Jump to content

Tee in der arabischen Wüste


Recommended Posts

Liebe Teeschlürfergenossen,



in den letzten Tagen war es still von meiner Seite, weil ich auf Dienstreise war. Nach einer ca. 3jährigen Pause ging es für mich mal wieder zu unserem Franchisepartner nach Saudi-Arabien, genauer gesagt zu deren Firmensitz in Riyadh. Wir haben zwar viel gearbeitet, aber es gab einen Abend, wo wir auch mal entspannt in einem "Wochenendhaus" in der Wüste saßen. Dort wurde ich darum gebeten, den Tee doch mal anders als typisch arabisch zuzubereiten.



Ich fand ja eigentlich, dass der Assam ganz gut gelungen war. Den anwesenden Freunden unseres Gastgebers schien aber etwas zu fehlen ... das eine oder andere Pfund Zucker. :D


Link to comment

Shokran, Shokran Gero al akbar!

Zu wenig Zucker?

Meine Loesungsansaetze:

In Tozeure, Nordsahara auf dem Weg nach Algerien haben wir Datteln anstatt Zucker mit dem Schwarztee gekocht - schmeckte, zumindest damals akzeptabel

In Quneitra an den Golan Hoehen, Syrien haben die Blauhelme uns mit Zucker versorgt!

An der D400 zwischen Hakkari und Sizre, Kurdischer Teil d. Tuerkei helfen junge Wehrpflichtige aus, nach dem man versicherte nicht von der Presse zu sein, inkl. Kamera Check!

Heute komme ich gluecklicherweise ohne Zucker aus, da guter Tee pur am besten schmeckt!

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...