Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'grüntee'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Tee-Mischungen, Tee-Arten + Tee-Sorten
    • Schwarzer Tee
    • Grüner Tee
    • Oolong Tee
    • Pu-Erh Tee
    • Weißer Tee + Gelber Tee
    • Aromatisierter Tee
    • Kräutertee + Früchtetee
    • Rooibos Tee, Honigbusch Tee + Mate Tee
    • Sonstige Tees
  • Tee-Utensilien + Tee-Zubehör
    • Teeutensilien + Teezubehör allgemein
    • Tee-Aufgussgefässe
    • Tee-Trinkgefässe
    • Wasserzubereiter + Wasseraufbereiter
  • Tee-Zubereitung + Tee-Rezepte
    • Tee-Zubereitung + Tee-Rezepte allgemein
    • Grüntee, Oolong und Pu-Erh Tee Zubereitung
    • Matcha Tee Zubereitung + Rezepte
    • Element Wasser
    • Tee Getränke Rezepte
    • Kochen + Backen mit Tee
  • Tee-Themen
    • Allgemeines zu Tee
    • Tee-Anfänger und Einsteigerfragen
    • Informationsquellen, Literatur, Medien + Veranstaltungen
    • Gesundheit, Medizin + Wissenschaften zum Tee
    • Tee-Bestellungen, Versand + Zoll
    • China, Japan, Indien und andere Teeländer
    • Tee-Anbau + Tee-Pflanzen
    • Teezui - Die Tee-Convention
  • Tee-Handel + Tee-Händler
    • Tee-Tauschbörse
    • Tee-Kleinanzeigen
    • Tee-Marktplatz
    • Händler-Informationen
    • Tee Geschäfte, Läden + Shops
    • Händlerforum
  • Sonstiges
    • Neu hier? - Vorstellungen
    • Off-Topic Plauderecke
    • Informationen + Support

Kategorien

  • Getränke
  • Zubereitung
    • Teemaschinen
  • Kultur
  • Herstellung
  • Geschirr + Besteck
  • Firmen
  • Gesundheit + Wissenschaft
  • Sonstiges

Kategorien

  • Infos

Kalender

  • Tee-Kalender
  • Tee-Ernten

Blogs

  • Über Tee & Keramik
  • tee-fokus
  • Gute Laune Tee
  • Der Getränkeblog
  • Krabbenhueters Teesuppe
  • TeaTimes Blog
  • brautkleider
  • Dinosteins Blog
  • Enriquezs Blog
  • ZiehZeit
  • Sheng Puerh ???
  • DK67s Blog
  • Suche Lord Nelson Peppermint tea
  • TeeTreffen
  • Miss Tea Delight 茶悦人生s Blog
  • Martin Küsters Blog
  • ClaudiaBerlins Tee-Blog
  • Tee Shop Lia-Tea
  • changshis Blog
  • Gushus Blog
  • Samowars Blog
  • Entchens Teetagebuch
  • "Storage Wars" - Puerh lagern (Ideen, Experimente, Infos)
  • Charyus Teetagebuch
  • Hypnozyls Tagebuch
  • Daos Pflanzenwelt
  • 緊張 Blog
  • Mein digitales Teetagebuch
  • Stillgelegter Blog...
  • good T matters
  • Broken Pieces
  • Liebe zur Teekeramik - Vom Konsument zum Produzent
  • Georgischer / Grusinischer Tee Sorte Extra Bukett Bezugsquelle gesucht

209 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo zusammen, ich habe vor einigen Tagen eine Doku auf 3sat gesehen, bei der Azorentee vorgestellt wurde. Ich war jetzt doch neugierig und habe für meinen Dad und mich mal 100g zum antesten bestellt. Hat vielleicht jemand mit Azorengrüntee schon Erfahrung sammeln können ? Das war auch die Marke die in der Doku erwähnt wurde. https://gorreana.de/ Beste Grüße Mocha
  2. Ich frage einfach mal in die Runde. Ich war eine ganze Zeit hier im Forum , wurde dadurch animiert Tee zu kosten,zu kaufen usw. War auch alles ok. Ich gestehe, ich habe mich aber dabei etwas übernommen. Nun ist es so, dass ich auch hauptsächlich aus gesundheitlichen Gründen auf andere Teesorten zurück greifen muss. Es ist mir dadurch unmöglich, meinen Bestand von den hochwertigen Teesorten selbst zu minimieren. Nun meine Frage, hätte hier jemand grundsätzlich Interesse an Grüntees ,Olong usw.? Es sind Abpackungen in verschiedenen Größen. Wenn ja,fotografiere ich mal,ganz verschenken kann ich es nicht,steckt ja viel Geld drin,aber ich denke ,man kann sich über einen guten Preis einigen. Vielen Dank und ich wünsche allen frohe Ostern
  3. Tsubokiri Gyokuro

