Zum Inhalt springen

Verfügbarkeit einer bestimmten Tokoname-Kyusu aus dem Takasuke-Ofen in Deutschland/Europa


Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,
 
ich würde gerne folgende (hier im Forum soweit ich weiß bekannte) Kyusu bestellen:
 
Allerdings würde ich sie wesentlich lieber aus Europa beziehen. Leider konnte ich dort bis jetzt keinen einzigen Shop finden, der diese Kanne führt. 
 
Weiß einer von euch zufällig, ob diese Kanne irgendwo in Europa bestellbar ist?
Falls nicht, kennt jemand eine gute Alternative? Wichtig wären mir eine ähnliche Form, ein Sasame-Sieb, ein ähnliches Preis-Leistungs-Verhältnis, Fassungsvermögen 100-200 ml, idealerweise Tokoname.
 
Vielen Dank!
 
 
 
 
Link zum Beitrag

Ich hatte eine wichtige Anschlussfrage vergessen, kann meinen Post aber leider nicht mehr bearbeiten:

Was sind die besten und größten Shops in Europe, die Kyusu verkaufen? Es wäre toll, wenn ihr alle Listen könntet, die euch einfallen. 

 

Vielen Dank nochmals! 

Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb HJ0001:

besten und größten Shops in Europe, die Kyusu

Da kann ich leider nicht helfen.

vor 5 Stunden schrieb HJ0001:

gute Alternative

Da schon:

https://www.sunday.de/vintage-kyusu/#vintage-kyusu

https://www.sunday.de/japanische-teekanne-kyusu-banko-teppachi.html

https://www.sunday.de/japanische-teekanne-kyusu-tokoname-sekiryu-mogake-180ml.html

vor 5 Stunden schrieb HJ0001:

wesentlich lieber aus Europa beziehen

Darf ich fragen warum? Befürchtest du Transportschäden? oder Zollprobleme?

Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb FireStream:

Das muss gefeiert werden - es ist möglicherweise das erste Mal, dass FireStream ein qualitativ hochwertiges Produkt empfiehlt (wenn auch von einem ziemlich umstrittenen Händler).

Abgesehen von dieser - alle anderen hier bislang direkt gelinkten glänzenden Kannen halte ich persönlich für nicht traditionell.

Wer das Aromenspiel von Tokoname Ton und Tee sucht ist bei glänzenden Kannen meiner Meinung nach falsch - im besten Falle ist dies beim Brand "nur" durch die Glasierung von dem Ton zusätzlich beigemischtem Eisenoxid oder einer flüssigen, aufgepinselten Ton-Eisenoxid Mischung entstanden, was den Effekt vom Ton auf den Tee aber in beiden Fällten drastisch reduziert (eine Ausnahme wäre, wenn sie nur aussen beschichtet wäre, innen aber nicht glänzt und auch weniger dunkel ist). Ob aber bei günstigen Kannen nicht möglicherweise eine günstigere Beschichtung bspw. aufgesprüht wird ist meiner Meinung nach unklar.

Bearbeitet von GoldenTurtle
Link zum Beitrag

Vielen Dank für die Antworten!

Die genannten Teekannen habe ich schon gesehen, jedoch erfüllt leider keine davon die Hauptanforderungen, die ich an die Kanne habe (ähnliche Form, Sasame-Sieb, ein ähnliches Preis-Leistungs-Verhältnis). 

vor 2 Stunden schrieb FireStream:

Darf ich fragen warum? Befürchtest du Transportschäden? oder Zollprobleme?

Da ich vor allem an dieser bestimmten Kanne interesse habe, weil sie für den Preis (ca. 36 Euro) sehr hochwertig ist, möchte ich nicht über 60 Euro für sie bezahlen. Dann würde ich lieber für ca. 30 Euro eine etwas schlechtere oder für 60 Euro eine bessere in einem deutschen Laden kaufen. Noch dazu hätte ich den Nachteil, dass der Ansprechpartner im Schadensfall im Ausland sitzt, was immer etwas unpraktisch ist.

Ich habe die gesuchte Kanne inzwischen bei einem einzigen spanischen Shop gefunden, jedoch für 79 Euro, was über doppelt so teuer wie der Wert der Kanne, und selbst wesentlich teurer als der Import wäre. Definitiv keine Option.

Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb GoldenTurtle:
vor 4 Stunden schrieb FireStream:

Das muss gefeiert werden - es ist möglicherweise das erste Mal, dass FireStream ein qualitativ hochwertiges Produkt empfiehlt (wenn auch von einem ziemlich umstrittenen Händler).

Lustig das du grade die rauspickst, habe ich doch in meiner Frage nach einem kleinen günstigen Aufgussgefäß -unter anderem- über einen ähnlichen Shibo geschrieben👍

vor 3 Stunden schrieb GoldenTurtle:

Wer das Aromenspiel von Tokoname Ton und Tee sucht ist bei glänzenden Kannen meiner Meinung nach falsch - im besten Falle ist dies beim Brand "nur" durch die Glasierung von dem Ton zusätzlich beigemischtem Eisenoxid oder einer flüssigen, aufgepinselten Ton-Eisenoxid Mischung entstanden, was den Effekt vom Ton auf den Tee aber in beiden Fällten drastisch reduziert (eine Ausnahme wäre, wenn sie nur aussen beschichtet wäre, innen aber nicht glänzt und auch weniger dunkel ist). Ob aber bei günstigen Kannen nicht möglicherweise eine günstigere Beschichtung bspw. aufgesprüht wird ist meiner Meinung nach unklar.

Schön wie du da so vor dich hin sinnierst, aber hast du auch mal ein konkretes Kännchen im Preisrahmen parat?

 

vor 2 Stunden schrieb HJ0001:

Ich habe die gesuchte Kanne inzwischen bei einem einzigen spanischen Shop gefunden, jedoch für 79 Euro, was über doppelt so teuer wie der Wert der Kanne, und selbst wesentlich teurer als der Import wäre. Definitiv keine Option.

36 Euro ist aber auch ne ziemlich harte Nuss. Es ist ja nicht so das der EU Händler keinen Zoll/Versandt auf seine Importe zahlen muss, die er wiederum mit­samt Gewinn (für ihn) an den Kunden weitergeben muss. Vor dem Gesichtspunkt sind die 79 Euro dann doch wieder recht logisch, allerdings mit dem Nachteil das der Kunde dann quasi 2x Versandt (Jp Shop -> Händler -> Kunde) zahlen muss.

Zurück zu Thema: Das einzige Kännchen, was ich noch so halbwegs im Preisrahmen gefunden habe ist das hier: https://japanteashop.com/de/kyusu-160ml-edelstahlfilter.html (Wobei die NUR preislich passt...) Die meisten anderen waren entweder zu teuer oder zu groß.... Vielleich ist der Shop hier noch was: https://www.ryokucha.fr/de/538-tonteekanne-tokonametonteekanne-tokoname (hat zumindest eine einigermaßen große Auswahl)

 

Zum Internationalen Versandt eventuell noch ein paar Worte: Ich hab schon einige sehr empfindliche/zerbrechliche Dinge (Keramik + Objektive) in Übersee gekauft und mir ist noch nie was zu Bruch gegeangen. Auf der einen Seite natürlich Glück, auf der anderen Seite wissen die Händler natürlich auch wie sie etwas verpacken müssen, immerhin ist das deren Job den sie täglich machen...

Link zum Beitrag

Danke nochmals für die Antworten. 

Zu Klarstellung: Ich bin mir dessen bewusst, dass ich die selbe Kanne nicht in Europa für 36 Euro finden werde.

Die Existenzberechtigung von Importläden liegt aber gerade darin, dass sie normalerweise ein Produkt entweder für weniger Geld anbieten, als Produkt + Import kosten würden. Zumindest aber sollten sie das Produkt für einen ähnlichen Preis anbieten, so dass ihre Existenz dadurch gerechtfertigt ist, dass sie den Kunden einfacher und schneller betreuen können. 

Ich suche also nicht die selbe Kanne in Europa zum japanischen Inlandspreis, aber auch sicherlich nicht 30% teurer als mich der Import insgesamt kosten würde. 

