Jump to content

90's 7542 von die Kunst des Tees


Recommended Posts

Geschätzte Kollegen



Tobias hatte mich neulich mit einer weiteren Probe eines seiner favorisierten Shengs bedacht,


dem 90's 7542 von dKdT. Mit über einem €/g definitiv jenseits der regulären Preis-Schallmauer.


Aber für so alten 7542 eigentlich geradezu erstaunlich günstig. Mal schauen, was er taugt.



Wie bei Tobias nicht anders zu erwarten, ist auch dieser Fladen bereits etwas Grau hinter den Ohren.


Aber das muss in der Gourmet-Welt grundsätzlich nichts negatives bedeuten - wie wir vom Käse wissen,


stehen in dem Bereich viele Gourmets auf die farbenreicheren Varianten, um es mal etwas


geschmacksneutral auszudrücken.



Ich musste für euch doch gleich mal meine Makro-Maschine anwerfen (ohne Stativ, aber es reicht):



_t_1.jpg


-> Klick aufs Foto für mehr Details.



Der Tee weist etwa vergleichbar gräuliche Noten wie der Chantai Hao Red 2001 von White2Tea auf.


Bei Tobias muss man also stets auf ein Abenteuer in der Tasse gefasst sein. :thumbup:


Vielen Dank Tobias auch für diese Herausforderung. ^_^



2x duschen gehört für mich hier auf jeden Fall zur regulären Pflichtkür.



Der aufgegossene Duft der Blätter wirkt auf mich muffig-würzig-malzig.



So eine (vormals) feuchte Lagerung hat aber auf den Geschmack hingegen zugegeben auch einige zeitabkürzende Vorteile,


es gibt hier eine gewisse Wärme, Vollmundigkeit, und eine gut eingebundene Würze - aber zu welchem Preis? (Und ich spreche nicht vom finanziellen ...)



Ich habe jetzt noch nicht sehr viel davon getrunken - ich bin nicht sicher, und stets bei Schimmel etwas vorsichtig, wie gut mir der Tee tut.


Er wirkt auf mich wie scheinbar leicht moussierend-adstringent auf der Zunge, wobei ich Adstringenz grundsätzlich


in zwei Richtungen unterteile: die häuffige, rein gerbstofflastige Adstringenz, und wie hier die seltene, scheinbar leicht


moussierende Adstringenz.



Mein persönliches Fazit geht trotz des mehrheitlich guten Geschmacks ganz klar in die Richtung, dass ich für solch eine feuchtgelagerte


Geschmackswärme, die bestimmt eine, wenn nicht die Stärke des Tees überhaupt ist, den leicht muffigen Unterbau einmal abgezogen,


lieber zum von Tee-Meistern kontrollierter Produktion hochwertiger Shou gehe, statt in die meiner Meinung nach doch etwas riskante


Ecke der von Händlern feuchtgelagerten Shengs.




Eure Meinung über den Tee?


Edited by GoldenTurtle
Link to comment

Ja, nee, ist ja auch kein Problem in dem Sinn.


Schimmel ist nicht grundsätzlich gefährlich - ich denke auch, die Thematik


wurde etwas hochstilisiert. Ich schätze das Meiste, was man so auf


hochwertigeren Teelein aus renommierten Shops findet ist unproblematisch,


und geschmacklich vielleicht sogar manchmal tatsächlich bereichernd.



Ich bin zwar persönlich im Klub der Dry-Storager, und stets ein Bisschen


vorsichtig bei der Thematik, kann aber durchaus nachvollziehen, wenn jmd


wie Tobias feuchter gelagerten Sheng vorzieht - es gibt da geschmacklich


schon auch noch Unterschiede zum Shou, und wenn man sich die


geschmackliche Fülle von feuchtgelagertem Sheng gewohnt ist,


wirkt relativ trockengelagerter Sheng für manchen vielleicht auch fast


wie eine etwas kärgliche Gegend in den Bergen.


Edited by GoldenTurtle
Link to comment

Wenn es ja nur bei dem offensichtlichen (also bereits sichtbaren) ' gelbstaubigen ' bleiben würde

.... aber hier sind zwei PDFs für den wissenschaftlich interessierten Tee-Trinker :

Investigation for Pu-Erh Tea Contamination Caused by Mycotoxins in a Tea Market in Guangzhou
http://www.lifescienceglobal.com/pms/index.php/jbas/article/viewFile/2217/1318
und
Recent advances on the fungi of Pu-erh ripe tea
http://www.ifrj.upm.edu.my/22%20(03)%202015/(50).pdf

-
 

Link to comment

...im Gegensatz zu dem obigen, schon fast als steril und keimfrei zu bezeichnenden Tee, habe ich gerade anderen sheng


   in der Tasse. Zwei mal spülen, dann war auch der Film auf der Teetasse verschwunden. Mach ich sonst nicht. Den würde


   ich allerdings auch nicht täglich trinken...


Link to comment

...im Gegensatz zu dem obigen, schon fast als steril und keimfrei zu bezeichnenden Tee, habe ich gerade anderen sheng

   in der Tasse. Zwei mal spülen, dann war auch der Film auf der Teetasse verschwunden. Mach ich sonst nicht. Den würde

   ich allerdings auch nicht täglich trinken...

 

Hört sich gut an!

Sollte das nächste mal, wenn ich zu Unseren auf dem Weg bin, doch vielleicht mal einen Schlenker über Marburg machen  :whistling:

Link to comment

...wann bist Du denn wie unterwegs? ...Tässchen Tee hätte ich anzubieten!

Bin gestern erst wieder zurück gekommen.  :D

Öfter als 2 x pro Jahr fahre ich nicht. Ist schon eine ganz schöne Strecke und ich sitze mir immer den Hintern platt.

:wacko:

 

Aber ein Abstecher ist möglich und dem Pu wirds ja nicht anders deswegen. Ich probier gerne mal dass, was andere pu äh finden. :ph34r:

 

post-621-0-25002200-1434563164_thumb.jpg

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...