Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'teemaschine'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Tee-Mischungen, Tee-Arten + Tee-Sorten
    • Schwarzer Tee
    • Grüner Tee
    • Oolong Tee
    • Pu-Erh Tee + Heicha Tee
    • Weißer Tee + Gelber Tee
    • Aromatisierter Tee
    • Kräutertee + Früchtetee
    • Rooibos Tee, Honigbusch Tee + Mate Tee
    • Sonstige Tees
  • Tee-Utensilien + Tee-Zubehör
    • Teeutensilien + Teezubehör allgemein
    • Tee-Aufgussgefässe
    • Tee-Trinkgefässe
    • Wasserzubereiter + Wasseraufbereiter
    • Teemaschinen, Teekocher + Teeautomaten
  • Tee-Zubereitung + Tee-Rezepte
    • Tee-Zubereitung + Tee-Rezepte allgemein
    • Grüntee, Oolong und Pu-Erh Tee Zubereitung
    • Matcha Tee Zubereitung + Rezepte
    • Element Wasser
    • Tee Getränke Rezepte
    • Kochen + Backen mit Tee
  • Tee-Themen
    • Allgemeines zu Tee
    • Tee-Anfänger und Einsteigerfragen
    • Informationsquellen, Literatur, Medien + Veranstaltungen
    • Gesundheit, Medizin + Wissenschaften zum Tee
    • Tee-Bestellungen, Versand + Zoll
    • China, Japan, Indien und andere Teeländer
    • Tee-Anbau + Tee-Pflanzen
    • Teezui - Die Tee-Convention
  • Tee-Handel + Tee-Händler
    • Tee-Tauschbörse
    • Tee-Kleinanzeigen
    • Tee-Marktplatz
    • Händler-Informationen
    • Tee Geschäfte, Läden + Shops
    • Händlerforum
  • Sonstiges
    • Neu hier? - Vorstellungen
    • Off-Topic Plauderecke
    • Informationen + Support
    • TeeClub
  • Hessen's Themen
  • OpenAir Tea festival in Prag 18. 8. 2018 – 19. 8. 2018's Tee festival in Prag 2018

Kategorien

  • Getränke
  • Zubereitung
    • Teemaschinen
  • Kultur
  • Herstellung
  • Geschirr + Besteck
  • Firmen
  • Gesundheit + Wissenschaft
  • Sonstiges

Kategorien

  • Infos

Kalender

  • Tee-Kalender
  • Tee-Ernten
  • Hessen's Termine

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse


29 Ergebnisse gefunden

  1. Ich bin der Meinung, dass man die halb- oder vollautomatischen Teezubereitung im TeeTalk nicht kleinreden oder gar ignorieren sollte. Für viele sind solche Maschinen der Einstieg in die Teewelt und Informationen dazu bekommen sie, meiner Meinung nach, im deutschsprachigen Raum kaum besser als im TeeTalk. Indem hier ein Forum dafür geöffnet wird, ist es gerade auch solchen Anwendern erst möglich sich nach Alternativen umzuschauen und direkt zu informieren. Ansonsten sind sie oft nur den händlerbezogenen Angeboten ausgeliefert. Hier nun die neue Forenrubrik: Teemaschinen, Teekocher + Teeautomaten Teemaschinen, Teekocher, Teeautomaten, Teebereiter, Teezubereiter, Teeaufbereiter, Teevollautomat, Teestation und all jene Tee-Apparaturen welche die Teezubereitung in mehreren Zubereitungsschritten unterstützen oder automatisiert übernehmen.
  2. Tee-Maschinen

    Kaffeemaschinen gibt es inzwischen extrem viele. Aber der Markt der Teemaschinen ist ziemlich überschaubar: Kapselmaschinen: Special-T von Nestle - Eine Kapselmaschine nach Vorbild von Nespresso. Teekanne Tealounge - Ein (meiner Meinung nach) ziemlich lieblos umgesetztes Konkurrenzprodukt zu Special-T. Teeautomaten: Teforia - Designprodukt aus den USA, leider nicht mehr aktiv Vorwerk Temial - Ein neues Produkt und Segment von Vorwerk Gibt es noch weitere Teemaschinen? Welche Erfahrungen habt ihr mit Teemaschinen? Hat jemand die Teforia oder die Teemaschine von Vorwerk ausprobiert? Nutzt jemand eine täglich?
  3. Hallo, ein Geschäftskollege hat einen Beitrag über eine neue Teemaschine gefunden und mir gmail. Hier der Link zu Hersteller und vielleicht eure Erfahrungsberichte https://temial.vorwerk.de/teemaschine/
  4. Hallo allerseits, ich bin neu hier und hoffe ihr wollt mir helfen. Ich bin leidenschaftlicher Teetrinker seit vielen Jahren und habe seit je her eine Teemaschine von KRUPS für Schwarzen Ostfriesentee benutzt. Die Maschine stand bis zu ihrem Tod bei meiner Mutter im Haushalt und dürfte von 1975 oder älter sein. Sie funktioniert auch noch einwandfrei, aber ich finde keinen Ersatz mehr für die inzwischen 3 mal kaputt gegangene Kanne. Die Maschine fasst auch nur 2,5 Becher und ich denke nun wäre es mal Zeit für eine neue und größere. Das Angebot an Teekochern ist ja recht groß, aber trotzdem finde ich keine Teemaschine mit flachem Filter, außer in einer Bauweise die von der Höhe eher an eine Wasserpfeife erinnert. Gibt es keine Teemaschinen mehr mit nebenliegendem Wassertank und flachen Filter? Die Filterblätter werden mindestens von Melitta noch angeboten, darum wundert mich dass ich keine Maschinen mehr dazu finde. Eine Teemaschine mit so einem tauchenden Gitterbeutel kommt für mich eigentlich nicht in Frage. Oder nur wenn es wirklich nicht anders geht. Einen schönen Gruß und frohe Festtage Ferdinand
  5. Die Jadequell GmbH wurde von dem Ehepaar Conny und Bastian Baumgarte gegründet. Beide haben in China studiert und lernten dort nicht nur die Sprache, sondern auch vieles über Tees und dessen Zubereitung. Heutzutage beziehen sie ihre Tees direkt von chinesischen Teebauern, welche sie persönlich kennen und für deren Qualität sie sich verbürgen können. Aber ein Tee ist nur so gut, wie seine Zubereitung und dies war auch den Baumgartes klar. Die traditionelle, chinesische Teezeremonie (Gong Fu Cha) erlaubt einen hohen und ergiebigen Genuss, ist aber auf der anderen Seite alles andere als leicht. Daher befassten sich die Baumgartes schon früh damit, einen Automaten herzustellen, mit dem man auf einfache Art und Weise, die chinesische Teezeremonie vollführen konnte. Das Resultat ihrer Mühe ist die Jadequell Teestation, welche Gegenstand dieses Tests ist und auf der Teezui 2014, dem Teetalk und seinen Mitgliedern zur Verfügung gestellt wurde. Prüfmethode Die Tester konnten nach vorheriger Anleitung, den Jadequell selbstständig bedienen, damit Tees zubereiten und die mehrfachen Aufgüsse in größerer Runde verköstigen. Optik und Haptik (Testrelevant) Die Jadequell Teestation lag in dem Muster, Schwarz mit Nussbaumholzplatte vor. Die Formgebung, wurde als angenehm und ästhetisch wahrgenommen. Der Wasserzulauf ist in einem schlichten, aber angenehmen Hahn aus gebürsteten Metall gehalten und integriert sich positiv ins gesamte Erscheinungsbild. Die digitale Waage und der Computer sind