Zum Thema Einfluss des Tons auf den Geschmack: genau den möchte ich vermeiden, und deshalb ist meine Wahl auch auf diese relativ neutrale Kyusu gefallen. 

Link zum Beitrag
vor 10 Stunden schrieb FireStream:

Lustig das du grade die rauspickst, habe ich doch in meiner Frage nach einem kleinen günstigen Aufgussgefäß -unter anderem- über einen ähnlichen Shibo geschrieben👍

Ich schrieb doch "möglicherweise" ... von deinen unglaublich vielen Empfehlungen - für jemanden, der erst so kurz dabei ist - habe ich gewiss auch nicht alle mitgekriegt.

vor 10 Stunden schrieb FireStream:

hast du auch mal ein konkretes Kännchen im Preisrahmen parat?

Eine anständige, unglasierte Tokoname Kyusu für 30, 40 Euro?
Halte ich für solch eine Kanne ein zu gering bemessenes Budget.
Man muss auch bedenken, dass Japan ein höhreres Lohn- und Preisniveau hat im Vergleich zu China. 

Für etwa 55€ sieht die vom Ton her für mich anständig aus.

Uff, vielleicht ist sie nur etwas zu gross. 😅
Aber erkennt ihr den Unterschied vom Ton her?
Bei dieser erkennt man deutlich eine natürliche Tonstruktur, nicht wie bei vielen glänzenden Tokoname Kyusu, die eine glasierte Eisenoxid-Ton-Mischungsbeschichtung drauf haben. Man erkennt zwar, dass der verwendete Ton eisenhaltig und etwas glasiert ist, aber in einem normalen, natürlichen Ausmass.

Als Anschauungsbeispiel sei noch diese Kanne erwähnt - ja, diese wurde auch glattgestrichen, aber im Gegensatz zu den glänzenden Kannen ist die Optik so natürlich.
Oder auch hier eine weitere Künstlerkanne - nix von diesem übertriebenen Glanz. So kriegt man ordentlich was vom Ton im Aufguss mit!

Bearbeitet von GoldenTurtle
Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb GoldenTurtle:

Ich schrieb doch "möglicherweise" ...

Exakt: Wenn schon spott, dann bitte Wasserdicht👍

vor 2 Stunden schrieb GoldenTurtle:

von deinen unglaublich vielen Empfehlungen - für jemanden, der erst so kurz dabei ist

A): "Kurz dabei" gilt für dieses Forum, richtig. B): Hättest dich ja an meiner Stelle bequemen können👍 C):Mal ganz abgesehen davon, das ich nur Möglichkeiten aufzähle und das meistens auch bewusst um Diskussionen (ala: Der Zwanglose Zwang des besseren Arguments) darüber zu starten (->denn Einer muss ja anfangen).

 

vor 2 Stunden schrieb GoldenTurtle:

Uff, vielleicht ist sie nur etwas zu gross. 😅

Jup, ist auch meine Beobachtung: ü200ml wirds signifikant einfacher Kannen zu finden....

vor 4 Stunden schrieb HJ0001:

Einfluss des Tons auf den Geschmack: genau den möchte ich vermeiden

Wäre dann rein praktisch nicht auch Porzellan eine Idee?

https://hugthetea.com/de/product/theeservies/

https://www.tee-vom-see.de/search?sSearch=Kyusu+ (-> die Zylindrische hab ich hier im Forum iwo schon mal gesehen...)

https://www.etsy.com/de/listing/1173941622/ (wenns doch was mit Künstler sein soll.)

https://oryoki.de/teezeremonie/japanische-teekannen/japanische-teekanne-sujime-hira-150-ml

https://oryoki.de/teezeremonie/japanische-teekannen/kyusu-tokoname-chanoma-s-180-ml

 

Bearbeitet von FireStream
Link zum Beitrag

Danke nochmals. 

vor 46 Minuten schrieb FireStream:

Wäre dann rein praktisch nicht auch Porzellan eine Idee?

Ja, am liebsten wäre mir Porzellan. Das ist aber bei japanischer ware noch seltener also glasierte Kannen. 

