Jump to content

Wie bereitet ihr euren Matcha zu?


Recommended Posts

Hey,


da ich schon recht lange im Internet lesen und es sooo viele varianten gibt Matcha zuzuereiten, sei es 70-100ml wasser


oder 60-100 grad temperatur, wollte ich gerne wissen wie ihr euren matcha zubereitet.


ist das von matcha zu matcha unterschiedlich? oder einfach geschmackssache.



grüsse


Edited by Tatzelwurm
Link to comment

Es hängt damit zusammen, welchen Matcha Du verwendest. Marukyu-Koyamen liefert sehr gute Mtchas, nennt aber bei den unterschiedlichen Tees auch unterschiedliche Temperaturen. Ich bereite Matchas i.d.R. bei etwa 70° zu, die Temperatur kann aber ein wenig variieren. Der Gund liegt einfach darin, dass ich bei der Matchazubereitung nur ungern mit einem Thermometer hantiere.


Link to comment

Ich bin kein Matcha-Experte, deshalb sind meine Antwortversuche mit einer gewissen Vorsicht zu genießen. Grundsätzlich gilt aber für Matcha ähnliches, wie für andere japanische Grüntees. Heißeres Wasser bedeutet, unter sonst gleichen Randbedingungen, mehr Bitteraromen. Ich ziehe deshalb etwas kühlere Aufgüsse, also um die 70° C bei ca. 80ml vor. Außerdem gilt allgemein, dass höherwertige Tees sich kühler aufgießen lassen. Bei Matchas kommt nach meiner Erfahrung allerdings hinzu, dass zu kühle Aufgüsse sich nur schlecht schaumig schlagen lassen. Allgemein lohnt es sich bei Matcha ein wenig zu experimentieren, bis man die für einen selbst beste Variante gefunden hat.


Edited by Ralph
Link to comment

Wie bereitet ihr euren Matcha zu?

ich hab die Faustregel:

  • Usucha (dünner Tee): Wasser 80°C / 80ml

Koicha (dicker Tee): Wasser 70°C / Menge der "Koicha Zubereitung" entsprechend

 

Weiteres hat Ralph gut beschrieben.  :)

 

Und ja, es lohnt sich ein wenig zu experimentieren, bis man für sich die beste Zubereitungsmethode gefunden hat. 

Link to comment

Schon mal den Begriff SuFu gehört? Bedeutet (glaube ich zumindest "Suchfunktion") - muss aber nichts heißen  :D

Keine Ahnung, aber könnte so ein Beitrag ggf. einige deiner Fragen beantworten?  Aber was weiß ich schon?

So geht es doch in allen Foren. Die Neulinge stellen die immer gleichen Fragen, die diejenigen, die schon ein wenig länger dabei sind, (noch) geduldig beantworten. Währenddessen rollen die Alten Hasen genervt mit den Augen.  :)  Bin mal auf eine Typologie von Nutzern hingewiesen worden: http://atomaffe.de/blog/index.php/2015/02/die-typologie-der-forenbenutzer-eine-dokumentation-des-grauens/ 

Link to comment

 Grundsätzlich gilt aber für Matcha ähnliches, wie für andere japanische Grüntees. Heißeres Wasser bedeutet, unter sonst gleichen Randbedingungen, mehr Bitteraromen. Ich ziehe deshalb etwas kühlere Aufgüsse, also um die 70° C bei ca. 80ml vor. 

Bezüglich der Wassertemparatur verhält sich Matchapulver deutlich umkomplizierter als Blatttee. Es gibt im Pulver ja keine Blätter die Bitterstoffe behalten, oder süßliche Aromastoffe ausschwemmen, sollen. Man hat sowieso das komplette Blatt vermahlen im Tee und konsumiert alles vollständig. Daher ist Matchatee bei der Aufgusstemparatur nicht empfindlich und kann sehr gerne auch etwas heißer aufgegossen werden. Also 80° oder auch 85° Celsius sind kein Problem. Über die Oberfläche der Schale und das Schlagen kühlt der Tee sowieso schnell auf Trinktemparatur ab.

Der Geschmack wird in erster Linie über den Tee an sich entschieden und auch, aber eher im Verhältnis zur Teequalität untergeordnet, über die Dosierung.

Ich empfehle Einsteigern immer sehr gerne die Videos auf folgender Seite, weil sie alle wichtigen Details sehr ausfühlich zeigen. Vor allem das Filmchen "das Schaumschlagen im Detail" ist klasse :thumbup: :  

http://japan-kyoto.de/japanischer-tee/matcha-zubereitung/#Video-Das-Schaumschlagen-im-Detail 

Edited by teekontorkiel
Link to comment

@Ralph



Ok - ich fühle mich ertappt  :ph34r:





Der Genervte



Hast du schon die Suchfunktion oder Google benutzt? Die Frage wurde schon 1000x beantwortet.


Niemand hat ihn gezwungen sich die Frage anzusehen, er hat es trotzdem getan, und ist nun mies gelaunt weil ihm 20 Sekunden seiner Lebenszeit gestohlen wurden. Seine Antwort ist häufig nur eine bloße Ahnung, einen konkreten Hinweis auf eine schon existierende Lösung gibt er nicht. Eine Antwort à la „habe ich schon getan, da war nix“ ignoriert er meist.




Btw: der von dir verlinkte Beitrag ist in seiner Gesamtheit äußerst interessant und lesenswert  :thumbup:


Link to comment

So geht es doch in allen Foren. Die Neulinge stellen die immer gleichen Fragen, die diejenigen, die schon ein wenig länger dabei sind, (noch) geduldig beantworten. Währenddessen rollen die Alten Hasen genervt mit den Augen.  :)  Bin mal auf eine Typologie von Nutzern hingewiesen worden: http://atomaffe.de/blog/index.php/2015/02/die-typologie-der-forenbenutzer-eine-dokumentation-des-grauens/ 

Herrlich, Danke für diesen unterhaltsamen Link, hab erst jetzt geguckt.  :lol:

Link to comment
  • 1 year later...
Am 28.9.2015 um 11:52 schrieb teekontorkiel:

Bezüglich der Wassertemparatur verhält sich Matchapulver deutlich umkomplizierter als Blatttee. Es gibt im Pulver ja keine Blätter die Bitterstoffe behalten, oder süßliche Aromastoffe ausschwemmen, sollen. Man hat sowieso das komplette Blatt vermahlen im Tee und konsumiert alles vollständig. Daher ist Matchatee bei der Aufgusstemparatur nicht empfindlich und kann sehr gerne auch etwas heißer aufgegossen werden.

 

Der Beitrag ist zwar älter, bin aber dabei mich auch mehr mit Matcha zu beschäftigen. Allein aus Gesundheitlichen Aspekten.

Deine Argumentation habe ich nicht ganz verstanden. 

Klar bei einem Blatt kann es mir mit 80 grad passieren, dass er bitter schmeckt. Doch genau genommen ist Matcha Pulver ja immer noch das Blatt, nur eben mikroskopisch klein und millionenfach zerkleinert. So kann es doch durchaus sein, dass Matcha mit 50 oder 60 C (wie z.B bei Gyokuro üblich) süßer und zu weniger adstringenz neigt, als mit 80 C.

Habe ehrlich gesagt noch keinen richtig zubereiteten Matcha getrunken, kenne mich deshalb mit Matcha nicht aus. Darum würde mich eine genauere Erklärung nochmal interessieren.

 

Link to comment

Es ist bei einem Pulver einfach nichts vorhanden woraus etwas gelöst werden könnte. Also auch keine Bitterstoffe.

Man wählt die Temperatur danach aus, was je nach Jahreszeit, Schalenform und persönlichen Vorlieben, angenehm trinkbar ist. Aber ob Du 90 Grad oder 80 Grad heißes Wasser benutzt und dann zeitgleich beide Varianten z.Bsp. mit 70 Grad trinken würdest, könntest Du keinen Unterschied schmecken. Der Matchatee kann durch heißeres Zubereitungswasser nicht bitterer werden.

 

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...