Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'zubereitung'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Tee-Mischungen, Tee-Arten + Tee-Sorten
    • Schwarzer Tee
    • Grüner Tee
    • Oolong Tee
    • Pu-Erh Tee + Heicha Tee
    • Weißer Tee + Gelber Tee
    • Aromatisierter Tee
    • Kräutertee + Früchtetee
    • Rooibos Tee, Honigbusch Tee + Mate Tee
    • Sonstige Tees
  • Tee-Utensilien + Tee-Zubehör
    • Teeutensilien + Teezubehör allgemein
    • Tee-Aufgussgefässe
    • Tee-Trinkgefässe
    • Wasserzubereiter + Wasseraufbereiter
  • Tee-Zubereitung + Tee-Rezepte
    • Tee-Zubereitung + Tee-Rezepte allgemein
    • Grüntee, Oolong und Pu-Erh Tee Zubereitung
    • Matcha Tee Zubereitung + Rezepte
    • Element Wasser
    • Tee Getränke Rezepte
    • Kochen + Backen mit Tee
  • Tee-Themen
    • Allgemeines zu Tee
    • Tee-Anfänger und Einsteigerfragen
    • Informationsquellen, Literatur, Medien + Veranstaltungen
    • Gesundheit, Medizin + Wissenschaften zum Tee
    • Tee-Bestellungen, Versand + Zoll
    • China, Japan, Indien und andere Teeländer
    • Tee-Anbau + Tee-Pflanzen
    • Teezui - Die Tee-Convention
  • Tee-Handel + Tee-Händler
    • Tee-Tauschbörse
    • Tee-Kleinanzeigen
    • Tee-Marktplatz
    • Händler-Informationen
    • Tee Geschäfte, Läden + Shops
    • Händlerforum
  • Sonstiges
    • Neu hier? - Vorstellungen
    • Off-Topic Plauderecke
    • Informationen + Support

Kategorien

  • Getränke
  • Zubereitung
    • Teemaschinen
  • Kultur
  • Herstellung
  • Geschirr + Besteck
  • Firmen
  • Gesundheit + Wissenschaft
  • Sonstiges

Kategorien

  • Infos

Kalender

  • Tee-Kalender
  • Tee-Ernten

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse


42 Ergebnisse gefunden

  1. Moin! Und Grüße aus Bremen. Ich trinke zwar schon länger auch Tee, hab aber keine Ahnung. Für mich ist Tee Nahrungsmittel und Genuß, aber kein Luxusgut. Nicht ganz unabhängig davon hab ich auch kein Geld für teuren Tee. Neben Schwarztee trinke ich auch gerne Mate, hab einen großen Mate Importeur mit Vor Ort Verkauf gleich um die Ecke. Dort gibt es immer auch umfangreiche Beratung, ob gewollt oder nicht Kenne bisher nur wenige, sehr günstige Schwarzteesorten. Die Begeisterung hält sich in Grenzen. Als nächstes möchte ich mir das Probierset von Gschwender zulegen, mit 4x 50g. Das wurde hier im Forum schon mehrfach empfohlen. Vielleicht könnt ihr mir brauchbare (Supermarkt) Tees empfehlen? Meine Schmerzgrenze liegt bei 10€ / 100g. Ich reagiere leider sehr empfindlich auf Koffein. Mehr als eine Tasse ist nicht drin, gilt auch für Kaffe und Mate. Mein Zubehör ist schlicht. Isolietasse aus Edelstahl, Sieb und Teeglas sowie Wasserkocher. Ich hab auch ganz konkrete Fragen zur Zubereitung: Rührt man den Tee um, wärend er zieht? Und: Ich mag Tee gerne stark, aber nicht sehr bitter. Gibt es da Tricks? Grüße, Markus.
  2. Tee-Gewürze

    Ich möchte gerne verschiedene Gewürze ausprobieren. Dazu muss ich aber wissen, welche Gewürze in welchen Tee reinpassen. Welche Gewürze gibt es, und Welche sind für den Tee geeignet?
  3. Möglicherweise wurde das schon öfters durchgekaut (falls ja, bitte nicht schlagen, bzw doch, siehe unten). Da ich nun meine bestellten Puhs (danke an Chenshi) zumindest etwas standesgemäßtiger verplustermatuckeln möchte, habe ich mir eine entsprechende Kanne und Becher bestellt (Tokoname, nicht Yixing - wenn sie da sind zeige ich sie, ja? Ja? JA???). Zwar etwas größer als üblich (was ich hier nachlesen konnte), aber ich bin halt anders . Bei den kleinen Dingern hab ich Angst, dass ich sie kaputt mache. Ich verstehe, dass man durch die kleine Kanne mehrere Aufgüsse machen kann/soll. Zur Erklärung: ich hatte bisher immer meine jap. 1L Gusskanne benutzt - diese flache Tsuki , die seit 1998 in meinem Besitz ist. Da fällt mir grad ein, ob da aber noch ein Liter reingeht ... ich weiß nicht so recht, vielleicht sollte ich sie mal wieder von innen sauber machen ... aber das ist ein anderes Thema...). Also - Pu-Erh rein, kochendes Wasser drauf, 5 min ziehen lassen und schluck). Nun habe ich auch soweit verstanden, dass die nachfolgenden Aufgüsse möglichst mit fast kochendem, oder doch zumindest sehr heißem (90Grad) Wasser aufgegossen werden sollten. Daher die Frage (.... und während ich sie schreibe, kommt sie mir albern vor ... vielleicht lasse ich das lieber ... andererseits, jetzt habe ich schon angefangen und die ganze Farbe auf dem Monitor muss ja auch bezahlt werden, wenn ich das wegwische, ist doch Verschwendung ... naja, müsst ihr halt wissen, ob ihr was dazu sagt. Aber sagt nicht, ich hätte Schuld. Ich hab auch - selbst wenn - grad keinen Lappen parat): Setzt man für die nachfolgenden Aufgüsse immer wieder neu Wasser auf, oder gibt es da eine "traditionelle" Version eines Wasserwarmhalters? So wie Stövchen oder so? Also ggf eine Extrakanne nur fürs Wasser, deren Unter- oder andere Seiten man mittels eines Heizgerätes egal welcher Art befeuert? (Brüht mich)
  4. Nochmal ne frage zum tee selbst. Hab mich online mal nach tee umgesehen und finde sorten die 100 gramm die packung 20€ kosten. Ist das teuer? Würdet ihr 100 g als viel bezeichnen? und wo kauft ihr euren tee? Kann ich mir auch diesen losen tee bei edeka kaufen? Oder is das nicht das wahre. Habt ihr besondere shops auf deren tees und qualitäten ihr eher schwört?
  5. Hallo zusammen in die Tee-Talk-Runde! Mich würde interessieren, welches Wasser Ihr zum Tee bereiten gebraucht? Normales Leitungswasser? Gefiltertes Leitungswasser? Wenn ja, welcher Filter? Umkehrosmose? Gekauftes Wasser in Flaschen? (falls ja, welches) Ich persönlich nutze normalerweise nur normales Leitungswasser, bei meinen "Lieblingstees" nutze ich auch gerne ein gekauftes Wasser. (Lauretana Hochquellwasser) Bin gespannt, welches Wasser Ihr so nutzt
  6. Hallo zusammen, manchmal hat man einen Tee zur Hand, der sich von Anfang gut brühen lässt, man schnell einen guten Geschmack trifft, mit dem man viel experimentieren kann, der einfach Spaß macht. Dann gibt es wiederum Tees, der auch gerade in meinem Gaiwan zieht, zu dem man etwas schwerer Zugang findet. Ich habe tatsächlich viel experimentiert, den Tee zu unterschiedlichen Zeit gegossen, also über 1 1/2 Jahre verteilt und war nie so richtig zufrieden damit. Manchmal etwas zu säuerlich, dann konnte ich nur etwa 3 Aufgüsse heraus holen, etc. Der Tee hat sich sehr unnahbar gehalten, ich hatte keinen Anhaltspunkt, kein konkretes Bild im Kopf. Die letzten Mal habe ich sehr niedrig dosiert, also etwa 2g auf 100ml und mit langen Ziehzeiten gespielt. Anfangs so mit 30sec. dann auch bis zu 2min. und auch mit der Temperatur ungefähr bei 90° geblieben. Und siehe: man kann dem Tee tatsächlich sehr angenehme, subtile Noten entlocken, die sich nun über viele Aufgüsse hinweg halten. Wenn früher nach 4-5 Aufgüssen Schluss war, gehe ich heute bestimmt in Richtung 10+ und komme zu dem Schluss, dass diese feinen, filigranen Tees auch so fein und zart gegossen werden wollen und so ihr volles Potential entfalten können. Auf jeden Fall war das heute die angenehmste Session, weitere werden hoffentlich folgen... ich probiere mal, die hier zu dokumentieren.
  7. Hallo zusammen, da ich noch ganz neu im Forum bin, habe ich bisher noch kein Thema zur Zubereitungsart von Matcha gefunden. Es gibt ja verschiedene Arten der Matcha Tee Zubereitung. Manche benutzen einen Sieb, wiederum andere mischen sich eine Paste mit kaltem Wasser zusammen bevor sie warmes Wasser drüber kippen. Wie bereitet ihr euren Matcha zu? Ich persönlich habe anfangs noch einen Sieb verwendet, bin jetzt aber komplett davon losgekommen. Ich gehöre nun zur Sorte, der Pasten-Anmischer LG
  8. Hi Leute! Ich bin relativ neu hier und blogge gelegentlich über Tee und wollte mit euch meinen letzten Eintrag teilen. Es geht um das Thema Teezubereitung im Gongfu-Stil. Dazu habe eine Infografik gebastelt (leider nur auf Englisch :/). Was haltet Ihr davon? Und wie läuft das bei euch ab? Hab die Info Grafik an den Forum Eintrag angehängt aber sollte das mit der Darstellung nicht so hin hauen hier nochmals der Link zum Blog Eintrag: LG Alex
  9. Hallo, liebe Teefreunde, ich bin neu im Forum und habe eine Frage: Es gelingt mir nicht, einen Earl Grey so zuzubereiten, dass das Bergamottaroma voll durchkommt. Der Tee schmeckt jedes mal irgendwie nach gewöhnlichem Schwarztee. Woran kann das liegen? Ich nehme immer ca. 6 Gramm pro halbem Liter Wasser und gieße ihn auf, sobald das Wasser nicht mehr kocht und lasse ihn 3 - 4 Minuten ziehen. Ich habe vor Jahren in einem Café einen Earl Grey getrunken, der von einem renommierten Teehersteller kam und der war göttlich! Das Bergamottaroma kam voll durch und er schmeckte wundervoll. Doch so sehr ich experimentiere, es will einfach nicht klappen. Hat jemand einen Tipp, wie man den EG richtig hin bekommt? Da wäre ich echt dankbar für. Liebe Grüße Sir Ooli
  10. Tee-Wissen: Wassertemperatur

