Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Letzte Stunde
  2. Temial-Teegerät

    Die Frage ist grundsätzlich zum Segen oder Fluch der Technik - geht durch eine automatisierte Zubereitung nicht ein wesentlicher und wertvoller Bestandteil der Teekultur verloren, genau dieses sich Zeit nehmen, Aufmerksamkeit den kleinen Details widmen - das ist genau heute in der schnelllebigen Welt doch so wichtig. Das ist vergleichbar damit, wenn man mit einer Seilbahn auf eine Bergspitze fährt - das ist relativ schnell vergessen und austauschbar, aber wenn man diesen ganzen Berg hochwandert, und dann oben ankommt, ist der Genuss des gleichen Berges ein ganz ein anderer - das können bleibende, wertvolle Erinnerungen sein, genau durch die manuelle Interaktion mit dem Berg, respektive dem Tee. Mmmh, Berg und Tee ... Jetzt ein leckerer Hochland-Wulong, das wär doch was. 🤣 PS: Abschriften der PN-Streitschriften bitte dem TTN-Reporter zustellen, danke freundlichst.
  3. Temial-Teegerät

    Lasst uns bitte wieder zum Thema zurück kommen und das persönliche könnt ihr bitte per PN unter euch ausmachen. Ich liebe Technik und ich liebe "analoge" Handwerklichkeit. Ich schreibe gerne mit Füller auf Papier und bewundere Leute die dort eine tolle Schrift haben, mag aber ebenso meinen PC und den Drucker. Ich spiele gerne auf akustischen Musikinstrumenten, mag aber ebenso Synthesizer. Das sind für mich auch keine Gegensätze sondern individuelle und zugleich sich ergänzende Bereiche eines Themas. Und genauso ist es hier. Ich liebe die traditionelle Teezuberetung, besonders bei den tollen Keramiken, reich verzierten Holztischen usw. mich faszinieren aber ebenso Teemaschinen. Was die Temial auszeichnet ist, der in meinen Augen doch bisher beste Weg die Zubereitung mit einer Maschine umzusetzen und zugleich Bedienerfreundlich zu sein. Das schafft in meinen Augen bisher keine Teemaschine.
  4. Today
  5. Temial-Teegerät

    Also @Paul, das ist unterste Schubalde, und da kann Dich auch Arno Schmidt nicht retten. Dein Urinal kannst Du Dir auf den Teetisch stellen, aber uns mußt Du damit nicht belästigen. Ich hoffe, einer der Moderatoren gibt Dir noch einmal eine Unterweisung im gepflegten Diskurs im Forum, auch wenn ich weiß, daß Dir hier oft Geschmacklosigkeiten und Beleidigungen nachgesehen werden. Was die wirtschaftliche Situation von Vorwerk mit der Qualität des Produktes zu tun hat, erschließt sich mir nicht.
  6. Temial-Teegerät

    Das ungestüme Temperament ist eigentlich ein Erkennungszeichen der Spanier
  7. Temial-Teegerät

    Immer dieses ungestüme Temperament
  8. Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    Danke das hat tatsächlich weitergeholfen. Mit 100ml, 4g, 60°C und 90s gefällt mir der Long Jing tatsächlich am Besten:
  9. Temial-Teegerät

    Hallo Paul, mehr als dir zu versichern, dass ich mit Vorwerk, einer seiner Tochterunternehmen oder seinen Mitarbeitern nicht in einer Geschäfts- oder sonstigen Beziehung stehe kann ich natürlich nicht. Und wo war mein Beitrag Werbung? Ich habe auf Probleme des Temials hingewiesen, bin trotzdem davon überzeugt. Ich kaufe mir nur Sachen, von denen ich mir vorher vorstellen kann, dass ich Spaß und Nutzen daran habe. Im Übrigen habe ich mich auch z. B. bei Facebook schon kritisch über den Termial geäußert und werde es auch weiterhin tun. Im Übrigen kann ich Leute, die sich kritisch über Sachen äußern, die sie nicht ausprobiert haben, auch nicht verstehen. Ja, ich kann sagen, das ist nichts für mich, und kaufe es nicht bzw. probiere es nicht aus, aber dann kann ich nicht hingehen und sagen, dass es für andere das Richtige ist.
  10. Temial-Teegerät

    Mich stört, daß @Sungawakan keinen Händlerbutton hat! Das er diesen Werbesprech ohne Auftrag verfasst nehme ich ihm nicht ab. Des weiteren war Teminal kein Schreibfehler sondern ein kleiner Schmidtscher Scherz (https://www.arno-schmidt-stiftung.de/Prosakunst/Etymtheorie.html) . Auch gleich die Auflösung dazu? (Für die die sich in der Materie nicht so auskennen) In Teminal schwingt natürlich Urinal mit und das ist doch bedeutend hübscher als Temial. P.S. Vorwerk hat Probleme mit dem Absatz und will nun sogar 300 Stellen abbauen. Zum Temial:" "Die Zahlen, die wir uns erhofft haben, waren relativ schnell Makulatur." (Reiner Strecker) Weil die Software nicht funktionierte, hat sich die Auslieferung um Monate verzögert." Zitat aus SZ Fr. 24. Mai 2019
  11. Hallo von Elena von TEZEN

