Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'teeautomat'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Tee-Mischungen, Tee-Arten + Tee-Sorten
    • Schwarzer Tee
    • Grüner Tee
    • Oolong Tee
    • Pu-Erh Tee + Heicha Tee
    • Weißer Tee + Gelber Tee
    • Aromatisierter Tee
    • Kräutertee + Früchtetee
    • Rooibos Tee, Honigbusch Tee + Mate Tee
    • Sonstige Tees
  • Tee-Utensilien + Tee-Zubehör
    • Teeutensilien + Teezubehör allgemein
    • Tee-Aufgussgefässe
    • Tee-Trinkgefässe
    • Wasserzubereiter + Wasseraufbereiter
    • Teemaschinen, Teekocher + Teeautomaten
  • Tee-Zubereitung + Tee-Rezepte
    • Tee-Zubereitung + Tee-Rezepte allgemein
    • Grüntee, Oolong und Pu-Erh Tee Zubereitung
    • Matcha Tee Zubereitung + Rezepte
    • Element Wasser
    • Tee Getränke Rezepte
    • Kochen + Backen mit Tee
  • Tee-Themen
    • Allgemeines zu Tee
    • Tee-Anfänger und Einsteigerfragen
    • Informationsquellen, Literatur, Medien + Veranstaltungen
    • Gesundheit, Medizin + Wissenschaften zum Tee
    • Tee-Bestellungen, Versand + Zoll
    • China, Japan, Indien und andere Teeländer
    • Tee-Anbau + Tee-Pflanzen
    • Teezui - Die Tee-Convention
  • Tee-Handel + Tee-Händler
    • Tee-Tauschbörse
    • Tee-Kleinanzeigen
    • Tee-Marktplatz
    • Händler-Informationen
    • Tee Geschäfte, Läden + Shops
    • Händlerforum
  • Sonstiges
    • Neu hier? - Vorstellungen
    • Off-Topic Plauderecke
    • Informationen + Support
    • TeeClub
  • Hessen's Themen
  • OpenAir Tea festival in Prag 18. 8. 2018 – 19. 8. 2018's Tee festival in Prag 2018

Kategorien

  • Getränke
  • Zubereitung
    • Teemaschinen
  • Kultur
  • Herstellung
  • Geschirr + Besteck
  • Firmen
  • Gesundheit + Wissenschaft
  • Sonstiges

Kategorien

  • Infos

Kalender

  • Tee-Kalender
  • Tee-Ernten
  • Hessen's Termine

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse


9 Ergebnisse gefunden

  1. Ich bin der Meinung, dass man die halb- oder vollautomatischen Teezubereitung im TeeTalk nicht kleinreden oder gar ignorieren sollte. Für viele sind solche Maschinen der Einstieg in die Teewelt und Informationen dazu bekommen sie, meiner Meinung nach, im deutschsprachigen Raum kaum besser als im TeeTalk. Indem hier ein Forum dafür geöffnet wird, ist es gerade auch solchen Anwendern erst möglich sich nach Alternativen umzuschauen und direkt zu informieren. Ansonsten sind sie oft nur den händlerbezogenen Angeboten ausgeliefert. Hier nun die neue Forenrubrik: Teemaschinen, Teekocher + Teeautomaten Teemaschinen, Teekocher, Teeautomaten, Teebereiter, Teezubereiter, Teeaufbereiter, Teevollautomat, Teestation und all jene Tee-Apparaturen welche die Teezubereitung in mehreren Zubereitungsschritten unterstützen oder automatisiert übernehmen.
  2. Tee-Maschinen

