Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'uk'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Tee-Mischungen, Tee-Arten + Tee-Sorten
    • Schwarzer Tee
    • Grüner Tee
    • Oolong Tee
    • Pu-Erh Tee + Heicha Tee
    • Weißer Tee + Gelber Tee
    • Aromatisierter Tee
    • Kräutertee + Früchtetee
    • Rooibos Tee, Honigbusch Tee + Mate Tee
    • Sonstige Tees
  • Tee-Utensilien + Tee-Zubehör
    • Teeutensilien + Teezubehör allgemein
    • Tee-Aufgussgefässe
    • Tee-Trinkgefässe
    • Wasserzubereiter + Wasseraufbereiter
    • Teemaschinen, Teekocher + Teeautomaten
  • Tee-Zubereitung + Tee-Rezepte
    • Tee-Zubereitung + Tee-Rezepte allgemein
    • Grüntee, Oolong und Pu-Erh Tee Zubereitung
    • Matcha Tee Zubereitung + Rezepte
    • Element Wasser
    • Tee Getränke Rezepte
    • Kochen + Backen mit Tee
  • Tee-Themen
    • Allgemeines zu Tee
    • Tee-Anfänger und Einsteigerfragen
    • Informationsquellen, Literatur, Medien + Veranstaltungen
    • Gesundheit, Medizin + Wissenschaften zum Tee
    • Tee-Bestellungen, Versand + Zoll
    • China, Japan, Indien und andere Teeländer
    • Tee-Anbau + Tee-Pflanzen
    • Teezui - Die Tee-Convention
  • Tee-Handel + Tee-Händler
    • Tee-Tauschbörse
    • Tee-Kleinanzeigen
    • Tee-Marktplatz
    • Händler-Informationen
    • Tee Geschäfte, Läden + Shops
    • Händlerforum
  • Sonstiges
    • Neu hier? - Vorstellungen
    • Off-Topic Plauderecke
    • Informationen + Support
    • TeeClub
  • Hessen's Themen
  • OpenAir Tea festival in Prag 18. 8. 2018 – 19. 8. 2018's Tee festival in Prag 2018

Kategorien

  • Getränke
  • Zubereitung
    • Teemaschinen
  • Kultur
  • Herstellung
  • Geschirr + Besteck
  • Firmen
  • Gesundheit + Wissenschaft
  • Sonstiges

Kategorien

  • Infos

Kalender

  • Tee-Kalender
  • Tee-Ernten
  • Hessen's Termine

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse


2 Ergebnisse gefunden

  1. Tea Encounter, UK

    Nach einem Post des Bloggers Matt bin ich auf diesen Shop gestoßen. Was mir dabei sehr gefällt: Das ist eine Kooperation mit Mr. Zheng, dem Gründer von Zheng Si Long, genau der Kerl, der in den Begleitvideos zu dem Buch "Puer Tea: Ancient Caravans and Urban Chic" vorkommt und von dem Peter von pu-erh.sk auch 3 richtig schöne 2009er Shengs im Angebot hatte Hier der Link: https://www.tea-encounter.com/ Ich hab mal einen Rundumschlag gemacht und werde bei Gelegenheit berichten
  2. Kürzlich wurde ich durch einen Beitrag von Paul auf What-Cha.com aufmerksam (ich mag Wortspielereien - whatchamacallit). Retrospektiv kann ich gar nicht genau sagen, warum ich mir diesen Shop nicht schon viel eher detailliert angeschaut habe, tauchen doch - hochinteressante! - Tees von diesem Händler seit längerem in einschlägigen Teeblogs auf (und ja, die oft mangelnde Unabhängigkeit der Blogger aufgrund evtl. gewisser finanzieller Anreize ist mir durchaus bewusst und ich stehe dem Ganzen kritisch gegenüber), aber ich frage mich wirklich warum ich nicht längst recherchiert habe. Das habe ich nun nachgeholt und ich habe auch dort bestellt. Ich denke, dieser Shop hat eine kleine Vorstellung hier verdient. Sonst stelle ich ja weder Blogs noch Shops vor, aber diesmal mache ich das mal What-Cha ist ein in England, genauer: in Nord-London, angesiedelter Onlineshop für Tee (i.S.v. C. sinensis/assamica und Unterarten), den es seit ca. einem Jahr gibt. Die Internetpräsenz ist ansprechend gemacht und klar gegliedert - schöne, informative und aussagekräftige Bilder inklusive. Anmeldung und Bestellung wie gewohnt, ohne Probleme und sehr übersichtlich. Bezahlt werden kann via PayPal, Kreditkarte und Bitcoin. Was den Shop aber so besonders macht und hervorhebt ist m.E. die ungewöhnliche Auswahl an Tees und Anbaugebieten. Ich habe ja durchaus ein Faible für exzentrische Tees, Teesorten "off the beaten track" und von diesen gibt es hier reichlich. Tee aus Azerbaidschan oder Russland oder Georgien gefällig? Burma? Iran? Azoren? Oolong aus Malawi? Australischer Sencha? Tee aus dem Niemandsland des Goldenen Dreiecks? Diese und viele andere Anbaugebiete sind hier versammelt und "russischer Tee" bedeutet hier auch ein entsprechender Tee, der in Russland angebaut wird und nicht etwa einen dort beliebten Blend oder eine Sorte für den Samowar. Dabei sind auch seltene Tees wie koreanischen Balhyocha, Tee, welcher mit Klebreis oder Lotosblüten aromatisiert wird, Tee aus eher ungewöhnlichen Kultivaren, diverse handverarbeitete Spezialitäten, von manchen Teesorten werden nur ein paar Kilo hergestellt u.v.m. Es würde wirklich zu weit führen, wenn ich die ganzen interessanten "Entdeckungen" hier vorstellen würde. Das angebotene Teespektrum reicht von weiß bis schwarz Und auch "klassische" Tees wie Yancha oder taiwanesischen Oolong oder Darjeelings sind recht gut aufgestellt. Hier einige Details: - Je nach Teesorte eine Fülle von Informationen. So wird die Höhe angegeben, in der der Tee wächst, Erntezeitpunkt, Kultivare, ggf. Alter der Teebäume, Hersteller bzw. Bezugsquelle usw. Manchmal wird auch angegeben, wieviel vom Teepreis an den Bauern geht. Bei Oolongs auch Oxidationsgrad und Röstung. Da könnte sich so manch anderer Shop ein Beispiel daran nehmen. Beschreibungen zu Aroma und Geschmack sowie Hinweise zur Zubereitung fehlen ebenso wenig (auch wenn ich persönlich g statt TL vorziehen würde), wobei auch immer darauf hingewiesen wird, dass man seine persönlichen Parameter entwickeln und ausprobieren solle. - Vorbildliche Verpackung und unterschiedliche Mengen, 10, 50, 100, tw. auch 250g. Hochpreisige Tees werden auch in 5g und 25g angeboten um sie trotz des Preises zugänglicher zu machen. Im Vergleich schneiden die 10g-Packungen vom P/L-Verhältnis schlechter ab als die 50g, was aber zum einen fast überall so gehandhabt wird und zum anderen der hochwertigen Verpackung auch geschuldet ist. Alle Tees kommen im stabilen, wiederverschließbaren Alu-(Doy-)Pack. - Schön sind auch die "Discover ..."-Pakete, eine Zusammenstellung verschiedener Tees aus einem definierten geografischen Gebiet. - Kostenloser internationaler Versand ab €34.50; bzw. £26 resp. $39; die Versandkosten für Bestellungen unter diesem Limit sind moderat. - Jede Bestellung wird sehr prompt verschickt, spätestens am nächsten Tag. - Alistair, der Besitzer, hat bislang alle Fragen sehr freundlich, präzise und ungewöhnlich schnell beantwortet, ein sehr netter Austausch in der Tat. - Mich wundert es nicht, da im Vereinigten Königreich traditionell sehr viel und breit gefächert in "charity" gemacht wird und dies generell auch kein Nischen-Dasein fristet, also existiert folgerichtig auch eine entsprechende Erdbeben-in-Nepal-Kampagne. Den japanischen fermentierten Tee Goishicha, den Yunomi.us auch im Programm hat und den man auch bei What-Cha.com bekommt, kann man ja mal vom Preis her vergleichen: Yunomi.us: $18/20g = $45/50g = ca. €40.45/50g (Stand: 19.05.2015) What-Cha.com: €23.88/50g ... da schneidet What-Cha.com also schon mal gut ab. Wegen der verschiedenen Gebindeeinheiten bei Yunomi.us und What-Cha.com und die jeweils nicht lineare Preisentwicklung hier mal alle Preise auf jeweils 50g umgerechnet zum Vergleichen (dann kann keiner meckern ): Yunomi.us: $2.60/2g = $65/50g = €58.35/50g $18/20g = $45/50g = ca. €40.45/50g $460/1kg (bulk) = $23/50g = €20.64/50g What-Cha.com: €7.17/10g = €35.85/50g €23.88/50g €44.42/100g = €22.21/50g €103.90/250g = €20.78/50g Ein anderer Vergleich: Malawi Zomba Pearls, zu denen hier im Forum auch ein Extra-Thread besteht. Bei What-Cha als weißer Tee bezeichnet, bei TG als grüner; es scheint sich dennoch um denselben Tee zu handeln und ein Vergleich daher legitim: Tee Geschwendner: €35.30/100g What-Cha.com: €19.74/100g ... bei diesem Beispiel würde sich also eine Bestellung im Ausland anstelle eines Filialenbesuchs vor Ort lohnen. Nachteile? Mir ist bislang nichts aufgefallen... Außer vielleicht dass es verflixt schwierig ist zu entscheiden was man bestellen soll - es gibt einfach "zu viele" interessante Tees! Gerade z.B. auch die koreanische Ecke, die ich grundsätzlich gesehen mehr erkunden möchte (es war einiges ausverkauft - kein Wunder!) und anderes mehr. Ich persönlich sehe es übrigens explizit als ein Vorteil an, wenn die Bereiche Yancha, Japan-Grüntee und Pu-er nicht allzu umfangreich ausfallen. Dafür habe ich nämlich genug andere Shops und die Auswahl ist schon schwer genug Nun habe ich zwar erst einmal bestellt und muss mich erst durch die erhaltenen Tees trinken und diese verkosten, aber mein erster Eindruck ist durchaus positiv. Mal etwas anderes. Wer also Abwechselung für seine Teetasse sucht, sollte hier fündig werden. Hier der Link zu "What-Cha - Tea Redefined": http://what-cha.com/