Empfohlene Beiträge

Ich möchte gerne verschiedene Gewürze ausprobieren. Dazu muss ich aber wissen, welche

Gewürze in welchen Tee reinpassen. Welche Gewürze gibt es, und Welche sind für den Tee geeignet?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo "Teetante Mia",

da musst Du am Besten mal unter Massala/Chai und/oder unter dem ehemalige Mitglied "Key" suchen, der hat sich
ziemlich ausführlich mit der Materie beschäftigt.

Welche Tees trinkst Du denn, bzw. welche Tees möchtest Du denn mit den Gewürzen aromatisieren?

Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Gleiche Inhalte

    • Von phoobsering
      Hallo
      Ich weiss nicht obs das schon gibt und obs überhaupt sinn macht, dafür ein eigenes thema zu öffnen, aber der gedanke kam mir bei nem pröbchen zu einer der letzten bestellungen.
      Hier sollten tees stehen, explizit .. das produkt mit herkunft des shops, die durch einen sehr guten geschmack bei extrem günstigen preis auffielen.... ja solche gibt es ^^
      Bei mir war es folgender:
      https://www.edeltee.de/china-oolong-tit-kon-yum.html
      Nachdem ich vom geschmack äußerst positiv überrascht war, haute mich dann beim nachschauen der preis echt aus den socken. Hatte schon oolongs die das 5 bis 6fache kosteten und nicht so gut waren ...
       
       
      So das wars erst mal zum einstieg... ich denke es wurde klar was ich meine
      Vielleicht auch für neu-einsteiger ne gute hilfe.  mir ist aber auch klar, dass man nich ein paar andre tees mitbestellen muss.und alles immer subjektiv ist.. macht das ganze dann nicht leichter
    • Von Paul
      Hier sollte nun die Diskussion und Reiseplanung beginnen
      Schreib mal irgendwer, der Mitglied des Clubs ist irgendwas, damit ich sehe ob es funktioniert.
      Ich bin fix und fertig und sacknass geschwitzt
    • Von Molch11
      Hallo Tee Geniesser
      Ich bin Simon, angemeldet als Molch11, weil ich schon immer Molche in der Tasse habe! 
      Ich komme aus Mainz und bin 40 Jahre.
      Ich bezeichne mich als Tee-Neuling, einfach weil es so viel zu entdecken gibt.
      Meine bisherige Teegeschichte: Ich war 2007 in Sichuan und Yunnan. Dort habe ich in Dali einen Pu'er Tee gekauft, ohne zu wissen was es ist. Nun, seid dem sind einige Jahre vergangen und ich habe vor etwa 2 Jahren durch ein kleines, nettes Teegeschäft in Mainz meinen Hang zum Tee wieder entdeckt. Grüntee, weisser Tee, Oolongs, Pu'er, alles neu für mich. Das macht es ja richtig spannend! 
      Ich habe mittlerweile mich für das Aufbrühen im Gaiwan entschieden, das war ein großer Schritt in die richtige Richtung. Ich teste mich immer durch den ein oder anderen Tee durch und wähle meistens nach Name oder Geruch aus. Die Mengen sind meist klein, 50g zum antesten. 
      Jetzt ist mir natürlich wieder der Pu'er aus Yunnan in die Hände gefallen. Dann durch das Lesen hier im Forum der Kontakt zu Chris (Chenshi-chinatee) mit einer Bestellung von Pu'er (Fuhai 7536, Dayi Dragon Pole) und dann das Paket von Cha-Shifu mit den zwei Bergen, Jinggu und Mengla und ein Probepaket Pu'er von shuitang.ch bin ich wohl am Ehesten in der Pu'er Ecke des Forums zu finden. Interessant finde ich jetzt schon die vielen verschiedenen Geschmacks- und Geruchsnoten meiner wenigen Pu'er Tees, die ich habe. Allerdings fehlen mir ganz oft noch die Worte, diese zu beschreiben...
      Soviel an dieser Stelle von mir...
      beste Grüße
      Simon

    • Von Stiefelkante
      Heyho,
      ich stell hier ja recht viele Fragen und versuche mich jetzt mal an einer recht Unorthodoxen:
      Darf man Tee aufwärmen? Ich erinnere mich noch an meine Ausbildungszeit auf einer Rettungswache, wo man verständlicherweise öfter einmal seinen Kaffee kalt werden ließ. Manche Kollegen waren so hartgesotten, diesen in der Mikrowelle wieder zu erwärmen nach einem Einsatz. Ich hab das mal probiert und fand es nur gruselig. Da kaltgewordener (Filter-)Kaffee an sich aber schon bedeutend an Qualität verloren hat und Tee auch kalt nicht unbedingt schlecht ist, könnte es ja bei Tee anders sein. Also habe ich das mal prompt mit meinem heutigen Tee ausgetestet, indem ich zwei Aufgüsse meines schönen 2013er Fengqing Gushu für diesen Versuch in den Ring warf. Einen ließ ich auskühlen, um in dann für 30 Sekunden in der Mikrowelle zu erhitzen, den anderen brühte ich direkt frisch auf. Die kleinen Unterschiede würde ich beim direkten Vergleich eher auf die unterschiedlichen Aufgüsse schieben, da der frische Aufguss insgesamt etwas runder und weniger bitter war.

      Wie sind eure Erfahrungen? Zerstört das in euren Augen die Ästhetik eines Tees?
      PS: Warum überhaupt erwärmen? Man kann eine größere Menge an Tee vorbereiten, indem man mehrere Gong Fu Aufgüsse zusammengießt. Diese sind dann natürlich recht kalt bei 4-5 zusammengeführten Aufgüssen.
    • Von sameoldsong
      Hallo an Alle!
       
      ich werde demnächst einen längeren Auslandsaufenthalt in Südafrika antreten und möchte gerne etwas Tee von zu Hause aus mitnehme ( ca. 300gr).
      Weiß jemand zufällig, wie viel Gramm Tee als Eigenbedarf erlaubt sind bzw. wo ich das ganze nachlesen könnte?
      Man findet dazu meistens nur Angaben über Spirituosen, Zigaretten, Parfüm etc. , aber nichts über Tee und ich möchte nicht das schon Probleme bei 
      der Einreise entstehen
       
      Danke im voraus! 
  • Neue Themen