Zum Inhalt springen

Sheng Pu-Erh Tee

Der traditionell hergestellte Pu-Erh Tee.


206 Themen in diesem Forum

    • 10 Antworten
    • 438 Aufrufe
    • 7 Antworten
    • 706 Aufrufe
    • 57 Antworten
    • 3,7Tsd Aufrufe
    • 1 Antwort
    • 360 Aufrufe
  1. Bannacha Manghong Gushu 2014

    • 23 Antworten
    • 2Tsd Aufrufe
  2. Bling im Bing? Fundstücke in Puerh 1 2 3 4

    • 90 Antworten
    • 13,4Tsd Aufrufe
    • 61 Antworten
    • 9,2Tsd Aufrufe
    • 27 Antworten
    • 2,2Tsd Aufrufe
    • 3 Antworten
    • 1,5Tsd Aufrufe
  3. Indischer Gushu Puerh ?!

    • 1 Antwort
    • 957 Aufrufe
  4. Rattan Sheng

    • 0 Antworten
    • 611 Aufrufe
  5. 2008er Sheng Yiwu

    • 3 Antworten
    • 951 Aufrufe
  6. Pu-Erh Analyse

    • 13 Antworten
    • 1,6Tsd Aufrufe
    • 22 Antworten
    • 1,7Tsd Aufrufe
    • 41 Antworten
    • 3,3Tsd Aufrufe
  7. Bulang Gushu 2015 von Teamania

    • 5 Antworten
    • 1,8Tsd Aufrufe
    • 13 Antworten
    • 1,7Tsd Aufrufe
  8. Jingdong Ailoa 2012

    • 0 Antworten
    • 699 Aufrufe
  9. Yiwu Lucky Bee

    • 13 Antworten
    • 1,4Tsd Aufrufe
  10. Huang Pian 1 2

    • 31 Antworten
    • 4Tsd Aufrufe
    • 2 Antworten
    • 1,4Tsd Aufrufe
    • 1 Antwort
    • 1,2Tsd Aufrufe
  11. Ein Lob auf Herbst-Pu

    • 5 Antworten
    • 1,4Tsd Aufrufe
    • 2 Antworten
    • 2,4Tsd Aufrufe
  12. Back to the roots - Shengs und Shus gegen den GushuWahnsinn

    • 9 Antworten
    • 1,7Tsd Aufrufe


  • Beiträge

    • @Diz'scher 20er Song Zhong Phoenix von der Teerunde letzten Samstag: Der letzte Aufguss, 48-Stunden-Zieher, Nachhall der Teerunde, der Aufguss ist ausgesprochen gelungen ... Säure, Mineralität, Frucht, intensive Wahrnehmung (Tiefe) ... can't complain. Zwei Anfängerinnen hat der auch sehr gut gefallen, etwas kürzer gezogen wohlgemerkt. Und hier fürs Archiv noch der Zweite knapp 48-Stunden-Zieher: Ein vom erfahrenen Teefreund F. mitgebrachter 20er Sheng von Oma Yu mit gs Pflückgut aus Yibang vom direkt gegenübergelegenen Nachbardorf von Man Song (weiss grad nicht auswändig wie dieses Nachbardorf heisst). Glücklicherweise ist dort das Pflückgut etwa 10x günstiger. Ich habe bei dieser Teerunde im Vorfeld etwas orchestriert wer was mitbringt im Sinne der Anfängerinnen. Phoenix ist oft leicht zugänglich wegen seiner Fruchtnoten und Yibang durch seine oftmaligen blumigen- bis fliederhaften Noten. Aber der lange Zieher hat bei diesem Sheng unerwartete Noten hervorgebracht, für die ich mich gerade etwas zu konzentrieren braucht, und zwar trockene Kumquat-Zitrusnoten. *brauchte
    • In einem Bericht von 2003/2001: Quelle Die Tester scheinen ob der beruhigenden Wirkung des Theanins etwas in Verzögerung gekommen zu sein. ... kann aber auch ein Vorteil sein, vorgestern brachte mir ein gelegentlicher, stiller, dafür umso erfahrener Mitleser zur Teerunde weniggesalzene sonnengetrocknete südsizilianische Tomaten zu meiner persönlichen umami Horizonterweiterung mit. 😊👍
    • @krypt.onSo, wie ich das verstanden habe, ja, es muss theoretisch jetzt jeder Kleinkram angemeldet werden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine Vorab-Anmeldung ist wohl theoretisch möglich ist, aber das machen mW nur Händler. Ansonsten passiert in der Regel eines von zwei Dingen: - Du bekommst eine Einladung vom Zoll, mit Rechnung / Zahlungsbeleg vorbeizukommen. - Du bekommst vom Zusteller (DHL etc.) eine Aufforderung , eine Rechnung bzw. einen Zahlungsbeleg einzureichen.   Beim Zoll ist es dann eben die Frage, ob sie dir Sendungen aus China aushändigen oder nicht. Das ist bislang Glückssache.
    • Das ist das Risiko bei Foren, danke für das Markieren, einige Beiträge beschreiben es trotzdem besser als ich damals. 
    • Okay danke @AnTuras. Dumme frage aber wie melde ich was beim Zoll an? Muss ich dann jede kleine Tee Bestellung von den bekannten Händlern anmelden. Also auch "tea-clubs"? - edit durch Moderator: Vollzitat durch Tag ersetzt -
  • Themen

×
×
  • Neu erstellen...