auf der Vorderseite, in den Jadequell integriert und werden per Knopfdruck ausgefahren. Den Testern gefiel das Design und die Optik sehr gut. Nicht aufdringlich und trotzdem ein Hinkucker. Auch von der Haptik her, macht die Jadequell Teestation einen guten und sehr wertigen Eindruck. Hier spielen auch die zugehörigen Tassen, Filter und Kannen eine Rolle. Auch diese wissen in Form, Handhabung und Qualität zu gefallen und überzeugten die Tester. Lieferumfang (Testrelevant) Zur Jadequell Teestation gibt es vier Teetassen, welche eine angenehme Größe haben, zwei gläserne Kannen und einen spülmaschinenfesten Filter. Genusslehrgang für angehende Teemeister mit einem Buch zur Teezeremonie, liegt auch bei. Zudem gibt es Probepackungen aus dem Jadequell Sortiment. Man kann hier also ohne Umwege sofort loslegen und Tee zubereiten. Technische Daten Elektrischer Anschluss (spannung/Frequenz) aC 230 V / 50 Hz Leistung ca. 1700 W Maße ca. 49 × 31 × 33 cm (H × B × T) Gewicht ca. 13 kg Fassungsvermögen Wasserauffangbehälter max. 0,4 l Wassertemperatur 65°C – 98 °C, in schritten von 1°C variierbar Frischwasserreservoir fasst bis 1,2 l – genug für eine Zeremonie mit vier Personen und fünf Aufgüssen Handhabung (Testrelevant) Die Jadequell Teestation lässt sich leicht in Betrieb nehmen und erklärt sich nahezu von alleine. Ein Touchscreen ermöglicht eine einfach Eingabe und das Display zeigt leicht verständlich die nötigen Schritte und Daten an. Ein Tester bemängelte, Anfangs ein wenig Probleme bei der Änderung der Parameter gehabt zu haben. Auch handelt es sich hier um ein Druckdisplay und wer versucht einen Regler wie bei einem berührungsempfindlichen Display zu verschieben, wird dabei versagen. Man muss also die Stelle, wo der Regler hin soll, mit dem Finger drücken. Schön wäre es, wenn man eine WLAN- oder Bluetooth-taugliche Lösung für die Zukunft anbieten könnte, bei welcher man mit einer Jadequell-App, diese bequem auf dem Smartphone oder Tablet bedienen könnte. Dies würde auch graphisch noch zahlreiche Möglichkeiten mit sich bringen und man könnte so viel mehr Informationen zu den Tees und der Zubereitung bereit halten. Der Computer berechnet aufgrund von Teesorte und teilnehmenden Teetrinkern, wie viel Gramm Tee, die Wassertemperatur und welche Wassermenge nötig ist. Das Ende der Ziehzeit, wird dann anhand eines akustischen Signals signalisiert. Anschließend kann man auch die mehrfachen Aufgüsse zubereiten lassen. Der Signalton selbst, wurde als nicht ganz so angenehm empfunden. Hier würde ein anderer, angenehmerer Ton, der Jadequell Teestation besser zu Gesicht stehen. Es gibt feste Programme zu den ausgewählten Teesorten von Jadequell. Zudem gibt es für die allgemein bekannten Teesorten feste Programme und man kann auch eigene Programmplätze mit individuellen Werten einspeichern. Das Resultat mit den vorgegebenen Programmen und Teest ist sehr gut und man wird sehr leicht an der Hand geführt um dieses zu erreichen. Einziger größerer Kritikpunkt, war der mit 1,2 Litern eher klein gehaltene Wassertank für enthusiastische Teetrinker. Wobei hier fraglich ist ob und wie ein noch größerer Tank und Auffangbehälter in die Jadequell Teestation zu realisieren ist, ohne diesen unnötig aufzublähen. Insgesamt waren die Tester sehr beeindruckt von dieser Teestation und vergaben das Testurteil Gut (2,0). Hier noch ein Video zur Jadequell Teestion. In diesem gibt es ein kurzes Interview mit Conny Baumgarte und ein abschließendes Resümee.
  6. Hallo an alle, bei der Suche interessenhalber zum Thema Teemaschine bin ich auf die oben genannte englische "Teasmade" Maschine gestoßen. Bestimmt kennt sie der/die ein- oder andere schon. Das Prinzip gab es wohl schon seid der Viktorianischen Zeit und wurde dann ab 1930 in der elektrischen Version auf den Markt gebracht. Die alten Modelle sehen schön kitschig aus. Zwischenzeitlich wurde die Produktion wohl eingestellt. Inzwischen gibt es wohl eine Neuauflage, die aber vom Design her immer noch eher an die alten Modelle erinnert. Im Grunde ist es eine Heißwassermaschine mit Timerfunktion und Uhr (plus Radion bei manchen Modellen). Die Maschine steht auf dem Nachttisch und dient zum aufbrühen der ersten Tasse am Morgen. Ein neues Modell: Kurze Dokumentation über die Teemaschine: Ich fühle mich jetzt irgendwie in eine gewisse Douglas Adams Romanreihe versetzt... VG, Guanabana
  7. Dann fange ich mal an. Ich bin durch die Massimo-Maschine vor Jahren zum Teetrinken gekommen. Leider war dort die Auswahl an verschiedenen Teesorten sehr klein, da deren Hauptaugenmerk auf Kaffee bzw. Kaffeegetränke lag. Dann kam vor zwei Jahren die Maschine von Special T auf den Markt, die aus dem gleichen Hause wie die Nespresso-Produkte stammen aber getrennt von diesen vermarktet werden und auch nicht in der Special-T-Maschine verwendet werden können. Mittlerweile gibt es regelmäßig an die 30 Teesorten dort zu kaufen. Anfang Oktober 2014 hat dann Teekanne auch eine Kapselmaschine für Tee auf den Markt gebracht, es sind zurzeit 24 Teesorten erhältlich und die Maschine ist mit den Kapseln von K-Fee kompatibel, wenn auch von einem Gebrauch dieser abgeraten wird. Gibt es außer mir noch andere Leute hier im Forum, die Erfahrungen mit Teemaschinen, insbesondere für Kapseln haben?
  8. Die Alpha Dominche wurde wohl ursprünglich für die Zubereitung von (Filter-)Kaffee konstruiert/erdacht, aber sie eignet sich auch ebenso gut für die Zubereitung von Tee und das auf beeindruckende Art und Weise. Ein ähnliche Art der Zubereitung für Kaffee hatten wir glaube ich schon mal hier im Forum an anderer Stelle. Wassertemperatur, Ziehzeit und Wassermenge können wohl per Computer/Tablet eingestellt werden und der Rechner übernimmt dann fast den Rest. Perfekt für ein einfaches und beeindruckendes Servieren im Geschäft. Samovar Tea's Alpha Dominche Steampunk Brew Machine Hier wird diese Maschine eingesetzt um Tee zu servieren: http://www.samovartea.com/locations/mission/ Ich finde die Idee großartig. Auch finde ich es erstaunlich, dass die Amerikaner eine solche Idee für einen hippen, aber guten Teeladen umsetzen, ohne dabei auf die Buuble-Tea schiene abzuschweifen Wem das hier im übrigen zu kühl und unpersönlich ist, die haben auch ohne diese Maschinen, andere sehr gemütliche Locations (wenn ich mich nicht verlesen habe, gehören die irgendwie zusammen): http://www.samovartea.com/locations/castro/ und auch hier: http://www.samovartea.com/locations/yerba-buena-gardens/
  9. Hallo an den die Teemaschinenfans, ich habe, wie auch immer einen Newsletter an meine Geschäftsemailadresse bekommen. Für die die es interessiert der Link http://www.staplesadvantage.de/teekanne_tealounge/#tealounge_kapseln
  10. Suche einen guten Teekocher der mir erlaubt die Temsp gut einzustellen , vielleicht gibt es was in Kombination wo der Tee gleich aufgebrüht wird, benutze bisland immer Filter.
  11. Der Westschweizer Ingenieur Eric Favre gilt als Erfinder der Nespresso-Kaffee-Kapselsysteme von Nestlé. Dies bestreitet zum Teil Nestlé, aber nach langem hin und her hat man sich zumindest stillschweigend wohl irgendwie geeinigt. Dies heißt in der Regel, dass der große Konzern dem kleinen Erfinder eine gewisse Abfindung/Schweigesumme zahlt. Nun hat Eric Favre an seiner Erfindung weiter gearbeitet und das Kapselsystem erweitert. Sein Kapselsystem wird je nach Land und Lizenz unter den Namen Monodor, Delizio bzw. Cremesso vertrieben. Diese bestehen nicht aus Aluminium, sondern aus umweltfreundlichem Polypropylen-Kapseln und sollen sich leichter als die Nespresso-Kapseln recyceln lassen, welche aus Aluminium bestehen. Das Besondere an diesem Kapselsystem soll nun sein, dass hiermit auch Tee in guter Qualität dargeboten werden kann. So wird auf deren Produktseite die folgenden Vorteile dieses Konzeptes beschrieben: Angeboten werden die Sorten Darjeeling, Ceylan, Pfefferminztee aus Marokko, Lemon Tea und Oolong Tee. Hat irgendjemand hier schon einmal etwas von dieser Maschine gehört und auch evtl. eine Verkostung dieser Tees gemacht? PS: Dies ist nur das Sortiment für Europa und dem System Monodor. Eric Favre hat aber auch die reine Tee-Kapselmaschine namens Tpresso für den asiatischen Markt erfunden.
  12. Machen wir uns nichts vor, moderne Küchengeräte nehmen uns sehr viel Arbeit ab und wir wollen das in der Regel auch so. Auch an der Teezubereitung zu Hause, hat die moderne Zeit ihren Einzug gehalten. Wo andere gerne das ganze Drum und Dran und quasi die gute alte, analoge Zeit genießen möchten, gibt es andere Menschen, der alles gerne automatisiert, einfach und auf Knopfdruck haben möchten. Sie wundern sich eh schon lange darüber, warum ein Brotbackautomat, Kneten, Ruhen, Backen usw. ebenso wie der Kaffeeautomat alles alleine macht, nur beim tee soll das nicht gehen? Nun schon länger gibt es hier mehr oder weniger vollautomatische Teemaschinen bzw. Teeküchengeräte, welche diesen Wunsch mehr oder weniger nachkommen. Der wohl bekannteste dieser Vertreter ist der Gastroback Gourmet Tea Advanced Automatic. Hier kann man Wassertemperatur bzw. Tesorte und Ziehzeit bzw. Stärke usw. einstellen und den Rest übernimmt die Maschine. Auch kann man sich automatisch vom Teegeruch morgens wachgrüßen lassen Gastroback Gourmet Tea Advanced Automatic Im Prinzip finde ich die Maschine nicht schlecht, nur dieses Edelstahl-Design und Form gefällt mir nicht, und der Preis von knapp 220,- Euro ist auch ein wenig too much.
