Zum Inhalt springen

Suche Shop mit gutem Alltags-Oolong aller vier taiwanischen Hauptsorten + Red Jade und Sencha


Empfohlene Beiträge

Hallo, 

Ich möchte folgende Teesorten bestellen:

- Qing Xin High Mountain Oolong (idealerweise Alishan oder Lishan) 

- Jing Xuan High Mountain Oolong / Milky Oolong (idealerweise Alishan oder Lishan)

- Cui Yu Oolong (bevorzugt Jade Oolong) 

- Si Ji (Vier Jahreszeiten) Oolong 

Also jeweils einen Tee der vier Hauptkultursorten für Oolong in Taiwan. 

Außerdem:

- Red Jade Black Tea (Sun and Moon Lake, #18) 

- Sencha

All diese Tees sollten in einem Preisbereich liegen, der sie einigermaßen alltagstauglich macht, schätzungsweise etwa 15 Euro pro 50 gramm oder weniger. 

Teekontor Kiel hat Sencha und Red Jade im Angebot, jedoch wenig Auswahl beim taiwanischen Oolong, und der Großteil sind hochwertige Oolong von Meister Atong, die über meinen Preisvorstellungen für den Alltag liegen. 

What Cha hat die all der genannten Tees im Angebot, wobei der Jin Xuan jedoch kein High Mountain Tea aus Lishan oder Alishan, sondern vom Mt. Bamboo. Außerdem wird auf der Website darauf hingewiesen, dass die Lieferzeiten bis zu 8 Wochen innerhalb der EU betragen können (was ein Tippfehler sein könnte, denn das wäre laut eigenen Angaben langsamer als weltweite Lieferungen). 

1. Kann jemand etwas über die Tees von What Cha sagen? Sind sie qualitativ gut (natürlich nicht verglichen mit den hochwertigsten Tees)? 

2. Hat jemand Erfahrungen mit den aktuellen Lieferzeiten? 

3. Was für Alternativen gibt es, die alle meine Anforderungen erfüllen? Eine deutsche/europäische Alternative wäre mir am liebsten, da ich den Tee gerne schnell hätte und auf die 7% Steuer auch lieber verzichten würde. 

Ich bin aber dennoch für weltweite Empfehlungen offen. Taiwanteacrafts war hier mein erster Gedanke. 

Vielen Dank! 

Bearbeitet von HJ0001
Link zum Beitrag

Ich habe gute Erfahrungen mit What-Cha gemacht, allerdings gehören weder Taiwan-Oolongs noch Sencha zu Alistair's Kernkompetenzen (die sehe ich eher bei indischen und nepalesischen Tees, sowie bei obskureren Tees aus aller Welt).

Die 8 Wochen sind vermutlich kein Tippfehler, sondern dem Brexit-Chaos geschuldet, das den Versand wohl immer noch stark beeinträchtigen kann. Habe selber seit dem Ablaufen der Übergangsregelungen dort nicht mehr bestellt.

Für guten und fair bepreisten Taiwan-Oolong hätte ich dir auch sofort ttc empfohlen. Für Sencha in Deutschland finde ich Yutaka Tee am besten.

Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Shibo:

Ich habe gute Erfahrungen mit What-Cha gemacht, allerdings gehören weder Taiwan-Oolongs noch Sencha zu Alistair's Kernkompetenzen (die sehe ich eher bei indischen und nepalesischen Tees, sowie bei obskureren Tees aus aller Welt).

Hach, das ist ja mal eine vorbildlich detailierte Empfehlung!
Ich finde es hervorragend, wenn auf die Stärken eines Händlers hingewiesen wird, besonders wenn ein Händler ein sehr umfangreiches Sortiment hat.

Link zum Beitrag

Du kannst einen Blick in das Sortiment von Die Kunst des Tees, dem Chao Dao und Chenshi- Chinatee werfen. Nicht alle, aber ein paar der von dir gesuchten Tees sind dort vertreten. Kleiner gleich 15 Euro ist für Taiwan Tees nicht einfach zu bewerkstelligen. Aus deren Sortiment hatte ich genug Tees, um die Händler grundsätzlich empfehlen zu können. Bei Taiwantees bin ich eher bei Shanlixi, Dayuling, Oriental Beauty, Dong Ding und Pouchong. D.h. wie gut die von dir gesuchten Tees dort sind, weiß ich nicht.

Tee Gschwender hat ab und an gute Alltagsoolongs, so wie du deinen Post formuliert, sind deren Tees u.U. zu sehr Einstiegsniveau für sich.