    Schwarzer Tee Schwarzer Tee entfaltet im Allgemeinen sein kräftiges Aroma am besten, wenn er mit sprudelnd kochendem Wasser (100° Celsius) aufgegossen wird. Manche Teekenner schwören allerdings auch bei manchen Schwarzteesorten, wie z.B. Darjeeling auf leicht abgekühltes Wasser. Grüner Tee Grüner Tee entfaltet seine zarten Aromen am besten in stark abgekühltem Wasser. Ideal ist eine Wassertemperatur von 70°-80°. Um ein Auskühlen des Tees zu verhindern, sollte nicht mehr Tee zubereitet werden, als in ein paar Minuten getrunken werden kann. Manche empfindlichen Grüntees, z.B. der japanische Gyokuro sollten mit maximal 60° warmem Wasser aufgegossen werden. Oolong Oolong liegt im Fermentierungsgrad zwischen Schwarzem und Grünen Tee, dementsprechend liegt auch die ideale Wassertemperatur zum Aufbrühen dazwischen. Empfehlenswert ist eine Temperatur zwischen 90° und 95°. "Grüne" Oolongs, also solche, die nur minimal anfermentiert sind, sollten wie Grüntee, mit kühlerem Wasser aufgegossen werden. Bestimmung der Wassertemperatur Thermomether Eine der wohl geläufigsten Methoden die Wassertemperatur zu kontrollieren und zu messen, ist die Benutzung eines Thermometers. Abkühlen durch Warten Man kann auch das Wasser aufkochen und dann entsprechende Zeit das Wasser abkühlen lassen, bis es die passende Temperatur erreicht hat. Hierzu sind aber zuvor Messungen notwendig, da die Zeitabstände in Abhängigkeit von der Wassermenge, dem benutztem Behälter und der Umgebungstemperatur variiert. Abkühlen durch Umgießen Durch das Umgießen des Wassers von einem Behälter in einen anderen Behälter, kann man ebenfalls das Abkühlen von Wasser erzielen. Weiterführende Informationen: TeeWiki - Brühtemperatur TeeWiki - Wasser temperieren (Bild: Tijuana Brass unter CC BY-SA)
  11. Dayi 8582 bitter?

