Jump to content

Nen Sencha von Teekanne zu einem Gyokuro veredeln


Recommended Posts

Hehe srry dass ich für solchen Schmonsens einen neuen Thread aufmach, aber ich muss es mit euch teilen.



Beim Lesen von nem Buch übers Riechen und Schmecken bin ich auf den Stoff AMP gestossen.



Im Internet hab ich, zum Buch sinngleich, das hier gefunden:



"An dieser Stelle setzt etwa der Bitterblocker Adenosinmonophosphat (AMP) an. Er verhindert die Spaltung von Gustducin in der Bitter-Rezeptorzelle und lässt so Kaffee, Grapefruitsaft oder Sojaprodukte weniger bitter erscheinen. Die US-Firma Linguagen hat AMP bereits 2004 auf den Markt gebracht. Doch noch gibt es Probleme. "AMP schmeckt nach umami, weswegen die Anwendung sehr begrenzt ist", sagt Meyerhof."



Also freut euch mit mir auf Zeiten in denen es Analoggyokuro für 3 Euro um die Ecke zu kaufen gibt, hehe.



lg


kumi


Link to comment
Guest Gast195

wenn es mal soweit ist, soll mich vorher bitte der schlag treffen :wacko:  .


kein chemiegepansche im tee. ich will geschmack in voller bandbreite und kein durchdesigntes produkt für den zwangszivilisierten gaumen.


vermutlich hat da monsanto auch schon das patent <_<


Edited by Gast195
Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...