Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'samowar'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Tee-Mischungen, Tee-Arten + Tee-Sorten
    • Schwarzer Tee
    • Grüner Tee
    • Oolong Tee
    • Pu-Erh Tee + Heicha Tee
    • Weißer Tee + Gelber Tee
    • Aromatisierter Tee
    • Kräutertee + Früchtetee
    • Rooibos Tee, Honigbusch Tee + Mate Tee
    • Sonstige Tees
  • Tee-Utensilien + Tee-Zubehör
    • Teeutensilien + Teezubehör allgemein
    • Tee-Aufgussgefässe
    • Tee-Trinkgefässe
    • Wasserzubereiter + Wasseraufbereiter
    • Teemaschinen, Teekocher + Teeautomaten
  • Tee-Zubereitung + Tee-Rezepte
    • Tee-Zubereitung + Tee-Rezepte allgemein
    • Grüntee, Oolong und Pu-Erh Tee Zubereitung
    • Matcha Tee Zubereitung + Rezepte
    • Element Wasser
    • Tee Getränke Rezepte
    • Kochen + Backen mit Tee
  • Tee-Themen
    • Allgemeines zu Tee
    • Tee-Anfänger und Einsteigerfragen
    • Informationsquellen, Literatur, Medien + Veranstaltungen
    • Gesundheit, Medizin + Wissenschaften zum Tee
    • Tee-Bestellungen, Versand + Zoll
    • China, Japan, Indien und andere Teeländer
    • Tee-Anbau + Tee-Pflanzen
    • Teezui - Die Tee-Convention
  • Tee-Handel + Tee-Händler
    • Tee-Tauschbörse
    • Tee-Kleinanzeigen
    • Tee-Marktplatz
    • Händler-Informationen
    • Tee Geschäfte, Läden + Shops
    • Händlerforum
  • Sonstiges
    • Neu hier? - Vorstellungen
    • Off-Topic Plauderecke
    • Informationen + Support
    • TeeClub
  • Hessen's Themen
  • OpenAir Tea festival in Prag 18. 8. 2018 – 19. 8. 2018's Tee festival in Prag 2018

Kategorien

  • Getränke
  • Zubereitung
    • Teemaschinen
  • Kultur
  • Herstellung
  • Geschirr + Besteck
  • Firmen
  • Gesundheit + Wissenschaft
  • Sonstiges

Kategorien

  • Infos

Kalender

  • Tee-Kalender
  • Tee-Ernten
  • Hessen's Termine

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse


8 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo liebe Mitglieder! Eine Freundin von mir meinte, dass Sie in Russland schwarzen Tee aus einem Samowar getrunken hat und dieser ihr unheimlich geschmeckt hat. Sie sagt auch das Aroma wäre dort viel besser. Da ich ein riesen Schwarztee-Fan bin, habe ich mich erkundigt, was dieser Samowar genau ist und bin auf die Seite samowar-kaufen im Internet gestoßen. Der Beem 3003 C gefällt mir sehr gut und er wurde auch sehr gut auf dieser Seite im Test bewertet. Ich überlege mir nun dieses Gerät zu gönnen Aber vorab wollte ich hier im Forum mal fragen. Meine Frage: Wer von Euch hat Erfahrungen mit einem Samowar gemacht? Wenn Ihr einen besitzt: Schmeckt der Tee wirklich so viel besser draus? Und welches Modell könnt Ihr empfehlen? Freue mich über eine Antwort! Liebe Grüße!
  2. Die Alpha Dominche wurde wohl ursprünglich für die Zubereitung von (Filter-)Kaffee konstruiert/erdacht, aber sie eignet sich auch ebenso gut für die Zubereitung von Tee und das auf beeindruckende Art und Weise. Ein ähnliche Art der Zubereitung für Kaffee hatten wir glaube ich schon mal hier im Forum an anderer Stelle. Wassertemperatur, Ziehzeit und Wassermenge können wohl per Computer/Tablet eingestellt werden und der Rechner übernimmt dann fast den Rest. Perfekt für ein einfaches und beeindruckendes Servieren im Geschäft. Samovar Tea's Alpha Dominche Steampunk Brew Machine Hier wird diese Maschine eingesetzt um Tee zu servieren: http://www.samovartea.com/locations/mission/ Ich finde die Idee großartig. Auch finde ich es erstaunlich, dass die Amerikaner eine solche Idee für einen hippen, aber guten Teeladen umsetzen, ohne dabei auf die Buuble-Tea schiene abzuschweifen Wem das hier im übrigen zu kühl und unpersönlich ist, die haben auch ohne diese Maschinen, andere sehr gemütliche Locations (wenn ich mich nicht verlesen habe, gehören die irgendwie zusammen): http://www.samovartea.com/locations/castro/ und auch hier: http://www.samovartea.com/locations/yerba-buena-gardens/
  3. Rosenheim - TeeWelt Ronnefeldt

