Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'grüner tee'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Tee-Mischungen, Tee-Arten + Tee-Sorten
    • Schwarzer Tee
    • Grüner Tee
    • Oolong Tee
    • Pu-Erh Tee + Heicha Tee
    • Weißer Tee + Gelber Tee
    • Aromatisierter Tee
    • Kräutertee + Früchtetee
    • Rooibos Tee, Honigbusch Tee + Mate Tee
    • Sonstige Tees
  • Tee-Utensilien + Tee-Zubehör
    • Teeutensilien + Teezubehör allgemein
    • Tee-Aufgussgefässe
    • Tee-Trinkgefässe
    • Wasserzubereiter + Wasseraufbereiter
  • Tee-Zubereitung + Tee-Rezepte
    • Tee-Zubereitung + Tee-Rezepte allgemein
    • Grüntee, Oolong und Pu-Erh Tee Zubereitung
    • Matcha Tee Zubereitung + Rezepte
    • Element Wasser
    • Tee Getränke Rezepte
    • Kochen + Backen mit Tee
  • Tee-Themen
    • Allgemeines zu Tee
    • Tee-Anfänger und Einsteigerfragen
    • Informationsquellen, Literatur, Medien + Veranstaltungen
    • Gesundheit, Medizin + Wissenschaften zum Tee
    • Tee-Bestellungen, Versand + Zoll
    • China, Japan, Indien und andere Teeländer
    • Tee-Anbau + Tee-Pflanzen
    • Teezui - Die Tee-Convention
  • Tee-Handel + Tee-Händler
    • Tee-Tauschbörse
    • Tee-Kleinanzeigen
    • Tee-Marktplatz
    • Händler-Informationen
    • Tee Geschäfte, Läden + Shops
    • Händlerforum
  • Sonstiges
    • Neu hier? - Vorstellungen
    • Off-Topic Plauderecke
    • Informationen + Support

Kategorien

  • Getränke
  • Zubereitung
    • Teemaschinen
  • Kultur
  • Herstellung
  • Geschirr + Besteck
  • Firmen
  • Gesundheit + Wissenschaft
  • Sonstiges

Kategorien

  • Infos

Kalender

  • Tee-Kalender
  • Tee-Ernten

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse


66 Ergebnisse gefunden

  1. Moonlight Green

    Nun, versuche ich mich auch einmal an einer Verköstigung inklusive Beschreibung von Tee - habt also bitte Mitleid mit mir, wenn ich das ganze versaue ... Beim Onlinestöbern - ich wollte mir noch eine kleine Gusskanne kaufen - stolperte ich über den "Moonlight Green", einen grünen Tee aus Yunnan, der damit beworben wurde, dass er von alten Teebäumen stammt. Teebäume? Da klingelte etwas bei mir - wird von den Yunnanschen Teebäumen nicht auch Pu-Erh gewonnen? Handelte es sich also womöglich gar um einen shengschen Pu-Erh, in loser Form? Da das preislich kein Beinabriss darstellte, bestellte ich einfach mal 100 Gramm. Heute weihte ich also meine neue Gusskanne ein (0,6 L) - mit dem Green Moon. Rein optisch erinnerte mich der Tee sofort an Weißen Tee, vielleicht an Pai Mu Tan, wenn auch deutlich geordneter und nicht so ein heilloses Formengestöber. Auch vom Geruch des trockenen Blattes ging es eher in Richtung Weiß und nicht in Richtung Sheng, wie anfangs vermutet. Im Großen und Ganzen habe ich mich an die auf der Tüte befindlichen Empfehlungen gehalten, stieß dabei aber schon schnell an die Grenze der kleinen Kanne. Das Sieb ist eben auch entsprechend klein und konnte gerade so die empfohlenen 4 Teelöffel für einen Liter (ich hatte zwei Aufgüsse vor) aufnehmen. Nun gut, man hätte die Blätter auch zerdrücken können, trocken genug sind sie, aber das muss dann ja doch nicht sein. Statt zwei Minuten habe ich mich mit der Uhr dann auf drei geeinigt - ich stelle doch immer wieder fest, dass ich etwas längere Ziehzeiten bevorzuge. Die Infusion roch nach ... ja, nach was zur Hölle riecht das? Sheng Pu-Erh? Nein, auf keinen Fall. Weiß? Ja, schon eher, aber da ist etwas ganz deutlich im Vordergrund. Steinobst? Sehr reifes Steinobst, das sich so kurz vorm Weglaufen befindet? Ein Wenn-du-mich-jetzt-noch-einen-Tag-länger-liegen-lässt-bin-ich-Gelee-Steinobst? Interessant auf jeden Fall. Was man so alles mit Tee machen kann ... Geschmacklich war das ganze dann eher etwas ernüchternd. Weiß. Ja, auf jeden Fall. Aber doch etwas dünn. Der zweite Aufguss, länger gezogen, war dann noch dünner. Dazu muss ich aber auch anmerken, dass ich früher die Pai Mumus immer so um die 6-8 Minuten habe ziehen lassen. Und mit der Menge war ich auch deutlich großzügiger. Also möglicherweise mein Fehler. Zu kleine Kanne, zu wenig Tee, zu kurze Ziehzeit. Dass der Tee mehr drauf haben dürfte, als ich jetzt aus ihm herausgekitzelt habe, dürfte klar sein. Beim nächsten Mal ändere ich die Parameter. (Beim letzten Schluck - ich trinke noch, während ich schreibe - stelle ich doch eine leichte Ahnung vom Sheng fest ... doch ein Pu-Erh? Ein "Weißer Pu-Erh"?) Bilder anbei.
  2. Welcher chinesischer Grüner-Tee ist das?

