• Ankündigungen

    • Joaquin

      WICHTIG: Regeln zu den Foren Tee Geschäfte, Läden + Shops   15.11.2015

      Bitte beachte die folgenden Punkte: Hier dürfen nur Tee Geschäfte, Läden und Tee Shops behandelt und eintragen werden, wo man primär Tee und Teeutensilien kaufen oder auch trinken kann. Pro Geschäft nur ein Thread. Maximal ein Link/URL. Die Zuordnung der Geschäfte in den einzelnen Foren, erfolgt bei physikalischen Geschäften aufgrund ihres geographischen Standortes und bei Internetshops aufgrund der Ortsangabe im Impressum. Titel: In den Foren mit Postleitzahlen oder der Bereich "...Österreich + Schweiz", sollte der Titel so gestaltet werden: Stadtname - Geschäftsname Im Forum "...sonstiges Ausland", sollte der Titel so gestaltet werden:: Ländername - Geschäftsname Ansonsten sollte der Titel nur aus den Geschäftsnamen bestehen. Das Pushen des eigenen Threads wird der Fairness wegen mit Schließung geahndet. Links mit Ref-IDs werden kommentarlos gelöscht.  

Empfohlene Beiträge

Hab mich gerade etwas erneut und nun genauer durch jenen Shop gestöbert, was mich wirklich massiv irritiert sind die Preise, weil diese meist verdammt günstig sind. Hat jemand eine Hintergrund info warum? Denn selbst für "Direkt von der Quelle-Preise" ist dies sehr günstig, nicht mal Yunnan Sourcing ist so billig. 


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie machen mMn auf gut und günstig, d.h. z.B. kein exorbitantes gs Material.


Aber die Kosten beispielsweise für die paar wenigen etwas einfacheren gs haben sich auch


bei ihnen knapp verdoppelt, ist aber schon ne Weile her. Einschenken tun z.B. aber auch


noch etwas die Versandkosten, gem. Erfahrungswerten mehr als jeweils automatisch berechnet wird.


Kannen haben sie wieder etwas aufgerüstet. Hmmm, die Rechteckige ... wenn ich noch keine


für alten Sheng / Shou hätte ...


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin ja etwas dran, vielleicht hat es der eine oder andere bemerkt,


die Betreiber der einzelnen einschlägig bekannten Shops etwas genauer unter die Lupe zu nehmen,


um deren Selektion, Connections und Preise ein ganz klein wenig besser nachvollziehen und einordnen


zu können. Entgegen der Erwartung beim Betrachten der About-Seite, wo man sagen wir mal mindestens


zu denken geneigt ist, es handelte sich um einen "eingefleischten" chinesischen Betreiber aus


Kunming, Yunnan, ist der Betreiber aber effektiv ein Tscheche. Das ist natürlich nichts negatives


an sich will ich ganz klar betonen (!!), aber z.B. der Einkauf von insb. alten Spezialitäten ist bestimmt doch


noch eine zusätzliche Herausforderung, wenn schon die einheimischen Profis regelmässig zu beschissen


versucht werden, wie wir aus verschiedenen Dokus und ich ebenfalls aus Augenzeugenberichten mitgekriegt habe.


Hier noch das wohl beste Foto vom Betreiber. Es kommt mir aber irgendwie so vor, dass sich der Betreiber


sehr gut akklimatisiert hat, auch der Shop wirkt für mich irgendwie sehr chinesisch.


Aber letztlich kochen doch alle mit Wasser. Oder vielleicht ... kocht es sich doch besser mit Blut?



@Topic: Ich bin noch immer versucht, endlich mal noch diesen Laos Sheng zu versuchen.


Offline-Gushu's Bericht war einfach zu unaufschlüssig! :ph34r:


Vielleicht teilt ihn jemand. Wenn er nicht so toll ist. :rolleyes:^_^


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Turtle, wie konkret sind denn Deine Absichten bezüglich des Laos-sheng? Hab´ selbst 1-2 Sachen im Blick,


                     im Falle eines Falles könnten wir ja gemeinsam bestellen? Oder es machen noch welche mit, wie etwa


                     vor einem Jahr...



Tobias


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir würden eigentlich schon 20g davon reichen, um den mal zu testen, aber


die 20$ oder so fixen Versandkosten von China nur für eine Probe. :rolleyes:


Also falls du/ihr eine Bestellung absetzt, sehr gerne eine Probe davon


für mich der Bestellung hinzufügen! Oder einen kleineren Anteil am Fladen


näme ich auch, falls du/ihr einen Ganzen nehmt ... etwas zum Entlohnen


würde sich bestimmt auch finden lassen.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

...ich schaue schon seit einem Monat immer wieder in den shop, da ich neben Tee auch solche Dinge wie neue Tüten


   und Papier für meine Kuchen bräuchte. Insofern würde ich hier einfach mal allgemein eine Anfrage zur Sammelbestellung


   stellen. Tees, die ich interessant finde:




http://www.chawangshop.com/index.php/pu-erh-tea/aged-puerh/2004-dehong-raw-puerh-brick-500g.html



http://www.chawangshop.com/index.php/pu-erh-tea/aged-puerh/1997-cnnp-big-red-mark-raw-puerh-cake.html



http://www.chawangshop.com/index.php/pu-erh-tea/aged-puerh/2001-cnnp-private-order-7542-raw-puerh-cake-357g.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wow, wusste garnicht dass die auch in diesem Preissegment unterwegs sind.