    Kaffeemaschinen gibt es inzwischen extrem viele. Aber der Markt der Teemaschinen ist ziemlich überschaubar: Kapselmaschinen: Special-T von Nestle - Eine Kapselmaschine nach Vorbild von Nespresso. Teekanne Tealounge - Ein (meiner Meinung nach) ziemlich lieblos umgesetztes Konkurrenzprodukt zu Special-T. Teeautomaten: Teforia - Designprodukt aus den USA, leider nicht mehr aktiv Vorwerk Temial - Ein neues Produkt und Segment von Vorwerk Gibt es noch weitere Teemaschinen? Welche Erfahrungen habt ihr mit Teemaschinen? Hat jemand die Teforia oder die Teemaschine von Vorwerk ausprobiert? Nutzt jemand eine täglich?
  3. Die Jadequell GmbH wurde von dem Ehepaar Conny und Bastian Baumgarte gegründet. Beide haben in China studiert und lernten dort nicht nur die Sprache, sondern auch vieles über Tees und dessen Zubereitung. Heutzutage beziehen sie ihre Tees direkt von chinesischen Teebauern, welche sie persönlich kennen und für deren Qualität sie sich verbürgen können. Aber ein Tee ist nur so gut, wie seine Zubereitung und dies war auch den Baumgartes klar. Die traditionelle, chinesische Teezeremonie (Gong Fu Cha) erlaubt einen hohen und ergiebigen Genuss, ist aber auf der anderen Seite alles andere als leicht. Daher befassten sich die Baumgartes schon früh damit, einen Automaten herzustellen, mit dem man auf einfache Art und Weise, die chinesische Teezeremonie vollführen konnte. Das Resultat ihrer Mühe ist die Jadequell Teestation, welche Gegenstand dieses Tests ist und auf der Teezui 2014, dem Teetalk und seinen Mitgliedern zur Verfügung gestellt wurde. Prüfmethode Die Tester konnten nach vorheriger Anleitung, den Jadequell selbstständig bedienen, damit Tees zubereiten und die mehrfachen Aufgüsse in größerer Runde verköstigen. Optik und Haptik (Testrelevant) Die Jadequell Teestation lag in dem Muster, Schwarz mit Nussbaumholzplatte vor. Die Formgebung, wurde als angenehm und ästhetisch wahrgenommen. Der Wasserzulauf ist in einem schlichten, aber angenehmen Hahn aus gebürsteten Metall gehalten und integriert sich positiv ins gesamte Erscheinungsbild. Die digitale Waage und der Computer sind auf der Vorderseite, in den Jadequell integriert und werden per Knopfdruck ausgefahren. Den Testern gefiel das Design und die Optik sehr gut. Nicht aufdringlich und trotzdem ein Hinkucker. Auch von der Haptik her, macht die Jadequell Teestation einen guten und sehr wertigen Eindruck. Hier spielen auch die zugehörigen Tassen, Filter und Kannen eine Rolle. Auch diese wissen in Form, Handhabung und Qualität zu gefallen und überzeugten die Tester. Lieferumfang (Testrelevant) Zur Jadequell Teestation gibt es vier Teetassen, welche eine angenehme Größe haben, zwei gläserne Kannen und einen spülmaschinenfesten Filter. Genusslehrgang für angehende Teemeister mit einem Buch zur Teezeremonie, liegt auch bei. Zudem gibt es Probepackungen aus dem Jadequell Sortiment. Man kann hier also ohne Umwege sofort loslegen und Tee zubereiten. Technische Daten Elektrischer Anschluss (spannung/Frequenz) aC 230 V / 50 Hz Leistung ca. 1700 W Maße ca. 49 × 31 × 33 cm (H × B × T) Gewicht ca. 13 kg Fassungsvermögen Wasserauffangbehälter max. 0,4 l Wassertemperatur 65°C – 98 °C, in schritten von 1°C variierbar Frischwasserreservoir fasst bis 1,2 l – genug für eine Zeremonie mit vier Personen und fünf Aufgüssen Handhabung (Testrelevant) Die Jadequell Teestation lässt sich leicht in Betrieb nehmen und erklärt sich nahezu von alleine. Ein Touchscreen ermöglicht eine einfach Eingabe und das Display zeigt leicht verständlich die nötigen Schritte und Daten