Eine weiße Porzellan-Kanne mit Sasame-Filter oder Edelszahlsieb und ca 100 ml nutzbarem Volumen (~150 ml bis zum Rand) wäre ideal.  Die oben verlinkte habe ich vor längerer Zeit schon einmal gesehen. Leider ist sie nicht alleine verfügbar, und meiner Kenntnis nach auch stark überteuert. Ich habe eine fast identische mit 250 ml Fassungsvermögen, die mich in Deutschland weniger als 30 Euro gekostet hat. 

Glasierter Ton ist einfach leichter in akzeptabler Qualität zu finden. 

vor 3 Stunden schrieb GoldenTurtle:

Eine anständige, unglasierte Tokoname Kyusu für 30, 40 Euro?
Halte ich für solch eine Kanne ein zu gering bemessenes Budget.

Da habe ich leider die gegenteilige Erfahrung gemacht. Vernünftige unglasierte Kannen mit ca. 150 ml Gesamtvolumen gibt es in deutschen Shops derzeit in der Preisklasse häufig. Glasierte, die mir eigentlich lieber wären, und besonders Porzellan, gibt es derzeit aber kaum im ~150 ml-Bereich. 

 

Link zum Beitrag
vor 8 Stunden schrieb GoldenTurtle:

Als Anschauungsbeispiel sei noch diese Kanne erwähnt

Hihi... :)

Meine Kyusu - der Du eine Glasur angedichtet hast, wenn ich mich recht entsinne @GoldenTurtle- ist von genau diesem Künstler. Ich weiß übrigens mit Sicherheit, dass er nicht glasiert und reinen Ton verwendet.

vor 1 Minute schrieb Anima_Templi:

Hihi... :)

Meine Kyusu - der Du eine Glasur angedichtet hast, wenn ich mich recht entsinne @GoldenTurtle- ist von genau diesem Künstler. Ich weiß übrigens mit Sicherheit, dass er nicht glasiert und reinen Ton verwendet.

Übrigens @HJ0001, hol Dir doch eine Tea Instructor Kyusu. Die ist nach oben hin offen, sodass Du das Blattgut schön betrachten kannst, hat ein feines Edelstahlsieb, sodass man auch Fukamushi darin aufgießen kann, ohne Brühe in der Schale zu haben und sie ist unkompliziert in Deutschland zu bekommen. Und ja, die hat viel Fassungsvermögen, aber was ist einfacher, als weniger Wasser zu verwenden?

Gibt's übrigens auch in schwarz, oder oliv.

Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Anima_Templi:

Meine Kyusu - der Du eine Glasur angedichtet hast, wenn ich mich recht entsinne @GoldenTurtle- ist von genau diesem Künstler. Ich weiß übrigens mit Sicherheit, dass er nicht glasiert und reinen Ton verwendet.

Hmmm, zeig doch mal bei Gelegenheit, weiss gerade nicht welche. 😅
Dir würde ich es allerdings auch zutrauen, dass du sie für einen besseren Glanz mit Olivenöl eingeschmiert hast. 😋

PS: Aber ernsthaft, es gibt auch Künstlerkannen mit solchen Beschichtungen, und ja, tatsächlich auch von Gyokko, z.B. diese: https://www.sunday.de/japanische-teekanne-vintage-kyusu-tokoname-gyokko-sendan-260ml.html

vor einer Stunde schrieb Anima_Templi:

Ich weiß übrigens mit Sicherheit, dass er nicht glasiert und reinen Ton verwendet.

Es ist keine Glasur im üblichen Sinn, es wird z.B. aus Ton, Wasser und Bengara quasi ein Brei gemischt, welcher dann der Kanne aufgepinselt wird.
Womöglich gibt es auch Fälle, in welchen Bengara mit Ton gemixt und für die ganze Kanne verwendet wird, ohne dass etwas aufgepinselt wird - aber falls überhaupt, dann kommt das eher selten vor.

vor 7 Stunden schrieb FireStream:

Wenn schon spott, dann bitte Wasserdicht👍

War nicht spottend gemeint. Und es ist ja auch nur Keramik, gibt doch Wichtigeres im Leben.

Bearbeitet von GoldenTurtle
Link zum Beitrag
vor 11 Stunden schrieb Anima_Templi:

Warum sollte das anders/schlechter wirken?

Weil das zusätzlich hinzugegebene Eisenoxid beim Brand glasiert, wodurch der Tonkontakt des Wassers deutlich reduziert wird.
Ich sage nicht, dass das Resultat schlecht ist - es geht so einfach mehr in Richtung neutrales Aufgussgefäss, man nimmt so im Aufguss weniger vom Tokoname Ton wahr.

Link zum Beitrag
vor 15 Stunden schrieb Anima_Templi:

Hihi... :)

Meine Kyusu - der Du eine Glasur angedichtet hast, wenn ich mich recht entsinne @GoldenTurtle- ist von genau diesem Künstler. Ich weiß übrigens mit Sicherheit, dass er nicht glasiert und reinen Ton verwendet.

Übrigens @HJ0001, hol Dir doch eine Tea Instructor Kyusu. Die ist nach oben hin offen, sodass Du das Blattgut schön betrachten kannst, hat ein feines Edelstahlsieb, sodass man auch Fukamushi darin aufgießen kann, ohne Brühe in der Schale zu haben und sie ist unkompliziert in Deutschland zu bekommen. Und ja, die hat viel Fassungsvermögen, aber was ist einfacher, als weniger Wasser zu verwenden?

Gibt's übrigens auch in schwarz, oder oliv.

Eine große Kyusu habe ich bereits, deswegen suche ich derzeit ein kleinere. Auch finde ich, dass ab einem bestimmten Punkt das teilweise befüllen nicht mehr praktikabel ist. Wenn ich eine 400 ml oder kyusu mit Blättern und höchstens 100 ml Wasser befülle, ist das schon grenzwertig, und die Hitze verteilt sich auch ganz anders als in einem kleineren Gefäß. 

Link zum Beitrag
vor 21 Stunden schrieb HJ0001:

Vernünftige unglasierte Kannen mit ca. 150 ml Gesamtvolumen gibt es in deutschen Shops derzeit in der Preisklasse häufig. Glasierte, die mir eigentlich lieber wären, und besonders Porzellan, gibt es derzeit aber kaum im ~150 ml-Bereich. 

Zum ersten Satz: Kommt darauf an, was man unter "vernünftig" versteht.

Zum zweiten Satz: Hier hättest du eine echte Künstlerkanne in der Grösse mit einer hochwertigen Glasur.
Klar kostet die was, aber im Vergleich zu einer echten Yixing Künstlerkanne ist das noch ein Witz (ca. 5-10%).

Bearbeitet von GoldenTurtle
Link zum Beitrag

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Gleiche Inhalte

    • Von HJ0001
      Hallo wieder einmal, 
      ich hoffe, dass Houhin hier als Kyusu angesehen werden und ich im richtigen Unterforum poste. 
      Ich habe vor kurzem im Shop von Maiko folgende (zugegebenermaßen recht hässliche) Houhin entdeckt, welches ich aus praktischen Gründen gerne hätte:
      https://maikotea.jp/product/gyokuro-teapot-white/?v=4a9dee4f67c5
      Leider würde der Versand dieses 23-Euro-Produkts 33 Euro kosten, womit eine Bestellung dort nicht in Frage kommt. 
      Ich habe bisher auf hunderten Seiten nur entweder Houhin aus weißem Porzellan gesehen, in die ein großes Edelstahlsieb schräg in der Kanne liegt und damit viel zu viel Raum einnimmt, oder mit einem Sieb wie die im obigen Link, aber aus unglasiertem Ton. 
      Kennt jemand eine Bezugsquelle für eine Houhin wie die von Maiko? 
      Vielen Dank im voraus! 
    • Von Fritzhild
      Hallo!
      Habe dieses Kyusu zwei Mal benutzt und es hat sich innen am Boden verfärbt, die Färbung erinnert an Perlmutt. Weiss jemand, was das sein könnte?
       

    • Von enjoi
      Hallo Miteinander,
      da sich über die Jahre diverse Teeutensilien angesammelt haben, welche ich nicht mehr nutze, möchte ich diese hier anbieten.

      Pu-Erh Jar von Michiko Shida
      Platz für 5x250g Cakes
      Neupreis 56,- (exkl. Versand)
      Erworben 2021 direkt bei Michiko Shida


      https://ibb.co/pXfQJk4
      https://ibb.co/1zqgqf7


      F1 Biandeng Neiziwaihong, 110ml
      Green Label '80er mit 7-Loch Filter
      Preis 150,- (exkl. Versand)
      Erworben 2021 von F1 Sammler
      Ungebraucht

      https://ibb.co/QNrGJ5s
      https://ibb.co/wzNzq2F
      https://ibb.co/p43DSR2


      Xishi Zini, 100ml
      Kugelsieb
      Neupreis 90,- (exkl. Versand)
      Erworben 2017 bei Chenshi Chinatee
      Verwendet für Pu-Erh, seit 2 Jahren nicht mehr im Gebrauch

      https://ibb.co/phVbPCC
      https://ibb.co/n0WDwrP
      https://ibb.co/JyvJ33H
      https://ibb.co/NstcT58


      Kyusu Tokoname, 300ml von Meister Shunjo
      Feines Keramiksieb
      Neupreis 55,- (exkl. Versand)
      Erworben 2014 bei Sunday
      Verwendet für Grüntee, seit Jahren nicht mehr im Gebrauch
      https://www.sunday.de/japanische-teekanne-kyusu-tokoname-shunshu-matsukawa-350ml-schwarz.html

      https://ibb.co/0sMpQKC
      https://ibb.co/XzVPjBz
      https://ibb.co/7QZJmdx


      2006 Changtai “Taipei Tea Culture Expo” Sheng Pu-Erh
      300g verfügbar, bei genügend Interessenten kann der restliche Cake geteilt werden.
      Neupreis 217,-
      Erworben 2021 bei TheTea.pl
      https://thetea.pl/en/produkt/2006-changtai-taipei-tea-culture-expo-sheng-pu-erh-malaysian-storage/

      Bei Interesse oder für weitere Informationen bitte um eine Nachricht - evtl. mit Preisvorschlag.
      Danke!
    • Von Christian.K
      Hallo zusammen,
      ich trinke seit einiger Zeit sehr gerne grünen Tee, vor allem aufgrund des gesundheitlichen (aktuell 5 Jahre krebsfrei) Nutzens bin ich auf grünen Tee gekommen.
      Aktuell trinke ich den Sencha von Gschwendner Nr. 705 Japan Sencha Extra Fine aus einer normalen Teekanne und Thermometer von Gschwendner.
      Nun zu meiner Frage... Ich überlege mir folgende Kyusu und Wasserkocher zu bestellen und hätte gerne noch eine Meinung und/oder ein Verbesserungsvorschlag zu dem 705 von Gschwendner.
      Kyusu https://www.amazon.de/gp/product/B072BKHR6D
      Wasserkocher https://www.amazon.de/gp/product/B09JGCZQJ6
      LG
      Christian
    • Von nori
      Hallo zusammen.
      Ich trinke sehr gerne morgens/mittags Gyokuro und nachmittags/abends Hojicha. Nachdem ich das nun endlich weiß, möchte ich für beides eine (oder zwei) Kyūsu(s) anschaffen. Und nach mehreren Tagen Recherche fand’ ich noch keine zufriedenstellende Antwort, darum wollte ich mich nun nach vielem Lesen hier auch einmal zu Wort melden und um euren Rat bitten.
      Meine erste Kyūsu ist Banko-yaki und fasst 260 ml – hier ein ausgehender Link zu der Artikelseite (via Oryoki). Ich vermute, eine zweite Kyūsu für den gerösteten Hojicha wäre durchaus sinnvoll, da die beiden Tees eine doch sehr unterschiedliche Aromatik mit sich bringen. Widersprecht mir diesbezüglich gerne.
      Ich überlege derzeit, ob ich zu einer weiteren Banko-yaki Kyūsu tendieren sollte, oder eher zu einer Tokoname-yaki Kyūsu aus schwarzem Ton. Und vielleicht könntet ihr mir sogar eine empfehlen, welche rein visuell zu meiner Banko-yaki passt, also eher reduziert und neutral.
       
      Vielen Dank an euch!
       
       
  • Neue Themen

×
×
  • Neu erstellen...