Jump to content

Seto-, Oribe- und Mino-Keramik: eine Einführung


Recommended Posts

Seto & Mino gehören zu den traditionsreichsten Teekeramiken der japanischen Teegeschichte. Im Laufe der Zeit haben sich viele verschiedene Stile entwickelt.

 
Mit diesem Beitrag möchte ich die Entwicklung dieser Keramiken skizzieren und die prominentesten Kategorien vorstellen. Die Stile sind deswegen so bedeutsam, weil sie noch heute von zahlreichen Keramikern reproduziert werden oder als wichtige Inspiration (sogar im Westen) dienen.
http://blog.teekeramik.com/seto-oribe-und-mino-keramik-eine-einfuehrung/
 
DSC_0764-1024x783.jpg
Link to comment

Erneut ein toller Beitrag! :)


Wie immer sehr interessant und gut recherchiert. Nur eine Kleinigkeit lässt sich noch anfügen, die mir bis vor einigen Wochen selbst nicht bewusst war: Neben den typischen gelblichen sowie schwarzen Seto-Keramiken waren zeitlich etwas später - soweit ich weiss relativ stark gegen Ende der Edo-Zeit - v.a. auch bräunliche Keramiken sehr verbreitet, welche durch die hohen Temperaturen beim Brand eine glänzende und glatte Oberfläche aufweisen. Einen kleinen Beitrag zu einer solchen Keramik und der Verwendung solcher Begrifflichkeiten, werde ich die nächsten Tage selbst noch schrieben. 


Edited by theroots
Link to comment

Danke für den Hinweis. Ich denke, du beziehst dich dabei auf ko-Seto, also altes Seto, welches bis zur Muromachi-Zeit produziert wurde und dann in der Edo-Zeit wieder aufgegriffen wurde (Revivals waren ja üblich). Es handelt sich um eine Art "Tenmoku-Glasur" mit hohem Eisengehalt. Letztlich ist die Glasur verwandt mit den schwarzen Setoguro- und Raku-Glasuren, da auch diese Braun ausfallen, wenn das Eisen nicht schockerstarrt.



Ich freue mich aber auf deinen Beitrag, vielleicht meinst du ja auch etwas anderes und ich lerne gerne dazu :)

Link to comment

Es ist in der Tat gut möglich, dass man sich dabei wiederum nur auf alte Zeiten und Techniken besonnen hat. Wenn sich - wie bei mir - der Zugang zu den Quellen, auf die englischsprachigen beschränken, fällt leider viel unter den Tisch. Auch wenn ich die Bilder so vergleiche, hat ko-Seto grosse Ähnlichkeiten, wobei der Glanz nicht ganz so ausgeprägt ist. Aber das Rad wird ja generell selten neu erfunden, insofern wäre dein Schluss sehr naheliegend.  ^_^



Mir sind solche Stücke bisher nur aus der späten mittleren Edo-Zeit sowie insbesondere gegen Ende dieser aufgefallen. Dies dürfte aber insbesondere damit zu tun haben, dass ich mich am Markt umgesehen habe, und dort kaum je etwas aus der Muromachi-Periode anzutreffen ist. Ich bin aber gespannt auf dein Urteil. :)


Edited by theroots
Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...