    Hallo, ich habe in Peking ein wunderschönes Teegeschäft betreten und mir dort einen Gaiwan gekauft. Ich habe mir noch einen Tee empfehlen lassen und den einfach mal blind mitgenommen. Sie hat mir den chinesischen Namen sicher gesagt, aber ich weiß es nicht mehr. Was ist das für ein Tee? Ich habe 160 RMB, also knapp 20 Euro für 30g bezahlt, also schon eher teuer. Frage 2: Ich habe an verschiedenen Orten noch ein bisschen Gunpowder, Hunag Shan Mao Feng und Taiping Houkui gekauft. Letztere alle in der Provinz Anhui. Kann man rein optisch die Qualität bewerten? Ich kenne mich selbst nämlich nicht aus und habe noch ein paar Freunde vor Ort. Könnte mir also noch was mitbringen lassen.. Danke und Grüße!
  3. Auf die zwei häufigsten Fehler beim aufgießen von Grüntee weist Stephane vom Blog TeaMasters hin. Lesenswert wie immer: http://teamasters.blogspot.de/2017/10/the-2-most-common-green-tea-brewing.html
  4. kanne-101-c.jpg

    Vom Album keramikgasse

    kleine teekanne (um 200 ml) - glasiert mit seladon - sehr schöne und dekorative craquelè / risse in der glasur | die kanne besitzt ein innensieb, und ist sehr gut für mehrfachaufgüsse von blatttees geeignet.
  5. 10% und neuer Blogeintrag

    Ohne viel Blabla: 10% Rabatt bis einschließlich diesen Sonntag, 13.08. auf Oolong und Pu-erh mit Gutscheincode "10sollenweg" Zur Erinnerung: Grüner/Weißer/Rot ist sowieso dauerhaft um 20% gesenkt da ungekühlte Saisonware . Und hier geht es zum Blogeintrag was ich in Tianmuhu bzw. Liyang so alles gemacht habe, enjoy und cheers
  6. -20% auf Grün, Weiß und Rot (schwarz :P) Tee

    Hallo zusammen, ab sofort sind die diesjährigen grünen, weißen und roten-schwarzen Tees dauerhaft um 20% reduziert. https://www.chenshi-chinatee.de/de/gruener-weisser-schwarzer-tee/ Warum? Ganz einfach: die haben seit Pflückung schon ein Vierteljahr+ auf dem Buckel und hier habe hier (noch!) keine perfekten Lagerbedingungen um langfristig diese fragilen Teesorten zu lagern. Also jetzt zugreifen, solang noch recht frisch, aber schon vergünstigt. Viele Grüße Chris
  7. Grüner Tee und meine Bombilla...