an. Ein Tester bemängelte, Anfangs ein wenig Probleme bei der Änderung der Parameter gehabt zu haben. Auch handelt es sich hier um ein Druckdisplay und wer versucht einen Regler wie bei einem berührungsempfindlichen Display zu verschieben, wird dabei versagen. Man muss also die Stelle, wo der Regler hin soll, mit dem Finger drücken. Schön wäre es, wenn man eine WLAN- oder Bluetooth-taugliche Lösung für die Zukunft anbieten könnte, bei welcher man mit einer Jadequell-App, diese bequem auf dem Smartphone oder Tablet bedienen könnte. Dies würde auch graphisch noch zahlreiche Möglichkeiten mit sich bringen und man könnte so viel mehr Informationen zu den Tees und der Zubereitung bereit halten. Der Computer berechnet aufgrund von Teesorte und teilnehmenden Teetrinkern, wie viel Gramm Tee, die Wassertemperatur und welche Wassermenge nötig ist. Das Ende der Ziehzeit, wird dann anhand eines akustischen Signals signalisiert. Anschließend kann man auch die mehrfachen Aufgüsse zubereiten lassen. Der Signalton selbst, wurde als nicht ganz so angenehm empfunden. Hier würde ein anderer, angenehmerer Ton, der Jadequell Teestation besser zu Gesicht stehen. Es gibt feste Programme zu den ausgewählten Teesorten von Jadequell. Zudem gibt es für die allgemein bekannten Teesorten feste Programme und man kann auch eigene Programmplätze mit individuellen Werten einspeichern. Das Resultat mit den vorgegebenen Programmen und Teest ist sehr gut und man wird sehr leicht an der Hand geführt um dieses zu erreichen. Einziger größerer Kritikpunkt, war der mit 1,2 Litern eher klein gehaltene Wassertank für enthusiastische Teetrinker. Wobei hier fraglich ist ob und wie ein noch größerer Tank und Auffangbehälter in die Jadequell Teestation zu realisieren ist, ohne diesen unnötig aufzublähen. Insgesamt waren die Tester sehr beeindruckt von dieser Teestation und vergaben das Testurteil Gut (2,0). Hier noch ein Video zur Jadequell Teestion. In diesem gibt es ein kurzes Interview mit Conny Baumgarte und ein abschließendes Resümee.
  4. Dann fange ich mal an. Ich bin durch die Massimo-Maschine vor Jahren zum Teetrinken gekommen. Leider war dort die Auswahl an verschiedenen Teesorten sehr klein, da deren Hauptaugenmerk auf Kaffee bzw. Kaffeegetränke lag. Dann kam vor zwei Jahren die Maschine von Special T auf den Markt, die aus dem gleichen Hause wie die Nespresso-Produkte stammen aber getrennt von diesen vermarktet werden und auch nicht in der Special-T-Maschine verwendet werden können. Mittlerweile gibt es regelmäßig an die 30 Teesorten dort zu kaufen. Anfang Oktober 2014 hat dann Teekanne auch eine Kapselmaschine für Tee auf den Markt gebracht, es sind zurzeit 24 Teesorten erhältlich und die Maschine ist mit den Kapseln von K-Fee kompatibel, wenn auch von einem Gebrauch dieser abgeraten wird. Gibt es außer mir noch andere Leute hier im Forum, die Erfahrungen mit Teemaschinen, insbesondere für Kapseln haben?
  5. Die Alpha Dominche wurde wohl ursprünglich für die Zubereitung von (Filter-)Kaffee konstruiert/erdacht, aber sie eignet sich auch ebenso gut für die Zubereitung von Tee und das auf beeindruckende Art und Weise. Ein ähnliche Art der Zubereitung für Kaffee hatten wir glaube ich schon mal hier im Forum an anderer Stelle. Wassertemperatur, Ziehzeit und Wassermenge können wohl per Computer/Tablet eingestellt werden und der Rechner übernimmt dann fast den Rest. Perfekt für ein einfaches und beeindruckendes Servieren im Geschäft. Samovar Tea's Alpha Dominche Steampunk Brew Machine Hier wird diese Maschine eingesetzt um Tee zu servieren: http://www.samovartea.com/locations/mission/ Ich finde die Idee großartig. Auch finde ich es erstaunlich, dass die Amerikaner eine solche Idee für einen hippen, aber guten Teeladen umsetzen, ohne dabei auf die Buuble-Tea schiene abzuschweifen Wem das hier im übrigen zu kühl und unpersönlich ist, die haben auch ohne diese Maschinen, andere sehr gemütliche Locations (wenn ich mich nicht verlesen habe, gehören die irgendwie zusammen): http://www.samovartea.com/locations/castro/ und auch hier: http://www.samovartea.com/locations/yerba-buena-gardens/
  6. Gerade habe ich noch eine Variante gefunden, wie Tee in einer Maschine aufgekocht werden kann und zwar den Morphy Richards 43970 Teekocher. Erst habe ich überhaupt nicht verstanden, wie das funktionieren soll, da im Produktvideo der entscheidende Schritt komplett ausgeblendet wird. Teeautomat https://www.youtube.com/watch?v=lgkMqO_pX2M Als ich das Video sah dachte ich auch, was soll den der Misst? genau der Moment, wo der Tee aufgebrüht wird fehlt hier komplett. Also suchte ich weiter und wurde beim folgende Video fündig. Das Design des Gerätes ist ähnlich, auch wenn das Bedienfeld und der Name abweichen, scheint es wohl ein ähnliches Gerät und die selbe Funktionsweise zu sein. Das Entscheidende sieht man dann von Minute 2.55 bis 3.13. Strix Innovation - Tea & Coffee Maker Ja und nun darf darüber philosophiert werden ob diese Technik des steten Übergießens gut, schlecht oder einfach nur anders ist? Die Rezensionen bei Amazon scheinen zumindest größtenteils positiv zu sein, was den Geschmack angeht.
  7. Machen wir uns nichts vor, moderne Küchengeräte nehmen uns sehr viel Arbeit ab und wir wollen das in der Regel auch so. Auch an der Teezubereitung zu Hause, hat die moderne Zeit ihren Einzug gehalten. Wo andere gerne das ganze Drum und Dran und quasi die gute alte, analoge Zeit genießen möchten, gibt es andere Menschen, der alles gerne automatisiert, einfach und auf Knopfdruck haben möchten. Sie wundern sich eh schon lange darüber, warum ein Brotbackautomat, Kneten, Ruhen, Backen usw. ebenso wie der Kaffeeautomat alles alleine macht, nur beim tee soll das nicht gehen? Nun schon länger gibt es hier mehr oder weniger vollautomatische Teemaschinen bzw. Teeküchengeräte, welche diesen Wunsch mehr oder weniger nachkommen. Der wohl bekannteste dieser Vertreter ist der Gastroback Gourmet Tea Advanced Automatic. Hier kann man Wassertemperatur bzw. Tesorte und Ziehzeit bzw. Stärke usw. einstellen und den Rest übernimmt die Maschine. Auch kann man sich automatisch vom Teegeruch morgens wachgrüßen lassen Gastroback Gourmet Tea Advanced Automatic Im Prinzip finde ich die Maschine nicht schlecht, nur dieses Edelstahl-Design und Form gefällt mir nicht, und der Preis von knapp 220,- Euro ist auch ein wenig too much.
  8. eure meinungen zum ersten teezeremonie-automaten würde mich interessieren. im video wird er gezeigt: auf der jadequell HP genauer erklärt: teezeremonie-automat
  9. Heute habe ich zum ersten mal den Werbespot zur Special.T von Nestelé im fernsehen gesehen. Scheint als wolle man nun gezielt für die Weihnachtszeit die Maschine in Deutschland pushen. Einen deutschen Spot habe ich im Netz nicht gefunden, dafür aber eine längere Version in französischer Sprache. PUB - Special.T by Nestlé - (version longue) [HD] https://www.youtube.com/watch?v=1puQOfh4iz8 Mit ihrer Strategie der schrittweisen Einführung in einzelnen Ländern, den langsamen aber stetigen Ausbau, denke ich schon, dass die Special.T, ihren gar nicht mal so geringen Platz bei den Teetrinkern einnehmen wird.