  4. Tsubokiri Gyokuro

  5. Frohe Ostern!

  6. Wie wir alle wissen, wird Puer am besten bei so gut wie kochendem Wasser und grüner Tee bei max. 80 °C, meist 70 °C, japanische bei 50-60 °C aufgebrüht. Bei Puer heißt es, dass sonst nicht alles rauskommt wenn man kein kochendes Wasser nimmt, auch wenn ein Sheng bei 70 °C evtl. nicht so bittern würde und mehr blumige, fruchtige Noten hervorkommen, die sonst eher überdeckt werden (gut, kommt aufs Anbaugebiet an, aber ihr wisst was ich meine). Komischerweise gilt selbige Regel bei Grüntee auf einmal gar nicht hier heisst es einfach nee, der wird bei mehr als 60,70,80 Grad bitter und ist nicht mehr so aromatisch, da ist es dann auf einmal total egal, ob dann "alles rauskommt". Seh nur ich hier einen Widerspruch ? Bei Schwarztee und Shu kann ich das mit dem kochenden Wasser noch verstehen, da bittert nicht mehr viel, da so gut wie alles schon umgewandelt wurde. Aber bei Sheng ? Mir gehts jetzt gar nicht mal darum ob man Sheng vllt besser bei 70,80 ° aufbrüht, sondern darum, wieso man bei Sheng auf die Bitterkeit sch***t, da sonst nicht alles rauskommt, bei Grüntee ist das dann aber auf einmal gaaaanz wichtig, dass der nicht zu heiß aufgebrüht wird, egal ob alles rauskommt. Es ist doch beides Tee. Oder hab ich da was essentielles nicht bedacht ? Sollte man grünen Tee nicht auch mit kochend Wasser aufgießen, da sonst nicht alles rauskommt? Ich finde, wenn man sich schon an solche Regeln hält dann doch bitte für eine von beiden entweder man will generell "alles" aus dem Tee, mit kochend Wasser, egal ob grün oder Sheng, oder man gibt mehr aufs Aroma und gießt mit max. 80 auf, aber dann doch bitte auch bei Sheng und grün und nicht hier so und da so. Ich find das grad ziemlich lächerlich wie man sich in solche Regeln verbeißt und mal das eine, mal das andere wichtiger ist, was sich total widerspricht im Grund. Bei Sheng gehört die gewisse Bitterkeit ja sogar zum guten Ton und die gesunden Stoffe die erst bei kochend Wasser rauskommen, bei grün auf einmal nicht mehr. In Indien gießt man grünen Tee (Assamica) allerdings auch mit kochend Wasser auf, da sonst nicht alles rauskommt. Anscheinend wird bei Sinensis sinensis mehr Rücksicht genommen (warum auch immer, denn gerade junge grüne chin. sinensis wie Long Jing etc. bittern ja kaum) und bei Assamica wie Sheng ist es dann wieder egal, obwohl Assamica unoxidiert / fermentiert ja viel stärker bittert Blickt da jemand durch oder hab ich Recht und das ist alles total widersprüchlich und unsinnig im Grund wenn man es miteinander vergleicht und mal das Aroma und auf einmal die Inhaltsstoffe wichtiger sind, jeweils geschi**en auf das andere Was kommt denn mit kochend Wasser wirklich stärker raus abgesehen von den Bitterstoffen ? Theanin und Koffein lösen sich doch bei 70 / 80°c genauso, sogar im Kaltaufguss kommen bestimmte Catechine wie EGC sogar noch besser raus als heiß. egal ob bei Sheng oder grün, egal ob bei sinensis oder assamica.
  7. Anneke, hier im Forum als "Amalie" bekannt, hat ein interessantes Interview mit den Besitzern des Tschanara Teegarten, Wolfgang Bucher und Haeng ok Kim, durchgeführt: ...weiterlesen im tee-fokus
  8. Tee aus Sotschi "Russland entdecken" bietet Ihnen eine einzigartige Möglichkeit, den nördlichsten und besten Tee der Welt aus der Olympiastadt Sotschi zu bestellen. <Link entfernt. Siehe unten ...> In der durch Schwefelwasserstoff-Quellen und Sanatorien bekannten Matsesta in der Stadt Sotschi wächst der nördlichste Tee der Welt. Die Geschichte des Tees fängt 1935 in Sotschi an. Damals sind in der Stadt einige Teekolchose erschienen, welche die Kultur der Tee-Züchtung und des Anbaus des fruchtbaren Bodens bis zu 1940 erschlossen. In der Nachkriegszeit waren die ersten Plantagen der chinesischen Sorte „ki-myn“ angelegt und der georgischen „Kolchida“, es wurde auch die Matsesta-Sorte herauszüchtet. Heute wächst auf den 180 Hektar großen Plantagen der umweltfreundliche Matsesta-Tee, der eine riesige Anerkennung nicht nur in Russland, sondern auch im Ausland findet. Bestellung auf ebay möglich: <... bitte als Händler das folgende Thema beachten - Admin>
  9. leute sagt mal.. was bekomm ich eigtl. dauernd beim chinesen verpasst wenn ich essen geh und grünen tee bestelle? ihr kennt das sicher.. "eimaaa glünää theeeee" und man bekommt so ne kanne mit gelbem tee drin. wenns kein jasmin ist, ist es meist ein selber gemachter beutel oder sieb mit urkleingehäckseltem zeug (wir sehen jetz mal von den restaurants ab die einem nen beutel grüntee von messmer reinpacken). es ist definitiv mal kein grüner tee wie long jing oder mao jian oder so was, knallgelb und wird immer intensiver ins dunkelgelborangene mit der zeit. schlecht ist es nicht, aber hat auch kein besonders florales aroma. mich erinnert das meistens am ehestens noch an einen günstigen und kräftigen stengeligen gehäckselten sheng, der aber recht deutlich rauskommt für so wenig teezeug. habt ihr das schonmal eruiert was man da wirklich bekommt ? oder schmeckt super günstiger grüntee aus dem china supermarkt einfach so wie ein kräftiger stengliger sheng und ist knallgelb ? hab das noch nie gekauft. seitdem ich mehr sheng trinke lern ich das china restaurant zeug immer mehr zu schätzen.. is jetz keine geschmacksbombe, aber schlecht ist es nicht, von der wirkung her kanns auch nich viel, aber ne kanne für 2,60 geht in ordnung.
  10. Hey, ich trinke liebend gerne grünen Tee und habe jetzt eine gute Quelle bei [Linkt entfernt] gefunden. Ich würde bei der nächsten Bestellung gerne einen chinesischen grünen Tee [Link entfernt] der Sorte LIU AN GUA PIAn probieren. Der ist aber recht teuer. Hat jemand damit Erfahrung? LG Lisa
  11. Koreanische Chawan (Joseon-Dynastie)

