Jump to content

Wir wollen als Schülerfirma getrocknete Kaffeekirschen als Cascara Tee Importieren


Recommended Posts

Namaste, 
wir importieren bereits Kaffee aus Nepal über eine lokale Rösterei. Mit dem Gewinn bauen wir Schulen in Nepal.
Da wir ohne Zwischenhändler mit unseren Kaffeebauern handeln, liegt der Gedanke nahe, aus dem "Abfallprodukt" der Kaffeekirschen ebenfalls eine Einnahme für das Projekt zu generieren. Wir wollen also den Cascara Tee, also getrocknete Kaffeekirschen importieren.
Habt ihr da Erfahrung, was wir da rechtlich beachten müssen? Den können wir uns wahrscheinlich ja nicht einfach so schicken lassen.

Grüße
Daniel

Link to comment

Nur kurze Rückfrage:

Wieso sollte das anders als beim Kaffeeimport laufen?

Wenn eure lokale Rösterei aktuell die Kaffeebohnen für euch importiert und den "Papierkram" erledigt, müssten die euch bestimmt helfen können, was generell an Formalien anfällt 😀

Bei Tee gibt es vielleicht dann noch ein paar andere Formulare, da müsstet ihr beim Zoll fündig werden, ein Hexenwerk ist das bestimmt nicht.

Sogar ein spannendes Nebenprojekt für Soziologie oder so:

"Durch den deutschen Behördendschungel ... Passierschein A38 oder doch nicht zum Verrücktwerden!?"

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...