    Hallo Elena, auch von mir ein herzliches Willkommen. Da Du Dich offen für Kritik erklärst, will ich damit auch nicht hinterm Berg halten. Eure Webseite ist sehr ansprechend gemacht, aber dass Ihr Euren Bi Luo Chun aus Simao / Yunnan als "klassischen chinesischen Grüntee" anpreist, finde ich nicht ganz in Ordnung. Es ist eine (sicherlich handwerklich gut gemachte) Kopie des Klassikers aus Suzhou / Jiangsu, aber eben eine Kopie. Wie man schon an der Farbe und der Verarbeitung des Blattguts sieht - die typischen "Jadeschnecken" sind das nicht. Der übliche Kultivar ist ja auch Dongting Qunti und nicht Yunkang #10. Es ist durchaus üblich, dass Produzenten ihre Absatzchancen durch Verwendung 'großer' Namen verbessern wollen - aber ich finde es gut, wenn Händler bei diesem Etikettenschwindel nicht mitmachen. _()_
  12. Also, aus einer Kombination aus privaten und beruflichen Gründen schaffe ichs leider nicht dieses Jahr. Schade .( Ich wünsch euch eine schöne Zui und freu mich auf die Bilder!
  13. Yunomi

    Wenn es sich um einen originalen Bi Luo Chun guter Qualität handelt (also einen Dongting) würde ich es sogar noch mal 10° niedriger für den ersten Aufguss versuchen - danach dann natürlich die Temperatur anziehen. _()_
  14. Yunomi

    sowohl als auch, weil erstmal wird jeder Tee für sich getrunken. wenn die Unterschiede nur marginal sind, oder mich wirklich ein direkter Vergleich von zwei Tees interessiert, würde ich dann noch parallel verkosten. wobei es mir gar nicht um das letzte Quäntchen geht, da bin ich natürlich auch noch nicht genug geübt. Momentan wird eine Eingliederung in schmeckt mir/schmeckt mir nicht (...so gut; "gar nicht schmecken" hatte ich noch nicht) vorgenommen und ein paar Geschmackseindrücke dazu notiert (blumig, fruchtig, grasig, erdig, usw.) z.Z. komme ich auf 2-3 Sessions am Tag, daher auch die 6-10g. ich kann das wunderbar in meinen Büroalltag integrieren, mein Job, sofern keine Meetings o.ä. anstehen, lässt mir Spielraum für solche Spirenzchen. ist natürlich kein echtes zeremonielles gongfu/chado, aber Temperatur, Zeit, Tee/Wasser-Verhältnis mit Feinwaage hab ich im Blick. So kann ich schonmal vergleichen; heute vormittag z.B. einen frischen chin. 2019er Bi Lou Chun mit 3g auf 90 ml mit 80°C (30s/10s/ca. +15s für die weiteren Aufgüsse), jetzt gerade nochmal selbes Setting mit 70°C. Da gibts schon deutliche Unterschiede (70°C schmecken mir hier deutlich besser, weil alles in sich harmonischer, wobei ich jetzt nach dem 3. Aufguss vielleicht auf 80°C hoch gehe). der Atong Chen 2019er BLC, den ich vor 4 Wochen oder so getrunken habe, war aber wiederum ganz anders. Bei so deutlichen Unterschieden entfällt die Parallelverkostung.
  15. Temial-Teegerät

    Verstehe die Aufregung auch nicht. Jede Jeck is anders.
  16. Hallo von Elena von TEZEN

    @tezen Herzlich Willkommen bei uns im Teeforum, Erfahrung habt ihr ja schon.
  17. Anmeldungen für die Teezui 7 in Kassel

    @teekontorkielja, mache gerade so eine Art "Nahrungsumstellung"... muss zusehen, dass ich genug Nährstoffe zu mir nehme, da so ziemlich alle voll verarbeiteten Sachen weg fallen. Trinke gerade euren "Bio Tamaryokucha" als Probe bei einer der letzen Bestellungen
  18. Anmeldungen für die Teezui 7 in Kassel

    Unsere Unterkunft wurde leider abgesagt, nun bin ich auch wieder am schauen. Ein anständiges Frühstück finde ich schon wichtig, damit ordentlich Tee in den Körper passt. Diät kannst Du doch für ein WE mal kurz aussetzen. Nicht, dass Du uns vom Stengel fällst oder beim Tee schwächelst.
  19. Anmeldungen für die Teezui 7 in Kassel

    ich guck´ dann mal, eventuell auch nur was im Zimmer, mache gerade Diät Schale Miso morgens... aber das Hotel nehme ich vermutlich, letztes Mal war das Zimmer nicht so doll, hat aber auch nur 20€ die Nacht gekostet.
  20. Anmeldungen für die Teezui 7 in Kassel

    Ja
  21. Anmeldungen für die Teezui 7 in Kassel

    @TeeStövchen: werde die Tage dann vermutlich buchen... machst Du mit Frühstück?
  22. Anmeldungen für die Teezui 7 in Kassel

    Ja, falls du da auch Quartier nimmst, kann ich dich selbstverständlich mitnehmen.
  23. Gestern
  24. Yunomi

    na das geht doch auch so... muss ja nicht immer parallel sein. Wenn Du genug Sessions am Tag machst, kommt man doch auch voran
  25. Yunomi

    @goza Das ist schon eine Menge Tee. Wenn du sagst, du möchtest die Unterschiede kennenlernen, heißt das du hast vor die Tees parallel zu verkosten?
  26. Hallo von Elena von TEZEN

    dann mach ich mal den Anfang: hallo!
  27. white2tea

    ja, die Wrapper sind/bleiben furchtbar! Die Tees sind bestimmt top, aber hab´ schon lange nicht mehr dort bestellt... war mal ziemlicher w2t-Fan, aber der große Markt und die entsprechende Änderung in der Produktauswahl macht es nicht so attraktiv gerade. Ein paar von den früheren Sachen reizen ich aber immer wieder (Apple-Scruff, Pin, 2009 Yiwu)
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen