Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'porzellan'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Tee-Mischungen, Tee-Arten + Tee-Sorten
    • Schwarzer Tee
    • Grüner Tee
    • Oolong Tee
    • Pu-Erh Tee + Heicha Tee
    • Weißer Tee + Gelber Tee
    • Kräutertee + Früchtetee
    • Rooibos Tee, Honigbusch Tee + Mate Tee
    • Sonstige Tees
  • Tee-Utensilien + Tee-Zubehör
    • Teeutensilien + Teezubehör allgemein
    • Tee-Aufgussgefässe
    • Tee-Trinkgefässe
    • Wasserzubereiter + Wasseraufbereiter
    • Teemaschinen, Teekocher + Teeautomaten
  • Tee-Zubereitung + Tee-Rezepte
    • Tee-Zubereitung + Tee-Rezepte allgemein
    • Grüntee, Oolong und Pu-Erh Tee Zubereitung
    • Matcha Tee Zubereitung + Rezepte
    • Element Wasser
    • Tee Getränke Rezepte
    • Kochen + Backen mit Tee
  • Tee-Themen
    • Allgemeines zu Tee
    • Tee-Anfängerfragen und Einsteigerfragen
    • Tee Informationsquellen, Literatur + Medien
    • Gesundheit, Medizin + Wissenschaften zum Tee
    • Tee-Bestellungen, Versand + Zoll
    • China, Japan, Indien und andere Teeländer
    • Tee-Anbau + Tee-Pflanzen
    • Tee Offline-Treffen
  • Tee-Handel + Tee-Händler
    • Tee-Sammelbestellungen
    • Tee-Tauschbörse
    • Tee-Kleinanzeigen
    • Tee-Marktplatz
    • Händler-Informationen
    • Tee Geschäfte, Läden + Shops
    • Händlerforum
  • Sonstiges
    • Neu hier? - Vorstellungen
    • Off-Topic Plauderecke
    • Informationen + Support
    • TeeClub
  • Hessen's Themen
  • OpenAir Tea festival in Prag 18. 8. 2018 – 19. 8. 2018's Tee festival in Prag 2018

Categories

  • Getränke
  • Zubereitung
    • Teemaschinen
  • Kultur
  • Herstellung
  • Geschirr + Besteck
  • Firmen
  • Gesundheit + Wissenschaft
  • Sonstiges

Blogs

  • Über Tee & Keramik
  • tee-fokus
  • Gute Laune Tee
  • Der Getränkeblog
  • Krabbenhueters Teesuppe
  • TeaTimes Blog
  • brautkleider
  • Dinosteins Blog
  • Enriquezs Blog
  • ZiehZeit
  • Sheng Puerh ???
  • DK67s Blog
  • Suche Lord Nelson Peppermint tea
  • TeeTreffen
  • Miss Tea Delight 茶悦人生s Blog
  • Martin Küsters Blog
  • ClaudiaBerlins Tee-Blog
  • Tee Shop Lia-Tea
  • changshis Blog
  • Gushus Blog
  • Samowars Blog
  • Entchens Teetagebuch
  • "Storage Wars" - Puerh lagern (Ideen, Experimente, Infos)
  • Charyus Teetagebuch
  • Hypnozyls Tagebuch
  • Daos Pflanzenwelt
  • 緊張 Blog
  • Mein digitales Teetagebuch
  • Das Teeleskop
  • good T matters
  • Broken Pieces
  • Liebe zur Teekeramik - Vom Konsument zum Produzent
  • Georgischer / Grusinischer Tee Sorte Extra Bukett Bezugsquelle gesucht
  • Tee mit Jinx
  • Ursprung des Tees
  • Ursprung des Tees
  • Anna Rosenblatt
  • Teerezepte
  • KOS-tea, Teeimport O. Seifert
  • Bier und Tee?
  • Macarons und Tee
  • Tea Colors
  • jiaogulan kaufen?
  • Tims Teenotizen

Product Groups

There are no results to display.


Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Wohnort


Interessen

  1. Teetim

    Materialfragen

    Heute morgen war ich noch nicht wach genug, um dem nächsten Pu Erh die gebührende Aufmerksamkeit zu schenken. Also habe ich mir einen Sencha aufgebrüht, im Gaiwan, weil es so praktisch ist. Spontan bin ich dann auf die Idee gekommen, den Tee aus zwei verschiedenen Schalen zu probieren, um festzustellen, ob das wirklich einen so gravierenden Unterschied macht, wie behauptet. Schale eins ist eine einfache Schale (Massenfertigung) aus Tokoname-Ton von Gyokko, Schale zwei eine Porzellan-Teetasse von Ommanoch. Beide wurden vorgewärmt und ich habe zügig gehandelt, damit die Unterschiede durch verschiedene Trinktemperaturen möglichst gering sind. Deshalb habe ich auch immer zuerst die Porzellantasse probiert (sie hält die Wärme deutlich schlechter). Der Gaiwan wurde natürlich in einen Glaspitcher abgegossen. Was soll ich sagen: die Unterschiede sind frappierend! Der Ton bügelt das weg, was ich als "Spitzen" bezeichnen würde, was diesem milden Sencha garnicht unbedingt gut tut. Er wird im Tonbecher zwar runder und interessanterweise wird auch der Nachgeschmack intensiver, der eh schon zarte Tee wird dadurch aber etwas langweilig. Spannend: mit einem so deutlichen Einfluß habe ich nicht gerechnet und zum erstmaligen Probieren weiterer Tees werde ich dann wohl nicht nur den Porzellangaiwan, sondern auch eine Porzellanschale verwenden.
  2. Hallo zusammen, Foren sind eine gefährliche Sache: eigentlich wollte ich mich hier nur zu Kyusu und Tetsubin informieren, aber wenn ich lese, was Ihr über Oolong und Pu Erh schreibt, spüre ich das dringende Bedürfnis, in der nächsten Zeit auch in dieser Richtung mal ein paar tastende Schritte zu unternehmen🙄. Wenn ich mein aktuelles Japan-Potpourrie durchprobiert habe.... Nach einigem Lesen hier scheint für mich klar, dass eigentlich schon für Letzteres ein neutrales Porzellangefäß zum Aufgiessen und Probieren (von Verkosten wollen wir mal lieber noch nicht reden...) am besten geeignet wäre. Besonders die Fäden zu den "Arbeitspferden" und den "Anfängerfreundlichen Aufgussgefäßen" haben mich da weiter gebracht: dafür allen Beteiligten schonmal vielen Dank! Unsicher bin ich mir noch, ob ich ein Teatasting-Set oder einen Porzellan-Gaiwan ähnlichen Ausmaßes (150ml) wählen soll. Sind ja durchaus verwandt, wie ich las - aber was sind im direkten Vergleich die Vor- und Nachteile? Ich bin kein Grobmotoriker und traue mir den Umgang mit dem Gaiwan problemlos zu - aber für feinere Tees (was die Struktur angeht), wäre der Taster vielleicht - jedenfalls wenn zügig abgegossen werden soll - besser geeignet, oder? Das bei dem eine Schale dabei ist, macht die Sache nicht so viel interessanter, als ich zunächst dachte, da aus der relativ großen Schale ja normalerweise nicht direkt getrunken wird: ein Trinkgefäß müsste ich also sowieso noch dazu kaufen (wenn es nicht erstmal eine schnöde, dünnwandige Henkeltasse tut). Einen Pichter wollte ich mir hingegen möglichst sparen: ist Gaiwan in Trinkschale oder Tasse direkt abzugießen machbar? Oder geht das vielleicht sogar besser, als mit dem Taster, da der ja eigentlich in die (vergleichsweise weite) Schale abgegossen und dorthinein sogar zum Abtropfen gelegt wird. Bin etwas ratlos, da ich mit beiden noch keinen Umgang hatte - und würde mich deshalb über Eure Einschätzung freuen 😊. Schöne Grüße Tim
  3. Für heute hatte ich mir den letzten Rest der Herbstpflückung eines Anxi Fo Shou (安溪 佛手) vorgenommen und endlich die Kurve gekriegt, meinen Fundus nach einer anderen Tasse für mein TGY-Set zu durchsuchen. Der silberne Spiegel der bislang genutzten Jian Zhan - Teeschale reicht in diesen trüben Wintertagen einfach nicht aus, die Aufgussfarbe angemessen zu präsentieren. Dazu bedarf es schon der Unterstützung der Sonne ... Erfreulicherweise fand sich auch recht schnell eine Alternative (soo groß ist mein Fundus nun auch wieder nicht) in Form einer (zu) lange etwas stiefmütterlich behandelten Porzellantasse mit Aufglasurmalerei. Es handelt sich zwar offensichtlich um Serienfertigung, Gebrauchsgeschirr - aber die Bemalung ist sorgfältig ausgeführt. Es ist ein drei mal wiederholtes Muster mit Glückssymbolen: dem Pfirsich als Symbol für Langlebigkeit, dem Schriftzeichen für 'Glück' in Siegelschrift und - sie begleitend - stilisierte Fledermäuse. Keine Beschädigungen, lediglich drei winzige Glasurfehler (offene Bläschen) auf der Lippe und auf dem Boden (also bei Gebrauch unsichtbar) ein paar weitere. Fassungsvermögen gut 110 ml. Gefertigt vermutlich späte Qing oder frühe Republik. Jedenfalls ein nettes Stück, das nun mal wieder zu Ehren kommt. Die Recherche nach dem Siegel habe ich schon vor etlichen Jahren aufgegeben, aber wenn jemand hier einen sachdienlichen Hinweis hat (bitte nicht einfach auf Gotheborg verweisen, kenne ich natürlich ...) würde ich mich natürlich freuen.
  4. Hallo an Alle, ich wollte fragen, ob Tee in Porzellan oder Keramik mit Glasur ungefähr gleich ausfällt bzw. ob beide geschmacksneutral sind. Ich würde gerne Tee in meinen Tonkannen mit demselben Tee in einer Prozellankanne oder in einer Kanne mit Glasur testen. Soweit ich weiß sollten beide keinen allzu großen Einfluss auf den Geschmack haben oder irre ich mich? Grüße, Samed
  5. Hallo Ich verkaufe hier zwei klassische Gaiwane aus Porzellan - beide gerne auch separat, ich dachte mal ich pack sie trotzdem zusammen in einen Thread. Beide wurden hergestellt in Déhuà, sind aus weißem Porzellan und haben schöne, nicht übermäßig aufwändige, aber gut gemachte Verzierungen aufgemalt. Das Volumen ist bei beiden ungefähr 100ml. Ich verkaufe sie, weil ich sie einfach fast nie benutze und lieber Platz für andere Stücke schaffen würde, und dann freut sich ja vielleicht jemand anders darüber. Sie sind beide im top Zustand, keine Ränder oder so, keine Macken, quasi wie neu. Pro Stück stelle ich mir so 15 Euro vor. Fragt mich gerne wenn ihr noch was dazu wissen möchtet! Erster Gaiwan: Zweiter Gaiwan:
  6. Ich biete drei Teekännchen zum Kauf an: 1. Yixing Braun, 200 ml von Chris Chenshi China Tee, sehr wenig gebraucht nur mit jungen Shengs. 50 € +Versand 2. Yixing Rot, 130 ml von Thamm ChaDao Ffm. sehr wenig gebraucht nur mit Oolongs. 30 € + Versand 3. Porzellan Weiß, 140 ml , sehr wenig gebraucht mit verschiedensten Tees. 30 € + Versand alle Inhalte in ml bis zum Rand.
  7. Ein Freund von mir fährt im Sommer mit Familie nach Osaka. Er hat, wie sich das gehört, ein schlechtes Gewissen und will mir was mitbringen. Gibt es dort anständige Teeadressen, Töpfer, einen Kakiemonladen? wo ich ihn hinschicken kann.
  8. Guten Abend, vielleicht kennt der Eine oder die Andere den Magic Sponge, welchen Stephané von Tea Masters zur Reinigung von Porzellan empfiehlt und verkauft. Kann man einen solchen auch in hiesigen Drogeriemärkten oder dergleichen erwerben, und welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht? Oder weiss jemand eine gute Alternative hierzu? Vielen Dank für Eure Antworten!
  9. Ich hab durch ein Gewinnspiel aus Indonesien eine kleine süße Taiwan Porzellan Kanne gewonnen. Diese war aber nicht neu, sondern aus dem Sortiment des Bloggers. Im Grunde ist es nun sowieso, falls dem so ist, zu spät - aber dennoch interessiert mich eure Meinung. Diese Kanne ist wie viele andere Porzellankannen an einigen Stellen nicht glasiert. So am Rand der Kannenöffnung auf dieser der Deckel aufliegt und der Randteil im inneren des Deckels. Dort hatte sich auch der meiste "Gebrauch" abgesetzt. Nun hatte ich als erstes alles in ein heißes Essig-Wassergemisch-Bad eingelegt, für gut 10min um alles mal nicht chemisch zu reinigen. Danach bin ich über einige Stellen an denen sich mehr Hartnäckiges abgesetzt hatte mit solch einem Schmutzradierer-Schwamm darüber gegangen. Falls ihr diese kennt - sind weiß und man bekommt damit alles weg, was nur irgendwie dreckig ist. Im Grunde denke ich sind diese beiden Herangehensweisen eigentlich sehr schonend gewesen, aber etwas Sorgen bereitet es mir dennoch im Hinterkopf ob ich mit diesen beiden Methoden nicht etwas an der Kanne ruiniert haben könnte. Was denkt ihr - Sorgen umsonst oder dumme Idee?
  10. Hallo zusammen, ich bin gerade echt verzweifelt, weil ich trotz ewig langer Suche keine passende Kanne gefunden habe. Ich hatte immer so eine Hario 300 ml Glaskanne, die mir jetzt aber kaputt gegangen ist. Inzwischen hätte ich lieber etwas aus Porzellan oder Keramik. Da ich die Kanne quasi für alles nutzen will am liebsten glasiert denke ich. Dazu kommt noch, dass am liebsten ein großes und rausnehmbares Sieb hätte, da ich meistens so 2 Tassen zubereite. Die besten Sieb/Gefäß-Volumen Verhältnisse hab ich bisher nur bei Glas gefunden :(. Habt Ihr da vllt ein paar Tipps oder gar Vorschläge? Oft kann ich das garnicht erkennen, in den online Shops wie groß das Sieb ist oder ob innen eine Glasur ist. Wenns unter 60-70€ bleiben würde wäre das super. Vielen Dank im Voraus!
  11. Liebe Teegemeinde, ich möchte mich heute mit einer Frage an euch wenden: Was sind eure bevorzugten Bezugsquellen für Teeporzellan und wie würdet ihr dabei vorgehen, einen Händler auszuwählen? Zwar habe ich mittlerweile zwei Gaiwane (einen einfachen aus Porzellan und den Manual Tea Maker No1), aber ich würde nun gerne etwas zu meiner Sammlung hinzufügen, das ein wenig höherwertiger und vielleicht sogar etwas ausgefallener ist. Bei der Recherche sind mir drei Dinge aufgefallen: Viele Händler scheinen identische Produkte zu verkaufen. (z. B. hier einmal bei Yunnan Sourcing und bei Aliexpress) Kaum ein Händler verrät etwas über die Provenienz seiner Teewaren Es gibt teils große Preisunterschiede (von 5 Euro bis 250+ Euro ist alles dabei und warum das so ist, ist nicht immer klar) Was suche ich nun? Einen Gaiwan (90-125 ml) mit geklärter Herkunft, guter Fertigung und ansprechendem Äußeren. Passende Teebecher dazu wären ein großer Bonus. Der einzige Händler, den ich bisher gefunden habe, der ein Sortiment hat, das mir so einigermaßen gefällt, ist Bitterleaf Teas, wo sie einige hübsche Stücke im Shop haben, vieles davon aber leider nicht mehr im Sortiment haben. Ich weiß, dass viele hier lieber Ton und Keramik verwenden, aber momentan bin ich eben auf der Suche nach Porzellan. Wo würdet ihr mir empfehlen, weiter zu suchen? Wo habt ihr gute Erfahrungen gemacht?
  12. Biete ein Teeservice an, unbenutzt. Leider fehlt ein Teil, ich weiss nicht, was es war, es gibt in der Box eine Ausbuchtung, aber wofür die ist... ich weiss es nicht. Die Box erscheint mir recht hochwertig, wird mittels Magnet verschlossen. Da ich nicht weiss, ob das Set etwas Wertigeres ist oder Massenware, bin ich mit dem Preis überfragt. Ich hab es geschenkt bekommen, kann damit aber nichts anfangen. Vielleicht hat jemand Infos, damit wäre mir auch schon geholfen.
  13. Ich biete an ein kaum gebrauchtes Set aus Teekanne und dazu passendes Stövchen. Beides ist von Seltmann Weiden und ist aus weißem Porzellan. Die Kanne fasst 0,7l. Teekanne passt optimal auf das Stövchen, beide sind schlicht, elegant, stilvoll und sind spülmaschinenfest. Keine Macken, keine dunklen Ränder.
  14. From the album: Yerba/Erva Mate

