Jump to content

Wasser auf ideale Temperatur bringen-doch wie?


Recommended Posts

Hallo!



In letzter Zeit stehe ich wieder vor einer neuen Frage, nämlich wie man das Wasser für Grüntee auf die ideale Temperatur bringen kann- ohne viel Aufwand. Zur Zeit nutze ich einen stinknormalen Wasserkocher und ein kleines Teethermometer. Diese Kombination ist allerdings alles andere als praktisch, da ich das Wasser vom Wasserkocher in eine zweite Kanne füllen muss, weil das Thermometer zu kurz ist, um die Temperatur direkt feststellen zu können. Dort kühlt es auf die richtige Temperatur ab und dann kommt es in die Aufgußkanne. Ein langes Thermometer würde hier auch nichts bringen, da aus dem Kocher minutenlang heißer-sehr heißer- Dampf strömt. Nun bin ich auf zwei Möglichkeiten gestoßen:




1. Ein temperaturgesteuerter Wasserkocher! Bei dieser Variante gefällt mir allerdings nicht, dass das Wasser nicht auf 100 C erhitzt und dann abkühlt, sondern nur auf die gewünschte Temperatur erhitzt wird. Wahrscheinlich schmeckt man den Unterschied eh nicht-oder doch?



2. DIe zweite Variante die in Frage käme wäre ein Wasserkessel + ein langes Thermometer.  Da diese Wasserkessel nicht so hoch sind könnte ich die Temperatur direkt messen. Eventuell würde auch mein kurzes Thermometer reichen!?



http://www.amazon.de/Premier-Housewares-Pfeifkessel-Edelstahl-Induktionsboden/dp/B006B66RMM/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1372091416&sr=8-3&keywords=wasserkessel



http://www.amazon.de/Thermometer-Teethermometer-Temperaturbereich-Teewasser-Glasthermometer/dp/B007Q3UG3A/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1372091657&sr=8-3&keywords=thermometer+tee



Wie würdet ihr entscheiden? BZW. wie regelt ihr das?



Ich bin für jede hilfreiche Antwort dankbar!



LG Teafan

Link to comment

Ich für meinen Teil bevorzuge die erste Methode.

Ich hab' auch einen Wasserkocher, bei dem ich die Temperatur einstellen kann, der Komfort, das Wasser so direkt nach dem erhitzen nutzen zu können hat für mich definitiv Vorrang zu "erst aufkochen, dann abkühlen lassen".



ps.: ich glaub aber, das ist Geschmackssache, je nach dem, welche Zeit man in seinen Teeaufguss investieren will und welche Methode einem einfach mehr zusagt, konnte bisher nicht wirklich einen Unterschied zwischen beiden Methoden feststellen.

Link to comment
Guest Gast195

ich praktiziere ebenfalls variante 1.


es ist einfach ein stück luxus auf die ganze warterei verzichten zu können und da ich generell frisches wasser im wasserfilter habe,


mache mir auch keine großen gedanken über keimbelastung.



btw. es gibt glaube ich auch wasserkocher, die das wasser kochen und erst das signal geben wenn das wasser auf die gewünschte temp abgekühlt ist.


Link to comment

Ich hab nun schon öfters gehört, dass man das Wasser zuerst aufkochen sollte und dann abkühlen lassen, ob das nun zwingend wirklich sein muss am Ende, kann ich nicht sagen, aber ich mache es so. Ich koche mein Wasser auf und warte dann ca. 20min bis es die richtige Temp hat. 



Falls mir das zu langsam geht, stelle ich den heißen Kessel in die Spüle und fülle diese mit kaltem Wasser soweit an, bis der Kessel außen bis zur Mitte im kalten Wasser steht. Wenn man ihn so ca. 5 min lässt, ist der Kessel in Null Komma nix auf die Temperatur, die man braucht :)



Wichtig ist auf jeden Fall das man ein Tee Thermometer hat. Schätzen ist zwar gut, aber wissen besser ;)


Edited by VanFersen
Link to comment

ich giesse das wasser mit zwei kännchen um. geht mit dieser technik totall zügig.

werde das in den nächsten tagen mit temperaturangaben mal beschreiben...

So mach ich das auch! Vorallem beim ersten Umgießen geht's richtig zügig, da kommt man direkt auf ca. 80°C, danach geht's dann etwas langsamer ;)

Link to comment

 Ein langes Thermometer würde hier auch nichts bringen, da aus dem Kocher minutenlang heißer-sehr heißer- Dampf strömt. 

?? 

Ich kann das Problem in diesem Fall nicht nachvollziehen. Wenn das Thermometer lang genug ist kann Du es im Kocher so weit neigen, dass das Stückchen was rausschaut nicht in der "Heissen-Dampf-Zone" ist. Kommt sicherlich auch auf die Bauart des Kochers an, bei mir aber absolut kein Problem.

Des weiteren, kann ich Wasserkocher mit Temperaturvorwahl nur empfehlen. Ich habe die Genauigkeit von meinem mit meinem Thermometer kontrolliert und der Unterschied betrug ca. 1-2 Grad. Damit kann ich wunderbar leben!

Mittlerweile vertraue ich der Temperaturanzeige des Kochers voll und ganz und werde bei der Zubereitung von Tee nie durch falsch temperiertes Wasser enttäuscht.

Link to comment

Ich arbeite auch mit mehreren Kännchen zum Abkühlen. Wenn es aber mal schnell gehen soll, nehme ich das heißes Wasser aus dem Wasserkocher und füge so lange kaltes Wasser aus dem Hahn (in meiner Region gibt es weiches Wasser, so dass ich das Leitungswasser direkt verwenden kann) hinzu, bis ich die gewünschte Temperatur habe. 


Link to comment

Hallo,


Abhilfe könnte sein ein Thermometer das schwimmt, durch den Korken -  im Wasserkocher, verwende ich seit X-Jahren.


Länge vom Thermometer bis zur Mitte vom Korken sind es 12cm - Vielleicht passt es von der Höhe in den Kessel. Siehe Link:teesa.de/index.php?View=TeeShop&SYS_PRP03_00_where=&SYS_PRP03_00_src=Thermometer&x=13&y=6#&panel1-3


VG


Link to comment

Hallo,

Abhilfe könnte sein ein Thermometer das schwimmt, durch den Korken -  im Wasserkocher, verwende ich seit X-Jahren.

Länge vom Thermometer bis zur Mitte vom Korken sind es 12cm - Vielleicht passt es von der Höhe in den Kessel. Siehe Link:teesa.de/index.php?View=TeeShop&SYS_PRP03_00_where=&SYS_PRP03_00_src=Thermometer&x=13&y=6#&panel1-3

VG

Ganz schöner Ronnefeldt-Fan, was?^^

Link to comment

Ich finde, hier sind die Gschwendner-Fans aber deutlich auffälliger. ;)

echt? bin ja noch net sooo lang dabei, aber seit ich hier angemeldet bin, ist das der erste, der sich anmeldet und in seinen ersten drei Posts immer wieder ein und den selben laden nennt :D

Link to comment

Vielleicht schon…ich hab jedenfalls noch keinen gesehen. Wohl aber durchsichtige, aus Glas. Da könnte man dann das Thermometer ablesen.


Einfacher wäre es allerdings, das Wasser in einen kleinen Krug o.ä. umzufüllen, nachdem es gekocht hat. Es verliert dabei gleich etwas an Temperatur, was den Prozeß des Abkühlens beschleunigt. Und da stellt man dann das Thermometer rein und wartet ab.

Link to comment

echt? bin ja noch net sooo lang dabei, aber seit ich hier angemeldet bin, ist das der erste, der sich anmeldet und in seinen ersten drei Posts immer wieder ein und den selben laden nennt :D

Lassen wir die Suchfunktion ran: 

Stichwort Ronnefeld: 5 Treffer

Stichwort Gschwendner: 61 Treffer. ;) 

Link to comment

Ich finde, hier sind die Gschwendner-Fans aber deutlich auffälliger. ;)

Fairerweise darf man aber erwähnen, dass ein Vertreter von TG hier dreistellige, sehr gute Beiträge erstellt hat, bevor er überhaupt das erste mal etwas mehr oder weniger direkt von seiner Firma verlinkt hat. Dieser Vertreter nun, fackelt da ja leider nicht lange. Mal schauen ob er auch etwas gescheites an Beiträgen nachlegen kann/wird, denn sonst sind die Links schneller weg als er schauen kann oder er wandern gar gleich in die Zensurliste, womit nie wieder ein Link hier im Forum zu seiner Seite möglich sein wird :devil: Den Beobachtungsstatus hat er sich zumindest, sehr schnell verdient B)

Link to comment

Hallo,


ich möchte euch heute auch mit meinen Kommentaren erfreuen (auf gut deutsch "ich gebe meinen Senf dazu). :lol:



Das hier TeeGschwender sehr oft erwähnt wird, liegt nach meiner Meinung einfach in der Natur der Dinge. Ich nehme doch an, dass jeder Teetrinker der über das Stadium des Teebeutel herausgetreten ist, einfach einen Teeladen sucht der viel Auswahl, gute Qualität und Fachwiesen hat. Hier kommt natürlich der gr0ße Vorteil von TG zum tragen, In fast jeder Stadt (größeren Stadt) gibt es einen TG. Hier im Forum wirkt sich das natürlich aus, man ist in der Lage den verköstigten Tee mit anderen ja direkt zu vergleichen und kann gegebenenfalls dieses Produkt auf Grund der Diskussionen hier selbst zu testen und muss nicht in einem Shop online bestellen den man ohne die Empfehlungen von Mitgliedern des Forums nie "betreten" würde.


Zu unserem oben erwähnten Vielschreiber gibt es absolut nicht zu sagen. ;)



Ronnefeld selber hat hervorragende Qualität (Punkt). Es ist ja nicht das erste Mal, dass ein Shop Betreiber hier etwas "deftig" Auftritt. Warten wir mal die Antworten dazu einfach ab.



Ansonsten hat ja Joaquin (Administrator) ja schon alles dazu gesagt. :)



Zurück zum Thema, das kurze "Schwimmthermometer" habe ich schon gesehen, ganz nett klein für ein Tasse aber dann hat sich's aber. Ich benutzte auch das große analoge von TG, es passt hervorragen, im wahrsten Sinne des Wortes in meinen 1,75l Wasserkocher bei geöffnetem Deckel und somit kann ich nach dem Kochvorgang immer einen Blick darauf werfen.


Link to comment

Das hier TeeGschwender sehr oft erwähnt wird, liegt nach meiner Meinung einfach in der Natur der Dinge. Ich nehme doch an, dass jeder Teetrinker der über das Stadium des Teebeutel herausgetreten ist, einfach einen Teeladen sucht der viel Auswahl, gute Qualität und Fachwiesen hat. 

Hier kommt natürlich der gr0ße Vorteil von TG zum tragen, In fast jeder Stadt (größeren Stadt) gibt es einen TG. 

Und als Hamburgerin wundert mich das ein bisschen. Wir haben ja auch TG (zwei in der Innenstadt), und die sind nicht so attraktiv. Der Tee ist unterschiedlich von der Qualität her; die gehobenen Qualitäten sind teilweise gut (Tropenfeuer & Co. brauchen alle im Sortiment, weil's nachgefragt wird), aber vom Preis-Leistungsverhältnis nicht so besonders. Die Abteilung Teegeschirr und Zubehör muss einer internen Reform weitgehend zum Opfer gefallen sein, denn es gibt praktisch nur noch Dunoon und Mono - und ein bisschen etwas für Matcha. Davon ausgehend verstehe ich die häufige Referenzierung nicht; in Hamburg ist es mehr oder weniger ein Laden für Touristen bzw. Leute, die Standards suchen und gerade in der Innenstadt sind (nichts gegen Standards, die trinke ich auch, kaufe sie aber lieber woanders, s. o.). 

Ich nehme an, dass es auch von der Leitung des Geschäfts abhängt, wie deren Sortiment ist bzw. die Auswahl an Sonstigem. 

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...