Joaquin

Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

Empfohlene Beiträge

Mein erster Flugtee DJ FTGFOP1 Soom FF BIO ;)

Mal ne Frage

Hab den Flugtee mit Kochendem Wasser aufgegossen und zwei min ziehen lassen.

Gibt es auch ne andere Zubereitungsmethode? Kenn mich schwarztee nicht so gut aus...

bearbeitet von SilonijTschai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fotografiert mit einem gewissen Maß an künstlerischer Freiheit, erquickte heute an diesem sonnigen Morgen jener geröstet reif fruchtig duftende Tie Luo Han AA von Amazing Green Tea die sich umgebene Atmosphäre meiner Tee-Ecke und somit die vibrierenden Knospen meiner in Erwartung schwelgenden Geschmacksnerven. Während die Sonne in ihren gleißenden Strahlen die rötlichen Ziegeln der Dächer, welche vor meinem Fenstern empor ragten, in schimmerndes Glänzen tauchte, sank dieses dicht aromatische Werk wie ein verschollenes Schiff reich an Schätzen tief in meine Geschmacksknospen ein und bereicherte diese mit einer Fülle an Nuancen deren Reichtum vor allem durch fruchtigen Duft und Geschmack der reifen Pflaumen und Rosinen profilierte. Der rauchige Ansatz lag stehts fein in der Luft, wie die feinen Schwaden aus unzähligen Rauchfängen die davon Zeuge trugen, dass in vielen Haushalten der Mittagsstund beigewohnt und mit Familie oder Freunden diniert wurde. Dabei zeugte vor allem ein sich stetig steigender mineralisch steing natürlicher Flair von dem einstigen Ursprung jenes wärmenden Schatzes aus den mystischen Wuyi Bergen.


 


Luohan_zpssotjkqha.jpg


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hab ein darjeeling flugtee orange valley in der tasse -> hammer!

Mein erster Flugtee DJ FTGFOP1 Soom FF BIO ;)
Mal ne Frage
Hab den Flugtee mit Kochendem Wasser aufgegossen und zwei min ziehen lassen.
Gibt es auch ne andere Zubereitungsmethode? Kenn mich schwarztee nicht so gut aus...

wenn du das wasser nach dem aufkochen eine minute abkühlen lässt beim ersten aufguss, kommt das meist besser.

wenn du genug tee nimmst, kannst du mehrere aufgüsse machen. das wasser für die weiteren aufgüsse kürzer abkühlen lassen, die ziehzeit aber verlängern.

wenn du mit 60 - 90 sekunden ziehzeit beginnst, liegst du meist ganz gut. bisschen ausprobieren geht aber über studieren... ;)

bearbeitet von Key

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vorhin ein gealterter DHP, sehr lecker, allerdings leider mit etwas Teeschlieren (habe sehr hartes Wasser hier, aber mein Britta Filter ist noch nicht ganz 2 Wochen alt!).

Daher trinke ich gleich meinen ersten Tee mit Lauretana, einen 8542-301. Ich fand allerdings den Unterschried im Geschmack zwischen normalen Leitungswasser, gefiltertem Wasser und dem Lauretana schon relativ deutlich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lauretana, einen 8542-301. Ich fand allerdings den Unterschried im Geschmack zwischen normalen Leitungswasser, gefiltertem Wasser und dem Lauretana schon relativ deutlich

Lauretana ist THE BEST ;) und wie hat dir der Tee mit Lauretana geschmeckt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann zwar nur mit dem 7542 von Gestern oder Vorgestern (mit Britta Wasser) vergleichen, aber schon der ziemliche Augenöffner. Jetzt muss ich mir überlegen ob ich immer Lauretana mit dem Auto holen will und ob ich es nur für die besseren Tees verwende oder für alle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei mir lag diese Entscheidung auch vor einiger Zeit noch offen vor mir. Aber wenn man einmal das Beste genossen hat, dann will man einfach nicht mehr zurück. So war es bei mir. Denn Angangs hatte ich nur die "besonderen Sessions" mit Lauretana zubereitet. Aber irgendwann konnte ich es einfach nicht mehr trinken. Wo ich noch vor mehr als einem Jahr die Annahme hatte, dass Wiener Leitungswasser so gut ist, hat mich Lauretana eines besseren belehrt und nun kann und will ich nicht mehr zurück. Ich trinke kaum noch Tee ohne Lauretana eigentlich nur noch wenn ich krank bin und muss Kräuter / Apotheken Tees trinken, den da ist es mir egal, welches Wasser, soll ja helfen und muss nicht unbedingt Bombe schmecken :D


Aber ansonsten trinken ich nur noch alles mit Lauretana, dieser kleine Luxus muss einfach sein. Mir schmeckt es mit Leitungswasser auch ehrlich gesagt überhaupt nicht mehr.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

imageknld7.jpg

Gestern Abend endlich Zeit gefunden, den Pu'Erh von Chris zu probieren. Dayi 7542, CNNP Yiwu Classics 2006, 6FTM Fengqing Lushi 2003, Dayi Dragon Pole Shou. Seeeehr schöner Tee, langsam werde ich warm mit Pu'Erh.

Ich trau es mich ja fast nicht hier zu schreiben, aber bisher finde ich eher einen Zugang zu Shou Pu. Der ist irgendwie einfacher zugänglich für mich :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

imageknld7.jpg

Ich trau es mich ja fast nicht hier zu schreiben, aber bisher finde ich eher einen Zugang zu Shou Pu. Der ist irgendwie einfacher zugänglich für mich :D

Aber bitte, so etwas lesen die Anhänger der "Dunklen Bruderschaft" doch besonders gerne! :) Nur weiter voran auf dem Pfad des Shu! Weil Dein Gaumen schon jetzt außerordentliches Potenzial beweist, kannst Du Dich bereits als "Anwärter der Bruderschaft" bezeichnen. Das ist natürlich alles nur Spass...! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Deine Vorliebe für Shou wird in gewissen Kreisen mit Freude gesehen! Kein Wunder übrigens, Deine  Zuneigung zu Shu - bei dem Wohnort!

 

Ich bin davon ausgegangen, dass Shou eher belächelt wird da er nicht "anständig und ehrlich" gereift ist, sondern dabei nachgeholfen wurde. Das mit dem Wohnort musst du mir aber erklären!

Memo an mich: leg dir endlich mal selbst den Dragon Pole in den Gaiwan!

Ja, mach das gefälligst! Da kann ich gar nichts anderes zu sagen.

Btt: Genmaicha von Watanabe, sehr lecker. Passt auch gut kalt und zum Essen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Memo an mich: leg dir endlich mal selbst den Dragon Pole in den Gaiwan!

Sollte ich auch mal machen :) Kommt auf die Tea-To-Do-List :)

Edit: Nachdem ich bislang einige Grüntees aus der Box aus Zeitgründen nur im Grandpa-Style aufgegossen habe - vorhin den Silberaffen ;) - kommt nun mal der Gaiwan wieder zum Einsatz: Long Ding. Ich glaube, danach brauche ich aber auch mal zwischendurch etwas Nicht-Grünes :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Paul: Zum Glück!  ^_^



@Fersi: Lauretana wär jetzt mir auf die Dauer zu teuer.  :ph34r:


Ist lustig, ich komme in letzter Zeit etwas


weg von den Extremen, mag auch wirklich immer wieder das ziemlich


kalk-/calciumreiche Wasser im Garten sehr.


Also z.H. britafiltere ich schon nach wie vor Flaschenwasser für allen Tee,


aber schon wesentlich günstigeres Wasser.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast195

einen mitternächtlichen shu - menghai dayi imperial tuocha von chris,


jedenfalls glaube ich das es der war. könnte auch sein das er jetzt einen neuem im sortiment hat,


ich kann nur noch von den farben der verpackung ausgehen.


kaum zu glauben wie lange 100g shu bei mir gehalten haben.




 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Morgenstund hat Grüntee im Mund :P



Einen Tai Ping Hou Kui von Cha-Shifu




 

 

Grosse Blätter, hauchzarter Geschmack. Wieder ein Grüntee aus der Box, der mir gut gefällt. Die

trockenen Blätter duften zart nach Frühlingsblumen mit etwas Zitrus.