    Meine erste Calabaza. Die Form ist traditionell, Design und Material sind es nicht. Trotz latenter Insekten-Phobie mag ich das Ding. :)
  15. From the album: Yerba/Erva Mate

    eine kleine Porzellan- und eine große Keramik-Cuja, beide aus Berlin
  16. Jinx

    Cuja aus Porzellan

    From the album: Yerba/Erva Mate

    eine stylishe Porzellan-Cuja aus Berlin
  17. Haben wir eigentlich keinen speziellen Porzellanfaden? Jetzt haben wir einen. Grund dafür: Das Fest der Porzelliner heute in Selb: IRRE!!! 400 Aussteller, die Stadt voller Menschen und ich hab unter den Besuchern nicht einen aus dem Teetalk getroffen
  18. miig

    Tee-Set gemischt

    From the album: gemischt

  19. miig

    Gemischtes Set

    From the album: gemischt

  20. Huhu! Ich habe heute ein Tässchen mit Untertasse geschenkt bekommen. Zuhause angekommen, packe ich es aus und sehe, dass die Tasse leider einen Sprung hat. Irgendwie hält die Sache wohl noch zusammen, in Richtung Rand klafft dann aber ne ziemliche Wunde. Hat jemand eine Idee, ob und wie ich das wieder fixen kann? Ich fände es sehr schade, ist es doch ein Stück von der Schwiegeroma und offenbar (ich bin kein Profi) n weng was besseres. Beste Grüße Der Nasenheilige
  21. Hallo liebe Leute, eine vielleicht etwas ungewöhnliche Frage im Folgenden, vielleicht übertreibe ich auch ein wenig, aber ich mache mir Gedanken darüber und darum dachte ich mir, ich frage hier mal nach. Ich gieße manche meine Tees immer mit 100 Grad heißem Wasser auf, das heißt ich hab den Tee bereits in einer Porzellantasse und gieße dann das 100 Grad heiße Wasser darüber. Jetzt frage ich mich, ob das Wasser vielleicht zu heiß für das Porzellan ist und das Porzellan dadurch beschädigt wird? Und kann es sein dass sich durch das 100 Grad heiße Wasser irgendwelche (gesundheitsschädlichen) Stoffe aus der Porzellantasse herauslösen und dann in den Tee hineingehen? Oder kann so etwas selbst bei 100 Grad heißem Wasser nicht passieren und ich kann völlig beruhigt sein? Würde mich über eure Antworten freuen. Liebe Grüße eye of the tiger
  22. Im Internet findet sich eine Rede des niedersächsischen Landtagspräsidenten, an deren Ende er einen Porzellanbecher verschenkt. Dort heißt es: Einer der Becher aus dieser Serie hat jetzt auch seinen Weg zu mir gefunden - siehe Foto. Und ich staune in der Tat immer noch. Dieses Porzellan isoliert die Wärme tatsächlich so gut, als sei es doppelwandig. Andererseits aber ist es so dünn, dass es eigentlich nicht doppelwandig sein KANN. Im Internet-Shop von Fürstenberg Porzellan finde ich nun die Serie "Touché Weiss", zu der der Becher zu gehören scheint, auch wenn er mit dem Relief-Logo des niedersächsischen Landtags gewiss eine Sonderanfertigung ist. Wie auch immer: Da trinke ich meinen Darjeeling nun aus feinem, dünnen Porzellan wie aus einer wunderbaren Teetasse. Und zugleich kann ich das Trinkgefäß angenehm umfassen, ohne mir die Finger zu verbrennen. Ist schon doll, was es alles gibt...
  23. seika

    Seladon Kyusu (Fukagawa-seiji)

    From the album: お茶 Tee

    © seika

  24. Jinx

    Tagesdosis

    From the album: Yerba Mate

    © Jinx

×
×
  • Create New...