    Hallo TeeTalk Forum! Ich bin neu hier und möchte mich in meinem ersten Post gerne kurz vorstellen. Mein echter Name ist Alexander (29). Bei uns in der Familie gehörte Tee schon immer dazu. Wir haben schon von klein auf schwarzen Tee (mit-)getrunken. Aber erst vor kurzem habe ich grünen Tee für mich entdeckt. Ich bin seit Jahren auch Yerba Mate Fan und habe natürlich alles was an Equipment dazu gehört. Das Yerba Mate kein Tee im eigentlichen Sinne ist, ist mir natürlich klar :-) Ich kam auf grünen Tee ganz einfach weil ich mal eine Abwechslung zum Mate, Kaffee und Schwarztee brauchte. Aber ich wollte natürlich nicht irgend einen Tee - also etwas schlau gemacht und mal bei einem Internet Shop auf Tee-Suche gegangen. Ich habe dann japanischen Sencha und Gyokuro gekauft beide 100g. Also ich muss sagen der Gyokuro ist wohl so ziemlich der beste Tee den ich je getrunken habe - den Sencha fand ich jetzt geschmacklich eher langweilig bzw. sehr dem Yerba Mate ähnlich nur nicht so bitter. Achja, ich trinke generell alle meine Getränke ohne Süßungsmittel und Milch oder sonst was. So und wie jetzt der Thread auch heißt: ich habe mir den Gyokuro mit etwa 65° heißem Wasser übergossen (etwa zwei Teelöffel auf eine große Schale ~450ml) und mit meiner Bombilla getrunken. Wer Bombilla nicht kennt: das ist ein Trinkhalm mit Sieb unten, damit man keine feinen Pflanzenteile mittrinkt - kommt aus Argentinien und wird wie man schon vermutet für das Trinken von Yerba Mate verwendet. Würde ein Tee-Kenner mich nun dafür köpfen? Es hat wunderbar funktioniert und hat wie schon beschrieben auch wunderbar geschmeckt, dieses unverwechselbare Aroma. Ich nehme mal an es ist dieser typische Gyokuro Geschmack? Ich bin jedenfalls hin und weg. Ich wollte nun fragen ob ich mir damit nun keinen gefallen mache wenn ich den Tee in einer Schale durch meine Bombilla trinke? Ich beachte so auch keine Ziehzeiten etc. wie beim Yerba Mate bleiben die Teeblätter während dem trinken in der Schale bis diese leer ist und dann wird nochmal aufgegossen. Kann ich meinen Genuss vielleicht nochmal steigern in dem ich mir besondere Schalen oder Siebe, Filter etc. kaufe und ihn "richtig" zubereite? Mir macht das Bittere überhaupt nichts aus eher im Gegenteil, ich mag bitter. Aber ist das so vielleicht auf Dauer nicht gut oder sogar ungesund? Wie man merkt bin ich im Bereich grüner Tee sehr unsicher und hoffe hier im Forum auf viele Interessante Informationen und Leute zu treffen. MfG
  8. Hallo, ich hoffe, ich bin hier richtig :-) , über Jahre hinweg habe ich messmer-pyramide-gruentee-lung-ching getrunken und war entzückt über diesen wunderbaren grünen Tee und seinen leicht karamellartigen Gesxchmack. Leider wurde die Produktion eingestellt (?), ich kann ihn bei Messmer nicht mehr bestellen. Einige Tests anderer Tees haben nicht bestanden, und ich wollte in die Runde fragen: Habt ihr Ideen, was ich probieren könnte? Sicher hängt immer alles von Wasserqualität und .. und... und ab... Doch wer hat weitere grüne Tees, die ich ausprobieren könnte? Ich wäre sooo dankbar für eure Hinweise und freue mich, von euch zu hören! Herzlichst, rose
  9. Weekly Deals bzw Longjing Einführungspreise

    Ein bisschen Werbung jetzt wo es auf den Feierabend zugeht Die restlichen Tage in Yunnan haben nun auch Einzug in unser Blog gefunden - einfach auf die Page gehen und direkt den Reisebericht lesen. Einführungspreis bei Grüner Tee Xihu Longjing! Wir führen seit letzter Woche auch Longjing Tee in zwei Stufen: Die 31. März Version ist bis Sonntag Nacht 20% vergünstigt - hier zuschlagen. Daneben haben wir auch eine nach Qingming Version, genauer gesagt 15. April 2017 geerntet. Seit letzter Woche gibt es auch sogenannte "Week Deals" - also wöchentlich wechselnde Angebote die um 20% reduziert sind - vorbeischauen lohnt sich also. Viele Grüße und hoffentlich nicht so viel Hitze wünschen, Feng und Chris
  10. Hallo, ich möchte als Schwarzteetrinker nun langsam mal über den Tellerrand schauen und in die Welt des Grünen Tees eintauchen. Mir wurde für dieses Vorhaben ein Südkorea Seogwang Sencha empfohlen. Zubereitet nach Empfehlung des Händlers ( 3 g auf 250ml , 80 Grad Wasser). Leider sagt mir der Geschmack überhaupt nicht zu. Er schmeckt meiner Ansicht nach (schwer zu beschreiben) fischig, gummiartig. Ich habe schon anderen Grüntee getrunken. Aber solche Noten habe ich noch nie geschmeckt. Oder ist das dieser ( von den ich noch nie gehört habe) Umami Geschmack? Ist dieser Tee für meinen ungeübten Grünteegaumen als Einstieg überhaupt empfehlenswert? Oder sollte man mit was anderen anfangen ( Tipps willkommen). Danke für eure Tipps
  11. Grüner Tee riecht nach Kalten Zigaretten Rauch ?

    Ich habe mir heute einen Grüntee (Special Gunpowder) im Asia Laden gekauft und habe nachdem ich den Tee zubereitet habe (70 Grad 3 Minuten) das dieser stark nach Kalten Zigaretten rauch roch. Nun meine Frage ist ob das normal ist oder ob ich einfach schlechten Tee gekauft habe ?
  12. Hallo liebe Teetrinker! Bei mir siehts wie folgt aus: Ich muss dringend etwas für mein Immunsystem tun. Auf Ernährung achten, mehr Sport machen usw. Das mit der Ernährung und mit dem Sport ist kein Problem. Mehr Obst, Gemüse, ausgewogen ernähren usw ... mehr Bewegung ist auch kein Problem. Daraus möchte ich keine Wissenschaft machen. Bei Grüntee ist es allerdings so, dass Grüntee nicht einfach Grüntee ist. Und deswegen wende ich mich an euch Ich hab mir im Teekontor Gyokuro 100g für 20 € besorgt ... wirklich teuer das Zeug. Es soll allerdings laut der Verkäuferin eine sehr gute Sorte sein. Wie kann ich aus Gyokuro die gesundheitsfördernde Wirkung überhaupt bei der Ziehzeit und der Temperatur erzielen? Ich möchte es mir zur Gewohnheit machen. Morgens, zur Arbeit und vielleicht sogar Abends? Falls es mehrere Gyokuroarten gibt, würde ich sogar ein Bild davon hier reinposten. Ich freue mich auf eure Antworten! Viele Grüße
  13. leute sagt mal.. was bekomm ich eigtl. dauernd beim chinesen verpasst wenn ich essen geh und grünen tee bestelle? ihr kennt das sicher.. "eimaaa glünää theeeee" und man bekommt so ne kanne mit gelbem tee drin. wenns kein jasmin ist, ist es meist ein selber gemachter beutel oder sieb mit urkleingehäckseltem zeug (wir sehen jetz mal von den restaurants ab die einem nen beutel grüntee von messmer reinpacken). es ist definitiv mal kein grüner tee wie long jing oder mao jian oder so was, knallgelb und wird immer intensiver ins dunkelgelborangene mit der zeit. schlecht ist es nicht, aber hat auch kein besonders florales aroma. mich erinnert das meistens am ehestens noch an einen günstigen und kräftigen stengeligen gehäckselten sheng, der aber recht deutlich rauskommt für so wenig teezeug. habt ihr das schonmal eruiert was man da wirklich bekommt ? oder schmeckt super günstiger grüntee aus dem china supermarkt einfach so wie ein kräftiger stengliger sheng und ist knallgelb ? hab das noch nie gekauft. seitdem ich mehr sheng trinke lern ich das china restaurant zeug immer mehr zu schätzen.. is jetz keine geschmacksbombe, aber schlecht ist es nicht, von der wirkung her kanns auch nich viel, aber ne kanne für 2,60 geht in ordnung.
  14. N'abend Leute, ich habe ja meinen eigenen Lieblingshändler im Internet gefunden, dort bestelle ich regelmäßig meine Tees. Bei ihm gibt es Sencha und Gyokuro zu kaufen und wird direkt aus Japan vor Ort in Originaler Verpackung geliefert. Er hat jede Menge gute Sorten, auch aus dem Gebiet Shizuoka und da liegt mein Problem. Das ist ja gerade die Umgebung, welche durch den AKW Unfall 2011 in Fukushima, kritisch ist. Momentan beziehe ich aus dem Shop nur Organic Tees aus Kagoshima, also so südlich wie möglich. Nur ist mir jetzt auch aufgefallen das dort Nagasaki ist, was natürlich viel länger her ist. Ich weiß, dass es viele Themen dazu gibt. Keine jedoch speziell für diese Gebiete, weshalb ich einfach mal eure Meinung wissen wollte. Kauft ihr Tees aus Japan ohne euch darüber Gedanken zu machen oder achtet ihr auf Anbaugebiet usw? Danke schonmal =)
  15. Liu An GUa Pian - lohnt sich der Preis?

    Hey, ich trinke liebend gerne grünen Tee und habe jetzt eine gute Quelle bei [Linkt entfernt] gefunden. Ich würde bei der nächsten Bestellung gerne einen chinesischen grünen Tee [Link entfernt] der Sorte LIU AN GUA PIAn probieren. Der ist aber recht teuer. Hat jemand damit Erfahrung? LG Lisa
  16. Liebe Tee-Experten, wir fragen uns, warum es bei der Zubereitung von grünem Tee (Gyokuro, losej manchmal zu milchigen/trüben Verfärbungen kommt. Wir gießen den Tee im ersten Guss mit abgekochtem, 60 Grad warmen Wasser auf. Da war er klar. Nun, im zweiten Guss bei 65 Grad ist er trüb und schmeckt etwas bitterer. Wir haben hartes Wasser, laut Stadtwerken mehr als 24 DHG, verwenden zur Aufbereitung aber einen Brita-Wasserfilter. Aufgegossen wird der Tee in einer Alukanne. Kann uns uns jemand erklären, was da passiert - und warum? VIelen Dank und viele Grüße, aloekimi
  17. Ich wollte hier einige japanische Gerichte vorstellen, bei denen Tee eine der Zutaten ist. Neben dem geläufigen "Salat" aus Gyokuroblättern gibt es noch einige andere Gerichte, die ich hier nach und nach vorstellen möchte. Shincha Gohan oder Ryokucha Gohan - gegarter Reis mit Teeblättern vermischt: Reis wird meist pur als Beilage serviert und dafür nur mit Wasser gedämpft. Es gibt allerdings viele Gerichte, bei dem der Reis mit weiteren Zutaten zusammen gegart oder vermischt wird. Shincha Gohan, also Reis mit Shincha, ist so ein Klassiker, aber man kann auch normalen Sencha nehmen (das wäre dann Ryokucha Gohan z.B.). Im Gegensatz zur einfachen Reisbeilage wird dann der Reis meist mit einem Stück Kombu gegart und ggf. auch gesalzen, um das Umami zu steigern. Ich nutze Shiokoji, das ist eine Art salzig-süßliche Würze aus mit Kojikulturen geimpftem und gesalzenem Reis. Bitte sogenannten "Sushireis" nehmen (aber nicht säuern!), japanischer Reis unterscheidet sich in Form, Zusammensetzung und Geschmack sehr von hier gern genutzten Reissorten wie Basmati und Co. Es sollte ein eher gering gedämpfter Tee - Akamushi - verwendet werden, Fukamushi ist meist etwas zu sehr fragmentiert. Vorgehen bei der Verwendung von trockenen Teeblättern: den Tee in eine geeignete, neutrale Pfanne geben und vorsichtig und auf sehr geringer Hitze ganz leicht anrösten. Ich nutze eine kleine Donburipfanne aus unbeschichtetem Edelstahl, die ich auch zum Rösten von Sesam oder Egoma nehme. Der Tee soll sich nicht verfärben und es dauert nicht lange, nur bis er aromatisch riecht. Nicht anbrennen lassen und immer schön umrühren. Den Tee am besten auf einen kalten Teller o.ä. geben um ein Nachrösten zu verhindern. Zwischen einem Küchentuch oder mit den Fingern etwas zerbröseln. Auf 100g trockenen Reis verwende ich ca. 1TL Tee. Vorgehen bei der Verwendung von gebrauchten, nassen Teeblättern: man sollte dann am besten nur einen Aufguss von den Blättern machen, ansonsten sind sie zu ausgelaugt. Die nassen Blätter auf geringer (!) Hitze in einer Pfanne trocknen und ggf. einen Hauch anrösten, s.o. Das Kombustück aus dem gedämpften Reis entfernen und auflockern, die Teeblätter unterheben und servieren. Itadakimasu! Ochazuke - Tee-Suppe: Gegarten Reis in eine Schüssel geben, nach Belieben mit einigen Toppings versehen (Stück Fisch, Tsukune (Hackbällchen), kleine Reiscracker, Nori, Katsuobushi (Fischflocken), getrocknetes Gemüse, Sesam, Kräuter usw.) und mit grünem Tee übergießen. Es gibt kleine Sachets zu kaufen, die neben einer Art Instanttee meist Algen, Sesam, getrockneten Fisch u.ä. enthalten. Diese gibt man über den Reis und muss nur heißes Wasser darübergeben, aber es spricht nichts dagegen, Tee dafür zu nehmen. Je nach Hersteller sind die oft sehr gut als Grundlage geeignet und können mit weiteren Zutaten ergänzt werden. Ochazuke wird tw. auch mit Dashibrühe gemacht. Generell ein schöner Snack zwischendurch. Esse ich sehr oft, praktisch auch zum Aufessen von im Reiskocher warmgehaltenen Restreis. Fortsetzung folgt
  18. Grüßt euch, seit Jahren habe ich nun Probleme mit meinem Ringfinger an der linken Hand. Ich bekomme in regelmäßigen Abständen Ausschlag und mit einer Flüssigkeit gefüllte Bläschen. Es juckt nicht oft, aber bei Kontakt mit warmen Wasser oder Säure verstärkt es die Symptome. Einen Pilz schließe ich aus, da es immer wieder weg geht und plötzlich wieder kommt. Seit einigen Tagen trinke ich keinen Grüntee mehr und siehe da, es ist nichts mehr zu sehen. Heute morgen aber habe ich wieder ein kleines Bläschen entdeckt. Ich frage mich ob Grüntee dieses Problem verstärkt, denn mir kommt es so vor als würde es immer nach dem Konsum von grünem Tee verstärkt auftreten. Ich werde später eine kleine Session machen und hoffe natürlich, dass nicht der gute Grüntee daran schuld ist. Habt ihr sowas schonmal gehört oder selber solche Probleme? Gruß, Marius
  19. tschanara green