 

Der Tee ist fein blumig mit leichter Säure, im Nachhall süsslich. Herbere Töne sind hier nicht zu finden.

 

 

Leider war der zweite Aufguss schon deutlich schwächer als der erste. Ich denke aber, dass ich den Tee

etwas zu schwach dosiert habe.Die Menge war anhand der riesigen Blätter etwas schwer einzuschätzen,

vielleicht sollte ich mir doch mal eine Waage zum Dosieren zulegen.

 


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nach dem ganzen Grünzeug brauchte ich etwas anderes und daher gibt es jetzt einen Tibet-Tee.



Ich habe vor einiger Zeit mal eine sehr, sehr simple Tibetschale herausgekramt, die ich mal vor Ewigkeiten von dort mitgebracht bekommen habe. Diese fristete über Jahre etwas zweckentfremdet ihr Dasein im Räucherwarenschrank :ph34r: Ich glaube, den Schrank sollte ich vielleicht einfach abschaffen? Wenn ich auch die Schale nicht viel nutzen werde, so wird sie wahrscheinlich wenigstens umziehen in die Nähe des Teeschranks. Eigentlich wollte ich ein Bild anhängen, funzt gerade nicht <_<




Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heute hab ich es mal wieder mit nem Shou probiert... Ailao Ripe 2014 von Chashi...naja Shou ist wohl nix für mich :(

Nach dem missglückten Versuch erfreu ich mich jetzt umso mehr an dem 2012 Spring of Menghai Sheng der ist richtig lecker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Gleiche Inhalte

    • Von Krabbenhueter
      Wer mich kennt, weiß wie wenig ich mit sozialen Medien unterwegs bin.
      Aber ich verfolge nach Möglichkeit die Entwicklungen und meine Zeit "damals" bei facebook war irgendwie auch interessant, wenn auch oft zeitraubend.
      Jetzt hatte ich gerade die Gelegenheit, mich mit jemandem von Instagram zu unterhalten. Also Bilder und kurzer prägnanter Text dazu. Für mich so ein wenig wie Bilderbuch anschauen.
      Nun denke ich nicht an die vielen "Professionellen", also die Händler, die sowieso überall präsent sein wollen und müssen.
      Aber wie ist das mit denen, die sich einfach nur ausdrücken wollen. Ich denke da an meine eigenen blog - versuche...
      In dieser Beitragsserie geht es mir darum, vielleicht einige dieser Künstler auf dem Weg zum Tee zu sammeln.
      Und gleichzeitig möchte ich etwas mehr von diesem Bereich kennenlernen.
      Ich fange gleich mal mit jemanden an, die ich persönlich auch kenne und die ich gern so auch etwas unterstützen würde:
      https://www.instagram.com/giselasmartertea/
    • Von Krabbenhueter
      Am Freitag war ich in Berlin zu einem neuen, interessanten Zusammentreffen von Teefreunden in Berlin eingeladen, das nun in den nächsten Wochen regelmäßig am Freitag stattfinden soll.
      Ich habe dazu auch einen blog geschrieben:
      https://krabbenhueter.blogspot.com/2020/07/teetime-bei-cpace.html
      Also wer Interesse hat, sollte einfach mal vorbeischauen.
       
       
      Gute Nachrichten für die Berliner Teeliebhaber!

      Nannuoshan und C*SPACE laden Euch herzlich zur Tea Time 下午茶 ein! In der kunstvollen Location von C*SPACE treffen sich jeden Freitagnachmittag die Teeliebhaber der Hauptstadt um bei ein paar Tassen Tee zu reden, entspannen und sich zu erfrischen.
      Jeder ist willkommen; einfach vorbeischauen, Tee auswählen (oder mitnehmen) und ganz informell und gemütlich die Zeit und den Tee genießen. Zur Verfügung stehen Gongfu Cha-Geschirr und eine Auswahl an hochwertigen Tees, selbstverständlich auch aus dem Nannuoshan Sortiment.
        WO
      C*SPACE in der Langhansstraße 86, 13086 Berlin


      WANN
      Ab 17. Juli, jeden Freitag, ab 15 Uhr.
        C*SPACE C*SPACE ist ein kreativer Raum für Arbeit, Kunst, Begegnung und Projekte in einer ehemaligen Möbelfabrik im Berliner Kiez "Weißenseer Spitze". Die Gastgeber Jan Siefke, Fotograf, und Katja Hellkötter, Kulturmittlerin, haben 16 Jahre in China gelebt. Mehr als nur ein Raum ist C*SPACE Ort und Treffpunkt für Kulturaustausch zwischen Fernost und Berlin; der perfekte Rahmen für wonnige Teemomente.
      Je nach Wetter, wird die TEA TIME 下午茶 im Hof oder in den wunderschönen Innenräumen stattfinden. Dort gibt es auch das kalligraphische Raum-Kunstwerk “Common Space - Everything Flows 一切支流 “ des Künstlers QIANG Geng zu bestaunen, das im Corona Lock Down entstanden ist. Wer Muse hat, kann beim Tee auch tiefer in die chinesische Philosophie - das "Buch der 1000 Zeichen” oder daoistische Poesie - eintauchen, auf die der Künstler sich bezieht. 
          
      Fotos, Copyright: Jan Siefke.
    • Von Rainer S
      Hallo aus Sachsen
      Aus der Nähe von den Weinbergen Meißen. Über Kräutertee, Lappacho, Schwarztee bin ich aus Neugierde auf das Catechin an den Grüntee, Matcha und co.gekommen. Eine Krankheit hat mich darauf gebracht. Seit drei Jahren trinke ich nun Grüntee, Matcha und Oolong.
      Eine Erfüllung für mich. Dieses Forum hilft mir dabei sehr. Täglich finde ich hier Antworten auf meine Fragen.
      Schon über die Mitte von 70 komme ich so einigermaßen mit dem Forum zurecht. Das stöbern macht mir großen Spaß.
      Bitte lasst mich Neutral am Forum teilnehmen. Viel probiere ich aus dem hier dargestellten aus. Wunderbar.
      In diesen Sinne freundliche Grüße 
      Rainer
    • Von ruki
      Hallo liebe Forengemeinde,

      dann stelle ich mich doch auch mal vor.
      Ich bin 32 Jahre alt und komme aus Baden, besser gesagt aus der Nähe von Karlsruhe.

      Da ich schon immer begeistert von Japan und der Kultur war, kommt man natürlich auch nicht um grünen Tee herum. Früher angefangen mit Beuteltee von Meßmer (haha) bin ich heute schon bei etwas besseren Produkten aus dem Teehaus. Vor ca. 8 Jahren hatte ich einmal Matcha probiert, jedoch damals kein wirklich hochwertiger. Daher habe ich diesen bis vor einigen Wochen eher bewusst "übersehen". Seit einigen Wochen trinke ich jedoch bei einem guten Freund regelmäßig hochwertigen Matcha. Hier vor allem den Kotobuki von Maiko und den Chigi no Shiro von Marukyu-Koyamaen oder Ten von Aiya.

      Nun möchte ich auch selbst die Zubereitung von Matcha vertiefen und die Kunst erlenen und hoffe, hier einige nette Menschen zum Austausch zu finden und einige Tipps und Tricks zu erfahren.
    • Von ruki
      Hallo liebe Forengemeinde,

      leider konnte ich via Google und auch hier im Forum diesbezüglich nichts finden.

      Ich habe mir Matcha aus Japan bestellt in der Meinung, dass dies durch das am 01.02.2019 in Kraft getretene EPA ohne Zoll und somit ohne größere Probleme funktionieren sollte.

      Laut Sendungsverfolgung  befindet sich das Paket nun jedoch "In customs"?

      Wie ist den nun der aktuelle Stand? Kommen noch Zollgebühren dazu oder nicht? Falls ja, lohnt es sich ja preislich (zumindest bei kleinen Mengen) kaum in Japan direkt zu bestellen?

      Viele Grüße
  • Neue Themen