Tobias, diese Tees finde ich für eine Sammelbestellung äußerst interessant und Papier bräuchte ich auch noch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

von dem LiuBao hätte ich auch gerne was



sagt ihr mir dann Bescheid wie das mit der gemeinsamen Bestellung abläuft


bearbeitet von Moni_F

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

...wir können ja zwei Tage warten mit der Bestellung, muss auch nicht riesen groß werden.



Irgendwie vermute ich hinter dem LiuBao ein gutes Teechen...


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kurze Nachfrage: wie ist denn hier Sammelbestellung konkret gemeint? Jeder sagt, was er mitbestellen würde oder geht es um die Aufteilung von Bings (wie z.B. bei Anima_Templis Zhencang Hongyin Aktion)? Ich meine, der 7542 ist ja preislich nicht von schlechten Eltern ;) Und der Liu Bao ist lose.




Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

...der Auslöser für meine Überlegungen war der "Dehong 2004", den Steve in die Box gepackt hat. Den würde ich fast schon


   in die Ecke der 90er sheng einordnen und das bei 500g für 40$. Den könnte man auch gut teilen, und hätte in etwa die Menge


   eines normalen brick für ungefähr 15€



...bei den cakes müsste man mal schauen, wer Interesse hat. Diese red-mark von ´97 war schon ausverkauft und wird anderswo


   für etwa das doppelte angeboten.



...bei den losen Tees kann man ja soviel bestellen wie es für einen selbst passt.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also von dem Dehong 2004 würde ich einen Teil nehmen.



Von den cakes höchstens ne sehr kleine Menge. Aber dafür finden sich wohl zu wenige, um einen ganzen cake zu teilen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

...das mit den cakes war auch bloß, um mal zu zeigen, was so alles zur Auswahl steht. Einige sind in letzter Zeit

   doch vermehrt an solchen Kuchen interessiert.

...wir können mit dem "Dehong" ja mal abwarten, wer noch möchte und schauen dann ob 1 oder 2 bricks.

Der hier ist bestimmt auch ganz interessant:


http://www.chawangshop.com/index.php/pu-erh-tea/ripe-shu-puerh/2007-longyu-brand-bulangshan-jin-cha-ripe-250g.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Tobias: Von dem 97 Red Mark habe ich noch eine kleine vernachlässigte Probe hier liegen. Ich werde ihn heute oder morgen mal testen und dann berichten. Das Aroma ist jedenfalls vielversprechend.



An dem Liubao und weiteren Mengen des Dehong bin ich auch interessiert. Folgenden Tee habe ich auch mal ins Auge gefasst:


http://www.chawangshop.com/index.php/hei-cha/shaanxi-hei-cha/2012-shaanxi-hand-made-fu-cha-zhu-dark-tea-700g.html


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin ja etwas dran, vielleicht hat es der eine oder andere bemerkt,

die Betreiber der einzelnen einschlägig bekannten Shops etwas genauer unter die Lupe zu nehmen,

um deren Selektion, Connections und Preise ein ganz klein wenig besser nachvollziehen und einordnen

zu können. Entgegen der Erwartung beim Betrachten der About-Seite, wo man sagen wir mal mindestens

zu denken geneigt ist, es handelte sich um einen "eingefleischten" chinesischen Betreiber aus

Kunming, Yunnan, ist der Betreiber aber effektiv ein Tscheche.

Weil ich gelegentlich zu meinen Bestellungen noch Fragen hatte, habe ich rausgefunden, dass der tschechische Honza den Shop nicht allein betreibt, sondern einen chineschen Partner (oder Partnerin?) hat, und der Shop zu zweit betrieben wird. Die Korrepsondenz mit den westlichen Kunden erledigt überwiegend der tschechische Partner, als es aber mal um Details zum Versand ging, habe ich mir auch mit der der chinesischen Hälfte geschrieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Übrigens, das Zerteilen des Ziegels könnte schwierig werden - der ist trotz dem Alter und der Feuchtigkeit steinhart. Nicht Xiaguan-Steinhart aber ziemlich fest.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich warte mal bis fix fest steht, welche Tees genau bei der Sammelbestellung bestellt und aufgeteilt werden.



Eventuell nehme ich dann auch etwas. Vor allem die älteren Konsorten interessieren mich!


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann beziffere ich auch mal meine Wünsche:



Vom Dehong würde ich 100g nehmen (wenn noch mehr über ist auch bis zu nem halben Ziegel)



Von dem Pilz würde ich einen halben Pilz nehmen (oder wenn es nicht aufgeht auch einen ganzen)


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Tobias: Mir gefällt dein Optimismus :D

Die beiden CNNPs würde ich übrigens auch nehmen.


D.h. den 2001er und den von 1998

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden