Zum Inhalt springen

Liming Factory und Ba Jiao Ting


Empfohlene Beiträge

vor 5 Stunden schrieb KlausO:

Nein, es waren, aus meiner Sicht einige gute PuErh`s dabei.

Davon hast du aber auch gar nicht sonderlich ausführlich berichtet ...
Nun ja, das DTH will mit dieser neueren Selektion (ich meinte mit dem haben sie vor etwa 1, 2 Jahren begonnen) wohl ins hartumkämpfte Pu'Er High End Geschäft einsteigen ... sie haben es ja in den vergangenen Jahren mit verschiedenen Produzenten probiert und zumindest teilweise auch wieder aufgehört - mal schauen ob es ihnen mit Ba Jiao Ting gelingt. Wenn sie weiterhin keine Samples davon anbieten, bin ich skeptisch. Ja, es gäbe ein paar günstigere 100 Grämmer, aber von einem scheinbaren High End Produzenten sind günstige Produkte kein echter Einblick in dessen Produktion und die Qualität seiner hochpreisigen Produkte dadurch nicht zuverlässig abschätzbar.

PS: Moment ... ist Ba Jiao Ting etwa die Boutique Subbrand von Liming, vergleichbar mit HQF von CNNP?!? (@Anima_Templi + @doumer ... das ist nicht restlos uninteressant)

Bearbeitet von GoldenTurtle
Link zum Beitrag
vor 24 Minuten schrieb SoGen:

Was die Grüntee - Eigenproduktionen angeht, so hatte ich da nach meiner Einschätzung bislang konstant solides bis gutes/sehr gutes PLV.

Eigenproduktionen sind es ja zumindest meines Wissens nach nicht - einfach ihre eigene Selektion, möglicherweise aber direkt bei Teebauern.

Danke für die Eindrücke zu ihren Marken-Grüntees. 👍

Zurück zum Pu 😋:

Ich glaube da mal wieder auf etwas interessantes gestossen zu sein!
Ich behaupte: Ba Jiao Ting hat definitiv etwas mit Liming zu tun.
Sie pressen gewisse Beengcha unter der alten Factorynummer von Liming, der Null!
(Gut, ja, sie reproduzieren auch gewisse Rezepte von Menghai, keine Ahnung warum sie das heutzutage noch dürfen, ich meinte das wurde etwa 2007 reguliert, möglicherweise zahlen sie Menghai dafür ja Lizenzgebühren 🤣 ... aber der Punkt ist ja nur ein Detail.)
Entweder ist Ba Jiao Ting eine Subbrand von Liming, oder falls Liming bspw. mal Konkurs gegangen wäre, der direkte Nachfolger.
Und bei weiterer Recherche ist mir wie Schuppen von den Augen gefallen,
dass Ba Jiao Ting ja das frühere Logo von Liming verwendet, die achteckige Pagode:

O1CN01fooNjW29k8jfQg8Ps_2616728105__7275

Bearbeitet von GoldenTurtle
Link zum Beitrag
vor 8 Stunden schrieb doumer:

Ba Jiao Ting ist eine Subbrand von Liming für die "besseren" Produktionen - wobei es auch hier riesige Unterschiede gibt, siehe z.B. hier - auf eine deutliche Abgrenzung wie bei HQF/CNNP kann man hier (zumindest bei den früheren Jahrgängen) nicht hoffen...

Da bin ich eben nicht sicher, ob es nur eine Subbrand ist.
Der Name Ba Jiao Ting ist ja mehr oder weniger eine Beschreibung des Logos, der achteckigen Pagode, was ja auch schon früher auf den Wrappern stand, was aber damals nur quasi die Produktions-Marke der Liming Factory war und die Produktion ganz klar und offiziell unter dem Namen Liming lief.
Unterdessen aber hat sich genau das geändert und die Produktion läuft mit keiner Silbe mehr unter dem Namen Liming. Und, was für mich persönlich den Verdacht einer Nachfolgeunternehmung erhärtet, die aus Liming emporgegangen ist (vielleicht ähnlich wie aus der Fohai Factory die Menghai Factory geworden ist), sie produzieren heutzutage auch einfachere Rezepte, die früher unter dem Liming Label liefen.

Noch hierzu konkret:

vor 8 Stunden schrieb doumer:

wobei es auch hier riesige Unterschiede gibt, siehe z.B. hier

Ich denke diese Spielchen haben sie früher von Menghai kopiert, aber ich glaube heutzutage macht das keiner mehr - ich wüsste von keinem einzigen Fall in den letzten paar Jahren, aber zwischen 2000 und 2010 von diversen. Also in der Regel ist und war es ja so, dass der erste Batch stets das hochwertigste Pflückgut enthält und am gefragtesten ist, aber manchmal gab es Sonderzeichen oder Besonderheiten an den Wrappern einzelner nachfolgender Batches, und diese enthalten dann oft hochwertigeres und/oder bereits vor der Pressung gelagertes Material.

@Paul Ich hab mich auch gefragt was SoGen wohl damit meint - darauf muss man erst mal kommen, dass einer so gerissen ist und einen dermassen kurzen Namen wie Cha Dao auch noch abkürzt!

Bearbeitet von GoldenTurtle
Link zum Beitrag

Hm, ja, zugegeben etwas verwirrend das ganze - aber schau mal hier, zwischen den beiden liegt nur ein Jahr und beim einen wird es sogar in lateinischen Lettern geschrieben, beim anderen nicht:

https://puerh.blog/teanotes/2004-yunnan-arbor-wild-tea

https://puerh.blog/teanotes/2005-yunnan-arbor-ancient-tree

Beides aber die selbe High-End Linie (aus besserem Material) - neuere von liming hatte ich jedoch noch nicht, daher kann ich dazu nichts sagen...

Link zum Beitrag

@doumer Ja, aber beide wurden (damals selbstverständlich) ganz klar unter dem Liming Label herausgebracht. Und dass Ba Jiao Ting in welcher Sprache auch immer auf dem Wrapper aufgeführt war, war mMn kein Zeichen, dass es sich um eine hochwertigere Produktion handelt. Auf jeden Fall ist mir persönlich der Fortgang der Geschichte von Liming nun bereits etwas klarer - unklar hingegen ist mir was mit Changtai passierte. Aber daraus mach ich gleich mal ein Thema.

@miig Könntest du vielleicht so nett sein und die obige Diskussion mit doumer ab diesem Beitrag bis und mit diesem Beitrag extrahieren und daraus ein Thema im Pu'Er erstellen mit dem Titel: "Liming Factory und Ba Jiao Ting"
Das wär echt super!

Link zum Beitrag

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Gleiche Inhalte

    • Von linda_leniem
      Hat sich schonmal  jemand eine Tee Pflanze gekauft und Erfahrungen, ob eine sinnvolle Ernte und Verarbeitung möglich ist? ich überlege, mir über z.B. Baldur Garten ein Pflänzchen zu kaufen. 

      Baldur Garten Teepflanze
      Sie könnte bei mir hell, aber nur drinnen stehen. 
       
       
    • Von Manfred
      Mich interessieren im Moment die Veränderungen, die im Tee bei der Herstellung stattfinden und die letztlich ja zu den unterschiedlichen Ausprägungen unterschiedlich hergestellter Tees führen. Konkret interessiert mich, was im Tee beim Erhitzen abläuft. Die Teeblätter enthalten sowohl Theanin als auch Zucker, so daß beim Erhitzen ab 120 bis 140 °C eine Maillard-Reaktion stattfindet. Das Ergebnis sind Röstaromen, wie man sie auch im Brot oder beim Erhitzen von Fleisch auf der Pfanne oder auf dem Grill erhält. Ich habe bisher dazu wenig gefunden, obwohl ich lange gesucht habe. Könnte einer von euch hier irgendwelche Hinweise auf Ergebnisse geben, die vielleicht schon irgendwo bekannt sind?
      Interessanterweise habe ich aber eine Untersuchung gefunden, die sich mit der Rolle von Lysin in der Maillard-Reaktion befaßt (Food Control 99 (2019) 73-78) und Inhaltsstoffe identifiziert, die bei der Maillard-Reaktion aus Lysin entstehen: Furosin und 5-Hydroxymethylfurfural. Das 5-Hydroxymethylfurfural konnte ich beschaffen und den Geschnack testen. Es schmeckt "nach Muckefuck", aber doch nicht genau nach dem Ton, den ich schon in einigen Tees gefunden habe. Aber Lysin ist nicht Theanin ond es ist weniger Lysin als Theanin enthalten.
      Ich bin für jeden Hinweis in dieser Richtung dankbar.
       
    • Von real_G
      Guten Tag, werte Forumsgemeinde!
      Ich bin der Thomas und trinke (erst) seit gut zwei Jahren täglich möglichst guten Tee, meistens in den frühen Morgenstunden ... und bin vollständig dem Wahnsinn verfallen.
      Aus unerklärlichen Gründen landet doch fast immer Sheng pu'erh in den Kännchen (90-95%); und die Kännchen werden immer kleiner...
      Aber von einigen Oolong (Dan Cong, Felsentee) bin ich durchaus ebenfalls angetan!
      Ich würde mich freuen, den ein oder anderen Austausch hier auf dem Forum mit euch zu erleben! 
      Erstmal muss ich mich hier ein bisschen einfinden...
      Ah, jetzt ist es 23:30, die Übergangsphase beginnt: Alles ruft schon nach dem morgigen Tee, er ist bereit im Pumidor... jetzt muss ich nur noch irgendwie einschlafen! 
      Herzliche Grüße und träumt schön von den altehrwürdigen Teebäumen 🙂
      Thomas
    • Von Paul
      Einer muß ja mal damit anfangen:
      Teezui 2022 ?
      Ja oder Nein? Kassel oder woanders?
      Wie ist den so die allgemeine Stimmung?
      Wer würde kommen, unter welchen Bedingungen?
    • Von Lena
      Hallo ihr lieben! 
      Eigentlich bin ich immer die stille Mitleserin und konnte mir schon echt viele, gute Tipps von euch einfangen - Danke dafür! 
       
      Jetzt habe ich aber selbst mal eine Frage (und ich hoffe es ist so erlaubt?) :
      Kennt ihr Teaballs? 🤔 Ich bin vor ein paar Tagen darauf gestoßen und wäre echt mal neugierig auf den Geschmack und die Qulität. Hat jemand Erfahrungen? 

      Liebe Grüße
      Lena ❤️
  • Neue Themen

×
×
  • Neu erstellen...