Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'kalk'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Tee-Mischungen, Tee-Arten + Tee-Sorten
    • Schwarzer Tee
    • Grüner Tee
    • Oolong Tee
    • Pu-Erh Tee + Heicha Tee
    • Weißer Tee + Gelber Tee
    • Aromatisierter Tee
    • Kräutertee + Früchtetee
    • Rooibos Tee, Honigbusch Tee + Mate Tee
    • Sonstige Tees
  • Tee-Utensilien + Tee-Zubehör
    • Teeutensilien + Teezubehör allgemein
    • Tee-Aufgussgefässe
    • Tee-Trinkgefässe
    • Wasserzubereiter + Wasseraufbereiter
    • Teemaschinen, Teekocher + Teeautomaten
  • Tee-Zubereitung + Tee-Rezepte
    • Tee-Zubereitung + Tee-Rezepte allgemein
    • Grüntee, Oolong und Pu-Erh Tee Zubereitung
    • Matcha Tee Zubereitung + Rezepte
    • Element Wasser
    • Tee Getränke Rezepte
    • Kochen + Backen mit Tee
  • Tee-Themen
    • Allgemeines zu Tee
    • Tee-Anfängerfragen und Einsteigerfragen
    • Informationsquellen, Literatur, Medien + Veranstaltungen
    • Gesundheit, Medizin + Wissenschaften zum Tee
    • Tee-Bestellungen, Versand + Zoll
    • China, Japan, Indien und andere Teeländer
    • Tee-Anbau + Tee-Pflanzen
    • Teezui - Die Tee-Convention
  • Tee-Handel + Tee-Händler
    • Tee-Tauschbörse
    • Tee-Kleinanzeigen
    • Tee-Marktplatz
    • Händler-Informationen
    • Tee Geschäfte, Läden + Shops
    • Händlerforum
  • Sonstiges
    • Neu hier? - Vorstellungen
    • Off-Topic Plauderecke
    • Informationen + Support
    • TeeClub
  • Hessen's Themen
  • OpenAir Tea festival in Prag 18. 8. 2018 – 19. 8. 2018's Tee festival in Prag 2018

Kategorien

  • Getränke
  • Zubereitung
    • Teemaschinen
  • Kultur
  • Herstellung
  • Geschirr + Besteck
  • Firmen
  • Gesundheit + Wissenschaft
  • Sonstiges

