Empfohlene Beiträge

Gestern habe ich einen echt genialen Shop entdeckt der wirklich nur so vor Auswahl strotzt. Dieser ist aber in Russland und ich frage mich ob es zu Komplikationen kommen kann, wenn man aus Russland in die EU bestellt. Habt ihr schon mal etwas aus Russland bestellt? Mich würde der Shop sehr reizen, da sie auch sehr auf Qualität abzielen, ihre Sorten und Keramiken selbst vor Ort in China sourcen und schon eine lange Erfahrungsgeschichte und Liebe zum Tee vorzuweisen haben. hier der Link zum Shop - moychay

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also zu dem Shop selber kann ich jetzt nichts genaues sagen. Aber ich warte jetzt schon einige Zeit auf eine Keramiksendung aus Russland. Habe ich glaube ich am 16.02 bestellt.

Seit dem 22.02 hängt sie wohl an der Deutschen Grenze fest.

Ich kann dich ja mal auf dem Laufenden halten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also im Moment machen die Herrschaften nicht gerade den besten Eindruck. Vor zwei Tagen habe ich meine Bestellung getätigt und Paypal als Zahlungsmethode genommen, bei dieser wird man aber leider nicht gleich zu Paypal weitergeleitet, sondern man muss auf eine Email des Händlers warten, diese kam bis jetzt nicht. Nichts!

Obwohl meine Bestellung bestätigt war und eigentlich fix ist, wurde schon ein Tee aus meiner Liste in der Zwischenzeit ausverkauft - finde ich echt großartig! (Sarkasmus!)

Ich warte noch bis morgen, wenn bis dahin nichts kommt können sie sich ihre Bestellung in die Haare schmieren, den so macht man echt keinen guten ersten Eindruck. Wenn das schon so läuft bevor man überhaupt erst bezahlt hat, will ich nicht wissen wie es dann weitergeht mit dem verschicken des Pakets <_<

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb VanFersen:

Obwohl meine Bestellung bestätigt war und eigentlich fix ist, wurde schon ein Tee aus meiner Liste in der Zwischenzeit ausverkauft - finde ich echt großartig! (Sarkasmus!)

Immerhin könnte es sein, dass Du die letzte Portion bestellt hast und der Tee jetzt gerade wegen Deiner Bestellung ausverkauft ist?

Abwarten und Tee trinken! Schimpfen bringt eh nix ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein eben leider nicht, der Tee wurde schon von meiner Rechnung abgezogen, also ich würde nun genau um den Betrag den der Tee ausgemacht hätte, weniger bezahlen. Ich war anscheinend nicht der Glückliche der den Rest bekam - (wobei es hier wieder die Frage ist ob ich nicht doch der Glückliche war, der nicht den Krümmelmist bekommen hat :D hahaha)

bearbeitet von VanFersen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also Tee habe ich noch nicht in Russland bestellt, aber schon 3-4 mal Bücher. Das hat eigentlich immer ohne Probleme geklappt. Einmal musste ich zum Zoll, die andere Male ging alles ohne Probleme. Dauert halt auch seine Zeit von Russland...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Freund, der mit medizinischen Gerätschaften rund um die Welt seinen Handel betreibt, hat mir schon nichts Gutes berichtet, wenn es um Geschäfte mit Russland geht - und leider scheine auch ich (erneut) nicht gerade mit großem Glück gesegnet zu sein, wenn es um Bestellung und Tee geht. Bezahlt habe ich schon vor zwei Tagen und die Herrschaften haben eine Arbeitsmoral die bei weitem und fernab von unserer oder der asiatischen liegt. Wegen jedem Mist muss man sie erinnern, nachbohren und dahinter sein und das nervt immens.

Zuerst habe ich meine Bestellung aufgegeben - danach hätte ich eine Antwort bekommen müssen wegen Paypal Daten - diese kam erst 3 Tage später, als ich erneut nachgefragt habe, was nun los sei! - Dann hieß es "Sorry wir haben wohl deine Bestellung übersehen" - na toll.

Nun hatte ich endlich die Paypal daten und hab das Geld vor zwei Tagen überwiesen, seither wieder Funkstille. Auch mein Bestellstatus auf deren Homepage steht immer noch auf "Nicht bezahlt" - Also hab ich wieder eine Email heute morgen versendet. Und bisher wieder keine Antwort. Sorry, aber ich hasse sowas. Wenn man kein Geschäft führen kann, dann soll man es einfach lassen, da hilft auch die tolle Auswahl nichts. Ich werd noch bis max. Dienstag warten, dann schreibe ich ihnen noch eine Email dass sie sich den Tee in die Haare schmieren können und ich mein Geld wieder haben will. Sollte das nicht reibungslos klappen, wird der Paypal-Käuferschutz eingeschalten.

Langsam bin ich echt wieder soweit dass ich nur noch auf altbekannte und bewerte Shops zurückgreife und nichts Neues mehr ausprobieren will - irgendwie ist in letzter Zeit echt der Wurm im Apfel oder in dem Fall im Tee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@GoldenTurtle - schon eine ganze Weile. Neben Wuyi, Dancong und generell Oolongs - hab ich Shu am liebsten. Sheng trinke ich auch sehr gerne, wenn sie wirklich gut sind, aber mehr liegt mir die dunkle Macht :D - ich wusste wiederum gar nicht das du auf Instagram unterwegs bist - kann man dich dort auch unter ozeanisch tierischer Namensgebung finden oder bist dort nur Inkognito unterwegs ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr geehrter Herr von Fersen

Es ist mir eine verschwindend geringe Ehre, Sie im Gestirnskreis der erleuchteten Irrlichter der Nacht willkommen zu heißen, dessen Generalsekretär und Putzfrau meine besondere Wenigkeit zu ehren die Habe isst, aber wir wollen uns nicht in den Details verraspeln. Daß Sie gleich zu Beginn Ihres Amtsantrittes als Novize des Ordens einen Shu mit dem unbekömmlichen Namen "Pretty Girls" verkostet haben ist uns leider übel aufgestoßen. Aber wenn der Shu noch frisch in den Adern pulsiert, wie die Urgroßmutter meiner Enkelinnen mütterlicherseits jeweils gerne zu sagen gepflegt hätte, wenn Sie denn in unseren besonders Genuss gekommen wäre.. wie gesagt, raspeln, auf jeden Fall genießen Sie noch die Narrenfreiheit der Frischlinge. Die grauen Eminenzen drücken noch alle drei Augen zu. Mit dem ständigen Rumgezeter muss jetzt aber Schluss sein, als teils anständiger Orden können wir uns das nicht leisten in den Augen der Öffentlichkeit. Bitte entnehmen Sie dem nachfolgend verlinkten Dokument, welche Shugröße Sie als Frischling in der Welt des Tees tragen sollten, Sie sind halt mit großen Füßen zur Welt gekommen, jetzt beklagen Sie sich nicht auch noch darüber, herzlichen Dank.

 

Dokument gültig ohne Unterschrift

 

bearbeitet von Der-Große-Shu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Gleiche Inhalte

    • Von Manfred
      Im Juni schrieb @cml93 in diesem Beitrag: https://www.teetalk.de/forums/topic/6680-japan-urlaub-tee-tipps-gesucht/?do=findComment&comment=89310  über ein Teegeschäft in Kyoto, welches besonders guten Sencha zu besonders günstigen Preis anbieten soll. Da ich in diesem Sommer nach Japan und auch Kyoto gehen wollte, fragte ich genauer nach. Dabei ergab sich, daß Christian zu derselben Zeit in Kyoto sein würde wie ich, und er bot mir an, ihn zu begleiten, wenn er einen Teebauern besucht, von dem er Tee bezieht. Wir verabredeten uns also, und am 13. August war es dann so weit. Da der Ausflug außerordentlich informativ war, möchte ich meine Eindrücke hier in mehreren Beiträgen etwas schildern.
      Der Ausflug begann damit, daß Christian und ich uns vor meinem Hotel trafen. Wir wurden dann von Christians japanischen Freunden mit dem Auto abgeholt. Ich war beeindruckt, daß Christian fließend japanisch spricht; er hat vorher drei jahre in Japan gelebt.
      Wir fuhren als erstes zum Geburtshaus von Souen Nagatani in Ujitawara, einem Teeanbauort südöstlich von Uji. Nagatani (geb. 1681)  spielt in der Entwicklung des japanischen Tees eine große Rolle. Er hat die Herstellungsmethode verbessert, indem er das Dämpfen und das Rollen des Tees eingeführt hat. Durch das Rollen beim Trocknungsvorgang bekommt der japanische Grüntee sein typisches nadelförmiges Aussehen. Soweit ich es nachgelesen habe, war der vor Nagatani produzierte Tee braun, durch die neue Methode wurde die Frische bewahrt.
      Das Haus liegt sehr abgelegen und gefiel mir sehr gut. Ich füge hier ein paar Photos ein:
      .
      Gedenkplatte für Souen Nagatani

      Das Haus

      Pavilion bei dem Haus


       Das Innere des Hauses.
      In einem nächsten Beitrag möchte ich über den Besuch bei Herrn Shimooka berichten, einem sehr erfolgreichen Teebauern, der uns u.a. einen preisgekrönten Sencha anbot.
      Oh, jetzt kann ich nicht mehr korrigieren, im letzten Satz muß Sencha durch Gyokuro ersetzt werden. Sorry.
    • Von Manfred
      Gemeinsame Teeverhostung bei Herrn Shimooka
      Das Bild wurde mir freundlicherweise von Cristian  (@cml93) überlassen.
    • Von Manfred
      Das Geburtshaus von Souen Nagatano
      Das Bild wurde mir freundlicherweise von Cristian  (@cml93) überlassen.
    • Von Manfred
      Herr Shimooka gießt Gyokuro ein
    • Von Manfred
      Die Ventilatoren zur Luftumwälzung über der Plantage an kalten Tagen
  • Neue Themen