  13. eure meinungen zum ersten teezeremonie-automaten würde mich interessieren. im video wird er gezeigt: auf der jadequell HP genauer erklärt: teezeremonie-automat
  14. Ich habe mir Anfang des Jahres im Discounter um die Ecke einen Teekocher gekauft. Modell: Beheizbare Teekanne mit Steigrohr. Kennt ihr bestimmt. Der Kocher ist wegen seiner Elektronik nicht spülmaschinenfest, daher reinige ich ihn immer von Hand. Und das auch maximal am nächsten Morgen, wenn ich Abends noch eine Kanne trinke. Ich habe nun folgendes Problem: Einen weißen Niederschlag unten in der Kanne, und jede Menge weißer Schwebstoffe, wenn ich klares Wasser in den Kocher fülle. Ich habe zunächst auf Kalk getippt, und die Kanne entkalkt (mit Zitronensäure). Dies hat auch erstmal geholfen, bis ich das nächste Mal Tee gekocht habe. Ich habe nun am Wochenende die letzte Tasse Earl Grey in der Kanne vergessen, und war auch zu faul, das Sieb direkt zu leeren. Am nächsten Tag waren wieder Schwebstoffe in der Kanne, diesmal allerdings braune. Und es waren schaumartige Bläschen auf dem Tee. Am Teesatz war allerdings keinerlei Form von Schimmel festzustellen. Da ich mit dem Teekocher sonst eigentlich ziemlich zufrieden bin (dieses Füllen, Anschalten und Warten Prinzip finde ich einfach, weil kein Umschütten mehr erforderlich ist), wollte ich hier mal nachfragen, ob irgendjemand schonmal ähnliche Erfahrungen mit seinem Kocher hatte. Kalk kann es ja eigentlich nicht sein, unser normaler Wasserkocher ist seit einem Jahr in Betrieb, und kein bisschen verkalkt. Allerdings habe ich die Schwebstoffe mit Zitronensäure gut entfernt bekommen. Schimmel vermute ich ebenfalls nicht. Nicht schon nach 10 Stunden altem Tee, und der Teesatz war auch noch komplett schimmelfrei. Ich kenn bis jetzt nur verschimmelten Kamillentee, und der stank richtig. Und wenn...dann dürfte sich ja weder Kalk noch Schimmel in die Kunststoff-Glas-Kombi des Kochers gefressen haben, oder? Wie krieg ich denn so einen Kocher wieder richtig sauber? Unten, wo das Glas abschließt, kragt der Boden mit den Heizelementen etwas über den Glasrand, da komme ich mechanisch nicht dran. Kann ich den Kocher nicht doch einfach in die Spülmaschine stellen, und ihn erst wieder in Betrieb nehmen, wenn er komplett trocken ist? Was könnte denn eventuell die Ursache für die Schwebstoffe sein?
  15. Tee-Wissen: Tassimo

    Dieser Artikel zu Tassimo wird in der TeeWiki weitergeführt: TeeWiki: Tassimo
  16. Tee-Wissen: Senseo

    Dieser Artikel zu Senseo wird in der TeeWiki weitergeführt: TeeWiki: Senseo
  17. Tee-Wissen: Philips Teezubereiter

    Dieser Artikel zu Philips Teezubereiter wird in der TeeWiki weitergeführt: TeeWiki: Philips Teezubereiter
  18. Tee-Wissen: Samowar

    Dieser Artikel zu Samowar wird in der TeeWiki weitergeführt: TeeWiki: Samowar
  19. Dieser Artikel zu Siemens Tee-Mat, Bosch Samowar, Privileg Samowar + ABC-Elektro Tea Master, wird in der TeeWiki weitergeführt: TeeWiki: Siemens Tee-Mat
  20. Hallo an alle ! Ich bin ganz neu hier und bisher noch kein "Profi-Teetrinker" . Trinke meistens Früchte-Tee, will aber jetzt auch mal weißen Tee, grünen Tee usw. ausprobieren. Da jetzt Weihnachten vor der Tür steht, möchte ich mir einen Tee-Automaten wünschen, da ich diese Automaten sehr praktisch finde. Bei meinen Recherchen gefielen mir diese beiden Geräte ganz gut : 1. Morphy Richards 43970 Teekocher 2. Gastroback 42439 Gourmet Tea Advanced Automatic So gesehen würde ich natürlich direkt den Gastroback nehmen, allerdings ist der Preis ja auch recht hoch. Folgende Dinge stören mich an den Geräten : Morphy Richards : da soll die Verbrühungsgefahr recht hoch sein, weil irgendwie am Deckel oder so ein Teil lose sitzt Gastroback : man muss immer eine größere Menge Tee kochen, da sonst bei geringem Wasserstand dieser Teebehälter nicht völlig ins Wasser eintaucht Ich weiß nicht, welches Gerät ich nehmen soll. Ihr könnt mir mit Sicherheit ein paar Tipps geben, vielleicht auch noch weitere Vor- und Nachteile der beiden Geräte aufzeigen. Wäre toll, wenn Ihr mir Eure Erfahrungen mitteilen würdet ! Vielen Dank schon mal ! Liebe Grüße Silli-Billi
  21. Heute habe ich zum ersten mal den Werbespot zur Special.T von Nestelé im fernsehen gesehen. Scheint als wolle man nun gezielt für die Weihnachtszeit die Maschine in Deutschland pushen. Einen deutschen Spot habe ich im Netz nicht gefunden, dafür aber eine längere Version in französischer Sprache. PUB - Special.T by Nestlé - (version longue) [HD] https://www.youtube.com/watch?v=1puQOfh4iz8 Mit ihrer Strategie der schrittweisen Einführung in einzelnen Ländern, den langsamen aber stetigen Ausbau, denke ich schon, dass die Special.T, ihren gar nicht mal so geringen Platz bei den Teetrinkern einnehmen wird.
  22. Wollte vor 4 Tagen das Vorzugsangebot für Nespresso-Club Mitglieder nutzen und eine Maschine plus Probierset um EUR 89,-- bestellen. Das war der Anfang allen Übels… Tag 1: - die Internetseite special-t.com ist derartig überlastet, dass man dauernd rausfliegt – leider auch genau zu dem Zeitpunkt, als ich den Promotions-Code (10 EUR Rabatt) eingegeben habe. Also, die Bestellung nochmals von vorne, aber LEIDER dann die Meldung: Rabattcode bereits eingelöst – also kein Rabatt mehr! - Anruf bei der Tee-Hotline: die nette Dame verweist mich auf die Nespresso-Hotline… - Anruf bei der Nespresso-Hotline: die nette Dame kann mir überhaupt nicht helfen und verweist mich auf die Tee-Hotline… - Wieder Anruf bei der Tee-Hotline: „Alle Leitungen überlastet, rufen Sie bitte später nochmals an“ – und klick, aus der Leitung geworfen - Wieder Anruf bei der Tee-Hotline: 15 min in der Warteschleife, dann endlich die erlösende Stimme einer netten Tee-Dame, aber LEIDER: man kann mir nicht helfen, ich solle um EUR 99,-- bestellen, aber man kann mich beruhigen, auch andere Kunden hätten dieses Problem. Tag 2: - Beschwerde auf der Internetseite special-t.com über ‚Kontakt‘ mit der Bitte um Nachricht per e-mail - Nochmalige Kontaktaufnahme mit der Bitte um Rückruf - Bis am Abend keinerlei Zeichen von den netten Tee-Damen Tag 3: - Anruf und nach 20 min Warteschleife endlich die Message: Wir verfügen über neue Gutscheinnummern, ich gebe Ihnen eine durch. Glücklicherweise bitte ich die Dame gleich dranzubleiben, und es erscheint auch prompt die Meldung: Rabattcode bereits eingelöst. Die Dame gibt mir nochmals eine Gutscheinnummer, aber wieder die gleiche Meldung. Plötzlich sehe ich, dass die Gutscheine doch genommen wurden, der Preis war bereits von EUR 99 auf EUR 79 korrigiert. Die nette Dame meinte, ich solle um 79 EUR bestellen, der Preis sei ok, wegen all der Unannehmlichkeiten… ich gehe auf Zahlung, gebe die Daten der Kreditkarte ein, aber denkste, ich werde wieder aus der Seite geworfen, also (vielleicht) doch keine Bestellung, ich solle mich ‚morgen‘ melden, dann wüsste sie schon mehr… Tag 4: - 3 vergebliche Anrufe, die Damen seien alle ‚besetzt‘, man möge später anrufen - Endlich gelingt ein Anruf: die Dame verspricht mir, die Bestellung zentral einzugeben und die Zahlung mit Kreditkarte per Telefon durchzuführen, aber: alle Gutscheincodes, die sie eingibt, sind schon ‚eingelöst‘, also wieder kein Rabatt. Die Dame bietet mir an, das Set um 99 EUR zu bestellen, sie würde sich dann erkundigen, vielleicht bekäme ich die 10 EUR ja zurückerstattet… Mir reicht’s, ich bestelle nicht, bin total frustriert und ärgere mich schrecklich… Das soll der neue Internetshop von Nestlé sein??? Gelinde gesagt: Eine Schande! Astrid