    Hallöchen Teegemeinschaft, Um in die Welt des Pu einzutauchen, habe ich gestern meinen zweiten Sheng getrungen. Es war ein Dayi 8582, wie der Titel schon vermuten lässt. Mein Problem an dem Tee gestern, er war ab dem zweiten Aufguss ungemein bitter. Woran liegt das? Zur Zubereitung, ich habe sieben Gramm in das 100ml Kännen getan. Ich habe den Tee erst gewaschen, dann Wasser um die 95 Grad aufgegossen und direkt wieder abgegossen. Beim zweiten Aufguss habe ich genau das gleiche gemacht aber er wurde schon unangenehm bitter. Tapfer habe ich dann den dritten Aufguss zubereitet und der Tee legte noch eine Schüppe voll Bitterkeit drauf. Auch die weiteren Aufgüsse wurden nicht besser, so dass ich nach dem fünften Aufguss klein bei gegeben habe. Jetzt meine Frage, woran liegt es, dass der Tee so bitter war? Habe ich was in der Zubereitung falsch gemacht, liegt es am Tee oder was könnte das Problem sein?
  12. Tee-Mischungen

    Mit welcher Temperatur würdet ihr Tees zubereiten, die aus verschiedenen Teesorten, z. B. Schwarz- und Grüntees, bestehen? Mit der niedrigsten Temperatur, hier also der für den Grüntee, der höchsten, also für Schwarztee, oder einer Temperatur, die zwischen beiden liegt?
  13. Umfrage: Teezubereitung im Auto

    Hallo Liebe Tee-Freunde, Ich schreibe momentan an meiner Seminararbeit im Fach Innovationsmanagement und habe die Aufgabenstellung, ein neues Produkt, zur Teezubereitung auf Markterfolg zu testen. Deshalb möchte ich Euch als Tee-Experten fragen, was haltet ihr von der Möglichkeit Tee im Auto zuzubereiten? Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr euch 1-2min. Zeit nehmt, um die Umfrage zu beantworten Gerne könnt Ihr auch Anregungen oder Ideen von Euch zu diesem Thema posten. Vielen Dank für Eure Unterstützung und ein schönes Wochenende
  14. Matcha-Usacha Zubereitung

    Vom Album Teezui 2015

    Vortrag von Luke (Aiya) zu Matche-Tee bei der Teezui 2015 im Chá-Dào. Die Zubereitung eines Usacha. Umgießen in einen Pitcher für die allgemeine Verköstigung.

    © Joaquín Enríquez Beltrán

  15. Matcha-Zubereitung

    Vom Album Teezui 2015

    Vortrag von Luke (Aiya) zu Matche-Tee bei der Teezui 2015 im Chá-Dào. Die Zubereitung eines Matcha.

    © Joaquín Enríquez Beltrán

  16. Matcha-Zubereitung

    Vom Album Teezui 2015

    Vortrag von Luke (Aiya) zu Matche-Tee bei der Teezui 2015 im Chá-Dào. Die Zubereitung eines Matcha.

    © Joaquín Enríquez Beltrán

  17. Matcha-Zubereitung

    Vom Album Teezui 2015

    Vortrag von Luke (Aiya) zu Matche-Tee bei der Teezui 2015 im Chá-Dào. Die Zubereitung eines Matcha.

    © Joaquín Enríquez Beltrán

  18. Matcha Zubereitung

    Vom Album Teezui 2015

    Vortrag von Luke (Aiya) zu Matche-Tee bei der Teezui 2015 im Chá-Dào. Die Zubereitung eines Matcha.

    © Joaquín Enríquez Beltrán

  19. Tee-Wissen: Teemeister (Teebereiter)

    Dieser Artikel zu Teemeister (Teebereiter) wird in der TeeWiki weitergeführt: TeeWiki: Teemeister (Teebereiter)
  20. Tee-Wissen: Teamaker

    Dieser Artikel zu Teamaker wird in der TeeWiki weitergeführt: TeeWiki: Teamaker
  21. Tee-Wissen: Thermometer

    Dieser Artikel zu Thermometer wird in der TeeWiki weitergeführt: TeeWiki: Thermometer TeeWiki: Wasser temperieren
  22. Tee-Wissen: Teefilter (Teesieb)

    Dieser Artikel zu Teefilter (Teesieb) wird in der TeeWiki weitergeführt: TeeWiki: Teefilter
  23. Tee-Wissen: Philips Teezubereiter

    Dieser Artikel zu Philips Teezubereiter wird in der TeeWiki weitergeführt: TeeWiki: Philips Teezubereiter
  24. Tee-Wissen: Samowar

    Dieser Artikel zu Samowar wird in der TeeWiki weitergeführt: TeeWiki: Samowar
  25. geschenkter Pu'er

    Moin bei dem Tee auf dem Foto handelt es sich um einen Tee, den ich vor ca. einem Jahr geschenkt bekommen habe. Alles was ich darueber weiß ist, dass er 1996 geerntet wurde, ein Pu'er sein soll, und ein bisschen holzig und nach nassem Keller riecht. Ich bin noch ganz neu in dem Thema Pu'er und habe bisher selbst noch keinen aufgegossen. Kann mir jemand sagen, um welche Art Pu'er es sich handelt und wo ich eine Zubereitungs empfehlung finden koennte? Freue mich ueber Antwort Max