Jump to content

Tee mit Schnee?


VanFersen

Recommended Posts

Durch ein Bild von die Kunst des Tees bzw. Kwok Ying hab ich mich gefragt wie wohl Tee mit Wasser aus Schnee schmecken würde. In Wien ist da mehr Abgas und Dreck drinnen als es je für eine gut wäre, daher stellt sich hier kaum die Frage, aber hat schon jemand jemals, der auf der ländlich unbefleckten Seite wohnt sich diesem Thema angenommen und es probiert?


Link to comment

Meine Erfahrungen sind nicht so gut. Mir fehlte etwas, als wenn das Wasser zu weich war. Und dann gab es noch schwer zu beschreibene andere Geschmackseindrücke, ja auch etwas sauer...

Vieleicht lags an der Schneesorte, ich weiß nicht. Na ja und bei mir hier im Stadtrandgebiet lohnt es sich sowieso nicht Schnee zu nehmen...

Link to comment

Nicht umsonst muss man spezielle Salztabletten dabei haben, wenn man längere Zeit den Wasserbedarf nur aus Schnee deckt. Klar fehlt da etwas. Ich denke, in diesem speziellen Fall kommt es darauf an was für ein Wasser man sonst nutzt in Kombination mit dem Tee.



Also, wenn schon Schnee, dann doch traditionell und nicht mit einem Wasserkocher, rootie :) Man braucht natürlich viel Schnee für auch nur etwas Tee. Ich habe bei meinen Versuchen entweder die Kombi Tetsubin und Furo bzw. auch mal einen Storm Kettle genutzt.


Link to comment

Jungs


wisst ihr da eigentlich was ihr tut?


Reicht es Euch nicht, dass Ihr die Luftverschmutzung einatmet?


Müsst Ihr sie auch noch in Wasser (Schnee) gelöst oral zu Euch nehmen?


Wissenschaftlich nachgewiesen ist die Luft auf der Nordhalbkugel beinahe gleichmäßig verteilt verschmutzt und auch die Südhalbkugel ist immer mehr betroffen.


 


Weich ist das Wasser aus der Luft (Schnee eingeschlossen), weil es beinahe destiliertes Wasser ist.


Sauer ist es, weil es Schwefel aus der Luft bindet und eine schweflige Säure entsteht.


Was da sonst noch aus der Luft in Regentropfen gelöst wird, will man gar nicht wissen.


 


Industrie, Wirtschaft und Politik streiten dass natürlich ab weil sie nicht das nötige Geld haben um Regressansprüche wegen gesundheitlicher Schädigung zu bezahlen.


 


Macht Euch nichts vor, nur weil es sich mit einer rosa Brille besser leben lässt!

Link to comment

Also, wenn schon Schnee, dann doch traditionell und nicht mit einem Wasserkocher, 

Dafür fehlt mir momentan die Zeit und überdies ein Furo. Für diesen einen Versuch hat es gereicht.  ;)

Macht Euch nichts vor, nur weil es sich mit einer rosa Brille besser leben lässt!

Ich bin zwar - in gesundheitlicher Hinsicht - kein Anhänger des Spruchs "davon wird der Braten jedenfalls nicht fett(feiss)", in diesem Fall scheint er aber gut zu passen. Ist sicherlich nichts, was sich für das tägliche Ritual empfiehlt, aber wenn man schon bei solchen Kleinigkeiten den Teufel an die Wand malt, würde man seines Lebens nicht mehr froh angesichts all jener Stoffen, denen man ohnehin ausgeliefert ist. 

Industrie, Wirtschaft und Politik streiten dass natürlich ab weil sie nicht das nötige Geld haben um Regressansprüche wegen gesundheitlicher Schädigung zu bezahlen.

Noch eine kleine Anmerkung, die ich mir jetzt nicht verkneifen kann: Was heute, aber auch früher schon all zu gerne, immer wieder gerne als System, Politik, Wirtschaft, Industrie usw. bezeichnet wird, sind wir. Nicht mehr und nicht weniger. Daran ändert auch die Verwendung solch abstrakter Begriffe und deren Technizität nichts, mit denen wir uns ab und an vorgaukeln wollen, nicht wir sondern eine anonyme Masse sei der treibende Motor hinter allem.

Edited by theroots
Link to comment

Nur so mal als Anmerkung: man kann schon im vorindustriellen Gletschereis, u.a. auch in Grönland, ebenso die ganze Luftverschmutzung aus der Römerzeit (Pb) nachweisen. Zum sauren Regen tragen auch nicht unerheblich diverse Vulkane bei.



Und ansonsten klinke ich mal wieder aus hier. CU all.


Link to comment

Schnee, ach Schnee!

 

mit altem Gletschereis solltet ihr den Tee mal zubereiten.

(vorher natürlich auftauen)

 

Alt im Sinne von Eis, dass sich vor der Industrialisierung gebildet hat.

Das wär doch mal was für den Teetrinker, der schon alles hat!

10kg ultrareines Prä-Karbon-Gletschereis, mit dem der Tee schmeckt wie in der guten, wirklich alten Zeit :D

Link to comment
  • 7 months later...

Tee aus Schnee! Ich habe ja schon einiges in meinem Leben gegessen und getrunken, aber der Gedanke meinen Tee auch mal aus dem häuslichen Schnee zu gewinnen lässt einerseits meine Alarmglocken läuten, während meine Neugier und Vorfreude auf den Winter steigt.

Vorfreude auf den Winter! Ist das vorstellbar? :D

Mir gefällt jedoch wohin die Diskussion hingeht.
Gibt es möglicherweise andere traditionelle Ernährungsformen, in welchem Schnee - aus welchen Gründen auch immer - tatsächlich eine gute Alternative darstellt? <_<

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...