  12. Koreanische Chawan (Joseon-Dynastie)

  13. Koreanische Chawan (Joseon-Dynastie)

  14. Koreanische Chawan (Joseon-Dynastie)

  15. Koreanische Chawan (Joseon-Dynastie)

  16. Moin moin, eine Frage an die Profis: Wenn ich mir unterwegs oder auf der Arbeit einen Tee machen möchte, dann möchte ich ungern eine Kyusu mit mir rumtragen. Daher wurde mir schon ein Metallsieb für die Tasse empfohlen, was ich ganz praktisch fände. Heute bin ich jedoch auf eine Gaiwan gestoßen, welche genau so viel kosten würde (10 Euro) und für mich folgende Vorteile bringen würde: Da kein Maschen existiert einfacher zu reinigen Indirekt schon passende Portiongröße, da normale Tassen oft mehr als 100ml Wasser aufnehmen können und so müsste ich immer schätzen, wie viel nun 100ml wären Für andere Teesorten verwendbar Irgendwie mehr Stil Nun habe ich jedoch hin und wieder gelesen, dass die Gaiwan für den japanischen Grüntee nicht geeignet sei. Offenbar soll es Probleme mit den Teeblättern und dem fehlenden Sieb geben. Daher suche ich Leute mit praktischer Erfahrung, welche mir davon berichten können. Prinzipiell tendiere ich ja zur Gaiwan, es macht aber keinen Sinn diese für grünen Tee zu holen, wenn es gerade damit nicht klappt. Danke!
  17. Grüntee von verwilderten Teepflanzen aus Nepal.

    Vom Album Grüntee

    Nepal Grüntee handgerollt von verwilderten Teepflanzen.
  18. Liebe Tee-Experten, wir fragen uns, warum es bei der Zubereitung von grünem Tee (Gyokuro, losej manchmal zu milchigen/trüben Verfärbungen kommt. Wir gießen den Tee im ersten Guss mit abgekochtem, 60 Grad warmen Wasser auf. Da war er klar. Nun, im zweiten Guss bei 65 Grad ist er trüb und schmeckt etwas bitterer. Wir haben hartes Wasser, laut Stadtwerken mehr als 24 DHG, verwenden zur Aufbereitung aber einen Brita-Wasserfilter. Aufgegossen wird der Tee in einer Alukanne. Kann uns uns jemand erklären, was da passiert - und warum? VIelen Dank und viele Grüße, aloekimi
  19. Ippodo Special Gyokuro

  20. Ippodo Special Gyokuro

  21. Ippodo Special Gyokuro

  22. Ippodo Special Gyokuro

  23. Tsubokiri Matcha, Marukyu Koyamaen

  24. Hallo Leute, ich bin neu hier. Das ist mein erster Beitrag. Ich trinke guten Tee täglich seit einem guten Jahr. Eigentlich habe ich vor allem Schwarzetee (Assam etc. getrunken) aber mittlerweile habe ich auch Grüntee für mich entdeckt. Meine Frage ist ob jemand eine Alternative zum Formosa Jademond kennt. Alternative im ähnlichen Sinne. Der vollmundige leicht Blumige Abgang gefällt mir sehr. Ich finde den Tee sehr entspannend und würde gerne mehr Tee in diese Richtung finden und probieren. Liebe Grüße Liminarflow
  25. Long Jing

    Vom Album Grüntee