Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'kochend'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Tee-Mischungen, Tee-Arten + Tee-Sorten
    • Schwarzer Tee
    • Grüner Tee
    • Oolong Tee
    • Pu-Erh Tee + Heicha Tee
    • Weißer Tee + Gelber Tee
    • Aromatisierter Tee
    • Kräutertee + Früchtetee
    • Rooibos Tee, Honigbusch Tee + Mate Tee
    • Sonstige Tees
  • Tee-Utensilien + Tee-Zubehör
    • Teeutensilien + Teezubehör allgemein
    • Tee-Aufgussgefässe
    • Tee-Trinkgefässe
    • Wasserzubereiter + Wasseraufbereiter
    • Teemaschinen, Teekocher + Teeautomaten
  • Tee-Zubereitung + Tee-Rezepte
    • Tee-Zubereitung + Tee-Rezepte allgemein
    • Grüntee, Oolong und Pu-Erh Tee Zubereitung
    • Matcha Tee Zubereitung + Rezepte
    • Element Wasser
    • Tee Getränke Rezepte
    • Kochen + Backen mit Tee
  • Tee-Themen
    • Allgemeines zu Tee
    • Tee-Anfängerfragen und Einsteigerfragen
    • Informationsquellen, Literatur, Medien + Veranstaltungen
    • Gesundheit, Medizin + Wissenschaften zum Tee
    • Tee-Bestellungen, Versand + Zoll
    • China, Japan, Indien und andere Teeländer
    • Tee-Anbau + Tee-Pflanzen
    • Teezui - Die Tee-Convention
  • Tee-Handel + Tee-Händler
    • Tee-Tauschbörse
    • Tee-Kleinanzeigen
    • Tee-Marktplatz
    • Händler-Informationen
    • Tee Geschäfte, Läden + Shops
    • Händlerforum
  • Sonstiges
    • Neu hier? - Vorstellungen
    • Off-Topic Plauderecke
    • Informationen + Support
    • TeeClub
  • Hessen's Themen
  • OpenAir Tea festival in Prag 18. 8. 2018 – 19. 8. 2018's Tee festival in Prag 2018

Kategorien

  • Getränke
  • Zubereitung
    • Teemaschinen
  • Kultur
  • Herstellung
  • Geschirr + Besteck
  • Firmen
  • Gesundheit + Wissenschaft
  • Sonstiges

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse


Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Wohnort


Interessen

3 Ergebnisse gefunden

  1. Wie wir alle wissen, wird Puer am besten bei so gut wie kochendem Wasser und grüner Tee bei max. 80 °C, meist 70 °C, japanische bei 50-60 °C aufgebrüht. Bei Puer heißt es, dass sonst nicht alles rauskommt wenn man kein kochendes Wasser nimmt, auch wenn ein Sheng bei 70 °C evtl. nicht so bittern würde und mehr blumige, fruchtige Noten hervorkommen, die sonst eher überdeckt werden (gut, kommt aufs Anbaugebiet an, aber ihr wisst was ich meine). Komischerweise gilt selbige Regel bei Grüntee auf einmal gar nicht hier heisst es einfach nee, der wird bei mehr als 60,70,80 Grad bitter und ist nicht mehr so aromatisch, da ist es dann auf einmal total egal, ob dann "alles rauskommt". Seh nur ich hier einen Widerspruch ? Bei Schwarztee und Shu kann ich das mit dem kochenden Wasser noch verstehen, da bittert nicht mehr viel, da so gut wie alles schon umgewandelt wurde. Aber bei Sheng ? Mir gehts jetzt gar nicht mal darum ob man Sheng vllt besser bei 70,80 ° aufbrüht, sondern darum, wieso man bei Sheng auf die Bitterkeit sch***t, da sonst nicht alles rauskommt, bei Grüntee ist das dann aber auf einmal gaaaanz wichtig, dass der nicht zu heiß aufgebrüht wird, egal ob alles rauskommt. Es ist doch beides Tee. Oder hab ich da was essentielles nicht bedacht ? Sollte man grünen Tee nicht auch mit kochend Wasser aufgießen, da sonst nicht alles rauskommt? Ich finde, wenn man sich schon an solche Regeln hält dann doch bitte für eine von beiden entweder man will generell "alles" aus dem Tee, mit kochend Wasser, egal ob grün oder Sheng, oder man gibt mehr aufs Aroma und gießt mit max. 80 auf, aber dann doch bitte auch bei Sheng und grün und nicht hier so und da so. Ich find das grad ziemlich lächerlich wie man sich in solche Regeln verbeißt und mal das eine, mal das andere wichtiger ist, was sich total widerspricht im Grund. Bei Sheng gehört die gewisse Bitterkeit ja sogar zum guten Ton und die gesunden Stoffe die erst bei kochend Wasser rauskommen, bei grün auf einmal nicht mehr. In Indien gießt man grünen Tee (Assamica) allerdings auch mit kochend Wasser auf, da sonst nicht alles rauskommt. Anscheinend wird bei Sinensis sinensis mehr Rücksicht genommen (warum auch immer, denn gerade junge grüne chin. sinensis wie Long Jing etc. bittern ja kaum) und bei Assamica wie Sheng ist es dann wieder egal, obwohl Assamica unoxidiert / fermentiert ja viel stärker bittert Blickt da jemand durch oder hab ich Recht und das ist alles total widersprüchlich und unsinnig im Grund wenn man es miteinander vergleicht und mal das Aroma und auf einmal die Inhaltsstoffe wichtiger sind, jeweils geschi**en auf das andere Was kommt denn mit kochend Wasser wirklich stärker raus abgesehen von den Bitterstoffen ? Theanin und Koffein lösen sich doch bei 70 / 80°c genauso, sogar im Kaltaufguss kommen bestimmte Catechine wie EGC sogar noch besser raus als heiß. egal ob bei Sheng oder grün, egal ob bei sinensis oder assamica.
  2. Ich bin ja die Tausiederfraktion, oder richtig zünftig: offenes Feuer - aber für die Jugend: http://dornob.com/have-tea-will-travel-folding-kettle-takes-earl-grey-to-go/?ref=search hatten wir neulich nicht mal welche die so was erfinden wollten?: https://www.amazon.com/Uniox-Cigarette-Electric-Insulated-Automatic/dp/B00H4OYITE/ref=pd_srecs_cs_198_51?ie=UTF8&dpID=41Cx2v1HIxL&dpSrc=sims&preST=_AC_UL250_SR156%2C250_&psc=1&refRID=47N95J9TZ020ZYTTM3X1 es soll ja sogar Reiseespressotraummaschinen geben nicht wahr @T-Tester?
  3. Mir fällt immer wieder auf, dass bei Grüntee in Beutelteeform, angegeben wird, dass dieser mit kochend heißem Wasser aufgebrüht werden soll. Also kurzum mit 100 Grad Celsius heißem Wasser. Bei der üblichen Grünteezubereitung wird ja je nach Grüntee-Sorte empfohlen, den siebezüglichen Grünen Tee bei 70-80 Grad Celsius aufzubrühen. Nur bei Beuteltee halt dann oft doch nicht. Ich gehe nun davon aus, dass dies aus den jeweiligen, praktischen Gründen so angegeben wird, weil Beutelteetrinker oft auch nur ein einfacher Wasserkocher zur Verfügung steht. Zudem möchte man es den eigenen Kunden nicht all zu schwer machen, diese, ihre Tees zu konsumieren. Egal was die genauen Gründe nun seien mögen, stellt sich mir nun die Frage was für ein Grüntee dort in der Regel verwendet wird, dass dieser bei kochendem Wasser dann doch, sagen wir es mal so, funktioniert?