Jump to content

Neuer Kräutertee aus Äthiopien - Quuti -


Recommended Posts

Das Beste aus Kaffee und Tee vereinen.


Ein Teeaufguss aus Blättern der Kaffeepflanze könnte der Gesundheitsdrink des Jahres werden.


Der CoffeaTea enthält jede Menge Biosubstanzen, die Entzündungen hemmen und Zellen schützen.



Ethiopia_CoffeaTeaCompany_24-1024x400.jp



In Äthiopien, Südsudan und Indonesien ist dieses Getränk seit Jahrhunderten Tradition: Mit kochendem Wasser überbrühte Kaffeeblätter.



Jetzt haben Forscher von der Royal Botanic Gardens, London, diesen Tee aus den Blättern der Kaffeepflanze untersucht:


Das Gebräu enthält weniger Koffein als Kaffee, aber wesentlich mehr zellschützende Stoffe (Antioxidantien) als schwarzer oder grüner Tee.


 

Ethiopia_CoffeaTeaCompany_18-1024x400.jp

 

Mit dem Export des äthiopischen CoffeaTeas – Quuti® – wurde eine weitere Einnahmequelle für die Kaffeebauern in Äthiopien geschaffen.

Im Fokus steht neben dem Erhalt der Landeskultur auch die Förderung der nachhaltigen Landwirtschaft sowie die Verbesserung der Lebenssituation in den ländlichen Regionen Äthiopiens.

Das ist für uns zeitgemäß fairer Handel.

 

Ethiopia_CoffeaTeaCompany_28-1024x400.jp

 

Eine ausführlichen Bericht zur Verkostung: tee-tagebuch.de/2013/10/afrika-tee-aus-kaffeeblaettern.html

 

Für alle, die gern den äthiopischen CoffeaTea verkosten möchten, bekommen kostenlose Proben unter:  coffeatea.de/produkt/coffeatea-probepackung/

Wir freuen uns auf euer Feedback.

 

Viele Grüße,

Martin Küster

Link to comment
  • 1 month later...

Servus Martin!



Meine Probe kam heute an, vielen Dank erstmal dafür.


Da ich eher kein Kaffee-Trinker bin war ich sehr erfreut darüber, wie mild und gut bekömmlich er ist.


Den Geruch kannte ich so garnicht, der Geschmack war überraschend gut. Besonders der Tipp,


den Tee etwas abgekühlt zu trinken, habe ich mir zu Herzen genommen. Werde in den nächsten Tagen nochmal andere Aufgussvarianten versuchen,


konnte bisher nur eine große Tasse "auf die Schnell" probieren - aber hat mich wirklich überzeugt.


Es fällt mir schwer, den Geschmack zu beschreiben. Irgendwie "erdig", "rauchig", aber garnicht wie Pu Ehr-Tee, obwohl das der erste war,


der mir einfiel.



Bald dazu mehr.



Pfiat eich


Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...