    Eine Oase für Teekenner und Genießer Im historischen Kern der weißblauen Bilderbuchstadt Rosenheim erschließt sich für Teeliebhaber eine besondere Erlebnis- und Genusswelt. In einem unter Denkmalschutz stehenden Gebäude von 1512 präsentiert TeeSommelier Michael Adler auf rund vierzig Quadratmetern etwa 350 Sorten Tee vom Teehaus Ronnefeldt, hochwertiges Porzellan der Firma Dibbern, dekorative Accessoires sowie Samoware. Anschrift: TeeWelt Ronnefeldt Ludwigsplatz 9 83022 Rosenheim Tel. 08031/8073963 Web: http://www.teesa.de
  4. Tee-Wissen: Samowar

    Dieser Artikel zu Samowar wird in der TeeWiki weitergeführt: TeeWiki: Samowar
  5. Tee-Wissen: Karawanenmischung

    Dieser Artikel zu Karawanenmischung wird in der TeeWiki weitergeführt: TeeWiki: Karawanentee
  6. Dieser Artikel zu Siemens Tee-Mat, Bosch Samowar, Privileg Samowar + ABC-Elektro Tea Master, wird in der TeeWiki weitergeführt: TeeWiki: Siemens Tee-Mat
  7. Wie einige vielleicht wissen, benutze ich gerne meinen Bosh Samowar um mir reichlich Tee zu bereiten. Technisch bedingt geht dort nur Schwarztee, Kräuter und Früchtetee, weil halt das Wasser dort immer zum kochen gebracht wird. Nun passiert es bei Schwarztee, dass sich sowohl in der Kanne, als auch im Sudbereich des Samowars, die berühmte Patina bildet. Viele waschen ja ihre Kannen da nicht aus, weil dies angeblich einen besseren Geschmack geben soll, aber ich, obwohl auch sehr bequem veranlagt, unterziehe den Teilen schon mal einer ordentliche Reinigung. Zumal im inneren Bereich auch ein wichtige Verschlussteil mit Feder arbeitet und dies sollte natürlich so weit frei sein, dass es seine Arbeit fehlerlos verrichten kann. Über Weihnachten hatte ich mir auf den Weihnachtsmarkt dann einen Früchtetee geholt. Erst hatte ich es kaum bemerkt, aber mit der Zeit merkte ich, dass dieser Früchtetee mit der Zeit dafür sorgte, dass diese Patina langsam abging oder gar abblätterte. Auch ein gutes Zeichen für die Qualität des Tees, dass sich hier so gut die Säure der Früchte entwickelt und ihre reinigende Arbeit an der Kanne und des Samowars verrichtet. Wenn ich mir also öfters mal einen guten Früchtetee mache, dann erspare ich mir das lästige Reinigen der Maschine
  8. Vor vielen Jahren lernte ich über eine Bekannte eine Teemaschine kennen. Bis zu jenem Zeitpunkt wusste ich von Kaffeemaschinen, aber eine Teemaschine? Dabei funktionierte sie ähnlich wie eine Kaffeemaschine. Wasser rein, Tee rein, die Maschine bringt das Wasser zum kochen, dann zieht der Tee seine Zeit und läuft anschließend in die untere Kanne. So verbrachten wir zahlreiche gemeinsame Stunden bei leckerem Tee und Gesprächen. Ich fand dies damals so toll, dass ich diese Teemaschine zuerst für eine Bekannte und später dann auch für mich kaufte. Bei dieser Teemaschine bzw. Tee-Vollautomat, handelte es sich um den Bosch Samowar bzw. dem baugleichen Siemens Teemat. Der wohl ursprüngliche Hersteller ist dabei aber ABC-Elektro gewesen. Leider wird weder von Bosch, noch von Siemens diese Teemaschine noch hergestellt, denn auf dem Markt findet sich nichts vergleichbares. Zur Zeit ist das kein Problem, denn mein Bosch Samowar läuft und läuft und läuft seit Jahren so wie man es qualitätstechnisch von Bosch Küchenmaschinen gewohnt ist. Im oberen Teil der Maschine gibt es einen Wasserbehälter mit einer üblichen, innen angebrachten Tassenmengenanzeige. In dieser Kammer befindet sich dann auch ein separater Platz für den Abfluss in die darunter stehende Kanne mit einem gefederten Verschluss. In diese Filterkammer kommt ein Behälter, in dem dann ein Permanent-Goldfilter eingesetzt wird. Klingt jetzt durch die Beschreibung kompliziert ist aber mit todsicherem Steckmechanismus ganz kinderleicht und schnell einzusetzen und zu handhaben. Dies erleichtert dann auch das Reinigen der Maschine, welche mit ein paar Handgriffen auseinander, wie auch wieder zusammengebaut ist. Dann gibt es noch einen Ein-/Ausschalter und einen Drehknopf, wo man die Ziehzeit des Tees, auf bis zu 15 Minuten einstellen kann. In die betriebsbereite Maschine füllt man von oben das Wasser ein, den Tee in den Teesieb, stellt die Ziehzeit ein und betätigt den Betriebsschalter. Nun beginnt die Maschine im Unterdruckverfahren das Wasser zu erhitzen. Sobald das Wasser knapp 95 Grad Celsius erreicht hat, wird der Zulauf in die Filterkammer mit dem Teesieb, durch ein bimetallgesteuerter Schieber im Filtertopf geöffnet. Hierbei fließt nicht alles Wasser in diesen Bereich, sondern nur ein Teil, welcher sich dann dort mit dem darin befindlichem Tee vereint. Ab hier beginnt dann auch der automatische Timer zu laufen und die Ziehzeit beginnt. Also nur ein Teil des oben eingefüllten Wassers bildet hier sozusagen dann den Sud für den Tee, ganz so wie es auch bei einem echtem Samowar ist. Nachdem die Ziehzeit des Tees beendet ist, öffnet sich der Verschluss durch eine Nockenwelle zur unten befindlichen Kanne und sowohl Sud/Teextrakt, als auch das restliche Wasser fließen dann in die Kanne, wo sich dann alles zusammen vereint. Bei der Kanne selbst handelt es sich um eine Glaskanne, welche mit Plastikgriff und auch leicht zu entfernendem Plastikdeckel bestückt ist. Sie steht von Anfang an auf einer beheiztem Edelstahlplatte, so dass der Tee nicht nur in eine Warme Teekanne hinab fließt, sondern dort auch stehen bleiben kann und den Tee immer warm hält. Bei mir läuft die Maschine schon seit Jahren ohne Probleme und gerade wenn man Tee einfach und in größeren Mengen machen und trinken möchte, dann ist diese Teemaschine einfach genial. Verstehen kann ich nicht, warum die Produktion dieses Teevollautomat eingestellt wurde, denn die meisten Kritiken bezüglich des Bosch Samowar oder Siemens Teemat welche man im Netz findet, sind in der Regel sehr positiv. Dies sind die produzierten Modellreihen bzw. Modelltypen: Bosch Samowar TTA 1001/1002 - Siemens Teemat TA 90001 - Siemens Teemat TA 90021 - Siemens Teemat TA 90022 - Siemens Teemat TA 90027 - ABC-Elektro Tea Master 550.0 - Privileg Samowar 531.104