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse


Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Wohnort


Interessen

7 Ergebnisse gefunden

  1. Konban wa liebe Freund des Chado, aufgrund der Umstellung meines Trinkwasser, bedingt durch meinen Umzug in eine neue Wohnung, komme ich nun leider nicht mehr in den Genuß, des nahezu kalkfreien Wassers, welches ich zuvor hatte. Ich hab mich schon nach Alternativen bezüglich des Wasser umgesehen und wurde wohl auch schon fündig. Ich hab meine Tetsubin mit dem Tiefenbrunnenwasser ein paar mal genutzt, so um die 20 mal, nun habe ich das Bedürfnis die Kalkablagerungen zu entfernen, bisher habe ich nichts unternommen, bis auf ein einmaliges Auskochen mit destilliertem Wasser. Das hat nur bedingt Abhilfe geschaffen, und zwar insofern, das sich nun mit dem weichen Wasser kaum noch Kalk vom Boden her im Wasser beim aufkochen löst. Was würdet ihr mir raten diesbezüglich zu tun? So lassen wie es ist, oder gar den Einsatz von Zitronensäure, Essig oder Natron, sofern Natron überhaupt etwas taugt, um Kalkablagerungen zu entfernen.
  2. Euch ist ja sicherlich aufgefallen, dass ich das Forum seit einigen Monat mit immer neuen Wasserfiltern bzw. Filtermethoden "nerve" - aber ich entdecke immer wieder neue Sachen und dank Euch habe ich auch schon viel gelernt. Nun habe ich diese Nachfüll-"Öko"-Granulat gefunden: http://www.japebi-contor.com/Granulat-Nachfuellgranulat-Refillgranulat-Refill_3 Die Beschreibung liest sich wie die Werbung für ein Überraschungsei: - es soll sehr gut entkalken - es soll sehr ergiebig und damit billig sein - es verwendet kein Silber ... und jetzt das Werbeversprechen "Du erhältst das ideale Wasser zur Zubereitung von Kaffee, Tee und Trinkwasser." - spätestens dieser Satz hat mich dann doch stutzig gemacht. Wo ist der Hacken? Kennt jemand von Euch die Firma und das Produkt? Hat jemand damit Erfahrungen? Gruß Ahasja Ich habe die Firma auch mal direkt angeschrieben, und gefragt, welchen Einfluss das Granulat auf den pH-Wert hat, wogegen das Kalk im Wasser ausgetauscht wird, etc. Wenn ich eine Antwort bekomme, melde ich mich. Aber vielleicht kennt ja jemand von Euch das Zeug!
  3. Hi, da ich auf einen größeren Wasserfilter umgestiegen bin, der aber die neuen Kartuschen benutzt, hab ich hier 8 Wasserfilterpatronen der Classic Bauform liegen. Keine original Brita sondern die nachgebauten von Rossmann. Alle noch original verpackt, alle nicht älter als 3 Monate. Falls jemand gegen Tee (Schwarz, Grün, Matcha) oder Teezubehör tauschen mag wäre ich sehr froh darüber Viele Grüße, shavior
  4. Hier nun die Schilderung meiner großen Enttäuschung und die Frage: Was mache ich falsch? Ich bin mit einer schlechten Wasserqualität an meinem Wohnort geschlagen: reich an Kalk und mit Chlorgeschmack. Der Bellima Wasserfilter musste sich geschlagen geben und war keine große Hilfe. Gegenüber Britta habe ich meine Vorbehalte ... also war ich glücklich, als ich das erste Mal über Bambuskohle las. Natürlicher Wasserfilter = cool! So habe ich direkt folgende Bambuskohle bestellt: http://www.dragonteahouse.biz/natural-bamboo-charcoal-slices-water-filters.html Nun die Enttäuschung: Ich habe die Kohle nun mehrfach angewendet: jeweils in 1,5 Liter kaltes Wasser für 3 Stunden. Nun habe ich keinen Chlorgeschmack, aber das Wasser schmeckt sehr ungut. Es ist schwer zu beschreiben, sorry. Aber jedem, der das Wasser probiert hat, hat das Gesicht verzogen und gefragt: "Was ist das denn?" - abgesehen davon lösen sich auch kleine schwarze Kohlepartikel, die im Wasser schwimmen. Benutzt jemand von Euch die Bambuskohle? Wie benutzt ihr sie? Habt ihr die gleichen Probleme?
  5. Wie ich in einem anderen Thread schon geschrieben hatte, bin ich ins Ausland gezogen und hier mit einer furchtbaren Wasserqualität bestraft: sehr hartes, kalkiges Wasser mit viel Chlor und Fluoriden. So macht das Tee trinken keinen Spaß. Bisher habe ich mit dem Bellima-Wasserfilter und Bambuskohle herumexperimentiert, aber das hat leider nichts geholfen. Und jetzt raten mir alle zu einem Brita-Filter - allerdings bin ich sehr kritisch gegenüber dem Einsatz von Nanosilber! Daher habe ich also viel gegoogelt und viel gelesen und bin dann auf die Firma zerowater gestoßen (http://www.zerowater.com) - deren Werbung sehr reißerisch ist: Sie werben damit, dass man nur durch sie pures Wasser bekommt und zu einem TSD-Wert von 0mg/l gelangt. - benutzt jemand von Euch das Filtersystem von zerowater? - ist eine TSD-Wert von 0 mg/l für den Tee überhaupt gut? Danke im Voraus für Eure Antworten.
  6. Verschoben nach: http://www.teetalk.de/topic/1339-wasserfilter-von-bellima/