Kräutertee + Früchtetee

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Kräutertees und Früchtetees. Üblicherweise aus getrockneten Pflanzenteilen, wie Blättern, wie Pfefferminzblättern, Fruchtteilen oder auch Blüten, sowie Pflanzenart, als auch Mischungen von verschiedenen Früchten und Arzneitees.

76 Themen in diesem Forum

    • 16 Antworten
    • 756 Aufrufe
    • 1 Antwort
    • 245 Aufrufe
    • 37 Antworten
    • 1.205 Aufrufe
    • 4 Antworten
    • 271 Aufrufe
  1. Knuspertraum

    • 20 Antworten
    • 2.209 Aufrufe
    • 1 Antwort
    • 589 Aufrufe
    • 3 Antworten
    • 923 Aufrufe
    • 19 Antworten
    • 1.553 Aufrufe
    • 23 Antworten
    • 2.523 Aufrufe
    • 3 Antworten
    • 835 Aufrufe
  2. Reishi Tee

    • 0 Antworten
    • 320 Aufrufe
    • 9 Antworten
    • 1.038 Aufrufe
    • 5 Antworten
    • 1.659 Aufrufe
  3. Pfefferminztee

    • 24 Antworten
    • 2.714 Aufrufe
    • 5 Antworten
    • 4.262 Aufrufe
    • 3 Antworten
    • 1.069 Aufrufe
  4. Chaga-Tees?

    • 2 Antworten
    • 723 Aufrufe
    • 13 Antworten
    • 3.200 Aufrufe
    • 23 Antworten
    • 2.102 Aufrufe
    • 12 Antworten
    • 4.814 Aufrufe
  5. Kennt jemand Kuding (Cha)?

    • 7 Antworten
    • 1.678 Aufrufe
  6. Jiaogulan Tee 1 2

    • 38 Antworten
    • 21.580 Aufrufe
    • 5 Antworten
    • 7.066 Aufrufe
    • 9 Antworten
    • 1.262 Aufrufe
    • 12 Antworten
    • 2.586 Aufrufe
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Beiträge

    • Langeweile im Homeoffice + ein Blatt Papier = Origami teaware     ...nur echt mit Sencha    
    • Ach, wenn es nur das wäre, aber selbst ohne die drei Orthografiefehler in sechs Wörtern ist es doch unmöglich ausgedrückt: "Gebt dem Tee ein bißchen Zeit" ... das hört sich an wie eine kranke Katze, die ein wenig Erholung braucht. Ich plädiere auf jeden Fall für eine Desensibilisierung des Themas. Man könnte vielleicht sagen "Tee ist zwar hart im Nehmen, sollte das Chillen aber auch nicht vergessen", oder aber "Was dein Tee kann, das kann meiner schon lange!" ... möglicherweise bin ich etwas vom Thema abgekommen, einerlei, diese ganze Weichspülerei, früher haben noch echte Männer Tee getrunken, Samurais mussten die Schwerter vor dem Teehaus ablegen, so eine ernste Sache war das. Und heute? Friedensaktivisten schlürfen ihr Teelein und ihr Jagdinstinkt ist bereits befriedigt, wenn sie in einem den Augen mehr oder weniger schmeichelnden Webshop bei einem überteuertem Tee auf "in den Warenkorb" klicken. So siehts aus.
    • 😲 indeed... was aber nicht grammatikalisch sondern orthografisch wäre. wo wir bei der Goldwaage sind 😛
    • Ich glaube, Golden Turtles Kritik bezog sich auf das offensichtlich fehlende E im Titel: Gebt dem Tee (e)in bisschen Zeit.
    • nur für Schweizer   das hätte mir natürlich beim Verfassen auffallen müssen, dass das wieder zu genau für das Forum hier war, wo alle Quantifizierungen auf die Goldwaage gelegt werden 🙃 selbstverständlich d'accord: es braucht natürlich einfach nur seine Zeit. mit 1-2 Minuten war einfach die gefühlte Zeit gemeint, nach der ich nach dem Ein-gießen das Ge-nießen beginne. der Genuss einer Schale Tee dauert ja auch nochmal seine Zeit, wird ja nicht geext.
  • Themen