  23. Hey leute, ich trinke wirklich sehr gern Tee, und möchte mir nun einen Teekocher zulegen. Ich suche einen, mit dem Mann auch grünen Tee zubereiten kann, deswegen sollte man die Temperatur auch entsprechend einstellen können. Ich bin auf diesen Teekocher hier gestoßen: http://www.amazon.de/gp/product/B004QIK5G6/ref=as_li_ss_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B004QIK5G6&linkCode=as2&tag=kaffee-tee-21 Allerdings ist er sehr teuer! Ist es wirklich nötig soviel Geld auszugeben? Und braucht man wirklich so einen Teekocher? Gibt es auch andere Möglichkeiten den Tee optimal zuzubereiten? Reicht nicht auch ein Wasserkocher mit Temperatureinstellungsmöglichkeiten? Ich bin wirklich neu auf diesem Gebiet, da ich immer nur Tee trinke, wenn ich wo zu Besuch bin. Ich habe keine Ahnung wie man anständigen Tee zubereitet. (Außer natürlich mit Beuteln : ). Vielleicht könnt ihr mir ein bisschen helfen oder mir ein paar Anleitungen im Internet zeigen. Vielen Dank im Vorraus!
  24. Hallo zusammen . Werde morgen eine Bestellung bei Dragonteahouse machen. Jetzt brauche ich dringend noch eure Hilfe. Ich möchte einen Teekocher von der Firma Kamjove kaufen. Welchen könnt ihr mir empfehlen? Vielen Dank an Euch für eure Hilfe Liebe Grüsse Alexa
  25. Am Ende des letzten Jahres, hat sich eine Bekannte eine Tassimo gekauft. Eigentlich ist sie keine Kaffeetrinkerin, aber sie mag heißen Kakao und hat für diesen Zweck eine passende Teemaschine gesucht. Dabei hat sie noch entdeckt, dass die Tassimo ebenfalls Tee zubereiten kann. So hat sie sich die Tassimo zugelegt, weil sie so ohne große eigene Kenntnisse in der Kaffeezubereitung auch ihren Gästen diesen immer auf einem ordentlichem Niveau anbieten konnte, mit Latte Macchiato usw. Weiterhin bekam sie ihre schnelle, heiße Schokolade und Kakao und hat nun ebenfalls Gefallen an dem dort schnell zubereiteten Tee gefunden. Sicher, für Puristen ist dies keine Alternative, aber doch für sehr viele Menschen und gerade in diesem Fall eine wirklich gute Alternative. Ich selbst verzichte oft beim Besuch auf angebotenen Kaffee, weil dieser in der Regel wirklich untrinkbar ist. Bin da als Spanier halt verwöhnt Auch beim Tee ziehe ich oft den Pfefferminzbeuteltee vor irgendwelchen komischen Experimenten vor. So aber hat der 0815 Gastgeber eine relativ gute Basis eine Vielzahl an Gästen, mit unterschiedlichen Vorlieben, einigermaßen zufrieden zu stellen. Das besondere bei dieser Maschine ist dann auch, dass dort mittels des Kapselsystems auch Milchgetränke zubereitet werden können. Hier hatte ich einen Kaffee mit Milchschaum und Karamellgeschmack. War nicht ganz so mein Fall und ist auch schon vorgesüsst. Werde demnächst mich aber bei den nächsten Besuchen mal an die Tees heranwagen und dann hier mal meine geschmackliches Resümee dazu abgeben.