher

    Hallo liebe Forengemeinde! Seit einiger Zeit praktiziere ich Gongfu cha. Ich bin zufällig über Youtubevideos darauf gestoßen und war sofort fasziniert. Nachdem ich mir ein passendes Buch dazu gekauft habe und mich näher mit der Materie beschäftigt habe, wurden sogleich auch die nötigen Teeutensilien angeschafft. Neben Teeschiff, Teebesteck und allem sonstigen was man so braucht, geht mir nur eine Sache ab. Die Riechbecher. Meine Internetrecherchen (auch der Händlerabschnitt hier im Forum) haben mich zwar zu einigen Händlern geführt, aber hier gibt es die Riechtassen lediglich im großen Set bzw. gepaart mit einem Teeschälchen. Einen Händler, welcher diese seperat vertreibt, konnte ich jedoch nicht finden. Kennt Ihr zufälligerweise einen Internetshop wo ich solche bekomme? Vielen Dank im Vorraus für eure Hilfe.
  7. Ene Besuch im Zoo....

    Ein kleines Erlebnis möchte ich euch nicht vorenthalten. Am vergangenen Samstag, 27.09.14 war ich mit meiner Tochter im Duisburger Zoo, denn wir hatten für diesen Tag einen Gutschein, der uns den Eintritt zum halben Preis ermöglichte - und das muss man ja ausnutzen, nicht wahr Wir wunderten uns beim Rundgang schon, dass offenbar mehrere Aktionen an dem Tag abliefen. U. a. veranstaltete das Konfuzius Institut Metropole Ruhr ein buntes Programm im Chinesischen Garten des Tierparks. Mit dabei waren Kampfsportvorführungen, Kalligraphie, Spiele usw...und natürlich auch eine Teezeremonie. Da hatte sogar meine Tochter Verständnis, dass ich da hin wollte Im Chinesischen Garten angekommen erblickten wir Folgendes auf einer Bierzeltgarnitur: Freudig erregt nahmen wir vor dem Teetisch Platz und lauschten den Worten der netten, jungen chinesischen Dame, die uns erklärte, dass jetzt Grüntee zubereitet würde. Nun gut, es handelte sich wohl offenbar um recht "grünen" Oolong; nach der Aufschrift auf der roten Dose links, in der sich die goldenen Tütchen befanden, war es ein TGY. Ins Detail gehende Nachfragen scheiterten leider an sprachlichen Barrieren Ich weiß jetzt nicht genau, wie groß das Kännchen war, schätze es aber im Vergleich zu meinen, von denen ich das Volumen ja nun mal kenne, auf ca. 250 - 300 ml. Für diese Größe wurde mir aus meiner Sicht etwas wenig Tee hineingegeben. Dann kam heißes Wasser hinein und wir wurden um etwa 1 1/2 Minuten Geduld gebeten. Gut, dachte ich, also kein Waschgang. Aber weit gefehlt, das war der Waschgang. Nach der Zeit goss sie den Tee tatsächlich weg. Jetzt bin ich ja nun noch nicht allzusehr erfahren im Gongfu Cha, habe aber weder hier im Forum, noch sonst in einem Zubereitungsvideo auf youtube von einem derart langen Waschgang gehört, geschweige denn einen gesehen. Den ersten Trinkaufguss ließ sie dann 2 Minuten ziehen, wo ich wiederum mit einer wesentlich kürzeren Zeit gerechnet hätte. Aber der Tee schmeckte trotzdem richtig gut! Leider habe ich die Ziehzeiten der Folgeaufgüsse nicht mehr mitbekommen, da wir Platz für andere Leute machen mussten und auch nach Hause wollten, da wir sonst wohl in einen Riesenstau gekommen wären, denn das Derby Schalke - BVB mit dem Sch.....ergebnis ging zu Ende und wir wollten nicht in die Rückreisewelle geraten. Wenn ich denn was daraus gelernt haben sollte, dann höchstens den Allgemeinplatz, dass offenbar viele Wege nach Rom führen (Ok, 3 € ins ). Die lange Ziehzeit des ersten Trinkaufgusses führe ich ja noch auf die mMn recht geringe Teemenge zurück, aber ein Waschgang über 90 Sek.? Pfffff.