    Vom Album tee

    tee aus dem tschanara teegarten, deutschlands einzigem teegarten.
  20. Gui Hua Tee

    Hallo, meine Schwester trinkt gerne Tee. Am liebsten grünen Tee. Nun hat sie bald Geburtstag und ich möchte ihr gerne ein Delikatessenkörbchen (leckere Sachen, die sie gerne mag) zusammenstellen. Auf [Link entfernt] ent bin ich nun auf die Grünteesorte Gui Hua aufmerksam geworden, und habe mir gedacht dass ich ihr diesen mit in das Körbchen lege. Kennt hier jemand diese Teesorte? Ist sie gut? Würdet ihr diese einem Teeliebhaber schenken? LG
  21. tschanara green second flush

    Vom Album tee

    grüner tee aus dem deutschen teegarten "tschanara" - eine rarität.
  22. Hallo, ich suche schon seit einiger Zeit einen Alltagsgrüntee der bezahlbar ist. Momentan ist das bei mir der http://www.yuuki-cha.com/organic-green-tea/sencha/satsuma-sencha von yuuki-cha. Meine Darjeeling Erfahrungen beschränken sich auf Beuteltee in Form von Schwarztee. Natürlich ist mir klar das die Sorten geschmacklich sich stark unterscheiden werden, aber ich wäre durchaus bereit etwas neues auszuprobieren, wenn es meinen Geldbeutel schont. Für mich ist Grüntee einfach ein Alltagsgetränk das ich noch vor stillem Wasser konsumiere. Kann jemand eine aussagekräftige Kritik zu dem grünen Darjeeling der Teekamapagne geben. An dem Tee reizt mich einfach der gute Preis, die deutsche Bio Zertifizierung und die Tatsache das er Darjeeling wie normalerweise in Japan üblich mit Wasserdampf behandelt wird. Für ein feedback wäre ich dankbar. Greetz Mocha
  23. Grüntee bei TeeGschwendner

    Vom Album Teetreffen Allgemein

    Grüntee in der TeeGschwendner-Filiale in Kassel - Königsgalerie.

    © Joaquín Enríquez Beltrán

  24. Grüntee bei TeeGschwendner

    Vom Album Teetreffen Allgemein

    Grüntee in der TeeGschwendner-Filiale in Kassel - Königsgalerie.

    © Joaquín Enríquez Beltrán

  25. Brandis - Amida Tee - Online Shop

    Hallo, wollte hier mal einen anderen Shop vorstellen, bei dem ich meine erste Kyusu bestellt habe und der auch eine größere Auswahl an grünem Tee hat. Der Shop wird von einer sehr netten Inhaberin geleitet, die bei Fragen und Problemen immer schnell geantwortet hat und Hilfe und Lösungen hatte. www.amida-tee.de