 

Link zum Beitrag

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Gleiche Inhalte

    • Von chenshi-chinatee
      Hallihallo! 
      Es ist mal wieder soweit; knapp zusammengefasst:
      Ab jetzt bis Donnerstag gibt es 12% mit den Gutscheincode
      "rainydays"
      Allerding nur auf Tees, nicht auf Geschirr! 
      Weiterer Ausblick: 
      Neue Grüne und Schwarze Tees sind bereits unterwegs und sollten bis Mitte November auch ankommen u.a.:  Guyu Longjing - d.h. eine spätere Pflückung die tendenziell damit auch günstiger und etwas stärker im Geschmack ausfällt Waschechter Qingming Huangshan Maofeng, neben Longjing der China Grüntee Wuyishan Jinjunmei - etwas für kalte Herbst und Winternächte Neue Pu-erh werden auch noch geordert wobei hier der Fokus auf 2021er Tees fallen wird sowie wieder die Bestände an alten Tees aufzustocken, namentlich z.B. den 8582 oder den Songpin Hao Green Label.
       
    • Von ValeTea
      Welchen Tee trinkst du denn gerne am Abend? Ist ein Ripe Pu-Erh am Abend (ab 18Uhr) zu empfehlen?
    • Von chenshi-chinatee
      Es ist mal wieder soweit, passend zur Witterung, nur noch heute 12% mit dem Gutschein "rainydays" 
      Hier auch eine zusammenfassung der Zugänge der letzten paar Monate: 

      •    Wieder im Programm Xihu Longjing 2021
      •    Und komplett neu Bamboo Spout Maojian 2021
      •    Unser Dancong Flagschiff Caolanxiang Dancong 2021 
      •    Dem Allrounder Milanxiang Dancong 2020
      •    Der etwas andere Anxitee, der kein Tieguanyin ist Jade Benshan Wang 2021
      •    Ein archetypischer Yancha Rougui 2021
      •    Und noch ein Pu-erh der eher schon zu den alten Schinken gehört Liming Peacock's Hometown (sheng) 2006
      •    Nicht neu aber den letzten Tong noch ergattert: Spring Laoman'e Gushu (sheng) 2020
      •    Oolong Fragrant-Spiced Charcoal Tieguanyin (Iron Goddes of Mercy) 1993 hier ein bisschen aufgepasst, dieser ist relativ aufdringlich im Geruch und Geschmack, das ist nicht jedermanns und -fraus Sache! Wer lieber eine milde Version möchte ist hiermit besser beraten -->
      •    Oolong Aged Charcoal Tieguanyin (Iron Goddes of Mercy) 1998
      •    Ein relativ frischer Tee, mit Blattgut aus Laoman'e aus Bäumen mit ca. 100-300 Jahren alter Mountain Hike Laoman'e Gushu (sheng) 2020
      •    Dazu Kontrast, mittelalter Liming, relativ günstig Liming Early Spring Silver Hair (sheng) 2009
      •    Und wer keine Lust auf gepressten Pu-erh hat, dem kann hier geholfen werden Loser Pu-erh Tee Banpen (sheng) 2020
      Bei Fragen und Anregungen gerne immer Mail oder WhatsApp an uns.
      HIER gehts zum Shop
      Viele Grüße, Chris

       
    • Von tom84123
      Hallo zusammen,
      da ich durch meine Recherche im Internet bisher nichts dazu gefunden hab, versuche ich es mal hier im Forum.
      Ich trinke gerne nachmittags grünen Tee (japanischer Sencha, BIO, bei einem Teekontor bestellt), zum einen aus Gründen des Genusses, zum anderen um ausreichend zu trinken. 
      Vermehrt konnte ich jedoch nun schon beobachten, dass mir der Teegenuss (1-2 Tassen reichen), eine Art schummriges Gefühl beschert, ähnlich einer Müdigkeit oder leichten Trunkenheit. Es geht mir dann nicht schlecht, aber es ist eben ein deutlich merkbares Gefühl vom Kopf, welches meine Konzentrationsfähigkeit negativ beeinflusst. Da dieses Gefühl vor dem Tee nie vorhanden ist und ich das Ganze schon mehrfach (über bestimmt 2-3 Monate) festgestellt hab, kann ich von einer gewissen Korrelation sprechen.
      Der Tee zieht nicht übermäßig lange (exakt 2min), auch die Brühtemperatur stimmt (70°C), so dass es mir hier komplett an Möglichkeiten zur Erklärung fehlt.
      Habt ihr irgendeine Erklärung hierfür?
       
      Viele Grüße
      Tom
  • Neue Themen

×
×
  • Neu erstellen...