• Ankündigungen

    • Joaquin

      WICHTIG: Regeln zu den Foren Tee Geschäfte, Läden + Shops   15.11.2015

      Bitte beachte die folgenden Punkte: Hier dürfen nur Tee Geschäfte, Läden und Tee Shops behandelt und eintragen werden, wo man primär Tee und Teeutensilien kaufen oder auch trinken kann. Pro Geschäft nur ein Thread. Maximal ein Link/URL. Die Zuordnung der Geschäfte in den einzelnen Foren, erfolgt bei physikalischen Geschäften aufgrund ihres geographischen Standortes und bei Internetshops aufgrund der Ortsangabe im Impressum. Titel: In den Foren mit Postleitzahlen oder der Bereich "...Österreich + Schweiz", sollte der Titel so gestaltet werden: Stadtname - Geschäftsname Im Forum "...sonstiges Ausland", sollte der Titel so gestaltet werden:: Ländername - Geschäftsname Ansonsten sollte der Titel nur aus den Geschäftsnamen bestehen. Das Pushen des eigenen Threads wird der Fairness wegen mit Schließung geahndet. Links mit Ref-IDs werden kommentarlos gelöscht.  

Empfohlene Beiträge

Resigniert in den teuflischen Fängen der Prokrastination, bin ich vorhin auf einen mir völlig unbekannten französischen PuErh-Online-Verkäufer gestoßen, nämlich Terre de Ciel, mit IP in der Provence, registriert unter http://the-puer.com.



Wurde bereits darüber gesprochen? Kennt jemand den Shop oder hat dort etwa schon bestellt?



Gott sei dank sind die Texte, vom Blog leider abgesehen, ins Englische übersetzt wurden, sodass ich mir ein ungefähres Bild machen konnte:


  • Terre de Ciel ist auf Sheng Pu-Erh mit Gushu/Dashu Basis spezialisiert.
  • Die Besitzer reisen regelmäßig durch Yunnan und lassen seit 2009 ihre eigenen Kuchen pressen.
  • Es gibt insgesamt 54 verschiedene Shengs im aktuellen Angebot, wovon die Meisten der Eigenmarke angehören.
  • Maocha gibt's auch.
  • Keine Marken-Pus
  • Das Preisniveau erscheint vergleichsweise geerdet; der teurste 357g Kuchen liegt bei 85 Euro, die meisten bei rund 50Euro.
  • Es gibt Kuchen in 4 verschiedenen Größen: 100g, 200g, 250g und 357. Für jeden Kuchen gibt es 20g Proben
  • Nicht's Altes. Die ältesten Kuchen stammen aus 2007.
  • Zudem sind 9 Shus erhältlich, ebenfalls Gushu/Dashu Material, sowie ein paar Grün- und Schwarztees aus Yunnan.
  • Jianshui Tonware ist ebenfalls erhältlich.

Mein erster Eindruck ist recht positiv. Könnte mir vorstellen, nächsten Monat ein paar Proben von dort zu ordern. Was meint ihr?


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Könnte etwas sehr nettes sein. Dass sie keine Marken Fladen haben bedeutet nichts, auf jeden Fall nichts negatives.


Dass sie scheinbar so sehr auf Jianshui aus sind, und nicht den üblichen Yixing Hype Weg gehen, gefällt mir zudem.


Ich meine damit, dass sie durchwegs eine gewisse Eigenständigkeit an den Tag legen, und das ist häufig sehr interessant.


Auch die Preise scheinen, wie du sagst, ziemlich moderat zu sein, entsprechende Qualität einmal vorausgesetzt.


bearbeitet von GoldenTurtle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dass sie keine Marken Fladen haben bedeutet nichts, auf jeden Fall nichts negatives.

Dass sie scheinbar so sehr auf Jianshui aus sind, und nicht den üblichen Yixing Hype Weg gehen, gefällt mir zudem.

Jap, sehe ich auch so. Gibt ja genügend andere Shops, die solche anbieten.

Ich meine damit, dass sie durchwegs eine gewisse Eigenständigkeit an den Tag legen, und das ist häufig sehr interessant.

Oh ja, das vermitteln sie auch dadurch, dass sie zu jedem Teeprodukt einen Namen und eine "Geschichte" geben können. Das baut jedenfalls auch Vertrauen auf.

Aber klar, erstmal muss getestet werden. Nächster Monat wird's dann, denn mein Januarbudget ist bereits ausgelastet und ich hab zur Zeit auch viel lieber was Älteres in der Tasse ;)

Edit: Ach ja, Teadb hat mich auf den Laden aufmerksam gemacht. Wurde hier gelistet: http://teadb.org/puerh-vendor-guide/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte im letzten Frühjahr die einmalige Gelegenheit, Aude und Dominique, die Betreiberinnen von Terre de Ciel auf einer ihrer Tee-Einkaufsreisen zu begleiten.


Die Beiden reisen zweimal im Jahr in den Südwesten Chinas , um Tee direkt bei den Produzenten oder bei einigen verlässlichen chinesischen Teespezialisten einzukaufen. Sie kaufen nur Tees von höchster geschmacklicher Qualität, die aus einer "gesunden" Umgebung kommen und bei denen das Preis/Leistungsverhältnis stimmt. 


Wir waren auch einige Tage bei den Töpfern von Jianshui. Ein sehr interessantes Erlebnis, denn die Herstellung der Keramiken ist sehr aufwendig und die Poliertechnik einmalig. 


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab' vorhin - wie angekündigt - eine Bestellung aufgegeben, die einige Sheng&Shu Proben beinhaltet. Ich geh mal davon aus, dass die Lieferung am Ende nächster Woche eintreffen wird. :thumbup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

und wie war der tee von denen? die haben ja echt ne große auswahl. :) aber wenn ich schon preislich sehe kostet bei denen wohl nen 100g AilaoShan Cake soviel wie aus China nen 357g cake..




16.15€ versand .... für 2 x 100g cakes....


bearbeitet von Marc Marc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tendenziell gebe ich dir recht, in dem speziellen Fall liegt hier aber die unvergleichbarkeit: es gibt zu viele Variablen, daher war dein Beispiel eher mau :)

Wenn du jetzt mit einem 7542 batch 702 ankämst das hier und dort anders bepreist ist wäre mehr vergleich möglich

bearbeitet von chenshi-chinatee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ganz genau, Ai Lao ist nicht gleich Ai Lao. Es gibt Taidi, Qiaomu, Dashu und Gushu, wobei auch Gushu nicht gleich Gushu ist. Außerdem ist nicht jede Verarbeitung gleichwertig, ebensowenig wie verschiedene Ernten.



Dafür dass the-puer.com ausschließlich Dashu und Gushu Shengs verkauft, sind die Preise niedrig angesetzt. Meistens werden mit "Gushu" betitelte Pus zu deutlich höheren Preisen verkauft. Da aber, wie gesagt, Gushu nicht gleich Gushu ist, hast du einen gewaltigen Qualitätsunterschied zwischen z.B. dem Ailaoshan 2015 von TdC und dem Last Thoughts 2015 von W2T.



Für TdC gilt:


- das Material stammt nicht aus den überpopulären Regionen wie Banzhang oder Bingdao


- das Material ist zumeist nicht high-end


- die Verarbeitung ist zumeist nicht high-end


- "You get what you pay for"



Alle Shengs, die ich probiert habe, waren solide, sauber und ohne Macken, insbesondere die aus der eigenen Produktion. Zwar mangelte es z.B an Halsaktivität oder Komplexität, doch beides kann man bei den Preisen auch nicht wirklich erwarten.


Fazit: TdC bietet schöne Kuchen zu einem guten Preis an, doch ich persönlich interessiere mich eher für das Besondere, und das kriegst du nunmal nicht für 30euro/200g. Letztlich empfehle ich dir, dort ein paar Tees zu bestellen und selbst zu urteilen; ich kann dir nur noch sagen, dass TdC ein vertrauenswürdiger Händler ist.


bearbeitet von Steve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden