Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich bin neu hier und bräuchte eure Hilfe. Ich hoffe, ich habe diesen Post im richtigen Bereich gesetzt.

Folgendes Problem: Ich habe seit einiger Zeit eine 1,2 Liter Glaskanne mit Glasfilter, mit der ich sehr zufrieden war. Leider ist sie zerbrochen und ich habe mir zu Weihnachten eine neue schenken lassen.

Meine Schwägerin hat jetzt aber versehentlich eine mit Edelstahl- statt mit Glasfilter bestellt. Noch könnte sie sie umtauschen, aber ich bin mir nicht sicher, ob der Edelstahlfilter vielleicht genauso gut ist.

Wie sind eure Erfahrungen? Wirkt sich Edelstahl im Vergleich zu Glas auf den Geschmack und die Wirkstoffe aus? Wie sieht es mit der Reinigung aus?

Ich bereite damit Kräutertees und starken Ingerwertee aus geschnittenen und im Steinmörser gequetschten frischen Knollen, das Wasser koche ich im Glaskocher. Ich kenne es von manchen Kräutermedikamenten, dass man sie nicht mit Metall in Berührung bringen soll und war deswegen komplett auf Glas fixiert. Ich weis aber nicht ob das nur Esoterik ist.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir Licht ins Dunkel bringen könntet.

Danke schonmal

Dan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das mit der Esoterik ist so eine Sache. Ich sehe das so: Wenn du bisher immer Glas hattest und sogar das Wasser im Glaskocher erhitzt, wirst Du womöglich immer mal wieder überlegen und zweifeln, ob Du dir jetzt nicht etwas nimmst, wenn Du nun das Edelstahlsieb nutzt.

Theoeretisch ist ein Edelstahlsieb leicht zu handhaben und gut zu reinigen. Pflanzendevas mögen wohl kein Metall, weshalb Kräuterkundige auch mit Knochen- oder Geweihmesser ernten - goldene Druidensicheln sollen hier die Ausnahme sein.

Ob man daran glaubt oder nicht, ist jedem selber überlassen. Man kann ja einfach bei Glas, Ton oder Porzellan bleiben.

Herzlich willkommen, Dan.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Dan,

der Metallfilter wird ohnehin nach einiger Zeit eine Patina ansetzen. Wenn du diese nicht komplett runterschrubbst, hast du eine 'Isolierung' aus Tee :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für eure Antworten 🙂

Ich habe jetzt nach einigem Hin und Her mit ihr ausgemacht, dass wir sie umtauschen. 

Ausschlaggebend war jetzt nicht die Esoterik oder auch nicht-Esoterik mit dem Metall. Ich habe mir den Filter genau angeschaut und gesehen, dass die Nahtstellen vom Zylinder nicht duchgängig verschweißt, sondern nur punktgeschweißt sind. Dadurch entstehen an den Überlappungen Ritzen, die geradezu danach schreien, zu vergrinden. Das finde ich jetzt nicht so verlockend. Außerdem steht auf der Herstellerseite nur bei der Glasvariante was von spülmaschinengeeignet.

Da war die Entscheidung dann klar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Egal welcher Tee zum Einsatz kommt, ich lasse auf nichts einen Geschirrspüler, was mit Tee im Zusammenhang steht, obwohl ich meine Reinigungsmittel parfümfrei selber mixe. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ok, damit hatte ich bisher keine Probleme. Ich spüle normal nur mit Wasser ohne irgendwas, aber hin und wieder kommen meine Sachen in die Maschine, wenn die Ablagerungen überhand nehmen. Aber ich spüle auch alles vor der Zubereitung kurz mit warmem Wasser aus, da habe ich bisher nichts vom Geschirrspüler geschmeckt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden