Jump to content

Recommended Posts

Hallo,

 einer meiner Testsubin, den ich eigentlich vorbildlich verwende, hat einiges an Rost angesetzt. Mit Grüntee (Matcha) auskochen habe ich schon probiert. Hilft kurzfristig (Rost schwärzt sich) aber Rost kommt immer wieder zurück. Der Rost macht mir allerdings auch gar nicht viel aus.

Meine eigentliche Frage: Auf dem Boden des Tetsubin haben sich an vielen Stellen kleine weiße Punkte angesammelt (Foto). Kann jemand sagen, was das ist? Und ob es Aktivitäten meinerseits notwendig macht?

IMG_20200216_133301.jpg

Link to comment

Tippe auch auf Ablagerungen von Kalk und/oder irgendwelchen Mineralien. Die bilden manchmal spannende Formen, hab ich im Edelstahlwasserkocher mit unserm harten Wasser festgestellt, wenn ich es nicht filtere. Fängt meist mit kleinen Kügelchen an, die dem nicht unähnlich sind, was ich auf deinem Bild erahne. Falls du hartes Wasser hast, würde ich es nicht ungefiltert im gusseisernen Kessel verwenden, wenn du nicht irgendwann eine Tropfsteinhöhle haben magst ;)

Der "Schnee", also eine feine, gleichmäßige Schichtablagerung soll ja hingegen als positiv und schützend gelten. Mit gefiltertem Wasser sammelt der sich gerade in meinem Kessel nach und nach.

Von Säuren im Zusammenhang mit Gusseisen meine ich mich nur an abratend Hinweise zu erinnern.

Mit dem grünen Tee und dem Rost gings mir übrigens genauso wie dir. Ich glaube, es war miig, der damit aber tatsächlich eine langanhaltende Wirkung erzielt hat.

Link to comment
vor 3 Stunden schrieb Manfred:

Was für Wasser verwendest Du denn? Könnten das Kalkflecken sein?

Leitungswasser. Aber wir haben sehr weiches Wasser. Den normalen Wasserkocher habe ich noch nie entkalken müssen.

vor 3 Stunden schrieb weng:

Ich nehme an, daß es sich um Kalk handeln wird. Wenn ja, dann sollten die Flecken mit Essig- oder Zitronensäure (Kaffeemaschinenentkalker) weggehen.

Echt, Säure im Tetsubin? Bisher hat die Innenseite meiner Tetsubin nur Wasser und grüner Tee berührt.

vor 12 Minuten schrieb miig:

Ja ich hab Rost damit gilut deaktiviert. Kommt schon ein bisschen, aber der richtig aggressive, hellrote Rost nicht mehr.

Denk auch dass das Mineralablagerungen sind und kein Handeln nötig ist.

Ich habe auch so einen leichten gleichmäßigen Grauschleier (eher weiß) auf dem ehemals tiefschwarzen Boden. Da ging ich davon aus, dass das die "positiven" Mineralblagerungen sind.

 

Was ich mich immer gefragt habe, wenn ich jetzt mit grünem Tee "entroste", mache ich auch diese Schicht kaputt?

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...